Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.

Weltraum (Neutral)

Dieses Thema im Forum "Projekt Star Wars Rollenspiel" wurde erstellt von Callista Ming, 24. November 2002.

  1. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    [op: Ah was ist denn hier für ne Ansammlung....wollten wir das nicht ganz unbürokratisch erledigen Padme? :D Jetzt sind so viele Leute da.....
    Äh Thema Zeit.....zwischen dem Abflug und dem Eingang des Notrufs liegt wirklich nur wenig Zeit..aber Padme hat ja auch den ernst Callis Lage erkannt und schnellst möglicht gehandelt..also ist das kein Thema...Arkania hab ich gewählt, weil mich Ice in der Nähe Coruscants haben wollte und da liegt er ja auch...also ich seh weiß gott kein zeitproblem [/op]

    Weltraum - Hangar des Victory

    Callista sah schockiert zu, wie der Vicotry das Feuer eröfnet. Doch dann verfinsterte sich ihr Blick. Soviel also zu den Versprechungen eines Sith. Sie straffte ihre Schultern und sah Gabrehl kalt an.
    Ich hoffe dein Blutsdurst, dein Wunsch nach Rache ist jetzt gestillt. In diesem Sinne können sie mir jetzt vielleicht sagen, was sie von mir wollen.
    Callista verschrenkte die Arme vor der Brust. Die Sith waren stark und ihnen stand eine ganze Armee Soldaten im Rücken. Die Lage schien aussichtlos und Sith waren bekannterweise nicht sehr empfänglich für Verhandlungen. Callista würde also einfach abwarten müssen was passierte. Kes drückte sich verängstigt an Vamps klobigen kleinen Körper, der tröstend auf sie einträllerte. (als nicht der Kröper) . Callista riß sich von ihrem Anblick los. Sie würde nichts tun, was Kes, Yuna oder Helena in Gefahr bringen würde. Callista starrte Gabrehl entschlossen an. Sie sah, wie sich seine Lippen zu bewegen begannen, doch seine Worte hörte sie nicht, denn in ihrem Geist, vernahm sie eine vertraute Stimme und eine Gestalt rüttelte an ihrer Präsenz. Sie griff unbemerkt in die Macht hinaus und spürte Rätin Ches' und Padmes kräftige wamre Präsenzen. Sie waren in ihrer Nähe, waren hier um ihr zu helfen. Innerlich atmete Callista auf. Sie brauchten Zeit. Mussten vor allem wissen, wo sie waren. Aber das wußte Callista nicht. Sie peilte die beiden Präsenzen an.
    "Ich weiß nicht wo wir sind. Doch ich werde versuchen es in Erfahrung zu bringen."
    Gabrehl redete noch immer. Er schien nichts bemerkt zu haben. Wahrscheinlich waren Sith nicht in der Lage Gedankenströme zwischen Jedi wahr zu nehmen. Callista war froh, Freunde in der Nähe zu wissen. Zu wissen, dass ihr Notruf angekommen war und Hilfe unterwegs war. Das ihre Lage nicht so ausichtslos war, wie es zu Anfangs schien.
    Gabrehl beendete seine kleine Ansprache. Ohne zu warten trat Callista einen Schritt vor.

    Wo bringen sie uns hin?

    Weltraum - Hangar des Victory
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2002
  2. Gabrehl

    Gabrehl chaos in little neat boxes.

    [op] @Calli: War hat selbst gesagt, dass sie für den Sprung nach Arkania etwa drei Stunden gebraucht haben. Aber genug davon.[/op]

    Hyperraum - Fierce Victim - Hangar III

    Gabrehl antwortete nicht. Er sah aus dem Hangar in den Weltraum, wo die Lichtstriche plötzlich zu kleinen Punkten schrumpften. Dann blickte er Callista an.

    Das weiß ich nicht. Aber das ist der Punkt. Nur ein Mann weiß im Moment, wo wir uns befinden. Captain? Lassen sie einen Sprung ins Yag'dhul-System berechnen und sofort ausführen.

    Yag'dhul? Aber, das ist...

    Gabrehl versetzte Nest einen heftigen Schlag mit dem Handrücken.

