Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Nylia Zairee

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Nylia Zairee, 19. August 2009.

  1. Nylia Zairee

    Nylia Zairee Back in action

    Name: Nylia Zairee (ausgesprochen Neilia Za’irii), gennant „Lia“

    Rasse: Mensch

    Geschlecht: weiblich

    Alter: 22 Standardjahre

    Eltern: tot

    Geschwister: keine​

    Wohnort: Momentan Coruscant

    Aussehen:

    Augenfarbe: blau-grün-grau​

    Haarfarbe: blond​

    Hautfarbe: weiß, sehr blass​

    Größe: 1.75 m​

    Statur: schlank und zierlich, aber sportlich​

    Zugehörigkeit: Jedi-Orden​

    Meister: momentan meisterlos​

    Machtfähigkeiten:

    Vorahnungen, die sie jedoch noch nicht richtig deuten kann. Übernatürlich schnelle Reflexe durch Warnungen in Macht. Bisher unbewusst eingesetzte Beeinflussung von Lebewesen​

    Rang: Padawan​

    Waffen: -​

    Lichtschwertform: -​

    Vorgeschichte

    Nylia wurde als Tochter des Waffenherstellers Ardiz Zairee und seiner Frau Dreya geboren. Ardiz hatte in jungen Jahren viel riskiert und dadurch alles gewonnen. Anders als sein Bruder Autyr, der Angst vor dem finanziellen Risiken hatte, gründete Ardiz eine kleine Firma, die sich auf die Entwicklung und Herstellung von Waffen spezialisierte. Es gelang ihm, „Zairee Corp.“ zu einer der erfolgreichsten auf dem Markt aufzubauen. Die einen nannten seine Firmenpolitik skrupellos, andere unglaublich geschickt. Nach und nach kaufte Ardiz viele der Konkurrenzfirmen auf und machte sie zu einem Teil seines Unternehmens. „Zairee Corp.“ wurde auf dem Waffenmarkt zu einem bekannten Begriff. Trotz allem verlor er nicht seine Familie aus dem Blick und setzte seinen Bruder in eine hohe Führungsposition ein. Sollte es Probleme geben, war Autyr sogar vorerst als sein Vertreter und Nachfolger vorgesehen.

    Bis zu ihrem sechzehnten Lebensjahr wuchs Nylia daher absolut behütet auf. Jegliche Kritik an dem Unternehmen ihres Vaters wurde so gut es ging von ihr ferngehalten. Sie zeigte bereits in jungen Jahren eine hohe Begabung in allen schulischen Dingen und auf vielen sportlichen Gebieten. Sie legte eine große Auffassungsgabe an den Tag und ihr schien auch Kompliziertestes zuzufliegen. Ihre Mutter meinte immer, die Kleine habe eine unverschämte Portion Glück und ein unglaubliche Intuition. Dass Nylia diese Talente nicht von ungefähr, sondern von einem großen Machtpotential hatte, ahnte damals noch niemand. Nylia dachte am wenigsten daran, dass sie irgendeine übernatürliche Gabe hatte. Die Macht, Jedi und Sith waren für sie nur Geschichten, die in den Geschichtsbüchern standen, die ihr Privatlehrer ihr zum Lesen gab.

    Nylias Vater sah so in ihr die perfekte Nachfolgerin für seine Firma und regelte so bereits während ihrer frühsten Kindheit alles Notwendige, damit Nylia später immer mehr und mehr in das Unternehmen involviert werden und schließlich dessen Führung übernehmen würde. Ihr gesamtes Leben war bereits im Zeichen des Waffenhandels verplant. Trotz dieser engen Verknüpfung mit „Zairee Corp.“ wusste Nylia selbst nie etwas davon, welche Schlüsselposition sie innehatte. Sie ahnte nicht, dass nur deswegen bald eine Tragödie geschehen sollte.

