Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Neylith Zefelyos

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Neylith Zefelyos, 29. Dezember 2009.

  1. Neylith Zefelyos

    Neylith Zefelyos Machtsensitiver Forscherazubi

    [​IMG]

    Name: Neylith Zefelyos
    Alter: 17
    Rasse: Mensch
    Geschlecht: männlich
    Größe: 1.75
    Körperbau: schlank, sehnig
    Auffälligkeiten: keine die seinen Körper zeichnen
    Zugehörigkeit: /keine
    Rang: s.o


    Aussehen:

    Neylith ist von durchschnittlicher Größe dabei aber recht mager und mehr von sehniger Statur. Sein Haupt ist von braunem mittellangen Haar gekrönt das er zu einem Mittelscheitel gekämmt hat und ansonsten recht ungebunden herunterhängt, dabei ist es von einigen Wirbeln und Lockenansätzen geprägt. Hohe Wangenknochen sind es und eingefallene Wangen selbst die sein Gesicht nebst den braunen Augen und den schmalen Lippen kennzeichnen. Seine Vorliebe für weite und sicher nicht billige Kleidung, die meist einen Großteil seiner Haut bedeckt, ist ein Grund dafür das seine Haut ziemlich blass ist und allein im Gesicht weist er eine leichte Bräunung vor.


    Charaktereigenschaften:

    Gute:

    • loyal
    • verantwortungsbewusst
    • geduldig
    • redegewandt


    Schlechte:

    • zu nachdenklich, dadurch in gewisserweise träge wenn es um schnelle Entscheidungen geht
    • zwangsneurotisch, bestimmten Verhaltensweisen kann er sich nicht entziehen.
    • teilweise zu passiv


    Vor - und Nachteile:

    Vorteile:

    • Computerkenntnisse: Neylith fällt es als Sohn eines Forschers nicht schwer mit Programmen wie einem Bordcomputer zu kommunizieren oder selbst kleine Programme zu schreiben oder andere zu umgehen.
    • Benehmen/Etikette: Ihm wurde ein guter Umgang beigebracht und höhere Etikette ist ihm nicht fremd, dadurch das man oft andere Professoren zu Essen geladen hatte und die Akademie aufgesucht hatte.
    • Sprachkenntnisse: Neben Basic beherrscht er ein nahezuflüssiges Huttese, schliesslich handelt es sich um die zwei meist verbreitete Sprache in der Galaxis, was ihn dazu veranlasste jene zu erlenen.
    • Auffassungsgabe: Freizeit die er nicht wie andere Kinder mit Spiel und Spaß verbracht hat, sondern mit Rätseln und dem Holonet bringen ihn in die Lage auch etwas komplexere Muster zu erkennen.

    Nachteile:

    • niedrige Schmerzgrenze: Ein Leben hinter größtenteils verschlossenen Türen haben ihn bisher vor Prügeleien oder anderen Konflikten geschützt die den Körper, dessen physische Grenzen, beanspruchen.
    • mittelmäßige Körperkontrolle: Selten war mehr nötig als ein Klick oder ein Fingerzeig, in Kämpfen fehlt es ihm deutlich an dem nötigen Körpergefühl um komplexen Mustern zu folgen die z.B Ataru erfordern würde.
    • Mechanik: Wenngleich Programme und Computer kein Problem für ihn darstellen hat er sich nie mit Maschinen, deren Bestandteilen, auseinandergesetzt und ist in mechanischen Dingen so kein Stück versiert.
    • Fortbewegungsmittel wie Gleiter, Swoops und Speeder sind ihm zwar nicht fremd. Aber wirklich Erfahrung als Pilot hat er keine ob mit eben genannten oder mit Jägern, Shuttles etc.


