Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

[Tragikkomödie] Leben oder so ähnlich/Life or something like it

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Storm{X}Padmé, 9. Dezember 2006.

  1. Da der Film grad auf Sat1 laeuft, nutz ich mal die Gelegenheit, auch nen Thread dazu zu eroeffnen...


    [​IMG]


    Links inkl Trailern:
    www.lifeorsomethinglikeit.com


    Inhalt
    Die oberflächliche Reporterin Lanie sucht einen Obdachlosen für ein Interview. Dabei trifft sie auf den selbsternannten Propheten Jack. Der sagt ihr auf den Kopf zu, dass ihr Leben inhaltslos sei und sie in einer Woche sterben werde. Lanie beginnt, ihr Dasein zu hinterfragen.

    In bester Screwball-Tradition inszenierten Stephen Herek und Toby Jaffe die spritzige Komödie "Leben oder so ähnlich", die von dem verbalen Schlagabtausch zwischen der ehrgeizigen Reporterin Lanie (gespielt von einer platinblonden Angelina Jolie) und dem lebenslustigen Kameramann Pete (Edward Burns) lebt. Die Frage nach dem Sinn des Lebens wird dank des brillanten Drehbuchs von Dana Stevens (Autorin der US-Version von "Stadt der Engel") auf äußerst unterhaltsame Weise gestellt. (pro7)


    Kritik
    Ich bin sehr positiv ueberrascht... Nachdem ich Angelina Jolie schon seit Tomb Raider 2 umwerfend fand und seitdem eigentlich alle ihre Filme die ich gesehen hab recht gern gesehen hab, hab ich aus Neugier jetzt auch in Life or something like it reingeschaltet. Der Film is wirklich sehr unterhaltsam. Man merkt dass Dana Stievens da mit drin haengt... Schon City of Angels war einfach bezaubernd... Life or something like it setzt das fort. Die Charakterentwicklung von Lanie is mitreissend und laesst einen trotz der schon sehr spoilerischen Anfangsszene gespannt auf den Ausgang warten...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Dezember 2006
  2. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Ich habe den Film bei der letzten TV Ausstrahlung gesehen.
    Hat mich nicht wirklich vom Hocker gehauen. Die Dialoge zwischen Lanie & Pete reißen einiges wieder raus.

    So bleibt er meiner Meinung nach eher durchschnittlich. Kein Film, den ich mir ein zweites mal anschauen muss. Da wurde die Thematik nach dem Sinn des (eigenen) Lebens schon besser verfilmt.
     

Diese Seite empfehlen