    Autyr Zairee -seit dem Aufstieg seines Bruders von Neid zerfressen, den er unter einer Maske von Freundlichkeit und Unterwerfung verbarg- hatte es geschafft sich vollkommen zu verschulden. Seine Probleme konnte er vor Ardiz geheim halten und neben seiner Eifersucht nagte nun auch der Zorn an ihm, als er erfuhr, dass Nylia statt seiner später alle Verantwortung in den Händen halten sollte. Als die Gläubiger drohten seine missliche Lage öffentlich zu machen, fasste er den Entschluss, sich das Geld aus der Firma zu holen. Er musste so Ardiz, Dreya und auch Nylia aus dem Weg räumen, damit er als letzter lebender Verwandter das Erbe erhielt. Autyr heuerte eine Gruppe Auftragsmörder an, damit diese seinen Bruder und dessen Familie für ihn erledigten. Die Killer töteten Nylias Vater, verletzten Dreya schwer und ließen sie zurück, damit sie verblutete. Anders als es ihr Auftrag war, ließen sie das Mädchen aber am Leben. Sie witterten eine zusätzliche Prämie. Sie verkauften Nylia in die Sklaverei, während sie ihrem Onkel glaubhaft machten, dass sie ebenfalls tot sei. Nylias Mutter überlebte den Mordanschlag zwar, sie liegt seit dieser Nacht jedoch im Koma. Als letzter lebender Verwandter hat Aytur Zairee das Recht zu bestimmen, wann die lebensverlängernden Maßnahmen eingestellt werden. Da er durch ein gefälschtes Testament und Nylias angeblichen Tod „Zairee Corp.“ geerbt hat, sieht er keinerlei Notwenigkeit darin, selbst den Tod von Dreya ein zweites Mal zu veranlassen. Die Frau vegetiert nur noch als leere Hülle in einem Krankenhaus vor sich hin. Sie stellt für ihn keine Gefahr mehr dar. Den Teil des Vermögens, den Dreya geerbt hat, verwaltet er als Betreuer ohnehin. Aytur hat so alles, was er wollte.

    Nylia gelangte nach einigen Zwischenstationen schließlich in den Besitz eines Hutten auf Klatooine. Anfangs war ihr Stolz noch zu groß, als dass sie sich damit anfinden konnte, dass sie nun jemandem gehören sollte. Ihre Widerworte und die anfänglichen Versuche zu fliehen oder Hilfe zu rufen wurden ihr durch Schläge und andere physische wie psychische Folter ausgetrieben. Nylia war zu diesem Zeitpunkt sechszehn Jahre alt. Sie fristet seid nun mehr sechs Jahren ihr Dasein als Sklavin und versucht nur irgendwie zu überleben, ohne dabei auch das letzte bisschen ihrer Würde zu verlieren.

    Von der Luxusvilla ins Sklavenquartier: Ein tiefer Fall für das kleine Prinzesschen…

    Fähigkeiten:​

    Um zu überleben hat Nylia gelernt sich unauffällig zu verhalten und nicht gesehen zu werden, wenn sie es will. Sie hat eine große Auffassungsgabe, nimmt schnell die Details ihrer Umgebung und der Verhaltensweisen der Wesen um sich herum auf und nutzt sie zu ihrem Vorteil. Sie spielt aufgrund ihrer Lage wann immer es ihr nützt andere gegeneinander aus und biegt die Wahrheit so für sich zurecht, dass sie ihr dient. Als Sklavin hat sie gelernt, dass sie nur auf die Wahrheit setzen kann, die sie selbst erfunden und in Umlauf gebracht hat. Da sie selbst andere oft manipuliert, erkennt sie schnell, wenn sie selbst angelogen wird. Bisher weiß sie nicht, dass ihr diese Talente vor allem durch eine unbewusste Nutzung der Macht gegeben sind.

