Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Tarnvorichtung

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Petey Pablo, 2. Juni 2003.

  1. Petey Pablo

    Petey Pablo Senatswache

    Mal ein paar fragen:
    Wieso wußte Captain Needa in TESB von der Tarnvorrichtung, aber Thrawn bzw. Pellaeon nicht mahl acht oder zehn Jahre später?
    Und ich dachte immer der nutzer eines Tarnschildes ist "Blind" und sieht nix, wie funktioniert das dann bei einem V-38 und in welchem Buch, Comic etc. ist der zum ersten Mal aufgetaucht (Spekuliere mal auf einen X-Wing Roman)? Wer hat den V-38 entwickelt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2003
  2. Vuffi Raa

    Vuffi Raa Am Beginn einer aufregenden Reise... Premium

    Der V-38 auch bekannt als "Phantom-Tie" tauchte im Spiel "Rebel Assault 2" auf.
    Allerdings wurden alle V-38 zerstört.
    Der Trick beim V-38 war, dass sie die Tarnvorrichtung immer an und aus schalteten, wenn sie jemanden unter Beschuss nahmen.
     
  3. Craven

    Craven junger Botschafter

    Der Tarnschild des V-38 verwendete Stygium-Kristalle, die es nur auf Aeten II im Dreighton-Nebel gab.Diese wurden dort jahrelang intensiv abgebaut und verwendet. Darth Mauls Sith Infiltrator z. B. verwendete Stygium-Kristalle.

    Aber dann gingen die Vorkommen zur Neige (ich glaube irgendwann so um die Zeit der Klonkriege herum) und versiegten schließlich so gut wie ganz.

    Einige Jahre später nutzte dann Großadmiral Großadmiral Batch die Tarkin-Superwaffe um Aeten II zu zerstören und aus den Trümmern die übrigen Kristallvorkommen herauszufischen. Damit wurden dann die V-38, der SSD Terror und die Imdaar Alpha-Forschungsstation mit Tarnschilden versehen.

    Es gab aber auch andere Tarnschilde, die andere Techniken verwendeten, wie die von Thrawn genutzten.


    Craven
     
  4. IG-42

    IG-42 Senatsbesucher

    Es gibt auch noch solche Tarnsysteme die ein Schiff nur für Radar und Sensoren unsichtbar machen. Man kann das Schiff aber noch sehen. So ein Tarnsystem hatte auch Boba Fett in der Slave1 und darüber spricht auch Needa. Solche Systeme sind auch nicht so selten, wie die oben genannten. Es gibt auch noch andere Tarnmöglichkeiten, doch solche die an den Raumschiffen angewendet werden fallen mir jetzt nicht ein.
     
  5. Petey Pablo

    Petey Pablo Senatswache

    Danke für die Antworten, mal ne neue frage, die Rebellen haben ja auch so ein Schiff mit spezieller Tarnvorrichtung gebastelt, in welcherm Buch/Spiel/Comic tauchte der denn auf?
     
  6. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Also Tarnvorrichtung bei den Rebellen, da fällt mir nur der W-Wing ein, den die Mon Calamari entworfen haben.

    Allerdings ist dieser Jäger meines Wissens weder Canon, noch EU sondern reine Fan-Fiktion.

    Die Nighthammer aus "Darksaber" war aus Sensor-Schluckender (im englischen stealth-coated) Panzerung gebaut.

    Und wenn der MilleniumFalke zu klein ist um eine Tarnvorrichtung zu benutzen, dann ist es die Sklave 1 wohl auch. Außerdem merkt man sofort, wenn das eigene Radar gestört wird, daß da jemand draußen ist.
     
  7. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Was Thrawns Tarnvorrichtung angeht, so erfuhr er laut TF kurz vor der Schlacht von Endor vom Vorknkx Projekt. In dem haben die Imps ein herkömmliches Tarnschild gebaut, dass aber in Kleinraumschiffen verwendet werden konnte, wie einer Korvette und sollte später auch mal in Jäger passen. Es heißt sogar irgendwo, dass Palpi in seiner eigenen Lambda-Fähre einen Prototypen gehabt haben soll, also muss es schon welche gegeben haben, die auch in den Falken gepasst hätten. Thrawn fand aber die Tarschilde erst wieder, als er Tantiss ausräumte, es heißt aber nirgends, dass er da nicht von deren Existenz wusste.

    Dann gibbet da noch Legierungen, ähnlich der beim heutigen Stealth Bomber, die Sensorenerfassung verhindern. Die Cloakshape Jäger hatten welche, die aber nicht mehr auf der Höhe der Zeit waren.

    Die Stygium-Kristalle scheinen in der GFFA eh schon früh bekannt gewesen zu sein, so haben die Schiffe der Mandalores im Wizards RS schon 4000 Jahre vor ANH solche Tarschilder, die auf der Technik basieren.

    Was die Rebellen angeht:
    so haben die in einem der NJO Teile ein Geheimdienstschiff mit einer Art Tarnvorrichtung, die wohl aus Legierungen an der Hülle besteht und einen Antrieb, der kaum messbare Emissionen freisetzt und dadurch nicht so schnell aufspürbar war. Glaube es war im 5. Teil Jedi Eclipse. Dann hat auch der Falke in der NJO eine Tarnlegierung, die Licht schluckt und ihn schwarz erscheinen lässt. Bin aber nicht sicher, ob die auch Sensorerfassung verhindert

    Und dann ist da noch der V38, den die Rebellen ja geklaut hatten. Nur ging der hoch, ehe sie ihn untersuchen konnten, aber immerhin kurzzeitig hatten sie mal einen ;)

    Mal ne andere Frage, was sind das eigentlich für Schilder, die diese Schattentruppen aus JK II einsetzen? Die sind ja auch in der Lage sich zu tarnen, auch wenns nicht perfekt ist, aber immerhin ziemlich klein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2003
  8. IG-42

    IG-42 Senatsbesucher

    @FTeik: Diese Tarnvorrichtung stört nich das Radar, sondern macht das Schiff unsichbar dafür. Das heist soviel wie: Das Radar zeigt alles außer dich und es gibt keine Hinweise, dass es da etwas gibt, das man nicht bemerken kann.

    PS: Die Slave1 ist auch eigentlich zu klein dafür, sie ist jedoch auch zu klein für die vielen Waffen und den Modifizierten Antreib. Deshalb ist im Schiff auch so wenig Platz.

    Edit:Auch ein Needa kann sich mal irren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2003
  9. Ryoga

    Ryoga Connection Time-Out


    Da die Shadow-Squads von Galak,Hauptsächlich auf die Machtkristalle und die Energie des Tals der Jedi setzten,gehe ich davon aus das diese Art Tarnung auf dem Geistertrick basiert.Ich denke der Fehler in der Tarnung,wird von den LS-abschäwchenden Rüstungen verursacht.Wie gesagt ich vermute es einfach mal.
     

Diese Seite empfehlen