Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Überwachung durch die NSA

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Astral ¯||¯, 19. März 2003.

  1. Astral ¯||¯

    Astral ¯||¯ Sternenkrieger

    In den Filmen kommt man das ja oft mit, dass die NSA die Möglichkeit hat jeden auf der ganzen Welt zu überwachen. Konkret: Alle (aber nur die) Satellitendaten, die auf der Erde herumgesendet werden, können die vom Himmel runterholen, also Tv, Natel, usw.. (Festnetztel also nicht).
    Ich hab immer gedacht, dass sei jetzt halt so Hollywood. Aber ich hab letzthin mal ein superrealistischer Thriller gelesen (absolut realistische Handlung und Personen (Clinton ist Presi und so(nicht ein erfundener)). Es heisst er sei genial recherchiert. Ich hab auch den Eindruck. Voll auf Realismus. Ist auch saugeil. Dort steht eben auch, dass die NSA mit Echelon die Möglichkeit hat mit Echelon alles abzuhören was über Satellit geht.
    Jetzt kamen ja so News auf, dass die 9/11-Terroristen mit Swisscom Prepaid-natels telefoniert haben sollen. Meine Frage ist jetzt: Stimmt das so, dass sie wirklich den ganzen Satellitenverkehr überwachen können? Vielleicht hatten die 9/11-Terorristen gute Codes oder so.. ist ja wurst. DArum gehts mir jetzt nicht.
     
  2. Syal

    Syal Panda, Meerschweinchen, Delfin, Zwergotter- und na

    Ähm Astral, hat dir den niemand beigebracht, das man nicht alles glauben soll, was im Fernsehen ist? Auch wenn ein Film noch so real ist oder so...

    Und wegen dem Satellitenverkehr: Bitte erklär mir, wie es die paar Hundert Satteliten da oben schaffen sollen, die ganze Menschheit zu kontrollieren oder so? Wie bitte soll das gehen? :rolleyes:
     
  3. Mara Jade

    Mara Jade Jägerin und Gejagte

    Also ich weiß net, ob's geht, aber vorstellen könnt ich's mir schon, die STASI hat ja auch ziemlich gute Arbeit geleistet, was das angeht, klar, die haben auch nicht alles gewußt, aber das Spionagenet von denen war schon ziemlich verbreitet und mit den heutigen Satelliten, kann man Nummernschilder einzelner AUtos entziffern, also wieso nicht, das gesamte Netz der Menschheit überwachen. Es gibt aber trotz der besten Überwachung immer Mittel und Wege andere zu überlisten.

    Liebe Grüße Mara
     
  4. ernesto

    ernesto hasta la victoria siempre

    Naja ich weiß es auch nicht... aber ich weiß, dass ca 75% aller Mathematiker aus dem USA von der NSA eingestellt werden. Also ich glaube kaum, dass die Terroristen eine Verschlüsselungstechnik hatten, die die NSA nicht knacken konnte.
     
  5. Syal

    Syal Panda, Meerschweinchen, Delfin, Zwergotter- und na

    Auch wenn die Frage etwas dumm klingen sollte: Aber für was ist NSA die Abkürzung?
     
  6. ernesto

    ernesto hasta la victoria siempre

    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2003
  7. Toby

    Toby junger Botschafter

    Ich kann mir schon vorstellen, dass die NSA, oder auch andere, uns beobachten. Sie können zwar nicht so gut heranzoomen wie in den Filmen gezeigt, aber sie sehen doch was. Mache sagen jetzt bestimmt ich schaue zu viel TV, aber das ist meine Meinung...
     
  8. moses

    moses Botschafter

    in dem nicht wirklich das ganze gespräch ab- und angehört wird, sondern computer suchen nur nach schlüsselwörtern. also zb: osama-bin-laden, atombombe etc, tauchen solche wörter in gesprächen auf werden dies mitgeschnitten und mit anderen gesprächen der teilnehmer verglichen. wenn dabei "muster" entdeckt werden werden alle gespräche "richtig" ab- und angehört.
    das ganze funktioniert auch bei e-mail, foren, chats etc.
     
  9. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Die NSA hat durchaus die technische Möglichkeit, jede Art von Kommunikation über Telefon / Handy / Internet abzuhören. Allerdings können die unmöglich ALLE Daten verwerten. Daher werden die von moses erwähnten Filter benutzt und nur die potentiell verdächtigen Kommuniques aufgezeichnet.

    mtfbwy,
    Yado
     
  10. Tracer Cane

    Tracer Cane einfach...anders......

