Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Was ist der Unterschied zwischen Manipulation und Überzeugung?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von SorayaAmidala, 23. Mai 2004.

  1. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Wie man schon an der Überschrift erkennen kann, frage ich mich und somit auch euch, was der Unterschied zwischen manipulieren und überzeugen ist?
    Ist nicht beides das selbe?

    Wir benutzen täglich diese Worte, doch wissen wir auch den Sinn dieser Worte zu erkennen? Werden wir durch Emotionen getäuscht?

    Wieso können wir von uns behaupten, dass wir z.B. überzeugt worden? Oder das wir manipuliert worden sind?

    Manipulation deuten wir negativ, Überzeugung ist jedoch eine positive Einsicht. Eine Umkehr von ?Unwahrheit? zur neuen subjektiven Wahrheit. So sind wir groß geworden. Mit diesem beiden Worten, die wir meinen wir würden sie verstehen, tun wir das? Deuten wir sie richtig?

    Wenn ich die Werbung im Fernsehen sehe, sehe ich Produkte die ich eigentlich nicht brauch oder kaufen möchte, ich schaue mir jedoch die Werbung zuende. Die ?wunderbare? Werbung untermalt von schönen Menschen sowie Musik, oder auch mit anderen Stilmitteln. Jedenfalls gehe ich ins Geschäft und kaufe das Produkt.
    Irgendwie fühle ich mich überzeugt von der Ware. Bin ich jetzt überzeugt? Bin ich nicht in ?Echt? manipuliert worden, denke aber ich sei überzeugt worden?

    Jeder kennt solche Beispiele aus dem Leben. Wenn wir diskutieren probieren wir doch auch wie die Werbebranche unseren ?Gegner? zu überzeugen, nicht wahr? Oder sollten wir sagen, wir probieren den Gegenüber zu manipulieren, stellen es aber so geschickt an, dass der andere denkt wir hätten ihn überzeugt? Oder denken wir sogar selbst wir würden überzeugen, dass wir gar nicht bemerken, dass wir manipulieren?

    Ist Manipulation und Überzeugung nicht das Gleiche? Das eine sehen wir negativ und das andere ist positiv? Ist nicht beides negativ und positiv? Ansichtsache so wie die ?Wahrheit?? Alles subjektive Wahrnehmung?
     
  2. Sol Deande

    Sol Deande junges Senatsmitglied

    Manipulation ist der Vorgang der Beeinflussung und Überzeugung ist eines der daraus resultierenden möglichen Ergebnisse.

    Der Vorgang stört uns nur, wenn er uns bewusst wird, aber wir werden tagtäglich manipuliert, sogar von unserem eigenen Gehirn.

    Es entscheidet nämlich nicht objektiv (nona :D) und präsentiert unserem bewussten Ich alles was es so aufnimmt, sondern trifft quasi eine Vorauswahl der Informationen, die es aufgrund früher gemachter Erfahrungen trifft. (Werbung versucht diese Vorauswahl zu beeinflussen indem es positive Assoziationen zu diversen Produkten in uns weckt.)

    Manipulation ist ein Vorgang, der dazu dient anderen unseren Interessen nahezubringen und diese in einer Gruppe möglichst konfliktfrei durchzusetzen.

    Die Fähigkeit andere zu manipulieren, also bewusst oder unbewusst(!) durch Körpersprache oder Wortkunst in unserem Sinn zu beeinflussen, bezeichnet man übrigens als PQ, also als Persönlichkeitsquotient.

    Natürlich alles nur IMHO und ganz subjektiv:D
     
  3. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    Nein, sind sie nicht.

    ÜBERZEUGUNG ist im allgemeinen in einer Diskussion entstanden, wo die Parteien jeweils über Fakten verfügen. Es ist vorher nicht klar, wer wenn überzeugt.

    MANIPULATION läuft nicht mit Fakten ab, sondern mehr durch Emotion (Werbung: "du brauchst das", etc.)


    Das ist in meinen Augen der Unterschied, ÜBERZEUGT wird mit Fakten, MANIPULIERT mit Emotion oder manipuliterten Fakten.


    Natürlich beschreibe ich mehr Reintypen, die so klar wahrscheinlich selten auftreten.
     
  4. Sol Deande

    Sol Deande junges Senatsmitglied

    Re: Re: Was ist der Unterschied zwischen Manipulation und Überzeugung?

    Dem stimme ich absolut zu...

    ... aber alpha7, kann ich nicht auch und gerade mit Fakten ausgezeichnet manipulieren?

    Dazu brauche ich sie noch nicht mal zu fälschen, ich muss sie nur im geeigneten Augenblick präsentieren um den von mir gewünschten emotionalen Outbreak bei anderen zu erreichen.

    Und andererseits, welche Entscheidung unsererseits die zu einer Überzeugung führt, hat keine emotionale Grundlage?

    In diesem Zusammenhang: du hast ein extrem passendes Avatar für diesen Thread.;) :D
     
  5. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    Re: Re: Re: Was ist der Unterschied zwischen Manipulation und Überzeugung?

    stimmt schon, wobei sich die Frage stellt, ob eine bestimmte Art der Präsentation (und die Auswahl der Fakten, die ich präsentiere) nciht bereits eine Manipulation der Fakten ist.

    sicher nicht viele, aber es gibt einige Leute, die können das :D.

