Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Warum Laser- und nicht Projektilwaffen?!

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Ằﻛﻛẵ?şİŅ, 5. Dezember 2005.

  1. Hi! :D
    Habt ihr euch nicht auch mal die Frage gestellt, warum in Star Wars fast nur Laser(bzw. Plasma ;) )waffen eingesetzt werden? Mal ehrlich, Projektile sind doch viel sinnvoller! Viel schneller, die Schüsse; und mehr Leute kann man mit 'ner DL-44 oder Ähnlichem auch nicht töten. Was meint ihr, warum benutzt jeder Blaster? Habt ihr 'ne Idee?!
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Weil Projektilwaffen keine so hohe Durchschlagskraft haben und an den Partikelschilden bzw den Rüstungen der meisten Armeen einfach hängen bleiben.

    Da ist eine plasma-betriebene Waffe ein ganz anderes Kaliber...
     
  3. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    mhh, einmal gehört es zu einem scince-fiction märchen eben aeinfach dazu. und ausserdem gelten projektilwaffen in der GFFA als veraltet. es ist nicht so, dass es sie nicht gibt, aber wer was auf sich hält hat eben laser/plasma waffen.
     
  4. LordLaser

    LordLaser Master Shaper

    Laserwasser sind halt um ein vielfaches cooler. Außerdem machen sie interessante Geräusche. Was wäre SW ohne Laserfeuer?
     
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Vermutlich einfach nur "Star Wars", nur eben etwas anders ;)

    Und hier wurde nach der inner-weltlichen Erklärung gefragt, nicht nach "weil das eben so ist" Erklärung ^^
     
  6. *Aayla Secura*

    *Aayla Secura* Attraktive Jediritterin, Stolzes Mitglied des Aayl

    ich denke die Frage danach was besser und was schlechter ist, ist nicht so einfach zu beantworten. Sicher richten Blaster wesentlich mehr Schaden an, weil sie ja so eine große Hitze anrichten dass sie ihr Ziel womöglich wegschmelzen. Allerding haben Projektilwaffen auch ihre Vorteile. Man denke doch nur einmal an einen Scharfschützen. Hätte dieser einen plasma-betriebenen Blaster oder Geschütz würde jeder sofort sehen wo der Schuss her kam. Außerdem bräuchte ein Schuss länger bis er sein Ziel erreicht. Alles in allem denke ich schon dass man mit einem gezielten Projektilwaffenschuss einen Stormtrooper killen könnte, da er zwischen Kopf und Hals nur wenig geschützt zu sein scheint! (kann mich aber auch irren)
     
  7. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Schonmal was von der Xerrol Nightstinger gehört? Da kostet ein Magazin mit zwei Schuß zwar ein kleines Vermögen, der Plasma-Bolt ist aber unsichtbar und die Position des Scharfschützen somit nicht im geringsten gefährdet.

    Das stimmt schon... aber die ganzen verpatzen Schüsse gehen dann halt daneben bzw prallen am Panzer ab. Da ist ein nicht so genauer Schuß aus einem schweren Blaster einfach um vieles effektiver, da es im Kampf idealer ist, einfach mal etwas chatotischer in die gegnerischen Reihen schießen zu können, als immer genau die Schwachpunkte anpeilen zu müssen ;)
     
  8. Iron Fist

    Iron Fist ARC der ersten Stunde und CW Volume 2 Verächter -

    Leute, das hatten wir alles schon.:D

    Aber egal. Das Argument mit der Geschwindigkeit zieht nicht. Es wurde glaube ich mal als kanonisch deklariert, dass Blasterstrahlen genauso schnell sind wie normale Projektilgeschosse.

    Aber das mit dem Scharfschützen scheint ja immer noch ein Problem zu sein. Aber ist es das wirklich? Nein, denn:
    Der erste Schuss wird sowieso immer zu spät gesehen. Man kann nur die grobe Richtung erahnen. Nicht anders als bei einem Scharfschützen mit Projektil. Ihn verrät das Mündungsfeuer und wie beim Baster das Geräusch. Jetzt kann man natürlich sagen, dass beim zweiten Schuss jeder weiß, woher der Blasterstrahl kommen muss und dann kennt man die Position. Aber ist es mit dem Mündungsfeuer nicht auch so? Ja klar, der Vergleich passt nicht ganz, aber ein bisschen schon. Aber jeder gute Schrfschütze wechselt sowieso die Position spätestens nachd em zweiten Schuss.

    Ok, nicht überzeugt? Dann komm ich euch einfach mit: "Es ist Sci-fi!" Unfair? Das meint ihr!:D
     
  9. *Aayla Secura*

    *Aayla Secura* Attraktive Jediritterin, Stolzes Mitglied des Aayl

    @Minza: Nein von der Xerrol Nightstinger hab ich bis jetzt noch nix gehört. Wie gesagt es war nur ein Gedanke von mir. Danke dass du mich aufgeklärt hast. Kannst du mal bitte Die Quelle nennen wo du das her hast? Wenn das zum Beispiel ein Comic ist würde der mich brennend interessieren!

