Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Tie Aerodynamik

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Lorth Needa, 9. Mai 2002.

  1. Lorth Needa

    Lorth Needa Captain

    Na gut , ich weis jetzt nicht ob die Frage zu beantworten ist , aber ich habe sie trotzdem mal gestellt. Eigentlich habe ich soar zwei fragen.

    1. Warum hat das Imperium die Tie-Jäger so gebaut , dass sie in der Atmosphäre so schwerfällig sind. Sie hätte sie doch theoretisch so bauen können , dass sie etwas aerodynamischer
    seien könnten und so in Kämpfen in einer Atmosphäre bessere Chancen zu haben.


    2. Heute hat mal wieder ein Kollege daran rumgemeckert wie unlogisch SW sei. Ich habe zwar die ein oder andere Kritik zurückweisen können , aber eine hat mich etwas interessiert.
    Mein Kollege hat mich gefragt wie die Raumschiffe überhaupt manövrieren. Speziell jetzt auf Tie-Jäger bezogen.
     
  2. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Vielleicht waren die in den 70ern so leichter zu bauen, immerhin war das Budget für Krieg der Sterne ja nicht sehr hoch sondern eher Peanuts!

    Aber auf SW bezogen kann ich mir vorstellen dass die Ties so schwerer zu treffen sind! Da sie ja von vorne gesehen, an den Tragflächen sehr schmal sind, das ist z. B. bei den Tie Interceptern nicht der Fall, dafür sind die aber wiederrum schneller und wendigerer.

    Ansonsten muss man sich auch nicht alles erklären können finde ich, es ist nun mal keine Realität auch wenn wir uns das machmal gerne wünschen würden.
     
  3. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    Wahrscheinlich waren die auch im SW Universum leichter zu bauen.

    kleines Cockpit leichte Tragflächen. Und so schlecht funktinoeren die doch in der Atmosphäre doch auch nciht Wedge und Co zertrümmerten mit TIEs in der Atmosphäre eine Imperialle Basis (und nicht mit TIE Bombern!!) Mit Abfangjägern!

    Ist zwar ZTweckentfremdet aber wenn es geht :D
     
  4. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    wenn dein Kollege fragt, wie die Schiffe bei SW manövrieren, dann soll er sich auch fragen, wie sie das bei Babylon 5, Star Trek, Star Gate und weiss der Geier wieviel SF Filme und Serien es nocht gibt, tun!!!!!!
     
  5. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    1. Dem Imperium ging es hauptsächlich um die Kosten. So ein TIE ist relativ Billig. Ein Standartkugelkockpit mit zwei Solarsegeln dran. Fertig. Die setzen eben mehr auf die Menge als auf effizienz.
    1 1/2. Im Star Wars Universum hat das All fast die gleichen Bedingungen wie die Atmosphäre. Wenn ein Raumschiff den Schub abschaltet wird es langsamer und kommt irgendwann von alleine zu stehen. Nur die Fehlende Anziehungskraft lässt das Schiff nicht abstürzen. (Physikalisch ist das blödsinn. Genauso wie man die Triebwerke im All hört.) Somit sind in dem speziellen Universum die Chacen im All und in der Athmosphäre fast gleich.
    1 3/4. Die Autoren schreiben, daß die Solarflügel beim Kurvenflug dem Luftwiederstand Tribut zollen und dadurch die Manövrierfähigkeit eingeschränkt ist. OK. Aber ein TIE wird dadurch nicht so stark in seiner Beweglichkeit eingeschränkt, daß er kein gefährlicher Gegner mehr ist.
    Nun stell dir mal vor ein TIE legt sich auf die Seite (die Solarflechen oben und unten). Dann sieht er doch fast aus wie ein Doppeldecker aus dem ersten Weltkrieg. Wenn ein Doppeldecker eine Kurve fliegt, dann legt er sich doch auf die Seite und sieht jetzt fast wie ein TIE in normaler Fluglage aus.
    Da der TIE aber schon in dieser Position ist, wenn er normal fliegt, kommt er viel schneller durch die Kurve als ein normales Flugzeug, daß sich erst hineinlegen muß.

    2. Die TIEs (Twin Ion Engine) werden mit 2 Ionentriebwerken beschleunigt. D. h. sie stoßen Ionen aus (ähnlich unseren Racketen, bei denen die Flammen unten herausschießen). Im grunde der gleiche Antrieb wie die X-Wing oder Sternzerstörer nur eben viel kleiner, so daß man deren Verbrennungstriebwerke nicht so schön glühen sieht.
     
  6. @Heulläufer: In Babylon5 ist sehr wohl bekannt die schiffe manöverieren. Zumindest die der Menschen, nähmlich durch eine ganz ählniche schubtechnik wie sie auch schon heute bei raumschiffen eingesetzt wird, das nähmlich verschiedene düsen in verschiedene Richtungen weisen und bei bedarf gezündet werden.;)
     
  7. Sammy Curr

    Sammy Curr Surfacezerkratzer

    Tääääääächnik! Freu!

    Manövrieren bei B5 geschieht bei der Erdallianz so wie es Darth Koron schon so schön gesagt hat.
    Die höheren Spezies im B5 Universum verfügen aber über hochentwickelte Systeme zur Kontrolle und Manipulation der Schwerkraft - damit sind Richtungswechsel, Wende- und Bremsmanöver kein Problem mehr.

    Die Standardschiffe der Föderation aus Star Trek haben allesamt Manövrierdüsen für den Unterlichtbereich. Bei hohen Geschwindigkeiten werden diese von sogenannten Trägheitsdämpfern und von nochwas (von dem mir der Name jetzt nicht einfällt :D) unterstützt. Alle anderen Rassen haben nur die letzten beiden Systeme.

    Für Starwars unterstell ich einfach, dass das genauso funktioniert wie in B5 oder ST - wenn die es sich so einfach machen - warum nicht wir auch!
     
  8. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    O wei...
    Heißt das jetzt, dass die Yuuzhan Vong eine höhere Spezies sind ;)?
     
  9. Lorth Needa

    Lorth Needa Captain

    Erstmal Danke für die vielen Antworten , damit kann ich echt was anfangen.

    1.Aber ich muss sagen , ich ´kann mir kaum vorstellen , dass ein Tie Manövrierdüsen hat wie bei Space die Hammerheads oder wie bei Indipendence War 2. (Na gut in SW muss nicht alles logisch sein , aber vielleicht gibt es ja eine Erklärunge. :D )
    Das mit den Doppeldeckern ist schon eine gute Idee. Ich habe auch mal gehört , dass sich George Lucas bei Raumkämpfen an den Luftkämpfen in ersten und zweiten Weltkrieg orientiert hat.

    2.Zu den Baukosten. Wenn das Imperium die Tie so bauen konnte , dann hätte es auch die Flügel so montieren können , dass die Tie-Jäger etwas aerodynamicher sind und den gleichen Preis haben. So hätten sich die Imps viele unnötige Verluste an Menschen ersparen können.
     
  10. targeter

    targeter Podiumsbesucher

    in der Atmosphäre kann bei entprechend niedriger Höhe auch mit Repulsorantrib gearbeitet werden
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2002
  11. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Das stimmt. Ich habe hier zufällig sogar ein Bild des Entwurfes.
     
  12. saham wahto

    saham wahto temporary out of order

    Also, die Aussage ist ja wohl denkbar unsinnig. :rolleyes:
    Erstens ist SW nunmal keine Science Fiction, und
    zweitens war die SF als Genre schon etabliert, als an SW noch garnicht zu denken war......
     

Diese Seite empfehlen