Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Laienkräfte dürfen an die Schulen

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von SorayaAmidala, 13. Juli 2006.

  1. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Quelle: http://www.fr-aktuell.de/frankfurt_und_hessen/lokalnachrichten/aktuell/?em_cnt=928048


    Ich finde dieser Entschluss ist absoluter Blödsinn. Da sollen irgendwelche Laien Kinder unterrichten. Da brauch man sich bald nicht mehr wundern wenn wir bei der Pisastudie immer schlechter abschneiden. Ich meine wofür gehen dann Lehrer noch studieren, wenn jetzt jeder unterrichten darf?
    Was haltet ihr von dem Entschluss?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2006
  2. Tomm Lucas

    Tomm Lucas Chefarzt in der Computerklinik

    Wenn ich mir die Qualität vieler Lehrer so ansehe, könnte das sogar ein förderlicher Entschluß sein.

    Der Wandertag an der Realschule bei uns in der Stadt ging letztens nach Bremen zum Einkaufen...
     
  3. Jedi-Meister Yoda

    Jedi-Meister Yoda Warhammer 40k Genie, Schach- und Schwergewichtsbox

    *räusper* Pissastude, absoluter ?, soll irgendwelche Laien, Komma fehlt, wenn jetzt ? unterrichten darf......
    Tipp: Text durchlesen, bevor man das Wort "Pisastudie" falsch geschrieben in den Raum wirft.

    Wenn der "Laie" ein Student oder ein gebildeter Mensch ist, sollte das klar gehen, aber ein unqualifizierter Laie sollte auf keinen Fall den Unterricht leiten. Diese Maßnahme sollte außerdem nur in Notfällen durchgeführt werden, wenn nichts anderes hilft und akuter Lehrermangel herrscht. Da in meiner Schule so gut wie nie ein Lehrer fehlt, kann ich da sowieso nichts viel zu sagen.
     
  4. Gandalf der Weiße

    Gandalf der Weiße loyaler Abgesandter

    Ich gehe auf eine der größten Schulen Niedersachsens und bei uns besteht starker Lehrermangel. Sehr oft fallen Stunden aus, die eigentlich vertreten werden könnten. Und das alles bei einem Kollegium mit mehr als 100 Lehrern. Bald gehen viele Lehrer in den Ruhestand, was tiefe Löcher bringen wird. Naturwissenschaften und ästhetische Fächer sind dermaßen unterbesetzt, dass ich es evt. für richtig halten würde Laien einzusetzen. Denn besser Unterricht von Laien, als gar keinen.
     
  5. Orakel

    Orakel Träumer in der Macht

    *Ähem* Das ganze ist durchaus in gewissem Sinn als Bedenlkich einzustufen. Denn auch ein noch so guter, gebildeter "Laie" kann durchaus auch ein mieser Didakt sein. Und da liegt in den meisten Naturwissenschaftlichen Fächern häufig auch das Problem: Die absolventen sind Forscher, keine Vermitler von Inhalten an ein bestimmtes Publikum.
     
  6. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Das Problem an Schulen ist meiner Meinung nach nicht, dass der Unterricht ausfällt. Das Problem ist, dass bei Vertretungen nichts Unterrichtet wird. Das kenn ich noch aus meiner Schulzeit. Der Lehrer ist krank, dann wird der Klasse ein Vertretungslehrer zugewiesen und was macht man dann in dieser Stunde? Faul rumsitzen, mit dem Nachbarn labern und sonst irgendwelche Dinge, die nichts mit Unterricht zu run haben. Das ist sogar oft bei dem regulären Lehrer so. Dagegen sollte man mal was tun.
     
  7. Jiyuu

    Jiyuu Neu-Hessin

    Nun ja, da es auch bei "regulär ausgebildeten" Lehrern didaktische Vollidioten gibt, finde ich diesen Vorschlag gar nicht so schlecht. Sollen doch ruhig Leute, die Ahnung vom Leben "da draußen" haben unterrichten- der Unterricht muss nicht automatisch schlecht sein. Im Gegenteil- ich sehe es als Chance, wenn mal jemand zu den Kiddies spricht, der außer Schule und Uni mal was anderes gesehen hat.
    Besser als Unterrichtsausfall ist das allemal!
     
  8. Jedi-Meister Yoda

    Jedi-Meister Yoda Warhammer 40k Genie, Schach- und Schwergewichtsbox

    @Orakel:
    Wie aber schon gesagt wurde, ist Unterrichtsausfall in jedem Fall schlechter. Besser schlecht als nichts. Natürlich darf und sollte nichts falsches unterrichtet werden. Man muss ja was richtiges lernen, nichts falsches.

    @topic:
    Gut, bei uns (in der Klasse) gibt es nie Unterrichtsausfall, da unser Lehrer in seiner 30-jährigen Schulkarriere bisher nur einmal krank war. Er übernimmt jede Stunde, die bei uns sonst ausfallen würde. Deswegen kenne ich persönlich das Problem nicht, befürworte aber trotzdem diese Maßnahme, da ich sehe, dass andere Klassen doch manchmal frei bekommen, obwohl sicherlich jede Stunde wichtig ist. Klar würde ich auch lieber gerne eine Stunde früher nach Hause gehen, aber ich weiss, wie wichtig manche Sachen sind bzw. sein könnten.
     
  9. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Wenn ein Laie die Vorraussetzungen erfüllt, wieso nicht? Die größere Sorge als die fachliche Kompetenz sollte eher das pädagogische Vermögen sein.
     

Diese Seite empfehlen