Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Fan-Fiction Neue Star Wars Geschichte

Dieses Thema im Forum "Fan-Filme, Fiction und Art" wurde erstellt von yoda93, 18. März 2009.

  1. yoda93

    yoda93 Dienstbote

    Hallo Star Wars Fans,

    ich arbeite im Moment an einer neuen Star Wars Kurzgeschichte zur Zeit der Klonkriege.
    Ich hoffe sie gefällt Euch !!

    Hier nun das 1.Kapitel ....



    …Schnee ,nichts als Schnee und Kälte. Die Luft fühlte sich kalt an. Mimag Shorg stand auf einer kleinen Erhöhung. Er sah nichts, außer Schnee und Eis. Neben Ihm stand sein Freund und Jedi-Meister Ockopa Eluap. Er blickte zu einer kleinen Höhle auf der anderen Seite des Hügels. Jetzt wusste der Padawan wieso sie auf diesen kalten Planeten geflogen sind: Das musste es sein, die Höhle in der die jungen Jedi-Schüler ihr eigenes Lichtschwert konstruieren müssen.
    „Ja, Padawan, das ist Ilum und das ist die berühmte Jedi Kristallhöhle. “Ich weiß, Meister!“
    „Du musst alleine hineingehen.“ erwiderte Ockopa.“ Lass all deine Sachen hier, Padawan,
    du brauchst nur die Macht. „Ja,Meister!“ sagte Mimag fast schon mit ängstlicher Stimme.
    „Möge die Macht mit Dir sein“ rief sein Mentorihm nach, bevor sein Padawan im Nebel des Eises verschwand.

    Der Jedi-Schüler stand vor dem Eingang der Höhle. Er betrachtete sie kurz, dann ging er mit entschlossener Miene hinein. Es war fast noch kälter als draußen, er
    konnte noch nichts erkennen. Plötzlich sah er einen Planeten vor sich, seinen
    Heimatplaneten Haruun Kal.
    Dann... ein Stich in seinem Herzen, der Planet wurde angegriffen. Riesige
    Angriffskreuzer umstellten den Planeten. Ein kleiner Shuttle landete auf der Oberfläche des sehr sauerstoffhaltigen Planeten. Eine große Gestalt ganz eingekleidet in eine schwarze Rüstung stieg aus und begrüßte die anwesenden
    Offiziere: „Willkommen, Lord Vader“ sprach der oberste Befehlshaber.
    „Wie ist die Lage, Kaptain? “ fragte Vader mit seiner tiefen Stimme.
    „Die Lage ist unter Kontrolle, erwiderte der Offizier, wir haben circa 5000 Gefangene, 20 000 Tote und etwa 32 000 Verletzte. „In Ordnung Kommander, Verluste auf unserer
    Seite?“, fragte Vader. “Etwa 1000 Tote und 1500 Verletzte, der Planet ist unter Kontrolle!“ Der Planet löste sich auf, Mimag schrie: „NEIN!“ Doch er konnte
    das Verschwinden des Planeten nicht aufhalten. An seine Stelle trat die schwarze Gestalt, die er zuvor auf dem Planeten gesehen hatte.
    „ Was du gerade gesehen hast ist nicht passiert, noch nicht!“
    sprach der dunkle Lord. Er zog sein rotes Lichtschwert und aktivierte es.
    „Du wirst für den Verrat den du begangen hast sterben!“
    „Was... was für ein Verrat... ich verstehe nicht!“ stotterte Plo.
    „Du hast dich entschieden Jedi zu werden. “ „Seid ihr ein Sith?“
    „Dein Wissen spricht für dich, junger Padawan !“
    Der dunkle Lord warf ihm ein Lichtschwert zu.
    „Kämpfe mit mir, Padawan!“ Er aktivierte es und eine blaue Klinge trat aus der Öffnung. Mimag nahm weit aus und schlug mit seinem Schwert gegen das des dunklen Lords. Funken erhellten die Höhle und die wunderschönen Kristalle zeigten sich.
    DA!! Ein schneller Streich von Vader verfehlte den Jedi-Anwärter nur knapp. Dieser drehte sich und parierte direkt danach eine erneute Attacke. Er sprang über den Kopf des Sith und
    und versetzte ihm einem Tritt.
    Vader stürzte. Der Padawan hielt ihm die gelbe Energieklinge nur knapp vor die Kehle.
    Das mein junger Jedi war nur der Anfang. Vader löste sich wie zuvor der Planet einfach auf. Als Miamg sicher war das der Sith nicht mehr wiederkehren würde kippte er vor Erschöpfung um.

    Wasser tropfte ihm auf die Wange als er wieder langsam zu sich kam. Er richtete sich auf und entdeckte vor ihm das Lichtschwert das Darth Vader ihm zuvor zugeworfen hat.
    Er aktivierte es und wie im Kampf gegen den Sith trat eine blaue Energieklinge
    heraus. Eilig ging er aus der Höhle. Als er dessen Ausgang erreicht hatte begrüßte ihn sein Meister mit einem Lächeln.

