Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. The Clone Wars Alle Episoden-Themen zu: Staffel 1, Staffel 2, Staffel 3, Staffel 4, Staffel 5, Staffel 6
    Information ausblenden
  2. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

TCW - S04 - E02 - Gungan Attack

Dieses Thema im Forum "The Clone Wars" wurde erstellt von Master Kenobi, 10. September 2011.

?

Wie hat Dir diese Folge gefallen?

  1. 10 (am besten)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. 9

    11,1%
  3. 8

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. 7

    16,7%
  5. 6

    11,1%
  6. 5

    27,8%
  7. 4

    5,6%
  8. 3

    22,2%
  9. 2

    5,6%
  10. 1 (am schlechtesten)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    TCW - Season 4 - Episode 02 Gungan Attack

    [​IMG]

    [​IMG]

    Production No: 3.23 | Director: Brian Kalin O'Connell | Writer: Jose Molina ​

    Erstausstrahlung (US): 16. September 2011 | 21:30 Uhr (USA Ostküste) / 03:30 Uhr (Deutschland) | Cartoon Network
    Erstausstrahlung (GER): Noch nicht bekannt

    Dieser Thread ist für die Diskussion zu Folge 02 der vierten Staffel - "Gungan Attack" - der neuen Clone-Wars Serie gedacht. Bitte hier alle Kommentare, Screen-Shots und was sonst noch alles zu der Episode gehört, hier posten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. September 2011
  2. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Vllt bekommen wir ja mal nen mutigeren General Grevious.....obwohl damit es zu Ep 3 passt muss er ja eig bei jeder Gelegenheit fliehen!
     
  3.  
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. September 2011
  4. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Die Kritik an der ersten Episode kann man für die zweite fast 1:1 übernehmen, denn auch hier nur eine Abfolge von "X schießt auf Y". Manches sah zwar gut aus, aber es kam weder Spannung noch Stimmung auf, vielmehr hat mich diese Episode stark gelangweilt.

    Einziger echter Höhepunkt war das sinkende Schiff und einige andere Szenen, die zumindest sehr gut ausgesehen haben. Wie etwa, wenn das Schlachtschiff durch die Wolkendecke bricht und die Gunganarmee ins Wasser springt.

    Nach dem schwachen Start kann man immerhin noch auf Besserung hoffen, wenn nächste Woche die drohende Jar Jar Dröhnung überstanden ist.

    4 von 10 Cyborgquallen
     
  5. Helm

    Helm Stormborn Premium

    Naja... Bei dem Wasservolk, was den Mon Cal zuhilfe eilen soll, hatte ich ganz kurz auf Selkath gehofft - bis mir einfiel, dass die Folge ja Gungan Attack heißt -.-
    Alles in allem relativ unnötig, da man sowieso weiß, dass die Republik im dritten und letzten Teil siegen wird.
     
  6. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Manaan ist nach dem Aufstieg von Bacta, welches Kolto weitgehend ersetzt, scheinbar ziemlich verfallen (bzw. die Einwohner sind wieder in ihre alten Städte unter dem Wasser gezogen) und glaube nicht, daß die Republik so guten Kontakt zu diesem Volk hat, immerhin sind sie sehr auf ihre Neutralität beharrend. :)
     
  7. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos

    Mir persönlich hat diese Folge dann doch besser gefallen als die letzte, obwohl sie teilweise unter den gleichen Schwächen zu leiden hatte. Das Ablenkungsmanöver, das Kit Fisto (dessen Kopftentakel sich ziemlich dynamisch unter Wasser hin- und her winden, was erneut die Verbesserung in der Animation aufzeigt) ist langsam und unspannend inszeniert. Was dann allerdings sehr gut ist, ist die Explosion des Schiffes der Jedi und die herabsinkenden Trümmer... ein bombastischer Effekt der in TCW neue Maßstäbe setzt.

