Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Was muss ich beim DVD-Pl. Kauf beachten?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Harakiri, 30. Dezember 2002.

  1. Harakiri

    Harakiri Botschaftsadjutant

    Ich möchte mir bald einen DVD-Player kaufen. Was muss der alles können? Oder was kann der alles? :confused:
    DVD, CD, CD-R, CD-RW, S-VCD (was ist das eigentlich?), VCD (was ist das?), MP3 und Code Free
    Ausgänge: Scart, Cinch, S-Video, Digital Out DTS, AC3, MPEG
    (Mit den Ausgeängen kenne ich mich überhaupt nicht aus..)
    ist das alles ?
    also ein No-Name DVD-Player im Makro Markt kann das alles angeblich und kostet nur 99? ! Es ist ein NoName Gerät "SEG San Diego" oder so... hat den jemand zufällig? Kann mir jemand sagen ob das gut istß Aufnehmen kann der DVD Player wahrscheinlich nicht... das ist nicht gut sollte schon können. Kann mir jemand Empfehlungen geben? Worauf muss ich aufpassen...?!
    thx für eure Antworten

    greetz
     
  2. Riker

    Riker Die einzig wahre Nr.1 Premium

    so zur Info guckst du hier oder hier wenns nicht reicht schau mal bei google vorbei.

    greetz
    Riker
     
  3. The Dark Lord

    The Dark Lord Dark Lord of Möchtegern-Sith

    Um mit einem DVD-Player aufnehmen zu können, muss der Player gleichzeitig auch ein DVD-Brenner sein, aber die Geräte sind noch etwas teurer und bekommst bestimmt nicht unter ca. 500 Euro.

    Ansonsten kann ich dir nicht weiterhelfen, ich hab nur einen am Computer.
     
  4. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    @harakiri


    Eine VCD ist eine Video CD. Das ist ein altes Format von Phillips. In manchen Regionen verbreiteter als DVD. Eine VCD hat in etwa VHS Qualität. Allerdings entstehen bei einer VCD sehr oft Artefakte vorallem um Schrift herum. Artefakte sind die Kästchen die im Bild sind, sofern du welche siehst. Die gibts auch bei der DVD allerdings gehören Artefakte bei modernen DVDs in die Schublade sieht man eh nicht. Ein gutes Beispiel für Artefakte ist z.b. die Outland DVD wenn der Abspann kommt.

    Eine S-VCD ist im Grunde genommen das selbe wie eine VCD. Nur das eine S-VCD den DVD Codec benützt und daher eine Qualität wie eine DVD bietet. Dieses Format ist eigentlich für private Kopien von DVDs gedacht.

    Scart ist der normale Standartstecker. Flach und etwa 1,5cm dick. Sollte jeder Fernseher haben die nicht älter als 15 Jahre ist.

    Cinch sind kleine Runde Stecker die in der Regel für den Sound benützt werden. Rot und Schwarz sind für Stereo Sound und der Gelbe (falls vorhanden) ist für das Bild.

    S-Video kannst du nur benützen wenn du einen S-Video fähigen Fernseher oder einen S-VHS Viderekorder hast. Das sind entweder Scart Stecker oder Hosiden Stecker am Fernseher. Am DVD Player ist da immer ein Hosiden Stecker. Das ist ein kleiner Runder Stecker der wie ein PS2 (Maus, Tastatur) Stecker aussieht. Der Vorteil von S-Video ist die doppelte Aufläsung und das Glas Klare Bild. Den Unterschied merken eh nur 2 von 100 Menschen. Ich hab meinen DVD Player mit nem S-Video Kabel angesteckt. Den Unterschied zwischen S-Video und normalem Scart bemerkt kaum jemand meiner Gäste.

    MPEG ist das Format (Codec) in dem DVD Filme gespeichert werden. Mpeg 1 ist eine VCD. Daher die schlechte Qualität. Mpeg 4 ist der Codec für DVD. Daher sehr gut.

    Digital Out DTS, AC3 Das sind die Anschlüsse für eine Digitale Surround Anlage. Das nützt dir nur was wenn du einen Dolby Digital Receiver hast. AC3 ist von Dolby und DTS ist von Sony oder so. Im Grunde genommen ist beides das selbe.

