Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Grenzen Alte Republik/Imperium?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Chewbacca, 13. April 2005.

  1. Chewbacca

    Chewbacca Wischmopp

    Ich möchte mal wissen ob die alte Republik genauso groß war wie das Imperium in seiner Blütezeit.

    Weil ich mal in einer Diskussion in einen andere Forum gelesen habe das die Republik zur Zeiten der Hyperionkriege sich bis zum "Outer Rim" erstreckte. Ähnlich wie später das Imperium.

    Auf der anderen Seite habe ich gehört das das Imperium erst nach EP 3 richtig angewachsen und expandiert ist.

    Und wie wurden die Planeten der alten Republik früher beschützt. Hatten die eine universelle Armee wie später die Clonetruppen oder hauptsächlich planetare Selbstverteidung?

    Wurde nur dann eine universelle Armee ins Leben gerufen wenn es größere Konflikte gab? Ähnlich wie in Ep II die Clonetruppen?

    Weil ein paar Jedis alleine konnte kaum alles kontrollieren oder?
     
  2. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    Naja... du gibst dir die antworten ja schon fast selber *g*

    zur sache mit der Armee: die Jedi waren die "polizei" der Republik. sie sind zu konflikten gerufen worden und haben diese geschlichtet.
    dass ihnen das immer schwerer fällt merkt man ja in den Filmen ;)

    Vor den Klontruppen hat die Republik keine Armee. Deshalb wird in Ep2 ja auch soviel diskutiert darüber ob eine ins Leben gerufen wird (ein Grund, warum Amidala unbedingt auf Coruscant bleiben will)

    Zur Größe Imperium/Republik.
    Ich sehe da keinen Widerspruch. Die Republik war zur Zeit der entstehung ja gespalten (Republik und Separatisten) von daher kann das Imperium schon die Größe erreichen, die die Republkik mal hatte indem es expandiert.
     
  3. Anakin\Vader

    Anakin\Vader Jedi Ritter und Lord der Sith

    Tatoonie gehöre nie zur Republik, in Ep4 erscheint es aber so, als gerhöre Tatoonie zum Imperium, wenigsten sind dort ST.

    Das sollte ein Beispiel sein, dass das Imperium größer als die Republik ist.
     
  4. Chewbacca

    Chewbacca Wischmopp

    Naja, habe ein wenig spekuliert! ;)

    Nicht nur schwer fallen - das ist der größte Zweifelpunkt. Wenn die Republik Hunderttausende oder sogar Millionen Welten hatte, wie wollen die Jedis soviel schützen?

    Es waren doch nur ein paar tausend JEdis oder?




    Nein, ich meinte das es früher sowas ähnliches war. Bei den Clonetruppen war es ja sowieso von Sidious eingefädelt um einen Vorwand für solch eine Armee zu liefern. Der Krieg gegen die Seperatisten mit Count Dooku abgesprochen.

    Also das früher z.B zur Zeit der Hyperion Kriege auch Soldaten rekukiert wurden. Weil ein paar Jedis können doch nichts soviel allein regeln?!?



    Hat es also schon immer Seperatisten gegeben?

    Und das Imperium unter Palpatine hat später einfach die alten Republiksysteme übernommen und die Seperatistenplaneten erobert?

    Interessant. Das wußte ich auch nicht. Aber was machen Belagerungstruppen dort wenn der Planet nicht denen gehört?


    PS: Wer hat in den Hyperionkriegen gegeneinander gekämpft? :confused:
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2005
  5. Anakin\Vader

    Anakin\Vader Jedi Ritter und Lord der Sith

    Es waren 10.000Jedi und
    natürlich hat das Imperium Tatoonie eingenommen.
     
  6. Chewbacca

    Chewbacca Wischmopp

    Naja, die können doch nicht in der alten Republik alleine für Ordnung gesorgt haben oder? :)

    Aber davor sozusagen als Symbol das noch nicht alles ihnen gehörte?
     
  7. Anakin\Vader

    Anakin\Vader Jedi Ritter und Lord der Sith

    Richtig, 10.000 jedi reichen nicht aus, aber es waren jedoch deutlich mehr als 1.000

    Es könnte ein Symbol sein von GL, dass das Imperium jede Welt, egal wie unwichtig, unterworfen hat.
     