    Charakterzüge:

    Nylia war früher das typische, verzogene Kind reicher Eltern, dem jeder Wunsch von den Augen abgelesen wurde. Sie war geradezu naiv anderen gegenüber eingestellt und kannte nichts Böses im Universum. Ihre Familie war hochgeschätzt und jegliche Kritik an der Firma ihres Vaters wurde von ihr ferngehalten. Ihr Optimismus und Menschenvertrauen wurde jedoch zerstört, als ihre Eltern ermordet wurden und sie in ein Leben als Sklavin verkauft wurde. In einem Leben voller Leid und Unterdrückung lernte sie, sich ihrer brutalen Umgebung anzupassen. Sie versteckt ihren Schmerz hinter einer großen Portion Sarkasmus und Ironie. Ihre fehlende körperliche Stärke macht sie durch List weg. Sie ist skrupellos geworden, wenn es darum geht ihre eigene Haut zu retten und sie hat keinerlei Probleme damit, andere zu manipulieren um zu bekommen, was sie will. Sie spioniert oft, um nützliche Dinge zu erfahren. Trotz allem ist sie aber immer noch voller Hoffnung und gibt den Gedanken an eine Flucht niemals auf. Genauso wenig wie den Willen, sich irgendwann an ihrem Onkel zu rächen. Sie wartet nur auf eine passende Gelegenheit, damit sich alles zusammenfügt. Nylia ist zudem äußerst loyal. Sie unterscheidet Personen strikt in verschiedene Gruppen: Diejenigen, die sie ausnutzen und beherrschen wollen, Personen die ihr im Weg stehen und die, die ihr helfen und auf ihrer Seite stehen. Zu letzteren hält sie ohne jegliches Wenn und Aber. Jedenfalls, wenn es nicht um ihre eigene Haut geht.


    Besonderheiten:

    - machtsensibel
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2011
  2. Nylia Zairee

    Nylia Zairee Back in action

    ~ I ~
    Renovatio


    September '09 - Januar '10

    Nylias Weg führt sie von Klatooine nach Jahren zurück nach Coruscant, wo sie verkauft werden soll. Die Sklavengruppe und ihr Aufpasser landen schließlich im „Honey House“, dem Bordell, in dem sich ein Teil des Jediordens aufhält. Sie trifft dort auf Tylaar Zaith, der zuvor in der Macht gespürt hatte, dass ein machtsensitives Wesen in der Nähe ist. Nylia spricht ihn an und es gelingt ihm, sie zu befreien bevor man sie weiterverkaufen kann. Zaith erklärt ihr, dass er ein Jedi ist und sie als seine Schülerin in den Orden aufnehmen will. Beide spüren eine Verbindung in der Macht und Nylia nimmt sein Angebot an. Tylaar stellt sie daraufhin noch am gleichen Abend der Jedi-Meisterin ChesaraSyonette vor, welche sie auch offiziell in den Rang einer Padawan erhebt. Nylia trifft an ihrem ersten Abend als Padawan im „Honey House“ auf Jibrielle Dari, Fey´la Chun und Adrian Reven, die sie freundlich im Orden aufnehmen und Lia kann so erste Kontakte knüpfen. Am nächsten Tag nimmt Tylaar sie mit zum Widerstand, der eine Vernissage zu sabotieren will um ein Zeichen gegen das Imperium zu setzen. Nylia trifft bei diesem ersten Kontakt zum Widerstand auf Noa Chanelle, die sich der jungen Frau gegenüber recht ablehnend verhält, was Nylias Unsicherheit wegen der neuen Situation nur noch verstärkt, da sie nicht verstehen kann, wieso Noa sie so behandelt. Während Tylaar und Noa die Vernissage stören, bleibt Nylia mit Shana Coroni zusammen im Gleiter als Wachposten zurück.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2011
  3. Nylia Zairee

    Nylia Zairee Back in action


    ~ II ~
    Of loss and hope ​


    Februar ’10 – Mai ’11

    Nach der Sabotageaktion des Widerstands kehrt Tylaar Zaith nicht in das „Honey House“ zurück. Auch am folgenden Tag bleibt er verschwunden. Nylia beginnt sich Sorgen zu machen und trifft als sie ihn sucht auf Adrian Revan. Die beiden Padawane unterhalten sich lange und sind sich sofort sympathisch, flirten sogar ein wenig miteinander. Nervös hört Nylia den Geschichten zu, die Adrian ihr über seine Familie erzählt und was er ihr über seine Probleme mit seinem Vater Exodus Wingston anvertraut. Nylia ist selbst überrascht, wie schnell sie eine Verbindung zu Adrian aufzubauen scheint.

