Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Toro Matri

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Toro, 15. Juli 2011.

  1. Toro

    Toro The fallen Kiffar

    [​IMG]


    Name und Herkunft

    Name: Toro Matri
    Spezies: Kiffar
    Herkunft: Kiffu

    Allgemeines

    Körpergröße: 1,72 m
    Hutfarbe: Hellgrau
    Haarfarbe: Schwarz
    Alter: 21 Standartjahre
    Sprache: Basic
    Gesinnung: Imperium, Sith

    Familiärer Hintergrund

    Familienstand: Ledig
    Eltern: Lugos Matri (Vater) verstorben, Klaa Matri (Mutter)
    Geschwister: Sartor Matri (Bruder)

    Charakterliche Eigenschaften

    -sucht stets Anerkennung
    -ehrgeizig
    -arrogant
    -charmant
    -unentschlossen
    -ungeduldig

    Besondere Fähigkeiten

    -talentiertert am Schwert
    -natürliche Gabe der Kiffar durch Berührung Geschichten aus Gegenständen zu lesen, hat bislang noch nicht erlernt die Gabe zu kontrollieren
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2011
  2. Toro

    Toro The fallen Kiffar

    Besitztümer

    [​IMG]
    Corleto (Schwert des Sheyf´s von Kiffu, Erbstück der Familie Matri)


    [​IMG]
    Tagebuch von Sartor Matri
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2011
  3. Toro

    Toro The fallen Kiffar

    Auszüge aus Sartor´s Tagebuch


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Liebes Tagebuch,

    Mein Name ist Sartor und heute ist mein 10. Geburtstag. Du bist mein Geburtstagsgeschenk und von nun an werd ich jeden Tag in dich hineinschreiben und dir von all meinen Erlebnissen erzählen. Ich habe einen Bruder, Toro. Er hat auch Geburtstag heute, denn wir sind Zwillinge. Er will immer nur kämpfen und spielt schon die ganze Zeit mit seinem Schwert was ihm unsere Eltern geschenkt haben. Du musst wissen das unser Vater der Sheyf von Kiffu ist. Ich weis nicht genau was der genau macht, aber es ist eine ganz wichtige Aufgabe für unser Volk. Toro und ich spielen öfters Weltraumkrieg, aber nie darf ich Sheyf sein. Immer muss ich Bösewicht oder normaler Bürger sein. Mein Vater meinte das eines Tages einer von uns beiden in Wirklichkeit Sheyf sein wird, jedoch dürfen wir deswegen niemals streiten. Ich werde nicht mit Toro streiten liebes Tagebuch, er ist zwar manchmal blöd, aber ich mag Ihn. Er ist mein bester Freund. Ich muss jetzt leider aufhören, denn wir haben noch eine Feier aber ich schreib dir morgen wieder, versprochen.


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Liebes Tagebuch,

    Vater ist sauer auf mich und Toro. Wir haben heute Calarythe gejagt, obwohl Vater es verboten hatte. Aber diese Wesen greifen immer die Tiere unserer Bauern an und Toro wollte sie dafür bestrafen. Aber um sie zu finden sind wir tief in den Wald rein, den den wir nicht ohne Vater betreten dürfen. Toro meinte aber das wir mit unseren Schwertern keine Angst haben müssen, da er als Sheyf größere Monster bekämpfen müsste. Er rannte aber so schnell das ich ihn irgendwann verloren habe und plötzlich war ich allein. Ich hatte ziemliche Angst als auf einmal drei Calarythe vor mir standen. Ich konnte nicht wegglaufen da sie mich blockiert haben und der größte von Ihnen wollte mich gerade angreifen als mein Bruder wieder aufgetaucht ist. Er schlug den Calarythe zurück doch dieser griff erneut an und nahm Toro sein Schwert ab. In dem Moment dachte ich das das unser Ende wäre, doch dann kam unser Vater und tötete das Angreifende Tier während die anderen flüchteten. Du kannst dir sicherlich vorstellen das es ne Menge ärger gab. Toro meint immer noch das er den Calarythe besiegt hätte wenn Vater nicht aufgetaucht wäre, aber ich glaub das nicht. Hoffentlich ist Dad in einem Monat nicht mehr sauer, denn da ist mein 13. Geburtstag.


