Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

TCW - S04 - E05 - Mercy Mission

Dieses Thema im Forum "The Clone Wars" wurde erstellt von Master Kenobi, 24. September 2011.

?

Wie hat Dir diese Folge gefallen?

  1. 10 (am besten)

    15,8%
  2. 9

    5,3%
  3. 8

    15,8%
  4. 7

    15,8%
  5. 6

    10,5%
  6. 5

    21,1%
  7. 4

    5,3%
  8. 3

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. 2

    5,3%
  10. 1 (am schlechtesten)

    5,3%
  1. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    TCW - Season 4 - Episode 05 - Mercy Mission

    [​IMG]

    [​IMG]

    Production No: 3.20 | Director: Danny Keller | Writer: Bonnie Mark ​

    Erstausstrahlung (US): 7. Oktober 2011 | 21:00 Uhr (USA Ostküste) / 03:00 Uhr (Deutschland) | Cartoon Network
    Erstausstrahlung (GER): Noch nicht bekannt

    Dieser Thread ist für die Diskussion zu Folge 05 der vierten Staffel - "Mercy Mission" - der neuen Clone-Wars Serie gedacht. Bitte hier alle Kommentare, Screen-Shots und was sonst noch alles zu der Episode gehört, hier posten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Oktober 2011
  2. Weiß jemand wann cmd. wolfe sein rechtes auge verloren hat?
     
  3. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Wolffe verliert sein Auge im Kampf gegen Ventress auf Khorm (im Comic "In Service of the Republic"). Imo ein sehr cooles Büchlein, weil ein jüngerer Ozzel zeigt, dass er früher schon nix konnte ^^
     
  4. cool, danke! Werde mir dieses comic mal zu gemüte führen demnächst! :)
     
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ah, die Folge wird sich vor allem um Threepio und Artoo drehen und vor allem kommt Aleem vor! Yeeeeah! Aleema! Fast so gut wie Gungans :kaw:
     
  6. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    Eine schöne Folge. MIr hats zumindest Spass gemacht hier dran zu bleiben und die Sprüche waren auch ned schlecht ("riiiight.... it's another one of THOSE planets" :konfus:). Die Story war etwas belanglos für die Klonkriege an sich, aber schön erzählt. Mal sehen, wie das Abenteuer jetzt weitergeht.
     
  7. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Ich fand die Episode genial ^^ hatte wirklich was von der alten Droids Serie, auch wenn das Rätsel etwas einfach war und die Einheimischen das Schacht wohl selbst zubekommen hätten mit ein paar Atemmasken. Bonuspunkte für redende Bäume und die Feenkönigin ^^
     
  8. DreaSan

    DreaSan Senatsbesucher

    Ich hab sie mit 7/10 bewertet. Fand sie ganz ok, keine ganz schlimmen Aufreger/Retcons aber auch keine Überflieger.
    Aber es wurde wohl ganz neue Musik verwendet, kann das sein?
     
  9. War echt gut die Folge, die Musik war sehr gut und auch der Planet mit seinen bizarren Einwohnern konnte begeistern.

    Aber was mir nicht so gepasst hat war, das Wolfe etwas sehr bitter wirkte obwohl seine Männer doch noch alle am Leben waren?!

    Comet, Sincer, Boost habe ich alle gezählt?! Wurde nicht von Filoni gesagt das Wolfe aufgrund des Todes seiner Männer verbittert wird????
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Geile Folge... ne Mischung aus den Fantasy-Elementen der alten Ewoks-Serie und den schon erwähnten Droids-Folgen. Von mir aus kann so ne ganze Serie starten ^^
    Und Orphne ist einfach süüüüß :kaw:

    10 von 10 Rätseln
     
  11. Mr. Kevora

    Mr. Kevora Clown Prince of Crime Premium

    Minza, du nimmst mir die Worte aus dem Mund.. ;)
    Absolut geniale Folge, vor allem weil's eben nicht dieses typische "böse Separatisten überfallen friedliches System, liebe Republik muss helfen"-Konzept ist, sondern eine Abenteuergeschichte aus Sicht zwei der wohl beliebtesten Figuren der gesamten Star Wars Saga.
    Auch Commander Wolf's Beziehung zu den Droiden fand ich genial ("As soon as we reach Master Gallia, we're getting rid of those two!") :D

    Auch optisch eine wunderschöne Folge.
    Nach 'nem eher mittelmäßigen Start könnte dies noch eine der besten, wenn nicht sogar die beste Staffel bisher werden, wenn das Niveau so bleibt.

    10/10 Baumbart-Klonen
     
  12. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Etwas merkwürdige und teils untypische Episode, aber meiner Meinung nach die beste dieser Staffel und die erste, die wirklich gut war. Keine sensationelle Geschichte, aber schöner Fantasyeinschlag, stimmige Musik und insgesamt gut erzählt. Und endlich mal Aliens, die in ihrer eigenen Sprache sprechen. Sollte man öfters so machen. Animationstechnisch sah das Wasser am Ende bemerkenswert gut aus.

