Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[Satire-Doku] Borat

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von S-3PO, 4. November 2006.

  1. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Borat (GB/USA/KAS 2006)
    [​IMG]

    Regie: Larry Charles
    Genre: Doku / Satire

    Cast:
    Borat Sagdiyev:........................Sascha Baron Cohen
    Azamat:....................................Ken Davitian

    und viele mehr!

    Inhalt:
    Der kasachische Journalist Borat (Sascha Baron Cohen) verlässt zusammen mit Produzent Azamat (Ken Davitian) Kasachstan und reist in die USA, um hier einen Dokumentarfilm über das Land und seine Einwohner zu drehen. Kreuz und quer fährt er durchs Land und trifft hier auf „wahre“ Leute im „wahren“ Leben und das hat zum Teil wahrlich irrsinnige Konsequenzen.
    Borats rückständiges und hinterwäldlerisches Auftreten ruft heftige Reaktionen hervor und entlarvt die Vorurteile und die Heuchelei der us-amerikanischen Kultur. In einigen Fällen teilen seine Interviewpartner durchaus seine unverschämten Ansichten vor allem bei den Themen 'Männer & Frauen' und 'Hautfarbe'.

    Kritik:
    Ich hab heute den Film gesehen. Ich muss sagen: Ich hab noch nie so gelacht! Der Film ist politisch unkorrekt, rassistisch, frauenfeindlich, geschmacklos und vieles mehr und genau das ist es, was diese Satire so genial macht und ihn zu einem der lustigesten Filme der letzten Jahre macht! Es ist einfach nur genial, wenn Borat und Azamat bei einer "Verfolgungsjagd" splitternackt durch einen Kongress-Saal laufen oder es ist super lustig, wenn Borat bei einem amerikanischen Sender als Gaststar auftritt. Dies sind nur wirklich wenige Beispiele, die es wert machen diesen genialen Mix aus Doku und Komödie anzuschauen!

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2006
  2. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Review:
    (eventuell leichte Spoiler)

    Ich war gestern etwas hin und her gerissen, ob ich mir den Film tatsächlich ansehen soll.
    Zwischen ziemlich gut und total schlecht war im Vorfeld imo alles möglich.
    Ich bin froh, dass ich mich dazu entschieden habe den Film zu sehen, denn im großen Ganzen hat er die Kurve bekommen und war großteils sehr witzig.

    Der Film ist auf jeden Fall mal was ganz anderes, auch wenn er sicherlich nicht jedermanns Geschmack treffen wird.
    Das politisch Unkorrekte hat mir mal sehr gut gefallen --> "Assholes Usbekistan" :D

    Nicht jeder Gag zündet, aber dafür andere dann um so mehr.
    Zu meinen Lieblingstellen gehört der Besuch in Washington DC "Home of the Warlord George W. Bush" :D und das Gespräch mit einem Vertreter des Regimes. :D
    Aus der Femenistinnenrunde hätte man bestimmt noch viel mehr machen können, aber wie er meint, dass er nicht verstehen würde was der alte "Mann" sagt, war klasse.

    Aus Sicht des deutschen Zuschauers liefern sich der Kasache Borat und die Bewohner der "US and A" ;) :D einen harten Wettkampf wer nun skuriler /grotesker ist. Aufgrund einiger spezieller Punkte gewinnt am Ende zwar imo Borat nach Punkten, aber die vorgestellten Bewohner der "US and A" waren teilweise wirklich auch ziemlich krass.

    Einige Fäkal - "Witze" hätte man sich imo durchaus schenken dürfen und die Welt hat mit Sicherheit auch nicht darauf gewartet, dass zwei nackte Männer (vor allem nicht diese Beiden) minutenlang über die Leinwand flitzen und auch noch andere Dinge tun.

    Nachdem sich Borat und Azamat zerstritten haben, geht dem Film für einige Minuten merklich die Luft aus.
    In diesem Abschnitt ist der Film einfach nicht so richtig witzig.

    Klasse wird es dann aber nochmal, als Borat kurz vor Schluß versucht Pamela Anderson in seinen Hochzeitssack zu stecken. :D
    "Einverständnis nicht notwendig" :D

    Es stellt sich etwas die Frage, wieso er ausgerechnet mit seiner ersten Frau zusammen war, wenn man Frauen in Kasachstan einfach so einen Sack über den Kopf stülpen kann.
    Andererseits erinnerte seine zweite amerikanische Frau am Ende des Films zumindest körperlich auch wieder eher an seine erste Frau als an Pamela Anderson.