    Sie werden keinen meiner Befehle in Frage stellen, ist das klar? Yag'dhul besitzt gute Verteidigungsanlagen und liegt im Territorium des Imperiums. Geben sie den Befehl persönlich an den Navigations-Offizier weiter, ich will nicht, dass die Information in andere Hände gerät.

    Nest trat davon. Gabrehl war etwas zufriedener. Er wollte jetzt niemand anderen in der Nähe haben, der Anspruch auf dieses Schiff besaß.

    Ich weiß durchaus, dass ihr Jedi miteinander Kontakt aufnehmen könt, auch wenn es mir verwehrt ist, das zu spüren. Doch ich besitze genug Verstand um es zu begreifen.
    Allerdings denke ich, dass euch dieses Wissen nicht weiterhelfen wird, wenn ihr ein Nickerchen macht...
    Gut... da ich denke, dass du, Callista, diejenige bist, die am stärksten kommunizieren kann, sollte ich dich wohl terminieren. Aber das Schicksal will es so, dass du die stärkste Jedi unter den hier Anwesenden bist. Ich muss gestehen... ich bin gewissermaßen süchtig... nach dem guten Kampf. Nennt es meine große Schwäche, aber ich bin immer noch der Meinung, dass es meine Stärke ist. Callista, bitte komm mit. Die Anderen können dich begleiten, oder ich werde sie narkotisieren lassen... das haben sie zu entscheiden.

    Aus dem Augenwinkel heraus verfolgte Gabrehl, wie die Fierce Victim, ein weiteres Mal in den Hyperraum sprang. Er lächelte zufrieden.

    Hyperraum - Fierce Victim - Gänge
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2002
  3. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    [op: Genau lass dir das ne Lehre sein. Hättest du die alte Exe genommen, hättest du den Vic zu Mehl verarbeiten können und ich wäre schon längst daheim *schnief* :D [/op]

    Weltraum - Hangar des Victory - Helena, Gab, Chamie, Yuna, Kes und Calli

    Callista sah Gabrehl unverwandt an. Dann wurde ihr Blick hart.
    Nein, sie werden uns begleiten.
    Wie ihr wollt.
    Gabrehl deutete betont freundlich zu Ausgang des Hangars und Callista setzte sich in Bewegung. Sie nutze die Zeit zum Hangartor, um eine erneute Verbindung zu Padme her zu stellen.
    "Yag'dhul. Er will uns dorthin bringen. Ihr müsst euch beeilen. Es dürfte schwer für die Flotte werden durch Yag'dhuls Verteidigungslinien zu brechen, wenn wir einmal dort sind."
    Callista schaute finster drein, als sie den Hangar verließen. Helena folgte ihr auf den Fuß. Callista bewunderte ihre Selbstbeherrschung. Seit Abschluß des Trainings hatte Helena noch mehr hinzu gelernt. Sie vermochte ihre Angst vollkommen zu kontrollieren. Callista war stolz auf sie ( :D )
    Kes' und Yunas Angst hingegen war deutlich wahrzunehmen. Sie mochten jung sein, begriffen aber den Ernst der Lage im vollen Umfang. Callista wünschte sich Kes in den Arm zu nehmen und tröstend auf sie einzureden. Doch sie musste Gabrehl gegenüber wachsam bleiben. Und Gefühle könnte sie von wesentlichen Dingen ablenken.
    Sie setzten ihren Marsch durch die Korridore fort. Er schien entlos lang zu dauern, doch wahrscheinlich taten die Sith das mit Absicht, um sie zu verunsichern, nervös zu machen. Aber das würde nicht funktionieren.


    Weltraum - Vicotry - Gänge - Sith und Jedi [zu lang :D]
     
  4. Gabrehl

    Gabrehl chaos in little neat boxes.