    Dann kommen ein paar Sachen, die ich so nicht ganz nachvollziehen kann. Warum genau teilt die Gruppe sich auf? Ackbar meint das wäre eine gute Strategie, um die Sicherheit des Prinzen zu gewährleisten, aber nachdem die Gruppe sich teilt, verfolgen die Aqua-Droiden keine der beiden Gruppen, offensichtlich hatten sie sie schon vorher aus den Augen verloren, was ein Aufteilen eigentlich ziemlich unsinnig macht. Ich verstehe nicht, warum der Prinz unter dem Schutz von Ahsoka und Kit sicherer sein soll als wenn Anakin auch noch dabei ist, vor allem wenn der einzige Plan bislang ist, die Füße still zu halten und auf Verstärkung zu warten (btw. wie viel Luft befindet sich in den Atemgeräten der Jedi sowie dem der Klone? Die müssen schon tagelang unter Wasser rumhängen...)

    Die Gungans als Ersatzarmee zu benutzen macht Sinn und verschafft der gutmütigen, von mir trotz des allgemeinen Missfallens der Fangemeinde doch sehr verehrten Volk ein bisschen mehr Screentime. Wo ist allerdings Boss Nass geblieben? War der nicht in Last of the Jedi auch noch der Gungan-Boss? Warum sitzt da jetzt ein anderer auf dem Thron? Egal, nicht weiter tragisch...

    Wie Anakin mithilfe der Macht das Sensorgebäude zum Einsturz bringt, ist unglaublich klasse dargestellt, wenn auch der damit einhergehende Angriff der Aqua-Droiden es nicht schafft, den Druck aufzubauen, den es offensichtlich aufzubauen versucht. Wie zuvor bleiben die Kämpfe unspannend und bloßes Beiwerk. Allerdings zeigt die Szene sehr gut Anakins Macht.

    Danach beginnt die Folge dann doch mich zu beeindrucken. Die inspirierenden Worte des Prinzen, die darauf folgende Ankuft des Sternenzerstörers mit triumphaler Musik im Hintergrund, der Angriff der Gungans, die darauf folgende Schlacht. Alles ist beeindruckend und mehr wie das, was ich mir bereits von der ersten Folge versprochen habe. Es gibt ein paar gute Actionstücke (wie Ahsoka den Aqua-Droiden der plötzlich direkt hinter dem Prinzen erscheint vernichtet ist super gemacht und ihr neuer Zwei-Lichtschwert-Kampfstil macht auch Spaß, besonders da die Lichtschwerter in dem dunklen Unterwassersetting noch zusätzlichen Glanz erhalten (warum sie solche Lichtschwerter nicht für die Blu-Rays hinkriegen können ist mir ein Rätsel). Die Gungans zerschmettern die großen Medusa-Kreaturen mit einer Leichtigkeit, die einen fragen lässt, warum die Gungan-Boomer nicht zur Standardausrüstung für Klontruppen werden. Das Blatt wendet sich auf jeden Fall dermaßen schnell, dass man schon denkt, alles sei gewonnen und sich ein bisschen über diese schnelle Wendung ärgert.

    Aber dann kommt Tamsons Riesen-Trident und erzeugt diesen gewaltigen Strudel und ab hier gewinnt mich die Folge vollkommen, denn in dem Strudel stimmt so ziemlich alles. Die Musik ist klasse, besonders als Anakin das Bein des Tridents abzutrennen versucht, der Kampf zwischen Tamson, Ahsoka, Kit und dem Prinz ist verdammt gut gelungen und zeigt die Gefährlichkeit dieses Gegners, alles in der genialen Atmosphäre des düsteren Strudels. Wow! Was ich als Endkampf vermutete, bei dem Tamson getötet wird und so die Republik siegreich hervorgeht, endete dann doch in der Gefangennahme der Jedi und einem erneuten Sieg der Separatisten. Leider ist hier wieder vollkommen unklar, was mit den ganzen Gungans passiert ist. Alle tot, alle gefangen? Oder was? Man kann es nicht so genau sagen, einfach weil der Blickpunkt der Episode nicht auf der Schlacht sondern vielmehr auf den imo sehr gut gelungenen Einzelkonflikten liegt.