    Die Untertitel sind imo sehr häufig deutlich zahmer übersetzt worden, als das was tatsächlich gesagt wurde.

    Die Musik bewegt sich in den Klangregionen, die man bei so einem Film erwarten durfte. Mir gefällt das wirklich gut und speziell die einleitende Musik beim Abspann ist ein gutes Argument noch einige Zeit sitzen zu bleiben.

    Speziell zum Soundtrack habe ich aber eine kleine Frage:
    Bei der "Tour de France 98", die Marco Pantani gewann unterlegte Eurosport seine "Bilder des Tages" nach der abendlichen Zusammenfassung mit einer Musik mit starken Chorpassagen, die mir sehr gut gefallen hat.

    Da nun imo auch im Film "Borat" am Ende der Szene bei der Christen- "Sekte" ein kurzer Abschnitt dieses Stückes zu hören war, frage ich mal ob jemand weiß, wie das Stück heißt und wo man es (idealerweise auf CD) bekommen kann.

    Fazit:
    "Borat" ist ein etwas anderer Film, der sicherlich nicht jedermanns Geschmack treffen wird, aber über weite Strecken durchaus enorm komisch sein kann.
    Begriffe wie "genial" erscheinen mir übertrieben und nicht angebracht aber gut ist der Film schon.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2006
  3. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Ich muss den unbedingt sehen. Borat war in der Ali G. Show schon immer ein Highlight^^ Was hab ich mich immer weggeschmissen bei dem Charakter^^
     
  4. carextwo

    carextwo Erste unbefleckte Empfängnis - Ohne Mutter, Schwer

    Also ich werde nächste Woche definitiv reingehen! Schon die ersten Trailer und das Making of, das vor ein paar Tagen auf MTV lief trieben mir die Tränen in die Augen. Und wie Marvel schon gesagt hat, in der Ali G. Show war Borat IMHO immer das absolute Highlight.
    Ich werde versuchen den Film im Original zu sehen, die deutsche Syncro gefällt mir ganz und gar nicht. Und bei dem "tollen" Englisch das er spricht hat sicher auch niemand Probleme, ihn zu verstehen:D
     
  5. Plastoid_Panzer

    Plastoid_Panzer Commander Psi-4224 "Kelvar"

    Nach Ali G. wollte ich mir Borat eigentlich nicht antun. Aber aus irgendwelchen Gründen hats mich dann heute doch ins Kino gezogen und ich hab mir den Streifen mal angesehen. Sehr gefreut hat mich dann, das der Film im O-ton war und lediglich deutsche Untertitel hatte. Alles in allem kann ich mich dem ersten Post nur anschließen. Es hat einen doch irgendwie erfreut und gleichzeitg aber auch schockiert, wie direkt da doch mit geschmacklosigkeiten, etc umgegangen worden ist. "Kulturell" gesehen, hat "Borat" wesentlich mehr zu bieten, als Ali G. Letztendlich kann man beide Filme wohl eher nicht miteinander vergleichen, da sie sich ja doch in Aufmachung etc doch unterscheiden. Ob man jetzt auf diese Weise einen mehr oder minder guten Einblick in die amerikanische kultur bekommt sei mal dahingestellt, aber was man dort sieht im Film, ist schon recht bezeichnend und im endeffekt eben schockierend, aber auch belustigend, in gewisser Weise.

    ich gebe dem Film also, als ein weiterer "netter" Film von S.B. Cohen 8 von 10 gummifäusten^^
     
  6. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Ich fand' Ali G schon nicht lustig und die Ausschnitte aus den Vorschauen sind für mich eher abstoßend. Solche Art Humor ist definitiv nicht mein Metier. Wem's gefällt, der soll sich den Film ansehen, ich werd's auf alle Fälle vermeiden.
     
  7. Agen Kolar

    Agen Kolar Senatswache

    Wird der Film eigentlich überall in der OV gezeigt oder nur in Kinos die generell OV's anbieten?
     
  8. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Ali G mochte ich auch nicht wirklich, aber Borat ist genial!

