Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Marco Pantani ist tod

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Wookie Trix, 15. Februar 2004.

  1. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Hi Leutz

    Schwarzer Sonntag für den internationalen Redrennsport.

    Mit [COLOR=deep pink]Marco Pantani[/COLOR] verliert die Welt eine der schillernsten, aber auch umstrittensten Figuren des Giro d'Italia. Und das im blühenden Alter von 34 Jahren.


    Die Stationen des Marco Pantani

    1992: Marco Pantani gewinnt im Alter von 22 Jahren den Giro d'Italia für Amateure und wird anschließend im Carrera-Team Profi.

    1994: Er wird beim Giro Zweiter hinter Jewgeni Berzin (Russland) und bei der Tour de France Dritter.

    1995: Ein Verkehrsunfall verhindert Pantanis Giro-Start. Bei der Tour de France feiert er ein Comeback mit zwei Etappensiegen und wird in Kolumbien WM-Dritter. Beim Rennen Mailand-Turin kollidiert er mit einem entgegen kommenden Auto und erleidet schwere Beinbrüche, die ihn zu einer langen Auszeit zwingen.

    1997: Pantani stürzt im Giro und gibt auf. Bei der Tour gewinnt er wieder zwei Bergetappen und wird in Paris Dritter.

    1998: Er gewinnt den Giro und ist der erste Italiener seit Felice Gimondi (1965), der im Anschluss auch die Tour gewinnt. In Paris, am Ende der durch den Festina-Doping-Skandal geprägten Tour, liegt Pantani 3:21 Minuten vor Jan Ullrich.

    1999: Eine Blut-Kontrolle einen Tag vor Ende des Giro sorgt für die Disqualifikation des Trägers des Rosa Trikots, Pantani. Der Vorfall sorgt für eine Kette an Zweifeln und späteren Anklagen.

    2000: Mit dem Papst-Segen geht er an den Start des Giro. Bei der anschließenden Tour gewinnt er zwei Bergetappen und gerät mit Lance Armstrong heftig aneinander, weil der Sieg auf dem Mont Ventoux zu offensichtlich als Geschenk des Amerikaners dargereicht wurde.

    2001: Er wird von der Justiz des Sportbetrugs angeklagt, weil während des Giro auf seinem Hotelzimmer Insulin-Spritzen gefunden worden waren.

    2002: Pantani startet beim Giro und gibt in den Dolomiten auf. Danach wird er verurteilt und für sechs Monate gesperrt. In der Revision wird er freigesprochen.

    2003: Bei seinem letzten Giro wird er 14., was Anzeichen eines geglückten Comebacks erkennen lässt. Danach sucht er wegen Depressionen für zwei Wochen eine psychiatrische Klinik auf. Im Oktober wird er wegen der Vorfälle beim Giro 1999 wegen Sportbetrugs angeklagt.

    14. Februar 2004: Pantani wird tot in einem Hotelzimmer im Badeort Rimini aufgefunden. Angeblich soll er sich mit einer Überdosis selbst ins Jenseits befördert haben. (Quelle: dpa)


    Mit traurigem Gruss

    Beatrice Furrer
     
  2. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich hebe meinen Stab für Marco Pantani.
    Ein großer Sportler ist gegangen.Einer,der mit dem Giro und der Tour die größten Rennen seiner Zunft gewann.Und das in einer Saison.
    Wie verzweifelt mag er gewesen sein, wenn er sich wirklich das Leben selbst genommen hat.
    In den Herzen der Radsportfans wird Marco Pantani jedoch weiterleben.
     
  3. Darth Xio Jade

    Darth Xio Jade Johnny's Jedi Protector

    Was?
    Jetzt hast du mich wirklich geschockt, weil ich es jetzt das erste Mal lese.
    Schade, schade, ob die ganzen Doping-Beschuldigungen und Sperrungen daran schuld waren?

    Ich fand ihn trotzdem sehr sympatisch. Sehr, sehr schade.
     
  4. Nomi

    Nomi Legende Premium


    Die Beschuldigungen und Sperrungen haben garantiert ihren Teil dazu beigetragen.
    Pantani war im letzten Jahr mehrmals im Krankenhaus und wurded wegen Depressionen und Drogenabhängigkeit behandelt.

    Wirklich schade :(
     
  5. Sammy Curr

    Sammy Curr Surfacezerkratzer

    Über die Patienten der benachbarten Klappse, welche an ihrer Sucht oder Depression allmählich zugrunde gehn trauert niemand - sind halt keine Spitzensportler. *dakeinenunterschiedmachtunddenradlfahrerignoriert*
     
  6. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper

    Jo, gut gesagt... *anschließtunddenradlerebenfallsignoriert*
     
  7. Darth CAS

    Darth CAS Fleischfressender Wookiee

    als ich das gestern im tele-text gelesen hab war ich sehr schockiert. es ist extrem schade für den radsport gerade einen so außergewöhnlichen und herausstechenden sportler zu verlieren.
    ich war zwar nie ein wirklicher fan von ihm dennoch habe ich ihn als sportler geachtet.
    ein sehr schwarzer tag für diesen sport...
     
  8. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Dreckiges Geschäft

    Ich verstehe nicht allzu viel vom Radsport, weshalb man mich hierbei gerne korrigieren darf. Aber ich glaube nicht, dass bei all den Dopping-Vorfällen und Unrechtmässigkeiten Marco Pantani die alleinige Schuld trägt.

    Das Radrennfahrer-Business ist ein verdammt dreckiges Geschäft, bei dem es um Macht und Millionen geht. Wer da nicht mitspurt ist schnell raus und kommt im wahrsten Sinne des Wortes unter die Räder.

    Ich würde es daher sehr begrüssen, wenn Pantanis Tod dazu beiträgt, dass in den Rennställen wieder mal ausgemistet wird.

    Aber das ist wohl reines Wunschdenken. Nichts desto trotz trauere auch ich um einen bemerkenswerten Sportler.


    mfg

    Bea
     
  9. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Also ich muss ganz ehrlich sagen das das ein wirklich grossartiger Sportler war. Wenn man bedenkt was alleine die Ohren zur Steigerung des Luftwiederstandes beigetragen haben. Das ist schon ne Leistung wenn man nen CW Wert wie Dumbo hat und trotzdem die Tour de France gewinnt.

    Allerdings finde ich es komisch das sich keine Sau um den Menschen gekuemmert hat und kaum nippelt er ab heult die ganze Welt. Schon sehr heuchlerisch.

    cu, Spaceball
     
  10. Darth CAS

    Darth CAS Fleischfressender Wookiee

    ich glaub auch nich das er allein verantwortlich für diese doping-vorfälle ist.

    allerdings verdienen die fahrer nicht allzuviel.

    ich glaube kaum das sich durch diesen tod irgendwas im radsport ändern wird. die sportler werden weiterhin unter druck gesetzt und zum doping gezwungen...
     

Diese Seite empfehlen