    „Alles in Ordnung bei dir?“ fragte dieser. „Ja,Meister!“
    „Dann lass mich doch mal sehen !“ Er zeigte Ockopa sein neues Lichtschwert.
    „Schöner Griff.... er aktivierte es... . Genau wie mein Laserschwet , gut gemacht mein junger Padawan!
    Ich habe soeben eine Nachricht von Meister Yoda erhalten. Wir sollen in den Tempel
    zurückkehren. Der Rat möchte mit uns sprechen und bei dieser Gelegenheit wollen sie
    auch dein neues Lichtschwert begutachten.“ „Gut,Meister,dann auf nach Corouscant!“
    sprach der aufgeregte Mimag

    Es dämmerte bereits als Ockopa Eluap und sein Padawan auf einer Jedi-Landeplattform landeten. Eilig gingen sie zum Tempel um mit dem Rat zu sprechen.
    „Meister Eluap, wir haben euch bereits erwartet!“ sprach Meister Mundi.
    „Wir sind so schnell wie möglich hierher geeilt,Meister!“ erwiderte dieser.
    „Eine Mission wir für euch haben!“ meinte Yoda „Retten Ihr sollt den Anführer
    der Weequay auf Sriluur. Entführt er wurde vom ehemaligen Jedi Sora Bulq. Er selber
    gerne möchte sein der Häuptling. Nach unseren Information er hat ein ganzes Bataillon
    Kampfdroiden bei sich. „Gut,Meister wir machen uns sofort auf den Weg.“
    „Vorsichtig Ihr seien müsst!“
    „Das zweite Team besteht aus Meister Plo Koon und seiner Padawan-Schülerin Bultar Swan.“ fügte Meister Mundi noch hinzu. Ockopa und Mimag verbeugten sich und verließen den Saal. „Möge die Macht mit Euch sein!“ rief Yoda ihnen nach,als sie aus der Tür gingen.



    Na, wie ist meine Geschichte ??
    yoda93
     
  2. Kami23

    Kami23 Senatsbesucher

    Ich finde es ganz gut, auch die Sprache passt :)
    Ein paar Logikfehler sind mir aufgefallen (oder ich habe es falsch verstanden ;))

    Warum Plo? Redet da nicht Mimag?
    Ja was denn nun? ;)

    Soweit war es das, ich würde mich fragen wo denn jetzt das Lichtschwert herkommt... eine Vision bleibt ja nunmal Vision, das Lichtschwert kann ja nicht einfach aus dem Nichts kommen...

    Aber ansonsten ganz spannend und gut geschrieben :)
     
  3. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    also find ich besser als fanfiction die man sonst so unter die nase bekommt
    am besten vom stilistischen gefällt mir dass du das alles gut mit vielen adjektiven ausgeschmückt hast
     
  4. yoda93

    yoda93 Dienstbote

    sry hatte vorher mit dem Gedanken gespielt eine Geschichte über Plo Koon und seinen Meister zu schreiben.
    (Deshalb auch gelbe Klinge)

    habe es jetz geändert :

    Also der Jedi-Padawan heißt Mimag Shorg und er hat ein blaues Lichtschwert.

    Natürlich ist Vader nur eine Vision aber ich habe mir es so gedacht das Mimag nachdem er zusammengebrochen ist sein Lichtschwert quasi im Traum anfertigt.

    Noch eine kurze Frage :

    Stört es Euch das man bis jetzt noch nicht soviel über die Personen weiß ??
     
  5. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    informationen über personen solten erst im lauf eines buches bekant gegeben werden
    wo bleibt da die spannung wenn man alles schon vorher weiß``??
     
  6. yoda93

    yoda93 Dienstbote

    So hier Kapitel 2 :


    Kapitel 2
    Die Ankunft


    Die Jedi Meister Plo Koon und Ockopa Eluap, sowie deren Padawane standen vor einem riesigen Angriffskreuzer der Republik,einem sogenannten Sternenzerstörer der Venator-Klasse. Einem Schiff das gerade frisch aus der Werft kam und nun seine erste Mission erteilt bekam. Genau wie ich dachte Mimag als sie an Bord des Schiffes gingen.
    Nur wenige Minuten später startete der Venator die Triebwerke und ließ Coruscant hinter sich. An Bord des Sternenzerstörers meditierten die Jedi über ihre bevorstehende Mission.
    Die Jedi-Meister beschlossen erst einmal ohne Klonsoldaten auf dem Planeten zu landen.
    Sie wollten sich erst einmal einen Überblick über den erst der Lage verschaffen.

