Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Hong Kong und China-Filme

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von God of Gamblers, 31. Dezember 2004.

  1. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper

    Mich würde es mal interessieren, ob es hier noch andere HK-Film-Fans gibt...
    Falls ja, dann postet doch mal, wie ihr auf Hong Kong-Filme gekommen seid und welche ihr besonders gut findet.

    Ich weiß nicht mehr, welchen HK-Film ich zuerst gesehen habe, aber wirklich angefangen, mich dafür zu interessieren, hab ich nach Running out of Time von Johnnie To. Wirklich genialer Film, wie fast alle Johnnie To-Filme!
    Meine Lieblings-hk-Filme poste ich vielleicht, wenn sich hier auch ein paar für hk-Filme interessieren... ;)

    Ansonsten kann ich allen "nicht-hk-Film-Fans" nur empfehlen, sich mal Running out of Time anzusehen... bei mir hat der Film bewirkt, dass ich mich fast nur noch für hk-Filme interessiere... :)
     
  2. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Hmm, yoo. Also von den John Woo Filmen habe ich alle gesehen. Genialer Mann. Hollywood versaut ihn :(
    Fulltime Killer hab ich auch gesehen, war aber langweilig :D Und noch ein paar andere von To!

    Korea rul0rt HK in letzter Zeit ziemlich weg. IMHO natürlich!
     
  3. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper


    1. Jo, der gute John is schon ein toller Regisseur, aber ich find Wong Jing und Johnnie To doch noch etwas besser... (Woo is mir zu christlich... :D )
    Aber hast schon Recht... keiner seiner US Filme kommt auch nur im entferntesten an Filme wie The Killer, Hard Boiled oder A Better Tomorrow ran... am besten is von den US-Filmen noch Windtalkers...

    2. Ach, du hast ihn nur nicht verstanden... ;) :konfus:

    3. Kenn leider noch immer keinen Korea-Film... will mir schon seit langem mal einen kaufen, aber kauf mir dann doch lieber erstmal HK-Filme... *g* (hab mir heute die A Better Tomorrow Trilogy in der Remastered Collection von Fortune Star gekauft :) )
     
  4. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    1. Sind wir uns ja einig. Obwohl Face/Off mich manchmal an seine Glanzzeiten erinnert.

    2. Mehr als Shoot-Outs, an denen ich mich aber schon satt gesehen habe, bietet der Film halt nicht. Na gut, die 2 Mäünner eine Frau Geschichte lasse ich mal aussen vor, die ist einfach unterentwickelt. Total überbewertet!

    3. Oldboy dürfte eine dt. Veröffentlichung bekommen. Der Film ist in etwa das AKIRA des koreanischen Films.
     
  5. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper


    1. Face/Off ist witzig und Cage is super, aber das Ende is sowas von zum Kotzen! Das macht mir den ganzen Film zur Sau... :(

    2. Also in meinen Augen ist es eine der besten Satiren/Parodien... ich sag doch, du verstehst ihn nicht... :p ;)

    3. Naja, solange er nicht so schlecht ist wie Akira, dann werde ich ihn mir mal angucken (aber natürlich nur im Original ;))
     
  6. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    2. Der Film will aber keine Parodie sein :( Also irgendwer versteht ihn hier nicht!

    3. Akira schlecht? Ich glaub Du hast ihn nicht verstanden! :p
     
  7. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper


    2. Nicht? Allein die "Desperado"-Szene is ein Beweis dafür... erst erzählt Andy Lau von dem Film und dann spielt er ihn im Grunde nach... Genial! :)

    3. Ich hab nur mal reingeguckt... naja, und da ich sowieso nichts von Mangas halte, kann ich dem nun wirklich nichts abgewinnen...


    Ich hab gerade Bullet in the Head gesehen. Ich muss sagen, John Woo is wirklich genial. Neben The Killer auf jeden Fall sein bester, auch wenn er hart ist... :eek:
     
  8. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Hard Boiled schon gesehen?