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Mein Tagebuch,

    Nun sind wir seit 7 Monaten in unserer Ausbildung. Wie du ja schon weist mussten Toro und ich, nach unserem 15. Geburtstag, die Ausbildung zum Sheyf beginnen. Ich mache am Schwert deutliche Fortschritte, jedoch bin ich in dem Bereich weit hinter Toro. Er ist geboren für den Schwertkampf, aber Vater meint das es nicht nur auf Kraft allein ankommt. Kriege werden durch Strategie und Intelligenz gewonnen und das ist der Bereich in dem Ich Toro überlegen bin. Er wird zu schnell wütend und er ist ziemlich ungeduldig. Ich konnte jetzt schon immer öfter in einem Duell siegen, auch wenn seine Kraft meine weit übersteigt. Ich befasse mich auch mehr mit der anderen Seite des Sheyfs. Er ist nicht nur Hühter von Kiffu sondern Hauptsächlich der Verwalter des Schwesterplaneten und Weltengefägnis Kiffex. Ich konzentriere mich also auch auf die Diplomatie und den Umgang mit den Menschen, während Toro all seine Zeit nur in das Kmpftraining investiert. Des öfteren streiten er und Dad deswegen und meistens muss ich schlichten, wofür mein Vater mich lobt, denn ich beweise das ich aus meinem Studium der Diplomatie lerne. Ich muss jetzt leider aufhören, denn heute stehen wieder einige Lektionen auf dem Plan.


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Mein Tagebuch,

    verzeih das ich in der letzten Zeit kaum zum schreiben gekommen bin. Mit fast 18 sollte man meinen sich austoben zu können, doch die Prüfungen haben viel Zeit verlangt und dann noch immer das Training, wobei ich dort nicht so gewissenhaft bin wie Toro. Er hat sich mittlerweile auch im strategischen Wissen und in der Diplomatie verbessert, hängt aber mir so weit hinter her wie ich ihm im Kampf. Manche meinen das eine Kombination aus uns beiden der perfekte Sheyf wäre. Diese ganze Obsession mit dem Sheyf nervt mich langsam, ich bin doch mehr als nur der Nachvolger meines Vaters. Dad meinte schon das man damit einfach umgehen muss, um abzuschalten hat man immer noch die Familie oder Frauen. Er hat gut reden er hat ja Mum und Toro kommt bei den Frauen gut an, obwohl ich ihn echt nicht verstehen kann. Er ist in einer festen Bindung mit Aria, eine der wunderschönsten Kiffar die ich je gesehen hab und dennoch hat er sie des öfteren Betrogen. Zeichen von Reue sind auch Mangelware geschweige denn ein schlechtes Gewissen. Er ist mein Bruder und ich würde ihn niemals verraten, aber das ist Aria gegenüber nicht fair und so wie er handelt hat er sie nicht wirklich verdient. Ich wünschte sie würde sich so sehr für mich interessieren wie ich mich für sie.


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Mein Tagebuch,

    Toro und ich entfernen uns langsam immer mehr voneinander. Viel ist in letzter Zeit passiert und mir kommt es vor das es von Tag zu Tag schlimmer wird. Wie du weist hat es angefangen als ich ihm scheinbar Aria weggenommen habe, jedoch kann ich doch keinem etwas weggnehmen was er schon verloren hat. Hätte er sich mehr um sie zu gekümmert, statt sich nur mit dem Training und anderen weiblichen Gefährtinnen zu befassen, hätten Aria und ich niemals zueinander gefunden. Noch dazu wird in 2 Jahren einer von uns beiden die Nachfolge unseres Vaters antreten. Mit 21 wird der neue Sheyf erwählt und Toro ist nahezu versessen darauf diesen Posten zu übernehmen. Vater hat es uns erlaubt mit Corleto zu trainieren, das Schwert das schon seit vielen Generationen im Besitz unserer Familie ist. Noch dazu ist es das Zeichen des Sheyf von Kiffu und der Umgang vervollständigt die Kampfausbildung zu dieser Aufgabe. Es ist zwar das höchste Prestige was ein Kiffar erreichen kann, aber ich bin am überlegen ob ich Toro nicht den Vortritt lasse. Ich möchte ein ruhiges leben führen, ich möchte so viele sterne in diesem Universum besuchen, so viele Orte entdecken. Aria an meiner Seite vervollständigt mich und ich liebe sie so sehr. Sie ist die Kiffar mit der ich Jünglinge haben will.


