Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Stormtrooper Klone? Aber warum dann.....

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Guest, 31. Oktober 2000.

  1. Guest

    Guest Gast

    Also wenn die Stormtrooper wirklich alles Klone sind, weshalb will dann Luke (und ursprünglich auch Biggs) zur Akademie um Pilot zu werden? Sind die imperialen Piloten der Tie dann keine Klone?
    Ich denke mal, der einzige Grund warum jetzt alle ST Klone sind ist, dass Georg politisch 1a bleiben, und nicht zu viele Tote im Film zeigen will.

    C U

    Allande
     
  2. Guest

    Guest Gast

    Re: Stormtrooper Klone? Aber warum dann.....

    Nein, das stimmt so nicht, nur am anfang sind die Sturmtruppen Klone, im laufe der Klonekriege werden die produktionsstätten, die cloning-center zerstört (ausserdem gab es sowieso immer probleme mit den Klonen, sie waren geistig instabil), danach bestehen die Sturmtruppen aus zwangsrekrutierten jungen männern von den eroberten und unterworfenen planeten, die durch extreme indoktrination ihres willens beraubt zu treuen untergebenen des imperators gemacht werden.
     
  3. Guest

    Guest Gast

    Re: Stormtrooper Klone? Aber warum dann.....

    Yepp, schließe mich Moonriders Meinung an.
     
  4. Guest

    Guest Gast

    Re: Stormtrooper Klone? Aber warum dann.....

    ja, ich erninnere nur mal an Han, der sogar mal auf der Flugakademie des Empires Schüler und nachher sogar Offizier wa
     
  5. Guest

    Guest Gast

    Re: Stormtrooper Klone? Aber warum dann.....

    Also ich glaube die Klone waren einfach nur Deppert...also geistig instabil wie Thon das so schon sagt.Deswegen konnten sie nur Bodeneinsätze verrichten denn für Einsätze in der Luft od. im All brauch man schon etwas geschick und Intelligenz
     
  6. Guest

    Guest Gast

    Re: Stormtrooper Klone? Aber warum dann.....

    Unsinn, kein intelligenter Mensch steigt bei gesundem Verstand in einen TIE-Jäger, um damit gegen schildgeschützte Opposition anzutreten. Deshalb mussten auch angehende TIE-Piloten bei Eintritt in die Akademie am Eingang erstmal die "Hammer-auf-den-Kopf" Initiationsprozedur über sich ergehen lassen, damit sie nicht gleich schreiend wieder davon laufen.:)
     
  7. Guest

    Guest Gast

    Re: Stormtrooper Klone? Aber warum dann.....

    Ich denke auch mal, daß die Stormis am Anfang Klone waren, aber später durch echte Menschen ersetzt wurden. Am Anfang hatte Palpatine einfach noch nicht genug Anhänger, aus denen er die Leute hätte rekrutieren können. Später mit hunderten oder tausenden von Planeten hat sich das geändert.

    Bei Thema Stormtrooper fällt mir noch was ein. Ich habe gelesen, die Stormtrooper wären die Elite-Truppen des Imperiums gewesen. Doch in jedem Buch oder Comic sieht man immer nur ST, nie andere Soldaten...

    Zu den TIE-Piloten: freiwillig würde ich auch nicht in einen Flieger steigen, mit dem ich nur zusammen mit 2 anderen TIE's dem Gegner gewachsen bin. Aber in einen TIE-Defender würde ich schon steigen :)

    Craven
     
  8. Guest

    Guest Gast

    Sturmies

    Das mit den Sturmies ist so eine Sache, Anfangs sollen sie Klone gewesen sein. (mag sein) Danach waren es aber definitiv Lebewesen (sprich richtige Menschen).

    Zum Thema TIE: Die TIE's wurden auf den Wunsch von Kanzler Palpatine entwickelt (geringere Produktionskosten, etc...) Leben haben ihm nie sehr viel bedeuted.

    Aber freiwillig würde ich nur in einen Defender steigen.

    *Mein absolutes Lieblingsschiff nach nem X-Wing und nem E-Wing*
     
  9. Guest

    Guest Gast

    Re: Sturmies

    Hallolo zusammen,

    Sturmies... wie niedlich ;-)

    Höchstwahrscheinlich bringen uns auch hier die kommenden Episoden Klarheit. Am Anfang waren es sicher Klone, aber das Imperium hatte auch eine 1A-Propaganda-Politik, so das nach dem Scheitern der Kloning-Sache (geistige Instabilität ect.) wahrscheinlich trotzdem genug ST zur Verfügung standen.