    Insgesamt also eine deutliche Verbesserung zur Eingangsfolge, mit Potential nach oben. 7.5 von 10 seltsame Muscheltrompeten...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2011
  8. Cefairon

    Cefairon mit Schirm, Charme und Melone

    Folge 2 fand ich nicht wirklich besser als den Vorgänger. Ein paar Sachen haben mir zwar ganz gut gefallen, wie etwa das explodierende Schlachtschiff und die ins Wasser springenden Gungans. Jar Jar hätten sie aber lieber zu Hause lassen sollen. :rolleyes:
    Das Aushängen des Kiefers von Mr. Sharkie fand ich auch ganz cool.
    Und trotz des vielen Rumgeballers wollte auch hier bei mir eher weniger Spannung aufkommen.

    Wie Folge 1 bekommt auch diese hier:
    05/10
     
  9. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Nach dem recht schwachen Start hatte ich kaum Lust mir gleich die zweite Folge anzusehen, was ich nun nachgeholt habe. Leider ist hier auch keine Besserung in Sicht. Zwar gibt es etwas mehr Handlung als im ersten Teil, trotzdem dominiert die Action zu über 50 %. Die Optik ist diesmal auch kein wirklicher Pluspunkt mehr. Gerade beim Endkampf hat man dank der Schwärze um dem Herumgewirble oft kaum etwas gesehen. Wie der Titel vermuten lässt gibt es zum Drüberstreuen auch noch nen Cameoauftritt von Blödel-JarJar.

    Alles in allem mit Abstand der schwächste Staffel-Auftakt einer TCW-Season bisher. Nur mit Augenzudrücken wiederum
    3 von 10 Punkten!
     
  10. Dann können wir davon ausgehen das der "Shadowwarrior" Grievous ist ?! Dann greift er ja gar nicht naboo an sondern sie kämpfen auf einer Mon Calamari Insel??
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. September 2011
  11. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos

    Glaube eher nicht. Ich meine mich zu erinnern, dass Grievous im Trailer noch irgendwas von wegen: "I'm going to attack Naboo" sagt. Vielleicht ein Vergeltungsschlag?
     
  12. das wäre sogar noch besser! Die KUS zeigt allen Völken das es unklug ist sich der Republik anzuschliessen in dem sie an den Gungan und Naboo ein Exempel statuiert! Vieleicht hängt die Versklavung der Togruta auch damit zusammen?

    KUS schüchtert die Völker ein, diese weigern sich der Republik zu helfen und werden zwangsrekrutiert/versklavt?? Die TCW Handlung wird ja immer besser! Ich finde die haben sich schon was überlegt mit den Folgen.
     
  13. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos

    Na, warten wirs erstmal ab. Was mir besonders an DIESER Folge hier nicht so gefallen hat, war eben diese Sklaverei-Haltung der Separatisten. Die Quarren kämpfen auf Count Dookus Seite, sollen aber zusammen mit den Mon Cals versklavt werden, wenn alles vorbei ist? Alles klar, wenn die Separatisten das mit all ihren Verbündeten so machen, ist klar, dass sie beständig verlieren. Wie gesagt, TCW erzeugt durch solche Folgen zu viel Schwarz und Weiß, als dass die Grauschattierung, die den Klonkrieg gerade so auszeichnet vollkommen untergräbt. Viel besser gefielen mir das die Klonkriegs-Comics, in denen Dooku von manchen Völkern eben auch als Befreier von der korrupten Republik gesehen wurde und auch viel diplomatischer vorging...
     
  14. Ich meinte die Togruta die in den späteren Folgen von der Republik versklavt werden. Das die Quarren versklavt werden sollen hat doch nur einer der KUS Gegner behauptet! Alles gemeine Propaganda! Warum soll die KUS denn ihre eigenen Verbündeten versklaven?! Unsinn.
     
  15. Helm

    Helm Stormborn Premium

    Ja, finde das auch ein bisschen zu sehr schwarz-weiß, aber, ohne eine neue Diskussion über die Zielgruppe von TCW anfangen zu wollen, sage ich einfach, dass das Kinder nicht verstehen, bzw. sie nicht darüber nachdenken und es sie nicht stört. Vielleicht hat ja Dave Filoni oder wer auch immer nicht wirklich darüber nachgedacht. Aber es gibt ja auch noch so Folgen wie "Heroes On Both Sides".
     