    Am folgenden Tag ist Tylaar immer noch nicht zurückgekehrt. Nylia erhält eine Com-Nachricht von ihm, dass er Probleme habe und verfolgt werde. Es sei zu gefährlich für sie und er müsse untertauchen. Tylaar will, dass sie im „Honey House“ bleibt. Nylia gerät in Panik und macht sich große Sorgen um ihren Meister. Als sie auf die Schnelle niemanden finden kann, entschließt sie sich, alleine in den unteren Ebenen nach Tylaar zu suchen. In einer Bar versucht sie einen Hinweis zu finden. Sie gibt sich als Tylaars kleine Schwester aus und fragt den Barkeeper nach ihm aus. Die Suche endet dort aber in einer Katastrophe. Der Kopfgeldjäger, der hinter Tylaar her ist, glaubt Nylias Geschichte und mischt ihr heimlich etwas in den Drink. Sie bricht ohnmächtig zusammen er nimmt sie gefangen. Sie wird von ihm in eine heruntergekommene Lagerhalle zu seinen Komplizen gebracht. Der Defel befragt sie nach Tylaar und als sie ihm keine Antworten geben kann, quält er sie. Adrian, Jibrielle und Vorin Al Jevarin machen sich auf die Suche nach Nylia. Sie trennen sich bei ihrer Suche auf und schließlich finden Adrian und Jibrielle den entscheidenden Hinweis. Nachdem sie sich den Weg zu Nylia mühsam freigekämpft haben, werden sie von dem Defel und seinen Komplizen überrascht. Den Padawanen gelingt es aber, die Gegner zu überwältigen und aus dem Gebäude zu entkommen. Sie kehren mit der verletzten Nylia ins „Honey House“ zurück.
    Nylia bricht von den Verletzungen geschwächt zusammen und muss versorgt werden. Jibrielle und Chesara pflegen sie gesund und vor allem Jibrielle kümmert sich danach noch weiter um sie. Chesara teilt Nylia mit, dass sie nach Lianna zur Jedi-Basis reisen soll. Da noch immer jede Spur von Tylaar fehlt, soll Nylia dort auf einen neuen Meister warten. Chesara und Adrian verlassen Coruscant und schweren Herzens verabschiedet sich Nylia von dem Padawan. Auch Jibrielle muss sie ziehen lassen, da die Padawan zu einer Mission aufbricht. Nylia und sie führen vor ihrer Abreise noch ein langes Gespräch, in dem Nylia der anderen Frau ihre Vergangenheit preisgibt. Traurig über die Abreise ihrer neuen Freundin bleibt Nylia zunächst allein im „Honey House“ zurück.

    Eine weitere Suche nach Tylaar Zaith bleibt ebenfalls erfolglos. Auf Bitten von Chesara hin kommt Ramón Cortina ins „Honey House“. Er entfernt Nylia den Sklaventransmitter und nun ist die Padawan bereit für ihre Reise nach Lianna. Dort angekommen wird sie von Cosima Al'taria empfangen. Die Jedi-Meisterin bringt sie zur Jedi-Basis und während Nylia dort auf einen neuen Meister wartet, gibt die Cosima die ersten Lektionen über die Nutzung der Macht und über das Dasein als Jedi. Nylia realisiert nach und nach immer mehr, dass Tylaar Zaith nicht zurückkehren wird und hofft, dass sie nicht allzu lange auf einen neuen Lehrer warten muss…
     

Diese Seite empfehlen