Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Ohrenschmerzen / - tropfen

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Gil-Celeb, 21. April 2005.

  1. Gil-Celeb

    Gil-Celeb stud. rer. nat.

    Guten Tag.

    Ich hatte gestern mál wieder seite längerem Ohrenschmerzen. Also bin nich in die Apotheke und habe mir ein Fläschen Ohrentropfen gekauft, sie benutzt und es ist auch halbwegs besser geworden.
    Heute meinte allerdings eine Bekannte zu mir das ihr ein Ohrenarzt mal davon abgeraten hätte Ohrentropfen zu benutzen, weil das nicht sonderlich gut für den "Krankheistverlauf" wäre.

    Was wisst ihr so zu diesem Thema?
     
  2. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Es gibt verschiedene Ursachen für Schmerzen in den Ohren.
    Bei einigen helfen Tropfen gar nichts,bei anderen sind sie sogar eher schädlich.
    Du solltest der Ursache auf den Grund gehen.
     
  3. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Solltest Du die Schmerzen dauerhaft (also länger als ein oder zwei Tage) haben, würde ich zum Arzt gehen. Vorher würde ich auf irgendwelche Medikamente verzichten. Immerhin kennt man die Ursache der Verletzung/Krankheit nicht und sollte sich nicht gleich mit irgendwas zupflastern.
    Langfristig gesehen schränkt sowas nämlich auch die Wirkung "richtiger" Medikamente ein....

     
  4. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Ich würde ehrlich nie tropfen nehmen. Oftmals bekommt man Ohrenschmerzen aufgrund von probleme, die tiefer liegen. Bei ner Erkältung hat man sie, weil die Ohrkanäle, die bei deinem Wangenknochen langlaufen, verstopft sind. Da hilft ne Rotlichtlampe ... einfach frontal auf das Gesicht und die Wangen strahlen und wärmen, dann löst sich der schleim.. die entzündung sollte eher mit medikament (tabletten) bekämpft werden.. aber niemals ohrentropfen.. wasser in den Ohren is ja auch nicht gut.

    Auf jeden Fall geh zum Arzt... der schreibt dir was gutes auf. Und ne Rotlichtlampe könntest dir anschaffen.. die is auch total angenehm, wenn es wärmend da raufstrahlt ;)
     
  5. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    o_O Psw goes Dr.Sommer?

    da ich noch nie ohrenschmerzen hatte, kann ich dazu net viel sagen. aber angeblich soll ein stofftuch voller frischgedünsteter, kleingehackter zweibeln helfen. Einfach ohne fett dünsten und in ein taschentuch wickeln damit die dämpfe freigesetzt werden... stinkt zwar, hilft aber.


    @hora *grinz*
     
  6. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    @Opi's Wahn:

    Dr.Sommer? Da fehlt eindeutig mehr Sex in der Frage -.-

    Und Zwiebeln ich kenn das bei Halsschmerzen, dass man Zwiebelsaft trinken soll. Man riecht dann zwar widerlich.. aber es wirkt echt wunder...
     
  7. Iron Fist

    Iron Fist ARC der ersten Stunde und CW Volume 2 Verächter -

    Sind wir hier jetzt ein Krankenberatungsforum? :D

    Das mit den Zwiebeln im Ohr hatte ich auch mal. Das hilft anscheinend wirklich. Ist glaube ich gut gegen Gehörtgangentzündung, oder so...
     
  8. Perios

    Perios Alter Weiser

    Man muß zwischen Ohrentropfen und Ohrentropfen unterscheiden! :-)
    Die einen sind zum Einnehmen (auf Wasserbasis, wie Otovoven), die anderen zum einträufeln ins Ohr. Die sind nicht auf Wasser- sondern auf Ölbasis! Eben weil Wasser zu schnell rauslaufen würde. Ein Bekannter meinte mal, daß Ohrentropfen im Ohr nichts bringen würden, außer man hätte ein perforiertes Trommelfell... Hmpf! Die entzündungshemmenden Wirkstoffe in den Öltropfen werden am Trommelfell vom Gewebe aufgenommen und wirken direkt vor Ort. Logischerweise nur dann wirksam, wenn es sich um eine Entzündung des Gehörganges handelt!!!! Diese Öltropfen sollten allerdings immer handwarm eingeträufelt werden. Also die Ampulle erstmal 10 Minuten in der Hand halten!
    Wennse drin sind (fühlt sich relativ eklig an, wenn das Öl das Trommelfell erreicht) Watte ins Ohr.
    Sollten die Ohrenschmerzen von einer Erkältung her rühren, also einer Entzündung im Rachen- und Nasenraum, dann ist die Eustachische Röhre betroffen. Die verbindet den Rachenraum mit dem Ohr (wegen der knackt es übrigens beim Naseputzen in den Ohren!).
    Dann sind natürlich die Tropfen zum Einnehmen wirksam. Da muß die Entzündung im Rachenraum bekämpft werden.
    Allerdings dauert es meistens nicht lange, daß aus einer Rachenentzündung mit Ohrenschmerzen eine Mittelohrentzündung wird. Daher ist es ratsam, direkt mit beiden Mitteln zu behandeln. Schädlich sind Öltropfen auf keinen Fall (außer man ist irgendwie allergisch oder das Trommelfell ist gerissen).
    Schmerztabletten dämmen logischerweise nur den Schmerz, aber an der Entzündung selber ändern die nix.
    Sollten Ohrenschmerzen aus heiterem Himmel auftreten, also ohne Erkältung, dann ab zum HNO-Arzt! Dann können nämlich die "normalen" Medikamente völlig fehl am Platz sein. Bei nem gerissenen Trommelfell bringen einen Tropfen nicht weit!

    Edit: Mein 100. Beitrag! :konfus: :D :p *freu*
     
  9. Gil-Celeb

    Gil-Celeb stud. rer. nat.

    Danke für eure Tips. Ich hatte ja auch solche zum einträufeln (stand wxtra in der Gebrauchsanleiteung). Die haben auch geholfen, und die Schmerzen sind weg, das Ohr fühlt sich nur noch etwas komisch an. Aber ich nehm mal an das sich das auch bald legen wird.

    Zu Was würde das eigentlich führen wenn man Ohrentropf benutzt, wenn das Trommelfell gerissen ist? Ich mein die würden doch dann sozusagen durchlaufen oder? :?
     
  10. Darth Mizuno

    Darth Mizuno Not who she used to be....

    Also aus meiner Erfahrung herraus kann ich nur sagen das bei mir Ohrentropfen (egal welche) alles meistens nur verschlimmert haben. Augentropfen hingegen wirken bei mir Wunder! (Das mit den Augentropfen war ein "Tip" meines HNO Artztes)
     
  11. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    @Gil:

    Ich glaube wenn dein Trommelfell gerissen wäre, hättest du erstmal ordentlich starke schmerzen o_O
     
  12. Gil-Celeb

    Gil-Celeb stud. rer. nat.

    Naja das mit dem gerissen Trommelfell würde mich nur mal interesieren.

    @Mizuno: War heute auch noch mal bei meinem HNO, weil das Ohr noch Taub wahr, und sie hat mr auch Augensalbe verschrieben. Da soll irgendein Wikrstoff drin sein, der auch in Ohrentropfen mal drin war und ziemlich guit geholfen hat (Warum haben die das dann raus?). Aber wenn das bei dir so gut wirkt hab ich Hoffnung das dieses blöde Ohr bald wieder richtig funktioniert.
     

Diese Seite empfehlen