  8. Chewbacca

    Chewbacca Wischmopp

    Naja, ich habe vorher extra gesagt einige Tausend weil ich die Zahl nicht genau kannte! ;)

    Und grob gesehen war es dann damit nicht verkehrt.

    Trotzdem, ob 1000 oder 10000 - meine Frage ist immer noch nicht beantwortet.

    Du hast doch vorher betont das Tantoine eben noch nicht zum Imperium gehörte.
    Und als Grund...

    verstehe ich ehrlich jetzt nicht so richtig. :konfus:

    Wenn ist letzterers doch logischer.....und damit auch das was ich gesagt habe...
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2005
  9. Anakin\Vader

    Anakin\Vader Jedi Ritter und Lord der Sith


    Dann habe ich mich verlesen und dachte du meintes 1000 Jedi.

    Ich bin mir zu 99% sicher, dass Tatoonie zum Imperium gehört.
     
  10. Chewbacca

    Chewbacca Wischmopp

    Ne. Nochmal zu der Frage: Wie konnten 10000 Jedi bei sovielen Planeten für Ordnung sorgen?

    Das verwirrt mich jetzt etwas. Vielleicht reden wir aneinander vorbei. Du hattest zuerst geschrieben


    Zu wem gehörte er dann? :D

    Du meintest wohl das er nie zur Republik gehörte, aber zum Imperium. Oder? ;)
     
  11. Darth Ratte

    Darth Ratte Botschaftsadjutant

    hmm...gehört tatooine wirklich zum imperium? ich dachte die ST wären nur da, weil die nach den Droiden aus der Kapsel gefahndet haben. Ansonsten wird der Planet ja eigentlich von den Hutts kontrolliert...
     
  12. Anakin\Vader

    Anakin\Vader Jedi Ritter und Lord der Sith

    Richtig. Genau das meinte ich.
     
  13. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Auf dem Gipfel seiner Macht kontrollierte das Imperium 1 Million Hauptwelten und 50 Millionen Kolonien, Protektorate und Lokale Regierungen. In wievielen Sonnensystemen ist dabei offen (es kann ja mehrere Siedlungen/Welten in einem System geben z.B. Corellia). Sektoren wie der Hutt-Raum, die Zentralität, der Hapes-Cluster waren Klientel-Staaten.

    Die Alte Republik dürfte wesentlich kleiner gewesen sein. Zum einen verfolgte sie keine aggressive Expansions-Politik, zweitens hatten ihre Mitglieder einem gewissen gesetzlichen Standard zu entsprechen (was z.B. für die Hutten unmöglich gewesen wäre) und zum dritten befand sie sich schon vor TPM im Niedergang, hat also die Kontrolle über viele Raumsektoren schon verloren.
     
  14. Ganner Rhysode

    Ganner Rhysode ungläubiger Mikrowellennutzer

    Also Tatoonie hatte auf jedenfall eine eigen Garnision.

    Natürlich konnten die Jedi nicht überall für Ordnung sorgen, ich denke mal das die Jedi eher als eine art Special Forces angesehn wurden, die den regulären Ordnungskräften hilfe leistne konnten. Bei kriegerischen auseinandersetzungen konnte die Republik, glaube ich, die Planetaren verteidigungs kräfte eines jeden mitglieds abziehn und überall einsetzen, nur eine eigene Armee besaß sie bis zu den Klontruppen nicht. Wenn ich falsch liege klärt mich auf
     
  15. Chewbacca

    Chewbacca Wischmopp

    @Fteik: Auf welche Quellen beziehst du dich?

    Möchte das nur mal so wissen..... ;)

    Und kannst du was zu den Hyperion-Kriegen sagen? Wann der anfing und wer gegen wen gekämpft hat?!?

    Nochwas: Was ist mit dieser Grenze? Outer Rim......angeblich soll sie bei der alten Republik genauso Grenze gewesen sein.

    @Anakin/Vader: OK! :cool:


    @Ganner Rhysode: Vermute ich auch mal. Das mit den Jedi als Spezialforces oder eben Anführer von regulären Kräften. Ähnlich wie bei den Klontruppen in EP II und III.
     