    Schade, daß starwars.com inzwischen totaler Schrott ist, denn zu der Folge hätte ich gerne einen Audiokommentar gehört.

    8 von 10 Baumwesen
     
  13. Cefairon

    Cefairon mit Schirm, Charme und Melone

    Mal wieder was anderes mit "Ents" und einer Feenkönigin. Eine schön erzählte Geschichte, die mir recht gefallen hat, obwohl ich nicht der größte Fan der Folgen bin, die bis jetzt die Droiden im Mittelpunkt hatten.
    Die für mich beste Folge der vierten Staffel bis jetzt, auch wenn sie von der Geschichte recht belanglos für das Fortschreiten der Serie ist.

    08/10
     
  14. DreaSan

    DreaSan Senatsbesucher

    Öhem. Ja ausser Comet, Sincer und Boost hat niemand von seinen alten Männern überlebt, die starben alle durch die Malevolence. Ja, auf diesen Venator-Kreuzern waren Truppen.
     
  15. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Für mich war das ein Totalausfall. Die Aleena waren so unglaublich nervig. C3PO war mir in der Episode viel zu intelligent.
     
  16. Ach du redest von den standart Klonen zu denen er noch kein persönliches Verhältnis aufbauen konnte. Wenn sich ein Kloncommander über jeden einzelnen Jengo Fett Klon Gedanken machen würde könnte er nicht kommandieren sondern müsste ständig Trübsal blasen...;)

    O-TON Kloncaptain Rex (Folge Blue Shadow virus): "Es mag vielleicht hart klingen aber diese Männer wurden dafür(den Kampf/Tod) geboren!"

    Ich rede von denen die immer bei Wolffe waren, da trifft es ihn deutlich härter wenn ein Sincer oder Boost stirbt als wenn Klon Nr.. so und soviel stirbt da er noch nichtmal dessen Namen kannte!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Oktober 2011
  17. Sera

    Sera junges Senatsmitglied

    Ja, danke für die unmakierten Spoiler...
     
  18. Muß man jetzt schon seine eigenen Vermutungen spoilern?!

    Ich meine ist ja nicht so als hätte ich den 100% bestätigten kompletten Handlungsstrang einer Folge verraten, den ich durch meine "geheimen Insiderkontakte" erfahren habe!

    Meine genauen Worte waren "Ich denke sie werden sterben"

    Nach meinem Kenntnisstand bedeutet denken im Sinne von Vermuten das man es nicht mit Sicherheit weiß!

    Kurz gesagt ich weiß nicht ob sie sterben und ob Filoni explizit diese drei mit "Seinen Männern" gemeint hat, daher sah ich es auch nicht für nötig eine einfache VERMUTUNG meinerseits zu spoilern! Hoffe du bist nun zufrieden!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Oktober 2011
  19. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos

    Wunderbare Episode, die mir auch sehr gut gefallen hat und das Niveau der vierten Staffel deutlich anhebt und das obwohl es gänzlich abseits der Klonkriege spielt und keine nennenswere Action beinhaltet. Auch da die letzte Episode mit 3PO und R2 (die mit Bane und der Suche nach der Frucht für Padmes Kuchen :konfus:) nicht so der Burner war, war ich skeptisch. Aber diese Folge hat mich mehr als begeistert.

    Das gesamte Setting hat mir prinzipiell sehr gefallen: Die Klone unter Commander Wolffe, die sich eigentlich mit Adi Gallia treffen sollen (die dann in der nächsten Episode wohl mal wieder auf den guten alten Grievous stoßen wird, wenn man dem Trailer-Material glaubt), werden diesmal nicht in eine Schlacht, sondern auf eine humanitäre Mission geschickt, wodurch man wieder das Vergnügen hat, Klone im wahren Leben und im Umgang mit den Sorgen und Problemen anderer Wesen zu sehen. Es ist den Klonen und vor allem Wolffe deutlich anzumerken, dass sie auf den ganzen Kram eigentlich überhaupt keine Lust haben und schnellstmöglich wieder ins Gefecht ziehen wollen.

    Padmes Holoübertragung am Anfang erklärt zumindest halbwegs, was 3PO auf dem Planeten zu suchen hat. Auch wenn es wahrscheinlich massig Übersetzerdroiden im Militär der Republik gibt, hat sie sich das Schicksal der Aleena offenbar zur Privatangelegenheit gemacht und ihren privaten Droiden geschickt. Aber was macht R2 da? R2-Einheiten gibts doch auch wie Sand am Meer und muss R2 nicht bereit sein, falls Anakin seinen Sternjäger samt Astromech braucht? Oder hat der jetzt einen Ersatz-Astromech? Aber gut, nicht weiter drüber nachdenken...