    Ich denke schon, dass die NSA ihre Nase in viele Sachen reinsteckt. Die scannen ja auch alle möglichen Mails nach verdächtigen Wörtern. Das heißt aber noch lagne nicht, dass sie alles überwachen.
    Hmm, interessante Theorie, die sich von uns nicht 100% klären lässt. Ich denke aber nicht, dass die NSA alle Codes knacken kann/ je können wird, es gibt heutzutage ja schon Codes, die sich nur mit SuperComputern knacken lassen, die die NSA aber höchst wahrscheinlich (noch) nicht besitzen. Dabei denke ich vorallem an PGP. Und wenn sie dann einen Computer in der Größenordnung eines Quanten Computers besitzen, werden die Kryptographen nicht lange brauchen, bis sie eine andere, sichere Form der Codierung gefunden haben. So war das bis jetzt immer in der Geschichte der Kryptographie und der Kryptoanalyse und ich sehe auch keinen Grund, warum sich das je mals ändern sollte.
     
  11. ernesto

    ernesto hasta la victoria siempre

    hehe, die hab ich von meinem Prof ;)

    natürlich nicht, über die NSA gibts ja an sich nur wenige Fakten. Es gibt nur Gerüchte und auch dies ist ein Gerücht. Vielleicht hätt ich statt "ich weiß..." sagen sollen "es ist gut möglich, dass...."

    ich meinte ja auch nicht, dass sie imstande ist, alle Codes zu knacken. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass die NSA wahrscheinlich die Institution auf der Welt ist, die am meisten Potential zum Codeknacken hat. Neben den vielen Mathematikern sollen sie ja angeblich noch eine viel größere Rechenkapazität als die NASA haben...
     
  12. Astral ¯||¯

    Astral ¯||¯ Sternenkrieger

    Mann, ich hab ja geschrieben, dass das in einem realisten und gut recherchierten Buch geschrieben stand!

    Und wenn du sowieso keine Ahnung davon hast, solltest du besser die Klappe halten!:mad:

    Codes, die sie nicht haben, können sie nicht aufschlüsseln. Da gibt es mittlerweile extrem gute. Aber können sie den ganzen VErkehr runterholen? In dem Buch stand dass sie z.B. in Menwith Hill in GB und in Bad Aibling in D Stationen haben.
     
  13. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Von den üblichen 128-Bit Schlüsseln im Netz sind der NSA 120 Bit bekannt. Den Rest zu knacken ist Peanuts für die.

    Natürlich wird es immer neue Wege in der Kryptographie geben. Allerdings wirds niemals "wirklich sicher" sein. Mit dem entsprechenden Equipment kann man alles knacken. Und wenn man sich Zugang zu den Leuten "beschafft", die den Schlüssel entwickelten.

    mtfbwy,
    Yado
     
  14. Ganz im Gegenteil. Wenn in einem Film wie z.B. ENEMY OF THE STATE (der übrigens bei vielen Nachrichtendiensten zum Lehrprogramm gehört) gezeigt wird, dass mit Satelliten Nummerntafeln von Autos gelesen werden können, dann ist diese Technik definitiv schon wieder veraltet und längst überholt.



    Das mit den Filtern ist korrekt, allerdings wird weniger nach den von dir genannten Wörtern gesucht (weil die in viel zu vielen Telefonaten vorkommen), sondern eher nach speziellen (in diesem Fall zumeist arabischen) Wörtern.



    Greetz, Vodo
     
  15. moses

    moses Botschafter

    ich mag mich täuschen, also berichtigt mich, aber in den usa gibt es doch ein gesetz das die hinterlegung von schlüsseln bei der nsa verlangt. zumindest wahr sowas mal im gespräch, und in folge der verschärfung von gesetzen nach dem 11.sept, kann ich mir gut vorstellen das dies eingeführt wurde.
    das ganze wahr auch weniger als exakte arbeitsbeschreibung sondern eher als mehr oder minder einfache popolärwissenschaftliche erklärung.

    ps: egal wie, die nsa hört & liest mit, immer.
     
