Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Strin runzeln...

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Harakiri, 21. August 2002.

  1. Harakiri

    Harakiri Botschaftsadjutant

    Ist euch schon aufgefallen wie extrem oft jemand bei den X-Wing Büchern die Stirn runzelt? Das ist ja ein Waaaaaahnsinn! :D :rolleyes: Das ist ja nicht normal!

    Naja ich hab aber eigentlich eine Frage. Zu den JP-Büchern. Welches ist der beste Band? Ich habe erst die ersten 4 Bücher gelesen. Kommen da noch besser oder... ? Würd nur gern wissen ob es sich lohnt die anderen zu kaufen. Ich hoffe nicht, dass ich schon den Höhepunkt erreicht habe?!
    Ich finde die Bücher ganz ok, aber eindeutig zu teuer! :rolleyes:

    Grüsse
     
  2. Hi Harakiri (witziger Nick übrigens:) )

    Gleich die nächsten beiden Bände der JP-Reihe, Band 5 & 6 würde ich als Highlights bezeichnen.
    Auch später kommen dann noch ein paar wirklich herausragende Bände.
    Ich würde dir aber auf jeden Fall empfehlen, die Reihe komplett zu lesen und nicht einzelne Bände auszulassen. Es lohnt sich meiner Meinung nach schon, die Reihe zu lesen.

    Greetz, Vodo
     
  3. gone-inzane

    gone-inzane Leseratte

    Ich kann jedem von Euch nur zustimmen:

    1. Die Bücher sind zu teuer :rolleyes:
    2. Sie sind schon gut, ich würde auch weiterlesen und auf keinen Fall eins auslassen. Bei Ebay kriegt man sie übrigens relativ günstig.

    Ach, fast vergessen: Wedge kann das auch sehr gut mit dem Stirnrunzeln :D Besonders, wenn ihn die Sonne am früher Morgen blendet *lol*
     
  4. Traitor

    Traitor Botschaftsadjutant

    Wo wir grad bei zu häufig benutzten Wörtern sind: "Die Mandolorianische Rüstung" = Bluthund <-- Ich kanns nich mehr lesen, sehen, höhren arg
     
  5. Kenix Kil

    Kenix Kil weises Senatsmitglied

    Oder:"Er legte seine Hände in die tiefen Mulden der für Trandoshaner geschaffenen ...(o.ä)
    Auch immer lustig ist es wenn Michael Stackpole beschreibt wie die TIEs explodieren:"Das korhärtete Licht brannte sich durch die Backbordfläche......
     
  6. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Ich finde eigentlich genau die Beschreibungen von MS für Raumkämpfe ganz gut. Immerhin macht er es irgendwie anschaulich, ich kann mir zumindest immer gut vorstellen wo und wie die Jäger kämpfen und sich treffen. Mir macht es allerdings auch selbst spaß solche Raumkämpfe möglichst detailliert zu beschreiben und viel anders mach ich das dann eigentlich auch nicht (wern Bsp. von mir will, soll es mir sagen und ich schicke mal was zu, habe aber keine lust meine Gschichten hier anzuhängen, daher schicke ich sowas höchstens per mail).

    Was auch öfters vorkommt sind Sachen wie, er schürzte seine Lippen. Kann mir mal einer sagen was genau das eigentlich sein soll?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2002
  7. Kenix Kil

    Kenix Kil weises Senatsmitglied

    Eigentlich finde ich es ja auch gut wenn Dinge gut beschrieben sind,aber ich habe in den Fimen noch nie einen TIE so spektakulär
    explodieren sehen wie MS das beschreibt(außer vielleicht bei der Verfolgungsjagd im Asteroidenfeld)
    Was die oft genutzten Ausdrücke der Autoren angeht:Ein Autor braucht ja wesentlich länger um ein Buch zu schreiben als wir brauchen um es zu lesen(Kristallstern jetzt mal außen vorgelassen:D )Wir bemerken deshalb eben die sich häufig wiederholenden Wortspiele besser als ein Autor der 1.Woche für 1 Kapitel braucht.
     