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Liebes Tagebuch,

    du wirst nicht glauben was ich soeben erfahren habe. Ich werde Vater. Trotz der negativen Ereignisse von heute, werd ich mit einem breiten Lächeln neben meiner Lebenspartnerin einschlafen. Leider muss ich dir mitteilen das Toro und ich uns heut mal wieder geprügelt haben. Nach einem Trainingsduell das er erneut verloren hatte ist er durchgedreht und auf mich losgegangen. Ich sehne mich nach den Tagen an denen wir noch wie Brüder zueinander standen. Die Eifersucht hat ihn völlig eingenommen und er sucht vergeblich nach Anerkennung bei unserem Vater. Ich gebe zu das er in der letzten Zeit sehr hat zu Toro war, aber er meint das er meinen Bruder nur auf die harte Tour wieder auf den richtigen Weg bringen kann. In einem Jahr wird der Sheyf ernannt und mittlerweile muss ich sagen das ich schon gern diesen Posten übernehmen will, aber nicht um ihn so zu führen wie es bislang der fall war. Ich möchte Kiffu und das Bild was unser Volk abgibt verändern. Wir haben so viel Potenzial und ich möchte es ausreizen und dem Universum das wundervolle und Edle Bild der Kiffar zeigen. Toro bezeichnet meine Ansichten als Schwäche und das ich unwürdig bin Sheyf von Kiffu zu sein, aber was weis er schon.


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Mein Tagebuch,

    in 3 Tagen wird mein Vater mich zum Sheyf von Kiffu ernennen. Gerade eben hat er es mir verkündet und nun ist Toro bei ihm damit auch er bescheid weis. Ich habe nun gemischte Gefühle in mir, denn einerseits tut es mir wahnsinnig Leid für meinen Bruder. Die letzten Jahre waren wirklich nicht leicht, doch ich liebe ihn und zu wissen das nun sein Traum, auf den er so lange und hart hingearbeitet hat, zerstört wird, ist alles andere als wohlwollend für mich. Dennoch muss er es akzeptieren und ich habe vor ihn als meinen Stellvertreter und Berater einzusetzen. Er ist schließlich ein erfahrener Krieger und einer der besten Schwertkämpfer unseres Planeten. Ich hoffe wir finden wieder zueinander. Mir gehen nun so viele Gedanken durch den Kopf, die Zeremonie, die Zukunft und vor allem wie diese nun für meinen Sohn aussehen wird. Ich habe so viel vor mit unserem Volk, vor allem größere Presänz in der Politik, wir müssen die Stimme der Kiffar in der Galaxis erkenntlich machen. Wir können so vie beitragen und das werden wir auch. Sowohl jetzt als auch in der Zukunft, denn ich bin der neue Sheyf von Kiffu und die Zukunft ist im Wandel, das spüre ich!


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Oh Tagebuch,

    du kennst mich nicht persönlich und doch weist du so viel von mir. Wie ich gelesen habe hat dir mein Bruder einiges über unser bisheriges Leben berichtet, jedoch gibt es einige Ereignisse die du nicht kennst. Zu aller erst möchte ich dir sagen das du dich auf Bastion befindest, um genau zu sein im Orden der Sith. Ich warte hier in meinem Zimmer, zusammen mit dir und Corleto darauf, das mich ein Meister erwählt und mir den Pfad der Sith zeigt, damit ich die Macht entfalten kann die ich besitze und verdient habe. Ich hoffe das ich hier das finde was mir meine Familie auf Kiffu gestohlen hat. In der Nacht als mir mein Vater mein Schicksal zerstört und beschlossen hatte meinen Bruder zum Sheyf von Kiffu zu ernennen musste ich letztendlich feststellen, dass er nicht viel mehr als eine Art Kette war die mich und mein Potenzial gefangen hielt. Ich habe mich dieser entledigt und nun werd ich durch die Sith meine restlichen Ketten durchbrechen und die Macht erlangen die ich verdiene und so sehr begehre. Dich und Corleto hab ich nicht gestohlen, das versichere ich dir du so hochgelobtes Tagebuch, denn sobald ich ein Sith Lord bin und ich mein Potenzial voll ausgeschöpft habe, werde ich nach Kiffu zurückkehren und das beenden was ich angefangen habe. Meine Zukunft ist im Wandel, aber mein Bruder wird in dieser keinen Platz haben!


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2011
  4. Toro

    Toro The fallen Kiffar

Diese Seite empfehlen