Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Politik - was läuft falsch?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Wookie Trix, 2. November 2003.

  1. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Hallo Leute

    Kurz und bündig gefragt: Was läuft in der Politik falsch?


    Danke fürs Mitmachen...

    Beatrice Furrer
     
  2. Admiral Melvar

    Admiral Melvar Stasia's lieblings Fiesviech Premium

    Ähm, das die Politiker immer versuchen den kleinen Mann auszunehmen und im gegenzug immer größere Renten fürs nichtstun kassieren. Ich kann es mir nicht erklären wie ein Politiker nach 8 Jahren einen Rentenanspruch von 1600 Euro hat und der normale Bürger nach 45 Jahren einen von 1900 Euro.

    Die Zahlen stehen doch in überheupt keinem Verhältniss.
     
  3. Shylar

    Shylar Abgesandter

    In der Politik läuft alles falsch. Die "normalen" Bürger müssen immer mehr und mehr bezahlen und die Politiker bekommen immer mehr und mehr Geld. Sie schwingen große Reden vom sparen und was weiss ich. Vielleicht sollten SIE mal mit gutem Beispiel vorangehen und nicht das Geld mit beiden Händen zum Fenster rauswerfen und im gleichen Moment rumjammern, das Deutschland ja so wenig Geld hat!
    Genauso folgendes Beispiel: Ich arbeite in einer Schulbibliothek. Die Bücher sehen aus wie... unter aller Sau. Völlig veraltet, die Seiten fliegen einem entgegen, wenn man das Buch aufklappt und ständig bekommen wir zu hören, das die Schule bzw. die Stadt ja garkein Geld hat, um neue Bücher zu kaufen, aber komischerweise hat die Schule bzw. die Stadt das Geld die Schule mit den neusten Computern auszustatten, mit Flachbildschirm etc und 30 Lehrer mit den neusten Laptops auszurüsten. Ähm.. hallo??? Irgendwas kann doch da wohl nicht so ganz richtig sein!! Ehrlichgesagt wundert mich die PISA Studie garnicht, wenn einfach an den falschen Ecken gespart wird. Die Politiker sparen einfach an den falschen Stellen, Schulen, Krankenhäuser etc. und schmeißen an anderer Stelle das Geld sinnlos zum Fenster raus!
    Noch ein Beispiel: Wir haben in der Bibliothek jetzt einen ehemaligen Lehrer sitzen, der nicht mehr unterrichten will. Er ist im Grunde NIE da. Und wenn er da ist, dann sitzt er nur rum und redet irgendeinen Mist, der sowas von schwachsinnig ist, dass es beim zuhören schon wehtut. Und jetzt stellt euch vor: Er bekommt das selbe Gehalt wie ein Lehrer, obwohl er garkein Lehrer mehr ist. Er war in den letzten 4 Monaten ungefähr 3 WOCHEN lang arbeiten und kann nicht entlassen werden, weil er ja beamtet ist. Noch nichteinmal das Geld wird ihm gekürzt. Ganz im Gegenteil! Leute.. SO funktioniert das hier nicht! Wie kann die Politik verantworten, dass SOLCHE Leute immerweiter ihr Geld bekommen, ohne dafür arbeiten zu müssen und andere Leute, die gerne arbeiten würden, sitzen auf der Straße, weil überall Stellen abgebaut werden.
    Die Politik hat hier eindeutig versagt! Die ganzen Politiker müssen sich nicht wundern, dass die Wähler so unzufrieden sind. MICH wundert es jedenfalls NICHT!
     
  4. Ambu

    Ambu Passiv-Fan

    Nun, das Schlechteste bei der Demokratie ist doch, dass die Politiker (die meisten) sich nicht getrauen, unpopuläre Entscheide zu fällen, bevor sie dazu gezwungen werden.
    Das führt dann zu einer stagnierenden Wirtschaft, übereilten Sparmassnahmen und grosser Arbeitslosigkeitsquote.
    Aber auch das Volk ist nicht ganz unschuldig. Jede Volksgruppe wählt sofort jemanden ab, wenn dieser etwas tut, was ihr schaden kann. Das wiederum bedeutet, dass Politiker nichts tun können (etwa die Gesetze ändern) bis es zu spät ist und dann die Änderung doch noch kommt - einfach schmerzhafter.
    Das ist ein Problem, aus dem die Politik vielleicht nie rauskommt - ein Teufelskreis. So ein Teufelskreis ist z.B. auch die Klimapolitik. Würde jemand die Autos (sprich den öffentlichen Verkehr) unterbinden wollen (was eigentlich für die Welt eine gute Massnahme wäre), würde er sofort abgewählt werden. Tut das niemand, wird die Welt irgendwann (bald) untergehen (und sagt nicht, ich sei pessimistisch!) ...
     
  5. Remus

    Remus Gast

    Das Hauptproblem sind die Lobbys, die mit ihrem Einfluss jede Entscheidung blockieren oder verwässern können.
    Ich frage mich ernsthaft: Wofür haben wir überhaupt noch Politiker und Parteien? Die Zeiten großer Redner und Politiker (der Willi und mein guter Cicero) sind längst vorbei. Ideal wäre die Wahl von Fachleuten, die Ahnung haben. (Ich habe aus erster Hand gehört, dass ein Politiker der Patei X vom Wahlkreis Y nicht einmal wusste, wozu ein Handelsregister da ist. Natürlich hatte die Panne im Landtag zuvor ganz groß darüber philosophiert. :p )

    Parteien blockieren nur. Diese und das Parlament sollte man abschaffen, denn was sich Regierung und Opposition nun schon seit Jahren leisten, hat NICHTS mehr mit Politik zu tun, sondern ist ganz klar Machtkalkül. Kaum bietet der "politische Gegner" ( :rolleyes: ) ein noch so kleines Angriffsziel, wird draufgehauen ohne Ende. Bald kommt noch ein Untersuchungsausschuss über die Echtheit der Haarfarben gewisser Politiker. Die Bild und den Pöbel freuts. :p

    Die Politik schaut dem Wähler viel zu stark aufs Maul. Da wird mal eben die Bildzeitung gekauft, populistisch der "Aufstand der Anständigen" gefordert und was passiert? Der Gerd wird bejubelt, aber geändert hat sich einen Scheißdreck!
    Man nenne mir einen einzigen guten Politiker auf Bundesebene. Alles Flaschen sind das und ein Volk mit 82 Millionen steht unter der Regentschaft solcher Versager.

    Sonst kann ich nur sagen: Sozialazsgaben kürzen, privatisieren, Steuern senken und das Geld für wichtigere Dinge verwenden, als es irgendwelchen Pennern in den Rachen zu werfen...für Bildung beispielsweise..oder Familienförderung...es werden ja immer weniger demographische Faktoren. :p
     

Diese Seite empfehlen