Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wahrheiten - und auch einiges zum Nachdenken

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von SorayaAmidala, 18. Juli 2003.

  1. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Wahrheiten - und auch einiges zum Nachdenken

    Gott schuf die Welt in alten Zeiten, zuletzt vom Mensch ein Exemplar, doch dieses schien schon anzudeuten, daß Gott ein wenig müde war... Denn als er nun sein Werk beschaute, da fehlte dies und fehlte das, und an dem ganzen Manne taugte nur eine einz'ge Rippe was! Diese ward ihm rausgenommen und eine Frau daraus gemacht. So sind wir später zwar gekommen, jedoch geschaffen mit bedacht! Und zu der Frau gerechtem Lobe erkennt man auf den ersten Blick:
    Der Mann war nur 'ne kleine Probe, wir aber sind das Meisterstück!


    Wenn sich Frauen ihren Karriereweg "erschlafen" können - warum gibt es dann so wenige ganz oben?
    Wegen einer Schlaflosigkeitsepidemie?
    Ellen Goodman



    Brüllen Frauen, sind sie hysterisch.
    Brüllen Männer, sind sie dynamisch.
    (Hildegard Knef)

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Das Ärgerliche an manchen Frauen ist das, daß sie sich wegen NICHTS aufregen
    - und ihn dann gleich heiraten.
    (CHER)

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Widersprich nie einem Mann! Warte einen Augenblick - dann tut er es selbst.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Nimm die Männer wie sie sind - es gibt keine anderen.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Je mehr Männer ich kennenlerne - desto mehr liebe ich Tiere.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ehe beginnt, weil ein Mann der einzigen Frau begegnet, die ihn versteht
    - und endet aus demselben Grund.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Frauen, die genauso gut sein wollen wie Männer, haben keinerlei Ehrgeiz.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Wenn Du willst, daß etwas gesagt wird, frage einen Mann,
    wenn Du willst, daß etwas getan wird, frage eine Frau
    (Margaret Thatcher)

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Vor der Hochzeit wird ein Mann die ganze Nacht wachliegen und über
    etwas nachdenken, das Du gesagt hast; nach der Hochzeit wird er
    einschlafen, noch bevor Du ausreden konntest.
    (Helen Rowland)

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Wenn eine Frau sich einen Kerl geangelt hat, nennt er sich Eroberer.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------

    In welchen Fällen behaupten Männer, daß Frauen nicht logisch denken können?
    Wenn die Frauen nicht ihrer Meinung sind.




    Hinter jeder erfolgreichen Frau steht ein Mann,
    der versucht hat, sie zu bremsen.



    Eine gescheite Frau hat Millionen geborene Feinde: Alle dummen Männer.
    (Marie v. Ebner-Eschenbach )



    Männer können sachliche Kritik von Frauen nur schlecht vertragen.
    Sie fühlen sich sofort in ihrem männlichen Ego angegriffen.
    Es muß da eine geheime Alarmanlage vom Kopf in den Schw*** geben.
    (Xenia Hausner, Bühnenbildnerin)



    Der Mann mag sich den Pflichten in Haushalt und Kindererziehung entziehen,
    weil er sich für diese Arbeiten insgeheim zu gut und zu wichtig vorkommt,
    aber die Frau sieht das anders.
    Sie erlebt ihn als Person, die einfach nicht in der Lage ist,
    fair und gleichgewichtig und eigenintiaitiv ihren Beitrag zu leisten.


    ?demzufolge Cäsar ein Genie war,
    weil er drei verschiedene Dinge auf einmal tun konnte.
    Wenn dieses Kriterium zutrifft, dann sprengen hunderttausende Frauen
    täglich den Rahmen des Genialen. Nur drei Dinge? Wie erholsam!


    Männer sind das beste andere Geschlecht, das zur Verfügung steht.
    (Aus einem Leserbrief)


    Der Mann kann auf dem höchst fragwürdigen Gebiet patriarchaler Wissenschaft,
    Wirtschaft, Technik und Kunst nur dann Höchstleistungen vollbringen,
    wenn er materiell und emotional von mindestens einer Frau umsorgt wird.
    (Angelika Aliti, Lebens- und Sozialberaterin, Autorin, geb. 1946)
    Männer wurden dazu erzogen, sich für ihre Schwächen zu entschuldigen,
    Frauen für ihre Stärken.
    Louise Wyse, Werbefachfrau, geb. 1926



    Wenn eine Frau, die hinter einem erfolgreichen Mann steht,
    vorwärts kommen will,
    muß sie ihm den Rücken zukehren.
    (Maria Sukop, Mutter, Familienmanagerin, Kabarettistin, Dichterin)


    Männer unterdrücken Frauen.
    Frauen schämen sich, unterdrückt zu werden.

    Männer demütigen Frauen.
    Frauen schämen sich, gedemütigt zu werden.

    Männer schlagen Frauen.
    Frauen schämen sich, geschlagen zu werden.

    Männer vergewaltigen Frauen.
    Frauen schämen sich, vergewaltigt zu werden.

    Wann beginnen Männer,
    sich zu schämen.

