Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Some Nokata

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von SomebodY, 9. November 2003.

  1. SomebodY

    SomebodY Gesperrt

    Some Nokata

    Rufname: Noke

    Rang: 1.Ltd.

    Spezies: Mon Calamari

    Geschlecht: Männlich

    Alter: 24

    Augenfarbe: Schwarz

    Hautfarbe: Blau

    Größe: 1,93 m

    Figur: Athletisch

    Heimatplanet: Mon Calamari

    Eigenschaften: Sozial eingestellter Mon Cal mit einem guten Sinn für Humor und meistens guter Laune. Sehr sportlich. Antialkoholiker. Fühlt sich nicht nur im Wasser wohl.

    Familienstand: ledig

    Waffe: Selbstangefertigtes Scharfschützengewehr

    Besondere Kennzeichen: Viel zu groß für einen Mon Calamari mit 193 cm. Auffallend viele Narben an der rechten Hand.




    Lebenslauf:

    Some wuchs bei seinen Eltern auf seinem Heimatplaneten Mon Calamari auf. Sein Vater (Ian Nokata) besitzt immer noch ein sehr großes Transport Unternehmen. Schon früh in seiner Kindheit half er in der großen Werkstatt von 'Nokatransports' und entdeckte seine Liebe zu Raumschiffen. In der Schule war er nie gut gewesen. Er interessierte sich mehr für Schiffe. Mit 16 Jahren hörte er auf und arbeitete bei seinem Vater. In dieser Zeit hörte er zum ersten mal von den Night Hawks. Sie faszinierten ihn und waren von da an seine Vorbilder. Schon bald schwärmte er selber einmal so fliegen und kämpfen zu können. Die Firma seines Vaters arbeitete in dieser Zeit auf Hochturen und somit lernte er die verschiedensten Schiffe und deren Aufbau und Technik kennen. Mit 18 Jahren hatte er schon ein schönes Sümmchen an Geld zusammen und konnte sich davon ein eigenes Schiff kaufen. Er erfüllte sich einen Traum, als er zum ersten mal mit seinem Outrider ins All flog. Erkundungsflüge wurden unternommen und so hörte in einer Bar davon, dass angeblich eine neue Spezialstaffel, die Night Ravens, gegründet werden sollte. Das war seine Chance. Er bewarb sich und durch seine langwierige Erfahrung wurde er angenommen. Durch seine Eigenschaften konnte er schnell in die Gruppe eingliedern und Freundschaften schließen. Von nun an kämpfte und flog er für etwas...

    Er kämpfte und flog nun schon in hunderten von Einsätzen und wurde schon bald zum 1. Lieutnant befördert. Doch konnte dies alles sein? Nach und nach fehlte ihm etwas. Er wollte etwas neues erleben....
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2004

Diese Seite empfehlen