    Standalone DVD Recorder kosten mindestens 1000 EUR. Ausserdem sind die Teile von verschiedenen Herstellern inkompatibel also uninteressant. Das liegt daran das sich zwei Gruppen von Herstellern ein System ausgedacht haben und jetzt abwarten welches System überlebt. Übrigends gibt es keinen DVD Standart. Es gibt nur Richtwerte. Daher kanns dir passieren das eine DVD auf allen DVD Playern läuft nur nicht auf deinem.... DVD Brenner für den PC kosten ab etwa 250 EUR jeh nach Qualität. Allerdings hat ein DVD Rohling nur eine Schicht und nicht zwei wie DVD Filme. Daher passen auf einen DVD Rohling nur 5GB und nicht 9GB wie auf einer Film DVD. Das soll davor schützen das man keine dvds kopiert. (S-VCD.....)

    cu, Spaceball
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2002
  5. cornholio

    cornholio NJO-Verweigerer & angehender FanFiction-Autor

    Drei Anmerkungen meinerseits:

    1.) Wenn du dich nicht zwangsweise auf DVD's mit dem Regionalcode 2 (für Europa) festlegen willst, sondern dir auch die amerikanischen RC1-DVD's als Option offenhalten willst, solltest du darauf achten, entweder gleich einen sogenannten Code-Free Player zu kaufen, oder nachfragen, ob ein derartiger Umbau möglich ist und wieviel dieser kosten würde.

    2.) Es gibt einige DVD's mit sogenannter Zwangsuntertitelung. Soll heißen: Die deutsche Firma (z.B. BMG) hat nicht die Rechte am europaweiten Vertrieb einer DVD, sondern nur im deutschsprachigen Raum, und wird deshalb vom europäischen Lizenzgeber dazu "verdonnert", die englische Originalfassung mit nicht ausblendbaren deutschen Untertiteln zu versehen. Allerdings gibt es einige Player, mit denen man diese im Player-Menü ausschalten kann. Hier würde ich mich also ganz genau erkundigen, am besten von einem Fachmann, und nicht von einem MM-Berater, der offensichtlich nur Standardwissen besitzt.

    3.) Von einem No-Name-Player würde ICH DIR persönlich abraten. Ich bin nun schon lange im Besitz eines DVD Players und dementsprechend auch in den Foren, und habe schon oft genug erlebt das es mit Playern von eher unbekannten Billig-Firmen oftmals Probleme gibt. Würde dir daher eher zu bekannten Marken wie Sony, Pioneer etc. raten.

    HAVE A NICE DAY
    Cornholio
     
  6. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Also ich hab einen "NoName" Player von RedStar aus irgendso Nem Super Markt für 150? gekauft. Und der Spielt alles ab hab keine probleme mit Dolby Sound. Alles Super an dem Ding hab nix zu klagen.
     
  7. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Ich habe zu Xmas einen DVD Player von AEG bekommen.
    Er spielt auch VCD und alle Formate ab, nur bei den normalen DVDs streikt er :mad:
    Dann habe ich bei einer Hotline von AEG angerufen, der erste Kundenbetreuer wollte mir weiß machen, das AEG gar keine DVD Player herstellt. (Aha, sehr geschultes Personal :( )
    Nach 5 mailgen weiterleiten meines Anrufes, kamen sie nur zu der Erkenntnis, das irgendwas kaputt sein muß!
    Suuuupi, hätte ich alleine nicht raus bekommen :rolleyes:
     
  8. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Totaler Quatsch. Ich hatte einen Panasonic für den ich über 500 EUR gezahlt habe. Nach etwas über einem Jahr ist das Ding kaputt gegangen. Ausserdem konnte der Scheiss Player nicht mal CD-Rs abspielen. Jetzt habe ich einen Yamakawa und der spielt wirklich alles ab. Ich kaufe mir nie wieder einen teuren Player weils ein billiger genau so macht.

    Ich hab von Panasonic nicht mal Support bekommen!

    cu, Spaceball
     
  9. Naja, nicht ganz. Sowohl die Auflösung als auch die (mögliche) Datenrate ist bei einer SVCD niedriger als bei einer DVD. Aber es ist das Format, das am ehesten an die DVD rankommt, wenn man die Möglichkeiten sinnvoll nutzt.
    Könnte jetzt noch was von XVCD und XSVCD erzählen, aber das lass ich lieber, ich will ja niemanden verwirren:D


    Auch hierzu möchte ich noch etwas anmerken. Der Begriff SCART bezeichnet eigentlich nur den Stecker/die Buchse. Über Scart können normalerweise 3 Signalarten übertragen werden:

    FBAS: Schlechteste Bildqualität, da Helligkeits- und Farbsignale gemeinsam übertragen werden. Das selbe Signal kann auch per Chinch (gelb) übertragen werden.

    S-VIDEO (auch Y/C genannt): Hier werden Farb- und Helligkeitsinformationen getrennt übertragen, deshalb wesentlich bessere Qualität, der Unterschied ist sehr deutlich!
    Kann, wie Spaceball schon sagte, auch über eine Hosiden-Buchse übertragen werden.