  16. GeeGee

    GeeGee I am the bad bitch

    Ganz nette Folge, aaaaaber... IMO hätte man die ersten beiden Folgen aber auch zu einer einzigen zusammenfassen können deswegen gebe ich meinen Senf nur in diesem Thread dazu ab... Toll fand ich die Idee die Gungan Grand Army auftauchen zu lassen, auch wenn man vom eigentlichen Kampf vieeeel zu wenig gesehen hat.
    Boss Nass habe ich im Council auch ein wenig vermisst, aber vielleicht hatte er ja gerade Urlaub...
    Padmé war mir mal wieder zu krass... Langsam sollte sie sich IMO in einen eher passiven Charakter entwickeln damit sie bereit für ihr Dasein als Brutkasten ist, wenn es denn dann mal so weit ist.
    Die Story war etwas fad und außer dass das ganze im Wasser gespielt hat auch nichts wirklich Neues.
    Das Ambiente von Mon Calamari hat mir auch nicht wirklich gefallen und die Schwimmanimationen waren auch nicht der Oberwahnsinn, vor allem Fistos Tentakel die scheinbar immer im selben Tempo rumwirbeln, egal ob er schnell schwimmt oder einfach nur auf der Stelle schwebt...
    Alles in Allem ein eher enttäuschender Staffelauftakt. Ich hoffe wir sehen nächste Folge ein bisschen mehr von den Gungans :)
     
  17. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos

    Ich finde ein bisschen Schwarz-Weiß-Denken in märchenhaften Geschichten wie Star Wars ja nicht unbedingt falsch. Und ich finde mit Figuren wie Grievous kann man auch gut den ganzen Weg gehen und ihn zu einem abgrundtief bösen und blutrünstigen Schlächter machen. Und natürlich darf auch Dooku fies und gemein sein, immerhin ist er ja ein Sith-Lord, aber es stört mich, dass er dieses Bild in TCW so extrem nach außen kehrt und offensichtlich seine dunklen Machenschaften gar nicht so wirklich verstecken will, selbst wenn er mit dem Anführer der Quarren redet, der als Verbündeter im Moment unabkömmlich für die Dienste der Separatisten ist. Dookus Faszination in AotC machte doch seine überzeugende Art aus, die einen bis zuletzt glauben lässt, er sei tatsächlich nur der arme, idealistische und verblendete Jedi, der noble Ziele verfolgt und dabei den nicht ganz so noblen Weg des Krieges wählt... Diese Faszination wird durch TCW mehr und mehr gemindert.
     
  18. Ketan-Shej

    Ketan-Shej Sovereign Protector

    nun ist es der anfang der VIERTEN staffel...und die entäuschungen hören einfach nicht auf

    es ist und bleibt eine KINDERSERIE mit kindlichenschlachten (taktiken und einheiten)

    jedes moderne uboot von heute hätte diese schlacht locker gewonnen ohne jedisupermänner (die immer schlimmer werden) und "laser"waffen als zusatz


    dieser gewaltige GALAKTISCHE klonkrieg an den ich ca 20 jahre gedacht habe wenn ich obiwans zitat in ep4 gehört habe wird immer mehr in die lächerlichkeit geführt :mad:

    naja ich werd dann mal wieder mehr hoffnung in zukünftge sw projekte legen
     
  19. Alleine schon das Fehlen von sämtlichen Massenvernichtungswaffen zeigt das TCW Schlachten nicht Realitätsnah sein können.

    In einem wirklichen galaktischen Krieg würden die verfeindeten Parteien die gegnerischen Welten vom Orbit aus atomisieren!

    Solche Haimutanten die den Gegnern die Kehle durchbeissen ist etwas für James Bond..lol
     
  20. Helm

    Helm Stormborn Premium

    Ist in Episode II/III aber auch nicht so. Das kommt erst mit dem Todesstern auf. Es mag zwar unlogisch wirken, dass nicht alle im Universum sich schon totgebomt und verstrahlt haben, aber ich bin relativ froh darüber :)
     

Diese Seite empfehlen