    TIE-Fighter-Piloten halten im Übrigen nicht allzu viel von Schutzschilden und solchem Krempel - das wird dem Rebel-Scum überlassen (steht glaube ich in der BTM-CD-ROM). Klar, braucht ja keiner...
    ;-)

    Im Ernst jetzt: Das ist ein echter Nachteil des TIE. Jemand, der sich in so ein Ding setzt, muß entweder knallhart und abgebrüht oder komplett lebensmüde sein - vielleicht auch eine Mischung aus beidem ;-)

    MTFBWY, Jeane
     
  10. Guest

    Guest Gast

    Betreff TIE-Kanonenfutter

    Alle wollen sie in den TIE/D einsteigen, tststs.... alles Warmduscher, VorwärtsAndocker und VorLaserblitzenangstvolldieHändevordasHelmvisierSchlager!! Ich mach euch noch in einem Rümpel-TIE/F mit abgeklempter rechter Kanone nass!! (Das ist der Beweis: Ich bin knallhart und abgebrüht!!:lol: )

    Nee, im Ernst: Die TIE-Philosophie beruht ja gerade auf zahlenmässiger Überlegenheit gegenüber dem Gegner (Schwarmeffekt) und nicht unbedingt auf technologischer Überlegenheit. Das läuft auch solange gut, bis es dem "Gegner" vollkommen egal ist, ob er zerstört wird, oder nicht. Jeder, der in einem TIE/I schonmal durch ein Minenfeld musste, weiss, was das heisst.
     
  11. Guest

    Guest Gast

    Re: Betreff TIE-Kanonenfutter

    Nun wir wollen nicht vergessen das man einen hohen
    Imperialen Rang nicht einfach so erreichen kann. Man muss zuerst eine gewisse Karriereleiter besteigen. Ich kenn mich leider mit den Dienstgraden des Imperium nicht aus, aber ein TIE-Pilot fängt bestimmt irgendwo unten an.
    Und je nach Leistung wird man dann befördert.
    Ich denke viele Rekruten, oder wenn nicht sogar alle, wollen so schnell wie möglich einen hohen Rang erreichen. Als Hohes Tier beim Imperium hat man mit Sicherheit ein gewisses Ansehen in der Galaxie und eine sichere Zukunft.(Natürlich nur während den glorreichen Tagen des Imperiums.:) ) Somit sind die meisten Rekruten fast schon blind vor eifer in ein TIE geklettert, was sich aber schliesslich bei einer begegnung mit den Rebellen als Selbstmord erwies. Die wenigen TIE-Piloten die mehrere Schlachten überlebt haben, lobten sich selber damit wie gut sie sind.
     
  12. Guest

    Guest Gast

    Re: Betreff TIE-Kanonenfutter

    Ich denke wenn man auf die Akademie geht wie Luke das vorhatte, schlägt man doch eh eine Offizierslaufbahn bei er Marine ein. Damit fängt man vielleicht gleich auf einem Shiff an und muß nicht erst Sturmler werden. Ich halte es eh für Absurd das Luke ein Sturmler werden wollte. Ausserdem könnte die Akademie auch für Zivile Berufe sein. Schließlich läuft eine Ausbildung in Deutschland auch über Vati Staat und nicht auf Privatschulen!

    Ausserdem kann ich mich errinnern das es in der Zahn trilogie eine versteckte Clone Maschine gibt. Also scheint es als ob es Imperium zu Lukes zeiten keine Clone Maschinen im Imperium gegeben hatte.

    cu, Spaceball
     
  13. Guest

    Guest Gast

    Re: Betreff TIE-Kanonenfutter

    Zahn führt das Clonen in seinen Geschichten wieder ein, nachdem er Thrawn eine solche Maschinerie in der geheimen Privatschatzkammer des ehemaligen Imperators im Mount Tantiss (? - zu faul, um nachzuschauen) wiederentdecken lässt (neben Tarnschilden, etc...)

    Also hatte das Imperium rein theoretisch Kloning-Möglichkeiten während der Auseinandersetzung mit der Rebellion und hätte sie auch einsetzen können.
     
  14. Guest

    Guest Gast

    Re: Betreff TIE-Kanonenfutter

    Yepp da muss ich mich Hawke anschliessen,

    das Imperium hätte die Möglichkeit gehabt (hab das Buch auch gelesen) aber warum sollten sie die unsichere Methode Clonen benutzen wenn genügend menschliches Material vorhanden ist.