    Hard Boiled, The Killer und Bullet in the Head sind wohl die 3 besten von Woo!
     
  9. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper


    Klar, is auch sehr gut... und diente wohl als Vorlage für Infernal Affairs... ;)
     
  10. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    ich habe früher oft die Kunfu-Filme gesehen,oder auch Jackie Chan.
    Was ich in der Jugend recht lustig fand waren die Mad Mission Filme.
    Seit einigen Jahren sehe mir allerdings kein Honkong oder China Filme mehr an.
     
  11. lain

    lain Goddess of the Wired

    Ich mag diese HK-Filme (oder genereller Asien-Filme) sehr gerne, insbesondere das Genre der Sword-Fantasy (z.b. Crouching Tiger, Hero, Azumi,etc). Mein Einstieg in dieses Genre war die Chinese Ghost Story Trilogie. Ansonsten mag ich japanische Animes (Zeichentrickfilme), da gibt es einige erstaunlich gute Filme.

    Der Akira-Film hat ein ähnliches Problem wie der Ghost in the Shell-Film: ohne den Manga gelesen zu haben tut man sich echt schwer die Geschichte zu verstehen.
     
  12. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper


    A Chinese Ghost Story 3 war auch einer der ersten hk-Filme, dich ich gesehen habe... hab ihn vor ein paar Jahren im TV gesehen und fand ihn irgendwie witzig (auch wenn die Synchro grausam ist). Mein Dad hat sich dann vor ca. einem Jahr ein paar hk-Filme gekauft, u.a. die beiden Fong Sai-Yuk-Filme mit Jet Li. Ich fand sie sehr lustig, aber richtig interessieren für hk-Filme tu ich mich wirklich erst seit ich Running out of Time gesehen habe (war aber nicht viel später als Fong Sai-Yuk).

    Worüber ich mich immer wieder aufregen kann, sind die deutschen Fassungen der Filme: Da werden bei Fong Sai-Yuk (zu deutsch: Jet Li - Der Vollstrecker) oder Tai Chi-Master die coolen Gesangseinlagen entweder gestrichen oder durch elektronisches Gedudel ersetzt! Die Synchron-Sprecher sind oft selbst zu schlecht für billige Sex-Filme und dann werden die Filme völlig sinnentstellend geschnitten... aber ich guck mir sowieso generell nur noch Original-Fassungen an, da muss ich mich damit nicht mehr rumärgern... :)
     
  13. Jiyuu

    Jiyuu Neu-Hessin

    In dem Genre kenne ich mich nicht gut aus. Aber auf einer Geburtstagsparty hat sich das Geburtstagskind in "seinem" Proogrammkino (er jobbt dort) den HK Film "Black Mask" mit Jet Li gewünscht. Der Film war Englisch synchronisiert und mit chin. UT, das war ganz witzig.
    Aber mir persönlich sagte der Film nichts, ich fand ihn viel zu brutal!
    Meine Frage: Sind alle HK- Filme so brutal? (Säureattacken, Leuten mit Rasierklingen ins Gesich schneiden etc...) Das muss doch nicht sein!

    Ein paar jackie Chan Filme habe ich auch gesehen (zumindest Ausschnittsweise), die fand ich noch ganz witzig. Weiss aber nicht mehr, welche das waren.
     
  14. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    HK Film. Es gibt Filme aus dem asiatischen Raum. Speziell auf HK Fime eingehen kann wohl niemand, weil außer Actionfilmen nicht viel aus Hong Kong rauskommt.

    In Asien allgemein ist die Filmindustrie anders. Weil dort das verständnis von Gewalt anders ist. Expilzite Gewalt darzustellen ist in Asien nicht verpöhnt, anders als in Europa. Wo man in Europa mit der Fantasie eines jeden Zuschauers spielt, und das für uns auch schon ein Grenzspiel ist, wird ein asiatischer Zuschauer konsequent mit gewaltvollen Bilder beriselt!

