Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Saret Thred

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Kromifity, 21. Mai 2012.

  1. Kromifity

    Kromifity Unkreativer Kreativling

    Name: Saret Thred
    Deckname: Lotus
    Spezies: Mensch
    Beruf: Söldner und Schmuggler
    Gruppierung: Black Sun
    Geschlecht: Männlich
    Größe: 187 cm
    Gewicht: 86 kg
    Haarfarbe:
    Augenfarbe:
    Alter: 26 Jahre
    Heimatplanet: Ord Mantell

    Aussehen:

    [​IMG]

    Charakter:
    Saret ist sehr verschlossen. Er traut niemandem, seit er übers Ohr gezogen wurde. Trotz dieser Eigenschaft ist er sehr aufgeschlossen zu denen, zu denen er vertrauen geschlossen hat, da er sich jemandem anvertrauen will, da er sich so unwohl, nutzlos und falsch in der neuen Umgebung vorkommt. Seine Unwissenheit und Unbeholfenheit stellt er nicht offen zur Schau, doch wenn jemand es bemerkt ist es ihm sichtlich peinlich. Das alles versucht er mit einer harten Schale zu überspielen, was ihm auch des Öfteren gelingt.

    Stärken und Schwächen:
    - Unsicher
    - Unbeholfen
    - Durschnittlicher Techniker
    - Kann kaum mit Waffen umgehen
    - Kann Landwirtschaft betreiben (bringt so viel…)
    - Sehr zurückhaltend
    - Durchschnittlicher Pilot

    Ausrüstung:
    - Gebrauchter Kampfanzug
    - Blasterpistole
    - Blastergewehr

    Sprachen:
    - Basic

    Familie:
    Mutter: Unbekannt
    Vater: Typho Thred (verstorben)

    Lebenslauf:
    Saret wuchs auf einer kleinen Farm auf Ord Mantell auf, die abseits von Worlport lag. Seine Jugend war bedeutungslos. Er ging in Worlport auf die Schule. Morgens lernte er, nachmittags und abends half er seinem Vater auf der Farm. Sein Leben war einfach. Nachdem er die Schule beendet hatte, ging er zur kleinen Miliz des Planeten für ein Jahr, wo er die Grundausbildung durchlief. Da es aber nicht mehr als eine Miliz war, war die Ausbildung mehr als dürftig und selbst nach dem Jahr konnte er nur mittelmäßig mit einem Blaster umgehen. Mehr als das durfte er sich aber nicht erhoffen, da er eigentlich nur noch seinem Vater mit der Farm half und keine Zeit für irgendetwas Anderes (oder irgendjemanden) hatte, da sein Vater sich immer schwerer tat und darauf beharrte, nicht zum Arzt zu gehen, da noch so viel zu tun sei. Wäre er doch nur gegangen. Das wünschte sich Saret oft, da eines Morgens, als er auf die Felder ging, wo sein Vater normalerweise bereits arbeitete, er nicht dort war und was er in seinem Zimmer fand grausig war. Sein Vater war an einem bösartigen Tumor gestorben und nachdem das festgestellt wurde war das Einzige, dass Saret noch schaffte, seinen Vater auf der geliebten Farm zu begraben. Das Einzige.
    Das Land lag brach, niemand arbeitete. Der junge Mann kam einfach nicht zurecht mit dem, was passiert war. Er hatte es versucht, wirklich, doch er schaffte es nicht. Er schaffte es nicht.
    Er brauchte einen Neuanfang, aber wie? Er hatte kaum Geld und was sollte er machen? Da ihm nichts Besseres einfiel ging Saret nach Worlport, wo sich immer irgendjemand, wie man sich sagte, von der Black Sun rumtrieb. Diesen Jemand fand er auch und lieh sich Geld, zu viel zu hohen Zinsen, doch er war unerfahren und dachte sich nichts dabei, direkt von der Black Sun, kaufte sich einen gebrauchten YT-1210-Frachter und sagte ein letztes Mal Lebewohl zu seiner Heimat, bevor er in das Schiff stieg und gen Himmel aufbrach. Das Fliegen hatte er von seinem Vater gelernt, in der alten T-16, die er aber, wie alles Andere auch, verkauft hatte. Das Erste was er tat, war die gesamte letzte Ernte an Gemüse auf irgendeinem Planeten zu verkaufen, doch er bekam so wenig davon, dass er nur einen Bruchteil der Schulden zurückzahlen konnte. Jetzt, da er nicht zahlen konnte, musste er für die Black Sun arbeiten, oder sie würden sonst was mit ihm tun.

    Raumschiff:

    [​IMG]

    YT-1210-Frachter

    Länge: 28 m
    Maximale Geschwindigkeit (Atmosphäre): 800km/h
    Klasse 2 Hyperraumantrieb
    Bewaffnung: 1 freidrehbares Vierlingsgeschütz auf der Oberseite
    Beladung: 100 Tonnen
    Crew: 1 Pilot, 1 Kanonier
    Passagiere: 4
    Zusätzliches: Medizinische Station mit Medi-Droide​
     

Diese Seite empfehlen