    Eine Frage jetzt fällt mir das mit den Tarnschilden auch wieder ein..... sagt mal warum hat das Imperium nicht wieder versucht so etwas aufzuziehen nach dem diese Fabrik mit den TIE Phantoms zerstört wurde ? Wenn ja noch solche Technik vorhanden war währe das doch eine gute Möglichkeit gewesen diesen verdammten Rebs in den Ar.... zu treten :)

    Gruß
     
  15. Guest

    Guest Gast

    Re: Betreff TIE-Kanonenfutter

    Ich denke mal das das imperium zu der zeit als es gegen die rebellen kämpfte die Bedrohung durch die Rebellion gar nicht so recht für voll genommen hat, ausserdem hatte das imoerium durch die zwangsrekrutierungen einen riesengroßen Bestand an Männern und Material, so das sie nicht auf die Klone (die wie schon gesagt etwas instabil waren)zurückgreifen zu müssen. Ausserdem hätten Klone nicht so recht in das weltbild des z.Z. von ANH bestehenden imperiums gepasst. Die wollten ja schon keine aliens in ihren Reihen, und Klone sind noch niedriger angesehen als Aliens (soweit das aus sicht des imperiums noch geht ;) )

    Ach ja und wie das mit der zuteilung der rekruten zu den verschiedenen Waffengatungen des Imperiums läuft kann man in "Strum über tattoine" ganz toll nachlesen. da ist eine Kurzgeschichte über einen der Sturmtruppensoldaten von Tattoine dabei (wie er zu den Sturmtruppen gekommen ist etc.)
     
  16. Guest

    Guest Gast

    Re: Bedrohung durch die Rebs

    Das mit dem nicht für voll nehmen der Rebs sieht man doch auch bei der Schlacht um Endor an zwei Stellen ganz deutlich. Einmal redet Palpatine selbst von der kleinen Infantilen-Rebellion (hoffe, daß ist so richtig wiedergegeben), zum Anderen haben die SSDs ja eigentlich auch nur die Aufgabe, keinen Reb entkommen zu lassen, nicht etwa selbst einzugreifen um sie entgültig zu vernichten. (Was im Endeffekt ja nun nicht soo ganz geklappt hat)

    Das Cloning war zu dem Zeitpunkt völlig überflüssig, da ja genug Menschen Zwangsrekrutiert werden konnten. Das ändert sich erst in der Zahn-Trillogie, da später die Zahl der vom Imperium kontrollierten Welten stark abgenommen hat

    Zum Thema "Sturm über Tattoine": Kann es eigentlich sein, daß so ziemlich alle beschriebenen Charaktere in der Bar nicht gerade imperial gesinnt sind ? (außer dem zweiten ST, versteht sich ;) ) Und in dem Buch wird deutlich, daß der Trick mit den Drahtseilen um die Beine der AT-ATs nicht erst bei der Schlacht um Hoth entwickelt wurde
     
  17. Guest

    Guest Gast

    Re: Bedrohung durch die Rebs

    @Kira: eine belesene Frau, du überraschst mich immer wieder aufs neue äusserst angenehm.
    Du hast recht positiv steht kaum einer der Leute in der Cantina dem Imperium gegenüber (das höchste ist neutral), warum das so ist *mit den Schultern zuck* kann ich dir nun wirklich nicht sagen ;)
     
  18. Guest

    Guest Gast

    Re: Stormtrooper Klone? Aber warum dann.....

    Nie wird es Stormtrooper Klone geben bis auf Major Gordon Tierce und den Rest der Konsorten............
     
  19. Guest

    Guest Gast

    Re: Stormtrooper Klone? Aber warum dann.....

    in den Zeiten der Klonkriege hats schon Klone als ST gegeben,aber was genau passiert erfahren wir in Episode 2.

    Der Witz ist:Sturmtruppler tragen das Imperium in sich,sie sind militaristisch und ihrem Imperator absolut loyal ergeben,ihnen wird das alles eingetrichtert bis zum Erbrechen.Ich weiss nicht ob man da noch von Menschen sprechen kann.
    Jedenfalls sollten die Sturmtruppler die Macht des Imperators darstellen und sie sollten die Offiziere,die manchmal nicht ganz so loyal waren,durch ihre Anwesenheit dazu zu bringen,dem imperium treu ergeben zu sein.
     
  20. Guest

    Guest Gast

    Re: Stormtrooper Klone

    Also ich denke, das Klone nur am Beginn der Klon-Kriege verwendet wurden und das Thrawn sie erst wieder verwendetet weil er dringen Soldaten brauchte. Immerhin ist ja wie gesagt die Zahl der imperialen Planeten stark geschrumpft.

    Und einige Kriegsherrn verfolgten ja ihre eigenen Ziele.
    Und er brauchte ja Männer die die Katana Flotte steuerten.

    Wie gesagt der Imperator brauchte als er an der Macht war nicht mehr die Klon-Technologie er hat seine Leute so drillen lassen, das sie ihn treu ergeben sind. Und da jeder Mensch einzigartig ist, ist er besser als wenn er 100 mal
    derselbe auftritt. Aber da der imperator die Klon-Maschine in seiner Schatz-kammer aufbewahrte, hielt er sich ein Ass im Ärmel fals er sie jemals wieder brauchen müsste hätte er sie benutzen können.
     

Diese Seite empfehlen