Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Irraréf Naf

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Ferrari, 14. Juli 2010.

  1. Ferrari

    Ferrari loyale Senatswache

    [​IMG]
    Name: Irraréf Naf
    Geschlecht: männlich
    Alter: 21
    Spezies: Zabrak
    Sprachen: Basic, Zabraki, Mustafarianisch
    Heimatplanet: Mustafar
    Geburtsplanet: Iridonia



    Augenfarbe: orange
    Körperbau: Siehe Bild: Sehr Muskulös, groß und schlank
    Größe: Mit ausgestreckten Beinen ca. 2.90 Meter, so wie auf dem Bild ca. 2.50
    Besonderheiten: Cyborg, seine Beine sind Droidenbeine, ähnlich wie die von General Grievous.

    Familienstand: ledig
    Familie: Vater Orwano Naf (51) lebt als Manager eines Minen-Betriebs, Mutter unbekannt, Bruder Legotio Naf (19) ist in Ausbildung zur Sturmtuppe auf dem Planeten Yinchorr.

    Charakterbeschreibung:
    Irarréf Naf hat sehr gute Reflexe, ist reaktionsschnell und ist sehr geübt im Umgang mit einem Schwert. Er ist äußerst egoistisch, emotionslos und ungeduldig, zeigt für andere kein Mitgefühl und hasst andere Rassen, bis auf die Zabrak. Er sieht viele andere Rassen als minderwertig an, dazu gehören für ihn auch die Menschen. Die dunkle Seite der Macht und die Sith faszinieren ihn, er hat schon sehr viele Bücher über die Sith gelesen. Außerdem ist er gegenüber ärmeren Lebewesen wie den Mustafarianern sehr arrogant. Irarréf ist sehr geübt in vielen Kampfsportarten.

    kurzer Lebenslauf:
    Irarréf Naf wurde auf dem Planeten Iridonia geboren und wuchs dort mit seinem zwei Jahre jüngeren Bruder bei seinem strengen Vater auf.
    Schon mit 6 Jahren musste er bei den harten Arbeiten seines Vaters helfen. Irarréf wurde sehr oft geschlagen, geprügelt und von seinem Vater zurecht gewiesen.
    Mit 8 bekam er regelmäßig Kampfsport und Schwerkampftraining bei seinem Vater, hart arbeiten musste er aber dennoch.
    Mit 14 Jahren verlor Irarréf bei seiner täglichen Arbeit durch einen Lavastrom seine untere Körperhälfte. Er wurde schnell behandelt, aber auf Iridonia waren nicht die nötigen Mittel vorhanden um ihn langzeitig zu Behandeln und seine Beine zu ersetzen.
    So beschloss sein Vater jetzt nach Mustafar zu ziehen, dort lebte Irarréfs Großvater. In Mustafar angekommen bekam Orwano Naf schnell eine Arbeit als Minenarbeiter, die imperiale Besatzungsmacht wollte Irarréf Naf vorerst nicht behandeln, der stationierte Offizier aber hatte Mitleid mit dem beinlosen 14 jährigen Zabrak die war aber nur ein Vorwand, denn so konnte er den Prototypen von neuen Cyborg-Beinen an dem Jungen Zabrak ausprobieren, sozusagen ein Freiwilliger, der sogar noch für die Beine bezahlte.
    Besser konnte es für den Offizier ja nicht laufen.
    Den Großteil der Kosten musste sein Vater bezahlen, einen kleinen Teil bezahlte das Imperium als eine Art Krankenversicherung.
    Irarréfs Vater musste jetzt härter denn je arbeiten, Irarréfs neue Körperhälfte hatte die Familie ihr ganzes erspartes gekostet.
    Sein Bruder träumte davon einmal zum Militär des Imperiums zu gehen, Irarréf dagegen wusste selbst noch nicht so genau welche Zukunft er anstreben würde. Er fand die Sith interessant und las sehr viel über sie, gleichzeitig half er seinem Vater in den Minen von Mustafar. Durch seinen neuen Beine konnte er auf viel heißeren Boden treten und kam so an die Stellen mit den wesentlich wertvolleren Erzen heran, schnell verdiente die Familie Naf viel Geld.
    Irarréfs Bruder verließ mit 16 Jahren seine Familie und Mustafar um auf dem Planeten Yinchorr mit der Ausbildung als imperiale Sturmtruppe zu beginnen.
    Mit 17 Jahren machte Irarréf mit seinem Vater einen kleinen Minenbetrieb auf, sie heuerten Arbeiter an bezahlten sie, schnell wuchs ihr kleiner Familienbetrieb zu einer kleinen Firma an die sie "The Naf Family Corporation" tauften, kurz: TNFC. Schon bald hatten sie genug Geld für teure Abbaumaschinen und Arbeiterdroiden. Sie verdienten mit der Firma ein Vermögen und schnell wurde TNFC zu einer der größten Firmen Mustafars.
    Langsam erkannte Irarréf aber das imperialistische Denken des Imperiums, sie mussten sehr viele Steuern zahlen, viele Abgaben leisen und ihre Firma wurde hauptsächlich von dem Joch der momentan stationierten Offiziere und Moffs regiert. Irarréf erkannte das ohne Bestechung, Angstverbreitung und militärisches Trotzen nichts gegen diese Besatzungsmacht auszurichten war.
    Mit 21 Jahren war Irarréf Naf ein reicher Mann und freundete sich mit einem imperialen Offizier namens Coug Scharc an.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2014

Diese Seite empfehlen