    @ Agen Kolar:

    Was meinst du mir OV? Also der Film ist natürlich synchronisiert! Dennoch will ich mir unbedingt auch noch irgendwann mal die englische Fassung ansehen, weil ich glaube, dass da die Gags einfach nochmal eine Stufe besser kommen!

    Genau! :P Den Gag mit der Nationalhymne hat er da auch schon gebracht!
     
  9. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Ich hab den film schon vor einem Monat in einer Preview gesehen. Der Film ist grandios. Ich war zuerst etwas unsicher was man geboten bekommt. Allerdings wurde ich sehr positiv überrascht. Sacha Baron Cohen beweisst das er keine Schmerzgrenze besitzt. Er zieht seine Rolle bis zum Ende durch. Er wagt es wirklich die USA in einem vollbesetzten Stadion zu beleidigen oder ein Huhn in der U-Bahn von New York frei zu lassen. Daneben sind er und sein Produzent wirklich die einzigen die wissen was passiert. Die Darsteller des Films, die ja glauben in einem Dokumentarfilm auf zu treten, lässt er unvorbereitet die urkomischten Dinge erleben. Am Anfang ist der Film eigentlich noch als Komödie zu betrachten. Im Lauf der Handlung wird der Film allerdings zur Realsatire. Immer ausgeflippter werden die Eskapaden Barons.

    Bei einem Abendessen mit angesehenen Bürgern einer Stadt lässt er sich den Weg zur Toilette zeigen und kommt wieder mit einer vollen Plastiktüte. Bis zu dem Zeitpunkt hält man ihn schlicht noch für jemanden der es nicht besser weiß. Dort ruft er dann noch eine Prostituierte an und wird dann von der Polizei verjagt weil er nun endgültig den Bogen überspannt hat.

    Pamela Anderson versucht er, während einer Autogrammstunde, mit einem Sack, zu entführen. Dabei wird er von den Securities überwältigt.

    Er kauft einen lebendigen Braunbären den er in seinem Eiswagen transportiert und zwar auf dem Highway. Danach erschreckt er damit kleine Kinder die eigentlich Eis kaufen wollten.

    Im Hotel prügelt er sich mit seinem Produzenten während beide nackt sind. Man belässt es nicht nur im Hotelzimmer sondern prügelt sich auch im Konferenzsaal, wo gerade eine Konferenz stattfindet.

    Nicht jeder Film ist automatisch in deutsch synchronisiert wenn er in Deutschland in die Kinos kommt. Clerks und Dead Man (mit Johnny Depp) wurden für den deutschen Kinorelease nicht synchronisiert.

    Schau ihn dir doch gleich im Original an. Mit einer deutschen Synchro verhunzen sie den Film eh nur. Zum Glück war die Preview im Original.

    cu, Spaceball
     
  10. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Also ich habe im Moment den Eindruck, dass es sich ungefähr gleichmäßig aufteilt.

    Während die eine Hälfte der Kinos den Film in der Synchro zeigt (nachdem ich den Film gesehen habe, kann ich immer noch nicht glauben, dass die das Teil tatsächlich synchronsiert haben), während die andere Hälfte der Kinos auf den Originalton mit deutschen Untertiteln zurückgreift, was meiner Ansicht nach die weit bessere Variante ist.

    Prinzipiell sehe ich Filme eigentlich (zuerst) auf deutsch, aber "Borat" ist ein Film, den ich mir glaub ich auch auf DVD niemals in der Synchronisation antun würde.

    Wenn ich höre, wie bestimmte Dinge im Originalton gesprochen werden, kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass eine Synchronisation auch nur annähernd ähnlich cool sein kann.
     
  11. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Da kann ich mich meinem Bunny 100%ig anschließen.
    Ali G fand ich absolut nicht unterhaltsam und erst recht nicht lustig. Dann hat Borat vor einiger Zeit EMAs :-)verwirrt: ) moderiert, das war auch nur nervig.

    Eigentlich bin ich für jeden Spott auf die USA zu haben, aber was ich bis jetzt von dem Film gesehen habe, hat mich überhaupt nicht überzeugt...
     
  12. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Kann nur positives Berichten.
    Im eigentlichen Sinne ist Borat gar keine Satire, weil diese durchweg inszeniert ist, sondern leider die nackte Wahrheit. Wobei einige Szenen garantiert inszeniert waren. Aber das macht die perfekte Mischung aus.
    Genial, einfach Genial was Cohen da abliefert.
     