    RGB: Getrennte Übertragung wie bei S-VIDEO, allerdings werden hier die drei Grundfarben (Rot, Grün, Blau = RGB) getrennt übertragen, was die Qualität meist nochmals geringfügig erhöht.

    Manche Player haben auch noch einen YUV-Ausgang, der im Prinzip die selben Vorteile wie RGB bietet und eigentlich nur für Besitzer von Projektoren interessant ist.


    Was neben CODEFREE noch wichtig ist, wenn du auch US-DVD's ansehen willst, ist, welches Signal der Player bei NTSC-Discs ausgeben kann. Manche Player geben nur NTSC aus, womit aber nicht jeder Fernseher klarkommt. Manche wandeln das Signal in reines PAL, was aber wegen der Interpolation von 60 auf 50 Halbbilder pro Sekunde zu Rucklern führt. Ideal ist, wenn der Player die 60 Hertz unverändert lässt, und nur den Farbträger auf PAL umsetzt. Das ganze nennt sich dann PAL60 und damit kommt eigentlich jeder Fernseher klar.




    Greetz, Vodo
     
  10. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    @Vodo- Bel- Biirsk

    Ich wollte ja keinen verwirren. So hätte ich es auch erklären können aber wir wollens ja nicht übertreiben. :D

    cu, Spaceball
     
  11. Oha, hab ich übertrieben? Wollte ich nicht, ehrlich. Aber ich könnte echt seitenweise über diese Themen schreiben.:D


    Greetz, Vodo
     
  12. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter


    so einen gibts bei uns im toom ist genau der gleiche wie der von aeg, den wir haben. (grad der aufkleber vertauscht)

    der ist eigentlich ganz gut und nicht schlechter als unserer philips dvd player, außer die bildschärfe.


    @nomi


    aeg macht normalerweise haushaltsgeräte (glaube ich). frag am besten mal bei dem laden nach wo er gekauft wurde.
     
  13. Harakiri

    Harakiri Botschaftsadjutant

    thx für eure antworten ! ;)
     
  14. cornholio

    cornholio NJO-Verweigerer & angehender FanFiction-Autor

    Wie gesagt, Punkt 3 war nur meine persönliche Meinung. Bei elektronischen Geräten setze ich eigentlich generell immer lieber auf Markenprodukte, weil man idR schneller Hilfe bekommt, sollte was nicht passen. Und irgendwie haften diesen Billig-Produkten in meinem Kopf eine schlechtere Qualität an.

    Aber wie gesagt, darauf allein wollte ich mich in meiner "Empfehlung" nicht stützen, aber nach ca. einem Jahr im AREADVD-Forum bekommt man doch des öfteren mit, dass No-Name-Player mit manchen DVD's Probleme haben, oder Probleme deutlicher auftreten als bei Markenplayern. Dass dies natürlich weder auf alle Markenplayer noch auf alle No-Name-Player zutrifft, ist natürlich auch klar :)

    Ich habe jedenfalls ein Gerät von Pioneer und hatte damit bisher keine Probleme (und hab's mittlerweile immerhin schon 2 Jahre...)

    HAVE A NICE DAY
    Cornholio
     
  15. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    He, wir haben uns zu Weihnachten auch einen von AEG gekauft (meine Frau hatte beim Meister - lokale Mischung aus Plus und MediaMarkt - Weihnachtsrabatt bekommen und da gleich zugeschlagen)... waren sogar noch fünf Lautsprecher + Subwoofer dabei (wobei ich deren Qualität anzweifeln möchte)...

    Bis jetzt hat alles funktioniert (bis auf die Tron-Bonus-DVD, da wollte er mir die Zeichnungen des Herrn Moebius nicht zeigen, aber gut, auf dem PC-Laufwerk ging's dann :rolleyes: ).
     
  16. Mein erster Player war ein Grundig, und nachdem auf diesem innerhalb eines Monats 2 DVD's nicht vernünftig lefen (Green Mile und Any given Sunday), hab ich ihn auf einen Pioneer umgetauscht. Seitdem gabs nie wieder ein Problem mit irgendeiner Scheibe.
    Pioneer-Player haben den Ruf, alles problemlos abzuspielen und bisher kann ich das nur bestätigen!


    Greetz, Vodo
     
  17. Harakiri

    Harakiri Botschaftsadjutant

    Ich habe auch ein Pinoeer DVD-LAUFWERK. Ist auch super bis auf einmal... da hat es eine Cd-Rom zerfetzt und das DVD Laufwerk war im A*sch :D Das hat einen Lärm gemacht :D Garantie war schon längst abgelaufen, hab mir dann nochmal eines von Pinoeer gekauft. Ich werd mal schauen ob man einige Player im geschäft Testen kann... hab ich schon oft gesehen dass es geht.

    greetz
     

Diese Seite empfehlen