Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[Komödie] Nix wie raus aus Orange County

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von S-3PO, 28. August 2005.

  1. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    [​IMG]

    Story:
    Shaun Brumder lebt mit seiner hysterischen Mutter und seinem drogenabhängigen Bruder im wunderschönen Orange County - dem Inbegriff kalifornischen Lebensgefühls. Als sein bester Freund eines Tages beim Surfen tödlich verunglückt, beschließt Shaun sein Leben neu zu ordnen. Fortan möchte der Teenager an der Elite-Universität Stanford studieren, um Schriftsteller zu werden. Doch die ersten Schritte ins eigene Leben enden in einem Chaostrip...

    Cast & Crew:
    Shaun Brumder:......................Colin Hanks
    Ashley:....................................Shuyler Fisk
    Lance Brumder:.......................Jack Black
    Cindy Beugler Brumder:..........Catherine O'Hara
    Lonny:.....................................Bret Harrison
    Arlo:.........................................Kyle Howard
    Chad:......................................RJ Knoll
    Bud Brumder:..........................John Lithgow
    Mr. Burke:................................Mike White (auch Drehbuch-Autor)
    Mr. Skinner:.............................Kevin Kline

    Kritik:
    Ich als eingefleischter Jack Black-Fan (und "Tenacious D") fand den Film natürlich supergeil, aber auch so funktioniert dieser Mix aus Tragikomödie, Klamauk und Teenie-Road-Movie. Man hat einfach Mitleid mit diesem Jungen (gespielt von Tom Hanks' Sohn Colin Hanks), der unbedingt ein Schriftsteller werden will, doch den Gott und die Welt bei diesem Versuch aufhält. Viele Stars haben dabei auch ihre Kurzauftritte - So z.B. Chevy Chase als Lehrer, Kevin Kline als Mr. Marcus Skinner, Ben Stiller als Feuerwehrmann und SpongeBob Schwammkopf und seine Schnecke Gary.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2006
  2. Sigma Vulcanos

    Sigma Vulcanos Elefantenkönig

    Ich fand den Film eher mittelmäßig. Ganz nett, aber nicht wirklich originell.
    Der Film hält sich für viel tiefgründiger als er ist. Irgendwie ist die ganze Story rückblickend unglaublich banal. Mehr Biss hätte den Streifen sicher gut getan.

    Jack Black hatte einige gelungene Auftritte, aber der Rest der Besetzung blieb unglaublich farblos und monoton.

    Und das Ende war nun wirklich schwach: Alles heile Welt, keiner ist mehr sauer aufeinander. Sogar die geschiedenen Eltern versöhnten sich. Wer soll das denn bitte glauben?
     
  3. Hoot

    Hoot Gast

    aehm das ist eine durchgeknallte teeny-komoedie aka american pie. sowas muss keinen sinn ergeben, sondern dient einfach nur zur belustigung.....ich geb dem in sachen comedy eine 2.

    p.s. soll der nicht bald ins tv kommen?
     
  4. Alienmaus

    Alienmaus Mitbegründerin des inoffiziellen "Club des süßen F

    Ich sehe das so wie Sigma Vulcanos.
    Eigentlich bin ich totaler Teeniefilm-Junkie und liebe alles was in diese Richtung geht.
    Egal ob Teenie-Komödie wie American Pie, Teenie-Horror alla Die Killerhand, Teenie-Lovestory wie z. B. Eine wie Keine oder aber auch Klassiker wie Breakfast Club.

    Aber Nix wie raus aus O.C. ist tatsächlich nur mittelprächtig und viel zu flach. Jack Black hat für die einzigen Gags gesorgt und das waren auch nicht immer die besten.

    Ich gebe dem Film auch 2; 2 von 10 Punkten!


    Ach und er kam gestern auf Pro7 glaub ich.
     
  5. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    *looooooool* :D Der war am Vortag im TV, als ich das hier ins Forum gestellt habe. ^^
     
  6. Sigma Vulcanos

    Sigma Vulcanos Elefantenkönig

    Keine Sorge, ich habe durchaus verstanden, dass es eine Komödie sein soll. ;)

    Aber auch eine Komödie braucht imo ein paar einigermaßen nachvollziehbare Charaktere.
     

Diese Seite empfehlen