    Gibt sogar Regissuere die sich Gewaltfilmen verschrieben haben, aber auf höchstem Niveau. Besonders Takashi Miike ist da zu nennen. Der verpackt seine Filme mit richtig derber Gewalt.

    Natürlich gibt es in asien auf Dramen, Komödien und sowas, ganz ohne Gewalt. Die sind aber nicht so populär außerhalb von Asien. Bekannter vertreter dieser Filme heißt "My Sassy Girl aus Korea!
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2005
  15. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper


    Doch, es muss sein... ;)
    John Woo zum Beispiel benutzt es als Stilmittel... da spuckt Chow Yun-Fat schon mal ´nen Liter Blut, nachdem er einen Tritt in die Fresse bekommt (A Better Tomorrow), oder bei Ching Siu-Tung verstümmelt Jackie Cheung ein paar Diebe (A Chinese Ghost Story III - is ´ne Komödie ;))
    Ich habe kein Problem mit Gewaltdarstellung in Filmen... es ist doch nur Kunst-Blut! Deshalb finde ich es auch Sch****, dass in D Filme nach dem Kunstblutverbrauch und nicht nach psychischer Gewalt eingestuft werden (The Shawshank Redemption is ab 12!!!)

    Naja, aber wenn es einen stört, dann muss man die Filme ja nicht gucken... ;)
    Ich persönlich mag Filme, die auch mal etwas brutaler sind... :D
     
  16. Jiyuu

    Jiyuu Neu-Hessin

    Hier stimme ich Dir zu. The Shawshank redemption ist wirklich nicht ohne! Hat mir aber dennoch gefallen.

    Natürlich kann ein Actionfilm nicht ohne Gewalt auskommen und ich gucke ab und zu schon Filme, "wos mal ordentlich kracht." Aber ich mags halt nicht übermäßig brutal- "saubere" Action eben. Deshalb sehe ich auch kaum Horrorfilme. (Großaufnahmen von Amputationen etc. sind nicht so mein Fall... *g*)

    Black Mask "musste" ich mitgucken, die Kung Fu Szenen waren auch ganz ok, aber das mit der Säure hätte echt nicht sein müssen...
     
  17. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ich war früher ein absoluter Fan von "Mad Mission" und mag die Filme heute noch. Jackie Chan hat einige gute Filme gedreht und es gibt feine Easternklassiker wie "Die 36 Todeskammern der Shaolin" oder "18 Kämpfer aus Bronze", die wirklich eine gute Story haben. Mit moderner Hongkong Action habe ich hingegen so meine Probleme. Mit dem Härtegrad der Filme habe ich als Horrorfan kein Problem, aber mir gefällt die Inszenierung in vielen Fällen einfach nicht. Mir sind zum Beispiel diese Kampfszenen mit den Drahtseilen zu absurd... gefällt mir beim besten Willen nicht. Tiger & Dragon zähle ich sogar zu den miesesten Filmen der letzten Jahre (nicht nur wegen der Luftakrobatik....). Die Frühwerke von John Woo habe ich noch nicht gesehen (geschnitten wollte ich nicht, uncut hatte ich noch keine Gelegenheit). Japanische Filme haben bei mir jedenfalls die Nase vorn.
     
  18. Padme Naberrie

    Padme Naberrie *vermißt einen linken Schuh*

    Ich habe mir jetzt schon öfters mal Manga-Verfilmungen (z. B. letztens "Princess Blade") angesehen (oder auch Akira, der oben schon genannt wurde), aber ich bin für diese Filme wohl zu blöd oder so. Ich kann die mir angucken und das mit der Gewalt ist zwar schon stellenweise hart, aber ich kann es noch aushalten. Nur bei der Story komme ich irgendwie nicht mit. Die Bilder sind schon ästhetisch bei Tiger & Dragon z. B.), aber wenn der Film fertig ist, denke ich mir immer "Okay, und was sollte mir dieser Film jetzt sagen?". :alien Irgendwie geht mir die Philosophie, die dahinter steht, ab... *shrug*
     
