Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[Sozialdrama] Wut

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von S-3PO, 14. September 2008.

  1. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Wut
    Packendes Sozialdrama mit Oktay Özdemir und August Zirner.
    [​IMG]

    Ich wunder mich ehrlich gesagt, dass ich noch nie hier einen Thread darüber erstellt habe, denn es ist schon einige Zeit her, dass ich "Wut" das erste Mal gesehen habe. Da mir die Suche aber nicht erlaubt, nach Titeln mit weniger als 4 Buchstaben zu suchen (-.-), weiß ich auch nicht, ob schon jemand anderes darüber nen Thread erstellt hat. Naja egal...

    Inhalt:
    Als feinsinniger Teenager mit bildungsbürgerlichem Hintergrund ist Felix Laub (Robert Höller) für den jungen Berliner Türken Can (Oktay Özdemir) und seine Gang ein willkommenes Opfer. Hilflos und ängstlich erträgt der Schüler und Hobby-Cellist Cans Schikanen, bis sein Vater Simon Laub (August Zirner) bemerkt, was Felix durchmacht. Nagelneue Schuhe hatte Felix an den Anführer der Gang abtreten müssen; eine solche Frechheit will der angehende Universitätsprofessor Simon nicht so einfach durchgehen lassen. Angetrieben auch durch seine Frau Christa (Corinna Harfouch), stellt er sich sofort schützend vor seinen Sohn - um festzustellen, dass die Sache so einfach nicht aus der Welt zu schaffen ist. Im ersten direkten Gespräch mit Can zeigt sich dieser von den klaren Worten des schöngeistigen Akademikers wenig beeindruckt, Simons nachfolgende Unterredung mit Cans strengem, gläubigem Vater (Demir Gögköl) bringt allenfalls einen Teilerfolg. Zwar beugt sich Can dem Willen seines Vaters und bringt Simon die Schuhe seines Sohnes wieder zurück - dafür aber wächst jetzt in Can die Wut auf Felix Vater...

    Cast:
    Simon Laub:............................August Zirner
    Can:......................................Oktay Özdemir
    Christa Laub:...........................Corinna Harfouch
    Felix Laub:..............................Rober Höller
    Michael:.................................Ralph Herforth
    Cans Vater:............................Demir Gökgöl
    Dominique:.............................Melika Foroutan
    Mehmet:................................Güvent Ibraim Oglu

    Meinung:
    Regisseur Züli Aladag und Autor Max Eipp liefern mit "Wut" eines der ausdrucksstärksten deutschen Dramen ab, die ich je gesehen habe und beweisen damit vor allem eines: Mut.
    Denn die Message des Filmes - nämlich die Schwierigkeiten der Integration und die daraus resultierenden Konflikte - wird anhand von zwei Extrembeispielen erzählt.
    Auf der einen Seite der deutsche Wohlstandsbürger Simon Laub, der aufgrund seiner naiv wirkenden Freundlichkeit und seiner Gleichgültigkeit sein Leben als Ehemann und Familienvater nicht richtig in den Griff kriegt. Auf der anderen Seite der Deutsch-Türke Can, der im Ghetto großgeworden ist, sich nie richtig hat anpassen können und dadurch einen Hass gegen die Deutschen pflegt, dem er bei jeder Gelegenheit Ausdruck verleiht.
    Diese beiden Figuren treffen in "Wut" aufeinander. Was in einem harmlosen Streit beginnt, artet langsam aber sicher in einem brutalen Kleinkrieg aus. Eipp versteht es, die Schwierigkeiten beider miteinander zu kommunizieren mehr und mehr zuzuspitzen, bis sich im Finale alles entlädt. Nur teilweise kommt der Film auf unrealistische Bahnen. Was immer existent ist, ist eine bedrückende Stimmung, die bei einem deutschen Film für mich bisher einmalig ist!
    Hierbei muss man auch nochmal die Leistungen der beiden Hauptdarsteller Oktay Özdemir und August Zirner erwähnen, durch deren grandioses Schauspiel das ganze authentisch genug inszeniert werden konnte!
     

Diese Seite empfehlen