    Nach einer Reise von 2 Standardstunden sprang der Venator aus dem Hyperraum.
    Die Jedi, an Bord eines kleinen Transportschiffes landeten schon bald in der Nähe einer kleinen Siedlung auf dem Planeten. Sriluur war ein Felsenplanet, der von den Weequays bewohnt war. Als Mimag die Rampe des Transportschiffes hinunter ging verspürte er das erste Mal in seinem Leben so etwas wie Angst. Jedi-Schüler wurden von anfang an gelehrt solche Gefühle zu beherrschen doch das funktionierte nicht immer. Mimag hatte im Tempel schon oft von Jedi-Padawanen gehört die diese Gefühle wie Angst, Zorn und Hass nicht unterdrücken konnten. Doch die Jedi-Meister erklärten ihnen das diese Emotionen Teil der Dunklen Seite der Macht sind und es nicht in der Natur eines Jedis liegt diese Gefühle zu benutzen.
    Mimag schüttelte den Kopf. „Nein,du bist ein Jedi, du brauchst diese Emotionen nicht !“, drang es ihm durch sein Gehirn.
    „Machst du dir Sorgen, Padawan ?“, fragte sein Mentor Ockopa.
    „Ich denke es ist normal das Jedi-Schüler auf ihrer ersten Mission nervös sind, oder Meister ?“, entgegnete dieser.
    „Natürlich Mimag, aber sei wachsam, ich spüre das uns diese Mission ziemlich viel abverlangen wird.“
    Mimag nickte kurz mit dem Kopf, als würde er sich für seine Nervosität schämen.
    „Meister Eluap, ich habe etwas gefunden !“, rief Plo Koon.
    Ockopa und Mimag liefen zu Plo Koon und Bultar Swan, als plötzlich wie aus dem nichts eine kleine Gruppe Kampdroiden aus dem Sand der Wüste herausschoss.
    „Droiden !“, schrie Bultar als sie ihr Lichtschwert aktivierte.
    Die anderen Jedi taten ihr es gleich und als alle ihre Waffen kampfbereit hatten leuchteten vier Laserschweter in dieser kargen Welt auf.
    Die Droiden gingen in Angriffsstellung und feuerten aus allen Rohren.
    Gekonnt lenkten die Jedi die Blasterschüsse der Kampfdroiden ab. Mehr und mehr Droiden fielen den zurückschießenden Blasterfeuer zu Opfer.
    Mit einem geschickten Schlag, zerstörte Mimag den letzten Droiden. Die Jedi deaktivierten ihre Laserschwerter und nahmen unverzüglich Kontakt mit dem Jedi-Tempel auf.


    Für Kommentare und Meinungen wäre ich wie immer sehr froh . ;)
     
  7. yoda93

    yoda93 Dienstbote

    So und hier das kurze 3. Kapitel in dem sich die beiden Seiten auf ihre Begegnung
    vorbereiten aber lest doch selbst... :)

    Kapitel 3


    Der Dunkle Jedi Sora Bulq stand an einem kleinen Fenster seiner kürzlich eingerichteten Unterkunft. Er blickte hinaus in die Wüste und sah nur eins : LEERE !!
    So wie es in meinem Herz aussah dachte er.
    Doch jetzt war keine Zeit für diesen Emotionalen Quatsch.
    Er war schließlich nicht zum Spaß nach Sriluur gekommen. Dem Heimatplaneten seiner Spezies, den Weequay. Count Dooku, dukler Lord der Sith hatte ihm befohlen auf diesen Planeten zu fliegen um dort eine riesige Fabrik bauen zu lassen. Doch erst vor zwei Stunden hatte der Count ihn informiert dass er bereits einen besseren Standort gefunden hatte. Nun hatte Sora Bulq einen anderen Auftrag erhalten. Der Count hatte Informationen erhalten nach denen zwei Jedi-Teams nach Sriluur geschickte worden sind. Manchmal fragte sich Sora Bulq woher Count Dooku immer diese Insiderinformationen hat. Er musste irgendeinen hohen Kontaktmann im Senat haben. Doch es war noch zu früh dem Count Fragen zu stellen, denn Sora Bulq diente ihm erst einige Wochen. Und eigentlich war es ihm auch egal woher die Informationen kamen, Hauptsache sie waren brauchbar für ihn.
    Und jetzt war es seit Auftrag diese Jedi zu eliminieren.
    Ich werde meine Rache bekommen und ich werde sie genießen, schwor sich der Dunkle Jedi als er erneut aus dem Fenster auf die Dünen dieser faszinierenden Wüste blickte.


    Plo Koon hatte schon auf vielen Missionen sein Können unter Beweis gestellt. Doch seit dem Ausbruch der Klonkriege hatte er das Gefühl das er von Schlacht zu Schlacht stärker wurde. Trotz seiner Enormen Erfahrung
    hatte der Kel Dor große Zweifel ob sie gegen Sora Bulq und seine Kampfdroiden ankommen würden. Im Orbit des Planeten warteten immer noch ungefähr 6.000 Klonsoldaten auf ihre Befehle. Und trotzdem spürte Plo Koon das die Seperatisten diesmal gewinnen könnten.
    Doch er würde alles dafür tun um dies zu verhindern.
     
  8. yoda93

    yoda93 Dienstbote

    Möchte sich denn niemand mehr zu meiner Geschichte äußern ???
     

Diese Seite empfehlen