  19. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    HK Filme waren wirklich mal mein absolutes Lieblings-Kino, vor allem das Heroic Bloodshed und das Sword and Fantasy Genre.
    Angefangen hat es mit "Chinese Ghost Story" und den "In the Line of Duty" Filmen. Meine absoluten Lieblingsfilme aus dem Bereich sind "Bride with the White Hair", "Heroic Trio" und natürlich die "Better Tomorrow" Trilogie, aber im allgemeinen kann man alles von John Woo, Tsui Hark und Ringo Lam empfehlen ? von Ringo Lam vor allem "Hard Contact", ein absoluter Klassiker des Gangster Genres.
    In letzter Zeit fand ich das HK Kino aber ziemlich enttäuschend und ausgelaugt. Der einzige gute Film jüngerer Geschichte ist "Infernal Affairs", aber der ist zugegeben richtig gut ? unbedingt anschauen!
    Das koreanische Kino ist dafür um so mehr auf dem Vormarsch!

    @ Danny
    Ich kann dir in Sachen Korea auf alle Fälle "Shiri" und "Joint Security Area" empfehlen. Beide sind wirklich sehr gut. Aber auch "Say Yes", "Bichunmoo", und natürlich "Old Boy" sind hervorragend gemacht.

    @ Jiyuu
    In HK werden alle möglichen Filme gedreht, auch ganz harmlose Komödien und Dramen, aber das besondere an HK Filmen (oder Filmen aus Asien im allgemeinen) ist die dargestellte Gewalt.
    Die anderen Filme unterscheiden sich inhaltlich und stylistisch zu wenig vom herkömmlichen Mainstream Kino und die geringen Production Values machen einen breiten Export unrentabel. Wenn du dir die Mühe machen willst kannst du aber mal "Healing Hands" suchen und anschauen - oder Tampopo. Meiner Meinung nach der beste japanische Film aller Zeiten (mit Ausnahme der Kurosawa Filme ;))
    Oder auch ein paar Wong Kar-Wie Filme, wobei die auch nicht ganz ohne Gewalt auskommen und zum Teil etwas langatmig ausfallen. Vor kurzem lief erst wieder Chungking Express im Fernsehen ? meiner Meinung nach sein bester Film.

    @ Master Kenobi
    Bei Tiger & Dragon halte ich es mittlerweile wie Taratino. Der meinte in einem Interview einmal, dass er den Film zunächst auch gehasst hat, aber dann ist er sich gewusst geworden wie wichtig der Film war, weil er das HK Kino einer breiten Masse zugänglich gemacht hat.
    Wenn nur wenige Tiger & Dragon Fans sich ein paar Shaw Brother Filme anschauen, dann hat der Film schon seinen Zweck erfüllt.

    Japanische Filme find ich allgemeinen zu krank. Da gibt es wirklich nur ganz wenige die man sich mehr als einmal anschauen kann.
     
  20. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper

    @Batou: Also ich finde sowohl alte, als auch neue hk-Filme gut... die besten Johnnie To´s sind nämlich imo die neueren (Running out of Time, Fulltime Killer, Help!!!), ansonsten kenne ich allerdings auch eher alte Filme... Die lustigsten Filme macht auf jeden Fall Wong Jing! God of Gamlber´s Return zählt zu meinen absoluten Lieblingsfilmen, genau wie Colour of the Truth, der jedoch etwas ernster ist (BTW: eine der besten Rollen von Anthony Wong). Solltest du den noch nicht kennen, dann solltest du dir den unbedingt angucken. ;)

    Jo, JSA wollte ich mir mal kaufen und Bichunmoo hab ich letztens bei eBay beobachtet, aber nicht gekauft... vielleicht hole ich das demnächst mal nach...
     

Diese Seite empfehlen