  16. Tear

    Tear loyaler Abgesandter

    Hallo Hallo :)

    Tja, das ist eines meiner Lieblingsthemen, also muss ich dazu auch meinen Senf abgeben:

    Die NSA hat tatsächlich die Möglichkeit sämtlichen Informationsaustausch abzuhören. Echelon ist das beste Beispiel dafür, und eines dieser Dinger steht ja bei euch in Bayern :D
    Mails etc. werden nach bestimmten Schlüsselwörtern durchsucht, und so wird sortiert.. hat man eh alles schon gesagt.

    Was allerdings nicht stimmt - und das kommt eben oftmals in solchen Schundbüchern und Filmen vor - ist, dass die NSA/FBI/CIA sämtliche Krypthographie knacken könnte. Ab einer gewissen Schlüssellänge wird das nämlich selbst für Supercomputer ein Problem, da kann das entschlüsseln selbst für Cluster einige Tage/Wochen/Monate dauern. Außerdem gibt es natürlich verschiedene Algorithmen, die einen besser, die anderen schlechter...

    Und das mit den Mathematikern: Man kann kreative Denkprozesse nicht verteilen. Wenn sie also nicht gerade mal glück haben und ein Genie einstellen, werden sie selbst mit 1000 Mathematikern nicht viel anfangen können.

    Und bei der Satellitenüberwachung: Wenn ich ne entsprechende Regierungsbehörde bin, kann ich der Polizei oder eventuellen Geheimdiensten auch den Befehl geben, jemanden überwachen zu lassen. Das passiert andauernd, und so ist es für die halt der einfachere Weg...

    Viele Grüße

    Walter
     
  17. Astral ¯||¯

    Astral ¯||¯ Sternenkrieger

    Gut, dann hab ich das jetzt von vielen verschiedenen Stellen gleich beantwortet. Die Amis sind einfach schon Drecksäcke. Von wegen Bewahrung der Freiheit von anderen freien Völkern..:rolleyes: naja, lassen wir das. Es ist eh nur Geschwätz, das als Vorwand gilt.
    Das mit der Entschlüsselung stand auch so in diesem Thriller. Wenn man einen genug guten Schlüssel hat, geht das zu lange, als dass die Nachricht noch von Nutzen sein könnte. Deshalb versucht sich die NSA wohl bei Entwicklungsfirmen einzuklinken. Auch das war so in diesem Thriller beschrieben. Eine Schweizer Firma hatte z.B. ihren Schlüssel den Iranern verkauft, die sich sicher wähnten. Die NSA hatte aber bei der Entwicklung des Codes eine Sicherung eingebaut und so konnten sie alles sofort entschlüsseln. Die Infiltrierung am. Firmen dürfte wohl kein Problem sein - vor allem seit 11.9 -, und im Ausland kann man sicher anderer Tricks bedienen.
     
  18. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Was man über die Suche doch für interessante Themen findet, hatte mich ja schon gewundert warum niemand ein eigens Thema erstellt hat zu dem ganzem NSA Skandalund hier ist ja sogar schon ein Thema das 10 Jahre alt ist.
    __________________


    Nun ja. Hab hier einen interessanten Beitrag von Zapp gefunden, in dem es um die Zusammenarbeit von BND und NSA geht. So unschuldig ist unser Nachrichtendienst eben doch nicht, er will es nur nicht zugeben.


    Mir war bisher nicht klar, dass wir auch "Waffenlieferant"* für die NSA waren und dass wir sogar Mitentwickler ihrer Technik sind.
    Das wir gerne Mitglied im Eyes of Five werden wolle wusste ich schon. Nur dass man sich schon so lange bemüht da mitzumachen wusste ich nicht. Auch dass wir Geheimdiensttechnisch bei den Amerikaner auf einer Stufe mit China stehen war mir bisher entgangen.

    Und die gesamte Kommunikation über das Internet gilt für den BND als Auslandskommunikation? Gut zu wissen. Aber gilt das auch umgekehrt für den Bürger? Also dass das Internet als Ausland gilt?



    *Waffenlieferant natürlich nur im übertragenem Sinne.
     
  19. David Somerset

    David Somerset On Grand Tour

    Zumindest in der Printausgabe des Spiegel wird das seit Wochen thematisiert. Vor allem der BND und seine Verwicklung in Frankfurt und die Entwicklung für X-Keyscore.
     
  20. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Kommt einem vor wie bei einem schlechten Krimi, und kaum jemanden scheint es wirklich zu interessieren, -genau wie einen schlechten Krimi.

     
    Luther Voss, Pitti Platsch und Arlen gefällt das.

Diese Seite empfehlen