  13. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Wenn Ali G. auf dem Bildschirm auftaucht, habe ich eigentlich immer den Sender gewechselt, weil ich diese Figur nicht komisch finde. Aber Borat würde mich nach den ganzen Trailern und Ausschnitten wirklich interessieren. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich ihn mir im Kino ansehe. Hier in der Umgebung wird vermutlich nur die deutsche Fassung zu sehen sein, und ich nehme mal an, der Film wird in der Synchro viel verlieren.....
     
  14. Agen Kolar

    Agen Kolar Senatswache

    Nicht nur das. Der Film funktioniert einfach nicht in der Synchro.
     
  15. Mitth'raw'nurodo

    Mitth'raw'nurodo Imperial Outer Rim Fleet Grand Admiral

    Ich hab den Film leider nur in der D Version gesehen, allerdings ist die Synchronisierung wesentlich besser gelungen als bei "Ali G".

    Ich fand den Film sehr gut, vor allem an den Stellen als sich zeigt, wie kaputt die Ansichten sind, die viele ganz normale Amerikaner von der Strasse so vertreten.

    Interessant fand ich die Szene mit dem "Grossen Juden-Lauf". Da wars im Kino erst ganz still, dann wurde getuschelt ("Darf man denn über sowas Witze machen?"), dann haben alle fast gleichzeitig losgebrüllt.
     
  16. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    DITO!
    Ganz meine Meinung, der Film überzeugt eindeutig besser in der OV, was natürlich auch damti zu tun hat, dass die Reaktionen der Amerikaner synchronisiert gekünstelt wirken.
     
  17. Thrawn

    Thrawn ECL - Brothers in mind

    Also ich habe mich nun och entschieden mit den Original Film an zu sehen im Kino und ich muss sagen ich war begistert.
    Der Film war richtig, pardon, geil und synchronisiert kennt man es von Ali G Zeugs ja,..., ist es der letzte Mist.

    Werd mir die DVD sicher zulegen sobald sie kommt, da sind sicher noch einige krasse entfallene Szenen dabei :)
     
  18. GeeGee

    GeeGee I am the bad bitch

    ich hab mir den Film gestern angeschaut und ich fand ihn ziemlich niveaulos. Man lacht schon die ganze Zeit, aber die Witze und Aktionen die er da abzieht sind schon am Rande des guten Geschmacks...
    Außerdem will ich hoffen dass die Szenen mit Pamela Anderson am Schluss nicht echt sind, sonst macht mir Borat Angst. Immerhin begeht er ne Straftat...
    Naja ich fand den Film nicht sehr toll, waren zwar ein paar Lacher drin und einige Schocker auch, aber eigentlich ist der Film nur geschmacklos.
     
  19. Brainless_Jedi

    Brainless_Jedi Abgesandter

    Der Film war wirklich geschmacklos, war pervers, stupide und kurzum schwachsinnig - einfach nur genial ^^ Ich hab selten so im Kino gelacht, teilweise hab ich sogar ein schlechtes Gewissen bekommen, dass ich überhaupt gelacht habe, wenn man bedenkt wie böse einige "Gags" sind. Und sowohl die Kasachen als auch die Amerikaner wurden bei dem Film echt auf den Arm genommen. Extrem, dass einige Szenen echt sind, das macht den Film noch anstößiger. Es ist klar, dass "Borat" provozieren will, das hat der Film auch geschafft und ist dennoch urkomisch.
     
  20. RedGuard

    RedGuard Gast

    Ich habe den Film gesehen bin aber in meiner Meinung unschlüssig, da ich nicht weiß ob es versteckte Kamera war oder professionelle Schauspieler?

    Es wird ja so dargestellt als ob es versteckte Kamera wäre.
    In diesem Fall wäre es sehr lsutig und auch bestürzend.

    Allerdings kann ich das nicht glauben, da
    1. die Kameraaufnahmen so gut waren dass diese sichtbar sein musste.

    2. Teilweise kriminelle Handlungen (Entführung und versuchte Vergewaltigung einer Schauspielerin)

    3. unglaubwürdige Zufälle ( wie z.B. dass die Jungendlichen im Wohnmobil ausgerechnet ein Porno von besagter Schauspielerin da hattten)

    eienr versteckten Kameera widersprechen.

    um Aufklärung wäre ich sehr dankbar.
     

Diese Seite empfehlen