    Geschichte:

    Obroa-Skai

    Geboren wurde Neylith auf dem für seine Forschungsakademie und dessen wissenschaftliche, historische, Archive bekannten Planeten Obroa-Skai als einziges Kind eines Forscherehepaars. Seine beiden Elternteile bekleideten jeweils angesehene Stellungen an der Akademie für Holonet und Kommunikation und so war es von vorneherein klar das eine normale, geregelte, Kindheit für den Zefelyos-Spross sicher nicht eintreten würde. Jene war vielmehr von Perioden durchzogen in denen ein einfacher Ammendroide der einzige Kontakt für Neylith war und ihn fütterte, umsorgte. Wenn seine Eltern dann doch einmal neben ihrer Tätigkeit Zeit fanden gaben sie sich alle Mühe ihrem Sohn die nötige Liebe und Zuwendung zukommen zu lassen - doch mit fortschreitendem Alter ebbte das ab. Anstatt das man ihm die Geschichte vom kleinen Bantha erzählte, das seine Herde suchte, setzte man ihn vor etwaige Lernprogramme oder ließ ihn mit dem hauseigenen Protokolldroiden Holoschach spielen. Neben Holoschach, Dejarik, Sabacc fanden in der Regel andere Spiele, die nicht durch Logik gelöst werden konnten oder einen taktischen Aspekt beinhalteten, keinen Platz in seinem Leben. Nur Zoneball, auch bekannt als Gravball, erregte seine Aufmerksamkeit des Jungen und öfter verfolgte er das Ganze über den Holoschirm in seinem Zimmer während er eigene kleine Bots schrieb um sein Datapad weiter zu automatisieren. Kontakt zu anderen Kindern und später Jugendlichen gab es nur sporadisch wenn beispielsweise die Nachbarn zu Besuch waren. Im Alter von 10 Jahren begannen Neyliths Eltern ihren Sohn an der Akademie einzuführen, ließen Experimente beobachten und waren sich schon nach wenigen Wochen einig das ihr Sohn dort genau richtig aufgehoben wäre in seinem späteren Leben. Diese normale Kindheit; durchzogen von Computern, Archiven, seltener Kontakt zur Außenwelt - also die eines Stubenhockers, die nach Ansicht Neyliths Eltern vollkommen normal war wies dann einiges "Besonderheiten" auf. Als Kleinkind beispielsweise kam es ab und an vor das dem Ammendroiden aus unerklärlichen Gründen und gegen alle Regeln der Physik verstoßen, wie die Zefelyos es sagten, die Rassel oder anderes Spielzeug entrissen wurde. Zudem häufte es sich das Neylith nicht selten seinem Gegenüber das Wort aus dem Mund nahm, als würde er erahnen können was folgen würde. Man stempelte das Ganze einfach als präkognitive Talente ab und beließ Alles wie es war. Er verließ bis zu seinem siebzehnten Lebensjahr nicht einmal seinen Heimatplaneten, wieso sollte er das auch schliesslich gab es dort alles was er brauchte. Und dann als es geschah, war es wohl der pure Zufall. Neylith, der mittlerweile in der Verwaltung der Akademie zumindest ab und an arbeitete, war dazu gezwungen seinen Vater zu vertreten, welcher aufgrund einer Krankheit verhindert war. Es war zwar nicht selten das Neylith seinen Vater bei kleineren Geschäften vertrat aber eine ganze Reise um neue Ausrüstung an ihrem Herstellungsort zu testen, das war wirklich neu. Verantwortungsbewusst betrat er dennoch das Shuttle am Raumhafen Obroa-Skais und verließ den Planeten um auf Lianna den Geschäften nachzugehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2009
  2. Neylith Zefelyos

    Neylith Zefelyos Machtsensitiver Forscherazubi

    - placeholder für bilder -
     
  3. Neylith Zefelyos

    Neylith Zefelyos Machtsensitiver Forscherazubi

    - placeholder für eigenschaften/fähigkeiten -
     
  4. Neylith Zefelyos

    Neylith Zefelyos Machtsensitiver Forscherazubi

    - placeholder für Freunde, Feinde und Bekannte -
     

Diese Seite empfehlen