  16. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Wenn du den "Großen Hyperraumkrieg" meinst, der vor etwa 5.000 Jahren geschlagen und indem das erstemal in der Geschichte ein Konflikt über die weiten des Hyperraums ausgetragen wurde: nein, damals war die Republik nichtmal annähernd so groß, wie das Imperium zu seiner Blütezeit. Einen "Hyperion Krieg" gibt es nicht...

    Als die Republik ihre letzten Atemzüge (1.000 - 22 Jahre vor Yavin) tätigte war sie aber doch annähernd so groß, wie das Imperium nach Palpatine's Machtübernahme. Dennoch fehlten hier auch ganze Sektoren und vereinzelte Welten, die erst durch die Bestimmtheit des Imperiums keine andere Wahl als den Beitritt hatten.
    Das Imperium wuchs bedeutlich an und anektiert immer mehr (früher unabhängige oder noch nicht entdeckte) Welten... hier wurde der Frieden aber nur durch die Androhung von Gewalt gehalten.

    Im Grunde gab es immer eine Armee und eine Flotte, die für Kriesen bereitstand. Dies änderte sich erst nach dem Jedi-Sith War (2.000 - 1.000 vor Yavin), indem die Republik zusammenbrach und danach reformiert wurde (der Jedi Orden im übrigen auch). Die "neue" Regierung beschloß, auf eine Armee oder Fotte zu verzichten und den lokalen Truppen den Schutz der Bürger zu überlassen. Sprich: die meisten Mitgliedswelten hatten selbst einige Kampfschiffe und Soldaten, die sie im Notfall einsetzen konnten.
    Zudem gab es natürlich Polizeikräfte der Republik, die im Notfall auch für die Sicherheit der Republik eingesetzt wurden... die Jedi selbstverständlich auch.
     
  17. Chewbacca

    Chewbacca Wischmopp

    Danke für die ausführlichen Informationen Minza! :)
     
  18. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Meintest du mit Hyperion Kriege die Hyperraum Kriege? Da gabs nämlich auch mehrere davon... Great Hyperspace War (5.000 vor Yavin) und Stark Hyperspace War (44 Jahre vor Yavin).
     
  19. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    StarWars.RoleplayingGame, Second Edition.

    Ausführlichere Info unter hier:

    http://www.theforce.net/swtc/astro.html

    Nie davon gehört.

    Richtige (politische) Grenzen dürfte es nicht gegeben haben. Machen auch wenig Sinn, da das All zu groß und Hyperantriebe und Hyperkommunikation zu schnell sind. Es ist also nicht so, daß wir eine Linie oder Wand haben und die Separatisten/Rebellen sind brav auf der einen und die Republik/Imperium auf der anderen Seite. Eher dürften wir einen Flickenteppich mit verschiedenfarbigen Punkten haben. Wenn dann die meisten dieser Punkte in einem Raumgebiet zum Beispiel zum Imperium gehören (ungeachtet ungenutzter, lebloser Welten und Systeme darin) und das Imperium auch alle Hyperraumrouten in diesem Gebiet kontrolliert, dann gehört eben dieses Gebiet zum Imperium, auch wenn es eigentlich in der Hauptsache leerer Raum und ungenutzte Systeme sind.

    Die Rand-Gebiete wie Outer Rim sind die Gebiete in der die Galaxis von der Wölbung des Zentrums in die Scheibe übergeht und aus denen dann die Spiral-Arme hervorgehen. Diese Gebiete sind weniger die Grenze der Alten Republik, als vielmehr die Raumbereiche, für die sie sich nicht interessiert und die sie Organisationen wie der Handelsföderation oder der Minengilde überläßt - egal ob das den Bewohnern dort gefällt oder nicht. Man kann eine Analogie zu unserer Erde ziehen: Zentrum = Erste Welt (Europa und Amerika), Innerer und Mittlerer Rand = Zweite Welt/Schwellenländer (Osteuropa, Brasilien, China), Outer Rim = Dritte Welt (Afrika/Asien), Rohstoffreich, aber ansonsten unbedeutend.
     
  20. Chewbacca

    Chewbacca Wischmopp

    Ja sorry, weiß auch net wie ich auf "Hyperion" gekommen bin. Meinte natürlich Hyperraumkrieg.

    @FTeik: Danke für die Erklärung mit den Grenzen.

    Wobei man zwischen räumlicher Abgrenzung(grob) und Lukrativität schon differenzieren sollte oder?
     

Diese Seite empfehlen