  8. Jeane

    Jeane -

    Was habt ihr denn nur immer an Jeters Kopfgeldjägerkrieg rumzukritteln? Scheint in Mode zu kommen, oder wie... ;)

    Lest mal ein paar Kinderbuch-Reihen wie die YJK oder die JJK. Da sind wirklich viele Wiederholungen drin - die meisten hat ja Rebecca Moesta geschrieben bei den von mir genannten Reihen... Das muß sogar den Kids auf den Nerv fallen... ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2002
  9. Kenix Kil

    Kenix Kil weises Senatsmitglied

    Ich hab wirklich nix an der Kopfgeldreihe auszusetzen,und noch weniger an der X-Wing Reihe(die beiden gehören zu den besten Reihen die ich gelesen habe)Aber ich könnte mittlerweile alle Autoren an ihrem Schreibstil auseinanderhalten.
    Was mir gerade noch einfällt,Timothy Zahn in der Thrawn Trilogie:
    "...und bedeutete ihm sich zu setzen"
     
  10. Peace

    Peace Senatsbesucher

    Ich wüsste gern, ob das nur an der Übersetzung liegt oder die alles einfach nur wortgetreu aus dem Englischen übertragen. Mit Ausnahme der KGJ-Trilogie(bei der ich das dank Wraiths englischen Rezessionsschnipseln weiß) könnte das ja nur an einer schlechten Übersetzung liegen, die bei SW-Büchern eben nicht immer herausragend ist, wie man in der X-Wing-Reihe und vor allem an denen von Allston gesehen hat.
     
  11. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Was genau ist da nun nicht das herausragende, und auf was beziehst Du Dich genau?
     
  12. Peace

    Peace Senatsbesucher

    Es gibt z.B. in YJK 2 den Übersetzungsfehler "er hat ihn gehauen", der aber im Kontext überhaupt nicht passt. Es war nämlich im Sinn von "schlagen"(bei einem Spiel eben gewinnen, also im Englischen wahrscheinlich "beat") gemeint. Das ist nicht der einzige Fehlgriff, der mir aufgefallen ist. Aber es sind auch nicht immer solche direkten Fehler, es könnten auch lediglich unpassende deutsche Ausdrücke sein oder wenn sie innerhalb einer Reihe mehrmals die Übersetzungen ändern, wie beispielsweise von "Sonderstaffel" und "Renegaten", von "Tarantel" zu "Schielaugen" (vielleicht hat Allston diese Änderung auch versiebt, dass weiß ich nicht) oder auch von "Bastarden" zu "Uglies" zu "Missgeburten". Das ändert nichts daran, dass mir die Bücher (fast) durchgehend ziemlich gut gefallen, aber ich habe eben schon besser übersetzte Bücherreihen gelesen wie Terry Prattchet, in der sie durchaus die Wörter beibehalten können. Das meinte ich mit nicht immer herausragend. Die Bücher sind halt überwiegend gut übersetzt, aber es gibt nun auch einige Aussetzer oder sogar Lichtblicke (anscheinend ist die KGJ-Trilogie übersetzt ein gehöriges Maß besser).
    Und um zum Thema zurückzukommen, es könnte ja sein, dass diese Art von sich wiederholenden Wörtern und Redewendungen nur auf die übersetzten Bücher zurückzuführen sind, da es im Englischen laut meines Englischlehrers einen größeren Wortschatz gibt, der deshalb auch mehr Spielraum für sich nicht wiederholende Beschreibungen der gleichen Handlungen oder Vorgänge bietet.

    Hmm.. Ich glaube, das war mein längster Post hier bisher :D .
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2002
  13. Jeane

    Jeane -

    Das gibts nicht. Aus einem schlechten Buch wird mittels einer Übersetzung kein gutes. Eine Übersetzung kann manches besser (oder schlimmer) machen, aber die Qualität verändert sie nicht entscheidend. :)
     
  14. gone-inzane

    gone-inzane Leseratte

    Ich habe beim Kopfgeldjägerkrieg aber echt so das Gefühl, nachdem, was ihr hier so davon haltet. Im Original fand ich die Bücher grottenschlecht. Wenn ich die Zeit finde lese ich mal die Übersetzungen, im Regal stehen sie ja schon ;)
     
  15. Peace

    Peace Senatsbesucher

    Genau das meinte ich ja! Allein schon die ganzen englischen Rezensionen, die hier gepostet wurden, sagen alle, dass es die schlechtesten Bücher sind, die sie gelesen haben(ok, ich übertreib vielleicht ein wenig). Aber mir gefallen die KGJ-Bücher ziemlich gut, ebenso wie einigen anderen hier im Forum, was ja irgendwie bedeuten müsste, dass die Übersetzung besser wäre, obwohl ich das eigentlich nicht glauben kann ;) .
     
  16. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Das Zwischending zwischen 'normaler Mund' und 'Kussmund'...

    Das geht aber nur, wenn du im Original liest. Sonst kannst du höchstens die Stile der Übersetz auseinander halten :rolleyes:...
     

Diese Seite empfehlen