    (Maria Sukop)

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Heute können einem die Männer beinahe leid tun.
    Aber vergessen wir nicht ? sie haben es einige tausend Jahre sehr schön gehabt.
    (Erna Chamberlain, Schriftstellerin)

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ein Merkmal großer Männer ist, daß sie an andere
    weit größere Anforderungen stellen als an sich selbst.
    (Marie von Ebner-Eschenbach, Schriftstellerin, 1830-1916)


    Männer sind unfähig zuzugeben, daß sie unrecht hatten
    ? wie unbedeutend der Anlaß auch gewesen sein mag.
    (Sonya Friedman, Feministin, geb. 1921)

    Es ist mir nicht gelungen, den Feminismus zu definieren.
    Alles, was ich weiß, ist dies: Ich werde von Leuten als Feministin bezeichnet,
    wenn ich mich nicht mit einem Abtreter verwechseln lasse.
    (Rebecca West, 1913)



    ?Ach, Männer, Männer, welch ein Geschlecht!
    Weshalb protestiert ihr so gegen alle Bestrebungen,
    die Frauen zu einer höheren Bildungsstufe zu erheben?
    Nun gut, wenn es nicht mit euch sein kann,
    so wird es ohne euch und trotz euch geschehen?
    (Malvida von Meysenburg (1816-1903)


    Männer definieren die Intelligenz,
    Männer definieren die Nützlichkeit.
    Männer erzählen uns, was schön ist.
    Männer erzählen uns sogar, was weiblich ist.
    (Sally Kempton, *1943)


    97% aller Karrieremänner sind verheiratet
    und haben sogar überdurchschnittlich viele Kinder.
    Dagegen haben 40% aller Frauen, die Karriere machen,
    keine feste Partnerschaft und keine Kinder.
    (Elke Müller-Mees, 1993)



    Else ist klug wie der Tag.
    'Schade', seufzt der Vater, 'daß sie nicht ein Junge ist!'
    ? und räumt sorglich alle Gegenstände fort, die zur Entwicklung
    dieses Luxus-Verstandes dienen könnten.
    (Hedwig Dohm, 1874)



    Analog der Erziehung des Knaben kann der völkische Staat
    auch die Erziehung des Mädchens von den gleichen
    Gesichtspunkten aus leiten. Auch dort ist das Hauptgewicht
    vor allem auf die körperliche Ausbildung zu legen, erst dann auf
    die Förderung der seelischen und zuletzt der geistigen Werte.
    Das Ziel der weiblichen Erziehung hat unverrückbar die kommende Mutter zu sein.
    (A. Hitler, Mein Kampf)



    Zweiungfünfzig Jahre alter, rein arischer Arzt, Teilnehmer an
    der Schlacht bei Tannenberg, der auf dem Lande zu siedeln
    beabsichtigt, wünscht sich männlichen Nachwuchs durch eine
    standesgemäße Heirat mit einer gesunden Arierin, jungfräulich,
    jung, bescheiden, sparsame Hausfrau, gewühnt an schwere Arbeit,
    breithüftig, flache Absätze, keine Ohrringe, möglichst kein Eigentum.
    (Münchner Neueste Nachrichten, 26.6.1940)


    Frauen machen die Hälfte der Weltbevölkerung aus,
    leisten fast zwei Drittel aller Arbeitsstunden,
    verdienen ein Zehntel des Welteinkommens
    und besitzen weniger als ein Hunderstel des Weltvermögens.
    (UNO, 1980)


    Hunderfünfzig Gramm Gehirn
    hat »Er« mehr hinter der Stirn.
    Deshalb steht in der Tabelle
    »Sie« immer an zweiter Stelle.
    Da wird doch der Elefant
    diesbezüglich glatt verkannt.
    Er bringt auf die Waage stramm
    an Gehirn fünftausend Gramm.
    Daraus ist zu seh'n, daß Masse
    kein Verhältnis hat zur Klasse.
    (Josefine Konientzko)


    Die beiden höchsten IQs, die je nach Standardtests ermittelt wurden, gehören Frauen.



    In der Politik braucht man die Unterstützung der Frauen, die Männer folgen einem von alleine.
    (A. Hitler)
     
  2. Zu wahr, leider nur zu wahr!:mad:
     
  3. DJ Doena

    DJ Doena Link Master

    Vieles (nicht alles!) davon ist schlichtweg Blödsinn.

    nein, ich fühle mich nicht angegriffen, aber diese Aussagen stimmen nicht mit meiner erlebten Umwelt überein.

    Wobei auch mich eines immer wieder wundert: Frauenquote im Wirtschaftsinformatikstudium meines Jahrgangs: 2,7%. Geschätze Frauenquote im BWL-Studium meines Jahrgangs: irgendwas zwischen 40 und 50%. Keine Ahnung, was die Frauen nach dem Studium machen, so sie denn nicht abgebrochen haben, aber ne eigene Firma gründen sie ja wohl offenkundig nicht (sonst müsste es in Deutschland inzwischen mehr mittelständische Firmen geben, die einen weiblichen Chef haben)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2003
  4. Mortaki

    Mortaki loyaler Abgesandter

    Ist dieses dissen jetzt im Forum in?? Langsam wirds immer mehr...:rolleyes: das man sich net einfach in ruhe lassen kann...selbst wenns stimmt isses nervig!
     

Diese Seite empfehlen