Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Verwaltungsgebäude der Republik --- Palpatine Szene

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Guest, 8. Oktober 2001.

  1. Guest

    Guest Gast

    SWU hat ja in den letzten Tagen mehrere Insider News über die Szene in Palpatines Quartier gebracht. Hier mal die ganze Szene als ganzes. Alles Zusammen hört sich einfach noch besser an! (Palpatine ist sooo böse -- GEIL)
    Und es ist momentan die längste Szene, über die wir bescheid wissen.


    KANZLER PALPATINE sitzt hinter seinem Schreibtisch mit ZWEI ROT-BEKLEIDETE KÖNIGLICHE WACHEN an beiden Seiten der Tür. YODA, PLO KOON, KI-ADI MUNDI und MACE WINDU sitzen gegenüber von ihm.
    PALPATINE: ? ch weiss nicht für wie lange ich die Abstimmung noch verschieben kann, meine Freunde. Mehr und mehr Sternensysteme verbünden sich mit den Separatisten.?
    MACE WINDU: ?Wenn sie sich tatsächlich abspalten ??
    PALPATINE: ?Nein! Das werde ich nicht zulassen.?
    MACE WINDU: ?Aber falls doch müsst Ihr einsehen, dass nicht genügend Jedi vorhanden sind, um die Republik zu verteidigen. Wir sind Wächter des Friedens, keine Soldaten.?
    PALPATINE: ?Meister Yoda, glaubt ihr es wird tatsächlich zu einem Krieg kommen??
    Yoda schließt seine Augen
    YODA: ?Schlimmer als Krieg, ich befürchte. Viel schlimmer.?
    PALPATINE: ?Was??
    MACE WINDU: ?Was spürt ihr, Meister??
    YODA: ?Unmöglich zu sehen?. die Dunkle Seite verhüllt alles. Aber darüber ich bin sicher-
    (öffnet seine Augen) Ihre Pflicht tun die Jedi werden.?
    Ein dämpfendes Summen erklingt. Ein Hologramm von einem Gehilfen, DAR WAC, erscheint auf dem Schreibtisch des Kanzlers.
    DAR WAC: ?Das Loyalistenkomitee ist eingetroffen, mein Lord.?
    PALPATINE: ?Schick sie herein.?
    Sie stehen alle, als Senatorin Amidala, Kapitän Typho, Jar Jar Binks, Mas Amedda, Dorme und die Senatoren Bail Organa, Luminara Unduli, Horox Ryyder das Büro betreten. Yoda und Mace Windu bewegen sich, um den Senator zu begrüßen, Yoda klopft Amidala mit seinem Stock an.
    YODA: ?In Ihnen stark die Macht ist, junge Senatorin. Zu sehen Sie lebend bringt warme Gefühle in mein Herz.?
    PADME: ?Danke, Meister Yoda. Haben Sie irgendeine Vorstellung, wer hinter dem Angriff gesteckt hat??
    MACE WINDU: ?Unser Geheimdienst tippt auf verärgerten Gewürzminer auf den Monden von Naboo.?
    PADME: ?Ich wünsche nicht zu widersprechen, aber ich denke, dass Count Dooku dahinter steckt.?
    Es herrscht eine Bewegung von Überraschung.
    MACE WINDU: ?Sie wissen, M'Lady, Count Dooku war einmal ein Jedi. Er würde niemanden umbringen, es ist nicht seine Art.?
    KI-ADI-MUNDI: ?Er ist ein politischer Idealist, kein Mörder.?
    PALPATINE: ?Count Dooku hat immer jede Art von Konflikt vermieden. Mir scheint, dass er keinerlei Verlangen hat, einen Krieg zu beginnen.?
    PADMÉ: ?Ich weiß nicht, aber alles in mir sagt mir, dass er dahinter gesteckt hat...?
    YODA: ?In dunklen Zeiten nichts ist, was zu sein es scheint, aber die Tatsache sie bleibt, Senatorin, in großer Gefahr Sie sind.?
    Palpatine steht auf, geht zum Fenster, und sieht heraus auf die Stadt.
    PALPATINE: ?Meister Jedi, darf ich vorschlagen, dass der Senator unter dem Schutz Euerer Gnade gestellt wird??
    BAIL ORGANA: ?Denkt ihr das ist eine weise Anwendung von Arbeitskräften während dieser aufreibenden Zeiten??
    PADMÉ: ?Kanzler, wenn ich sagen darf, ich glaube nicht, dass die??
    PALPATINE: ?? ?die Situation so ernst ist.? Nein, aber ich schon, Senator.?
    PADMÉ: ?Kanzler, ich bitte euch! Ich möchte keine weiteren Wachen!?
    PALPATINE: ?Ich verstehe nur zu gut, dass die zusätzliche Sicherheit für sie störend sein könnte, aber vielleicht jemand, mit dem sie vertraut sind.... einen alten Freund wie ... Meister Kenobi...?
    Palpatine nickt zu Mace Windu, der zurücknickt.
    MACE WINDU: ?Das ist möglich. Er ist gerade von einem Randsteit auf Anison zurückgekehrt.?
    PALPATINE: ?Ihr müsst euch an ihn erinnern, M´Lady... er bewachte sie während dem Blockade Konflikt.?
    PADMÉ: ?Das ist nicht nötig, Kanzler.?
    PALPATINE: ?Tut es für mich, M´Lady, bitte. Ich werde leichter ruhen. Wir hatten heute einen großen Schrecken. Der Gedanke sie zu verlieren ist unerträglich.?
    AMIDALA seufzt als die Jedi aufgestanden sind, um zu gehen.
    MACE WINDU: ?Ich werde Obi-Wan sofort zu euch schicken, M'Lady.?
    YODA lehnt sich zu ihrem Ohr.
    YODA: ?Zu wenig über sich selbst sie besorgt, Senator, und zu viel über Politik. Bedenken sie Ihre Gefahr, Padmé. Akzeptiert unsere Hilfe.?
     
  2. Guest

    Guest Gast

    Re: Verwaltungsgebäude der Republik --- Palpatine Szene

    Etwas bringt mich ein wenig, naja, in Unruhe.. Der Kanzlergehilfe Dar Wac spricht Kanzler Palpatine mit Lord an?
     
  3. Guest

    Guest Gast

    Re: Verwaltungsgebäude der Republik --- Palpatine Szene

    Er ist immerhin Lordkanzler. Und Valorum wurde mit Euer Ehren angesprochen. Ich sehe da ehrlich gesagt, nicht so das Problem. Außerdem haben die Jedi wohl andere Sorgen als einen Egomanen als Kanzler. ;)
     
  4. Guest

    Guest Gast

    Re: Verwaltungsgebäude der Republik --- Palpatine Szene

    Ausserdem bezweifle ich doch sehr, dass irgendjemand ausser Dooku von Palpis Doppelleben weiss. Möglicherweise nicht mal der.
     
  5. Guest

    Guest Gast

    Re: Verwaltungsgebäude der Republik --- Palpatine Szene

    Dooku weiß wohl schon über Palpatine bescheid.

    Aber das mit Lord ist wohl nur ein Titel.
    Es hört sich aber doch geil an, "Mein Lord".
     

Diese Seite empfehlen