    @Iron Fist: Kann schon sein dass Blasterfeuer genau so schnell fliegt wie Projektile aber in den Filmen sieht es halt nich so aus, da scheinen selbst die Nicht-Jedis dem Feuer ausweichen zu können.
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Die Nightstinger wird das erstemal im Roman "Specter of the Past" erwähnt und kommt ansonsten noch in den Rollenspielbüchern von WotC vor :)

    Zudem kann man auch im wirklichen Leben Projektilwaffen "ausweichen", auch wenn es hier keine Jedi gibt ;)
     
  11. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Die Frage müsste lauten, warum man in Starwars Plasmawaffen verwendet. Das sind nähmlich keine Laserwaffen. Laserschüsse fliegen mit Lichtgeschwindigkeit und sind unsichtbar. Haben somit also nen Vorteil gegenüber Projektilen, verbrauchen aber auch ziemlich viel Energie.
    So gesehen hat jede dieser Waffenarten ihre Vor- und Nachteile ;)
     
  12. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Laserwaffen gelten in der GFFA ebenfalls als uneffizient und überholt. Man hat einige Jahrhunderte damit experimentiert, sich dann aber lieber auf Plasmawaffen eingefahren ^^
     
  13. Darth Mund

    Darth Mund Eigene-Star-Wars-Versionen-Cutter

    Wenn Plasma-, Laserschüsse oder sonstwas so schnell sein sollen, wieso bewegen sich diese dann so langsam in den Filmen?:D (eine rethorische Frage)
     
  14. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Die Blasterschüsse sind genauso schnell, wie man sie in den Filmen sieht ;)
    Alles andere ist eine wilde Fantheorie, die sich bei näherer Betrachtung nicht halten kann.
    Die Zeit zwischen dem Abfeuern des Schusses und dem Aufschlag (also einer Reaktion mit dem Ziel) ist unschwer zu erkennen. Eine Explosion an einem Stormtrooper Panzer hat KEINE Verzögerung ;)

    Das einzige, was hier angemerkt werden sollte ist, daß der Blasterschuß nicht das leuchtende Ding ist, daß man durch die Luft fliegen sieht, sondern ein fast unsichtbarer Bolzen, der vor dieser Leuchtspur sitzt... durch die Reaktion mit der Umgebung erst werden die Gase hinter dem Blasterschuß verfärbt und sichtbar.

    Aber dennoch ist der Schuß nur leicht nach vorne gesetzt, nicht aber um vieles schneller, wie manche Fans ausgetüftelt haben ;)
     
  15. Jackie Wan

    Jackie Wan Kaffee her!!!

    Projektilwaffen bringen bei Clones oder Stromies nix das ist klar aber wären Projektilwaffen nicht viel effektiver bei Jedis? Projektilwaffen ziehen keinen so auffälligen Lichtblitz hinter sich her und mit nem Schalldämpfer wären die auch nicht so laut. Und ich meine Ein modernes Projektil ist auch viel kleiner wenn man mal an die 9mm Geschosse denkt und wäre es nicht viel schwieriger ein 9mm Geschoss mit dem Lichtschwert zu treffen als einfach auf den Anfang von so nem Lichtblitz zu zielen? Ein weiterer Vorteil von Projektilwaffen gegen Jedi ist, dass die Geschosse einfach schmelzen würden und nicht wie Energieblitze zurückgeworfen werden würden und an denen man sich selber noch verletzen kann.
     
  16. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Einzahl: Jedi... Mehrzahl: Jedi... nix "Jedis" ;)

    Jedi wehren Blasterschüsse ja nicht ab, weil sie die Leuchtspuren sehen *g*
    Sie wehren die Schüsse ab, weil sie sie in der Macht spüren und die Macht sie lenkt... wenn ein Jedi wirklich gut kämpft, wird er garnicht wissen, daß er ausweicht, sondern er wird automatisch aufeinmal sein Lichtschwert hochreißen oder zur Seite springen und sich gegebenenfalls dann noch wundern, warum er das tat und dann erst merken, daß ihn was hätte treffen können ;) Darum sind die Reflexe der Jedi so gut...

    Das ist ein Vorteil, ja... und einige Leute haben das auch genutzt und sich eher mit SMGs und Sturmgewehren an Jedi gewagt, weil man da eben ne hohe Feuerrate hat und die Jedi das Feuer nicht auf die Angreifer zurücklenken können. Aber das wars dann auch schon mit den Vorteilen.
     
  17. Rav

    Rav loyale Senatswache

    Projektiel waffen sind materialverschwendung. Man hat eine hülse die übrig bleib. und man muss unmengen an einzelnen SChüssen produzieren. Blaster haben ein Energy Pack was aufgeladen werden kann, somit viel effektiver und nicht so materialschlacht mässig wie in alten Zeiten.
     
  18. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Dafür pumpt man jetzt die Luft mit Ozon voll ^^

    Und in einer wirklich großen Schlacht, steckt man die verbrauchten Energiepacks auch nicht wieder in die Tasche, sondern läßt sie einfach aus der Halterung rutschen, um schnellst möglichst ein frisches Pack nachzuschieben. Das liegt dann auch recht ungeliebt in der Landschaft rum *g*
     
  19. Rav

    Rav loyale Senatswache

    dafür gibts dann die aufräum droiden wie beim podrace, die sammeln dem ist wieder ein zu wiederaufladung :p
     
  20. Darth Gollum

    Darth Gollum Der, den sie DEN nannten

    Das könnten sie ja auch mit den Patronenhülsen und -gurten tun...:p
     

Diese Seite empfehlen