    Vielleicht sollte man hinzufügen, dass bei dem Versuch, jemanden zu überzeugen, im Normalfall auch bereits ist, gegebenenfalls überzeugt zu werden.

    Manipulation ist selten so angelegt, im Gegenteil.

    Vielleicht wird die Trennung so klarer.

    danke
     
  6. StephenFeherty

    StephenFeherty Ehre bis in den Tot !

    Manipulation erfolgt ohne den willen des opfers und macht es einfach nur gefügig ( meistens jedenfalls ). Es wird einfach stumpf und ohne argumente auf das Opfer eingeredet.

    Bei der überzeugung wird der Betroffene durch - auf ihn sinnvoll- wirkende argumente beinflusst und dann mit der richtigen taktik überzeugt.
     
  7. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Überzeugung ist etwas,was in meinem Inneren endsteht,ohne jeden Einfluß von aussen.
    Manipulation ist etwas,was mir von aussen eingehämmert bekomme.
    So ist meine Sicht der Dinge.
     
  8. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Manipulation beinhaltet, dass ich meinen Gegenüber dazu bringen will etwas zu tun, was nicht in seinem ursprünglichem Interesse liegt.
    Bei der Überzeugung möchte ich, dass mein Gegenüber meine Meinung annimmt, ohne zwingend eine Handlung zu provozieren.
    Um das Beispiel der Werbung aufzugreifen: ich kann von einem Produkt überzeugt sein, dass es besser ist, werde es aber aus anderen Gründen, wie z.B. Preis, Verfügbarkeit etc. nicht kaufen.
    Wenn ich manipuliert wurde, werde ich es kaufen, auch wenn ich nicht davon überzeugt bin, dass es besser ist.
     
  9. The Dark Lord

    The Dark Lord Dark Lord of Möchtegern-Sith

    Manipulation ist für mich die gezwungene Überzeugung. Es werden nur positive Sachen genannt und negative werden gar nicht erwähnt, bzw. falsch dargelegt.
    Es wird alles mögliche getan, dass man z.B. das Produkt unbedingt will.

    Überzeugung ist die Nennung von allen Fakten, positive wie negative, dass dann der Verstand entscheiden muss, z.B. ob es wert ist, dass Produkt zu kaufen, oder nicht.


    So sehe ich das zumindest mal.
     
  10. Imbe

    Imbe loyaler Abgesandter

    Und wie schwierig es dann erst wird, überzeugt zu bleiben...
     
  11. Dyesce

    Dyesce Blutrote Würfel kaufen - steige eine Stufe auf

    Ich glaube, man merkt hinterher besonders deutlich, ob man überzeugt oder manipuliert wurde. Ich nehme jetzt mal das Beispiel Werbung.
    Wenn ich überzeugt wurde, dann habe ich hinterher Freude an dem Produkt, das ich mir sonst nicht gekauft hätte.
    Wurde ich manipuliert, werde ich mich nach dem Kauf oder auch erst nach dem Probieren des Produkts über den Kauf ärgern. Ich werde mir sagen "das wollte ich doch eigentlich gar nicht kaufen"

    So geht's im sozialen Bereich auch. Hat mich jemand überzeugt, ihm zu helfen, wird mir die Arbeit nichts ausmachen. Womöglich bin ich dann auch noch froh, etwas für ihn getan zu haben.
    Wenn mich jemand manipuliert, werd ich entweder gleich nach dem Gespräch denken so ein Mist, wieso hab ich mich breitschlagen lassen, ich will das doch gar nicht oder während der Arbeit einfach immer lustloser werden und genevt und gestreßt sein.

    Es gibt geschicktere Manipulatoren, bei denen das Bereuen erst später kommt. Teils Jahre und viele Manipulationen später.

    Man kann sich nur ins eigene Fleisch schneiden, wenn man Leute manipuliert. Als Hersteller von Produkten, indem ein sich-veräppelt-fühlender Kunde sicher nicht wiederkommt, als Privatperson, daß man Freunde verliert und unglaubwürdig und lästig wird.
     
  12. Hollbal

    Hollbal loyaler Abgesandter

    Was ist daran so schwer?
    Oder hat es hier schonmal irgendjemand geschafft einen technischen Gegenstand zu überzeugen?
    ;)

    :edit:

    Im Nachhinein betrachtet finde ich diese Erklärung garnicht mal schlecht.

    Manipulieren kann man nur Personen, die (wie Gegenstände) keine oder nur eingeschränkte Wahrnehmung (Wissen, Bildung, Willen) besitzen. Überzeugen widerrum kann man die anderen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2004
  13. Dyesce

    Dyesce Blutrote Würfel kaufen - steige eine Stufe auf

    Naja, oder wenn man der Person positiv gesinnt ist und daher die Kritikfähigkeit eingeschränkt ist. Wenn man zB meint, sie wäre ein Freund oder wenn man dem Leitspruch folgt "Blut ist dicker als Wasser".

    Aber wenn ich's mir recht überlege, hast du auch in diesem Fall recht, weil einem dadurch ja der Wille fehlt.
     

Diese Seite empfehlen