    Der Sternenzerstörer mit den Begleitschiffen über dem Planeten sieht doch sehr cool aus und konnte mich optisch durchaus beeindrucken. Die Begegnung mit dem Flugwesen beim Eintritt in die Wolkendecke erinnerte an Avatar, war aber auch schön anzusehen. Auch die Aufbruchstimmung im Hangar gefiel mir... meine große Frage nur: Wozu rennen die Klone mit ihren Waffen im Anschlag im Hangar rum? Und warum nehmen sie die überhaupt alle mit auf den Planeten? Sie sind da aus humanitären Gründen, warum also die dicken Blasterkarabiner mitschleppen? Aber gut, es sieht ja cool aus, nicht weiter drüber nachdenken ;)

    Die Respektlosigkeit, mit der die Klone 3PO bedenken, war wirklich zum schießen, genau wie 3POs wiederholte Entrüstung darüber ("Impossible Clones!"). Viel muss man hier Anthony Daniels anrechnen, der es immer wieder schafft, 3PO mit Leben zu erfüllen und dieses Gefühl des "wirrköpfigen Philosophen" zu erzeugen, dass 3PO nach wie vor anhaftet. Sein Voice-Acting macht diese Folge erst so brilliant. Wie er den Aleena zu erklären versucht, dass er das erste Nachbeben nicht gestoppt hat und seine gesamte Interaktion mit den Klonen, Aleena und allgemein allem, was ihm im Laufe der Folge begegnet war unglaublich witzig und ließ wieder die großartigen ersten fünfzehn Minuten von ANH vor meinem Auge aufflackern. R2 indes bleibt eher blaß, die Folge wird hauptsächlich von 3PO getragen.

    Schön, endlich mal auf eine Alien-Rasse zu stoßen, wo nicht alle Basic sprechen. Die Aleena-Sprache gefiel mir recht gut, die Aleena selbst waren ganz knuffig. Ihre Kultur ist einerseits sehr primitiv und einige der Begleiter von R2 können bereits durch seinen Scanner oder einen einfachen Blasterschuss auf ein Trümmerstück beeindruckt werden ("I could have done that" Ein Brüller :D), andererseits verfügen sie offensichtlich doch über einige Technologie, wie das Computerzentrum zeigt. Diese Mischung fand ich sehr interessant. Wolffe zeigt sich entsprechend genervt sowohl von 3PO als auch von den Aleena und unterstreicht damit einmal mehr, dass die Klone insgesamt doch eher rohe Klötze mit wenig Verständnis für Diplomatie haben... Wolffe zeigt kein Verständnis für ihre Kultur, ist durchweg schlechtgelaunt und will einfach nur sein Ding durchziehen. Das macht ihn zum unsympathischten Klon-Commander, den ich bislang in TCW gesehen habe...

    Schließlich steigen 3PO und R2 dann unfreiwillig durch den Schacht in die Unterwelt hinab. Schön zu sehen, wie R2 ohne zu zögern seinem Freund in Not hinterherspringt. Ich frage mich allerdings, wer diesen Schacht, der all die Probleme erst verursacht hat, überhaupt geöffnet hat. Vielleicht einfach ein unvorsichtiger und neugieriger Aleena, der nicht wusste, was er tat.

    Die Unterwelt sieht wunderschön und exotisch aus... die kleinen Elfen-Fragmente, die um 3PO herumflattern (liegt es an mir, oder fühlte sich noch jemand bei der Musik, die bei ihrem wiederholten Erscheinen kam, an den Anfang von ALIEN erinnert???). Die Bäume wiederum erinnerten ziemlich krass an die Ents aus Der Herr der Ringe...
    Das Lied, das die Aleena schließlich oben am Schacht singen, erinnert dann auch eher an eine Gruppe US-Marines beim Dauerlauf... :D
    Die "Elfe" oder was sie auch immer ist war auch sehr fantasy-like, ungewöhnlich und faszinierend. Ihre schnelle Bewegung am Anfang, ihre geheimnisvolle Stimme... da passt einfach alles. Auch schön, dass den beiden Droiden ein Schicksal zugesprochen wird. Das Rätsel war nicht schwer, aber passte zur Folge. Auch sehr schön, dass der in der gesamten Folge sehr passive R2 der ist, der das Rätsel zuerst lösen kann, 3PO aber schließlich auch darauf kommt. Die Versiegelung am Schluss ist dann eine wundervolle Abschlussszene und musikalisch astrein, die mangelnde Würdigung, die die Droiden durch die Klone erfahren, rundet die Sache super ab.

    Bisher also die beste Folge der vierten Staffel, die mir sehr sehr gefallen hat und die ich mit vollen 10 von 10 Verladedroiden bewerte.
     
  20. DreaSan

    DreaSan Senatsbesucher

    Also laut Filoni hat er sehr um die Männer getrauert die er durch die Malevolence verloren hat und deswegen auch die Farbe seiner Truppen geändert.
    Auch wenn man nicht jeden Soldaten persönlich kennen kann ist es sicherlich sehr hart für einen Kommandanten wenn er auf einen Schlag bis auf zwei Überlebende sein komplettes Regiment verliert.
    Ausserdem handelt es sich ja um Klone, die auch alle die gleiche Erziehung und Ausbildung hatten, er wird also ein stärkeres Gefühl der Vertrautheit gehabt haben als bei realen Soldaten.
     

Diese Seite empfehlen