    [op]ok... ich kapituliere. Sagen wir jetzt mal, zwischen Callis Hilferuf und dem Sprung in den Hyperraum liegen drei Stunden. Dann lässt sich das alles übertragen. Ihr könnt die Verfolgung aufnehmen und ich kann gewisse Vorteile ausnutzen. So sind wir alle glücklich ;) [/ok]

    Hyperraum - Fierce Victim - Gänge

    Gabrehl war froh, sich in den Gängen des Victory gut auszukennen. Er hatte die zwei Tage der Überfahrt gottseidank nicht nur mit rumsitzen verbracht, sondern auch ein wenig trainiert. Dass die Gänge zum Trainingsraum verwirrend waren, war ihm klar, und es war ihm durchaus recht. Nach ein paar Minuten kamen sie dann endlich im Trainingsraum an. Dieser war weitläufig und beinahe leer, in einer Ecke standen Trainingsdummies und das Ganze wurde durch einen weitläufigen Ausblick auf den Weltraum verschönert. Ein gewisser Risiko-Faktor bestand darin, doch sollte das Fenster zerstört werden, würden sie sowieso alle sterben. Gabrehl glaubte an die innere Furcht der Jedi, mit der sie sich krampfhaft an ihrem armseligen Leben festhielten. Er drehte sich um und wandte sich ein weiteres Mal an Callista.

    Nun, hier wird der Kampf ausgetragen. Wir beide gegeneinander. Dadurch bekomme ich ein wenig Spaß und ich kann deinen Funkkontakt eindämmen... wir kämpfen mit unseren Schwertern, sonst gelten keine Regeln. Oder vielleicht eine: der Verlierer spendiert dem Sieger einen Drink in der Bar des VSD. Das war nur ein Scherz. Der Gewinner kann mit dem Verlierer machen, was er will. Camie, du kannst natürlich gegen die Andere kämpfen. Lass uns beginnen.

    Gabrehl stellte sich fünf Meter vor Callista auf, entzündete seine purpurne Klinge und vollführte den Fechtergruß. Dann grinste er herausfordernd.

    Hyperraum - Fierce Victim - Triningsraum
     
  5. ChesaraSyonette

    ChesaraSyonette girl in the mirror Premium

    - Hyperraum - GoW - Brücke -

    Chesara hörte dem Admiral aufmerksam zu und schürzte die Lippen.

    Ihre Vorgehensweise ist beeindruckend, Admiral. Wir werden abwarten müssen, wie genau die Sith reagieren werden, wenn sie unsere Anwesenheit bemerken. Sie entführen Callista nicht aus Spaß...ich fürchte, sie planen irgendetwas. Vielleicht haben sie sich sogar absichtlich soviel Zeit gelassen, dass Callista noch ihren Hilferuf senden konnte, damit wir ihr zur Hilfe kommen und in ihre Fall gehen.

    Sie sah zu Padme

    Wir müssen auf jeden Fall auf alles vorbereitet sein.

    - Hyperraum - GoW - Brücke -
     
  6. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    [ Hyperraum nach Irgendwo - ISD Tarmos - Hangar 23 ] Ravens

    Rick hatte einen Funkspruch von Admiral WarBlade erhalten. Die Ravens sollten die Geschwindigkeit ihrer Jäger im Hyperraum ausnutzen, um vor den anderen Flottenschiffen im Yag'duhl System anzukommen, und die feindlichen Schiffe dort kampfunfähig zu schiessen.

    Rick öffnete einen Kanal zu den Hangar Commandern:

    "Hier Captain Loran, erbitte Starterlaubnis in 1 Minute für die Ravens Staffel."

    "Starterlaubnis erteilt, Captain, und guten Flug", bekam Rick als Antwort.

    Danach öffnete Rick einen Channel zu den übrigen Piloten:

    "So , Jungs, folgender Auftrag: Wir verlassen zusammen die Tarmos, und springen in den Hyperraum nach Yag´duhl . Wir werden die ersten sein, die dort eintreffen, das heisst, wir sind 8 A-Wings, gegen einen VSD, oder so irgendwas. Wir dürfen das Schiff nicht zerstören, sondern kampfunfähig schiessen, weil die Jedi an Bord haben. Jetz lasst eure System hochlaufen und folgt mir..."

    Rick bekam nacheinander die Bestätigungen , für alles klar, und dann hob er sanft mit seinen Jäger vom Hangarboden ab. Er steuerte durch das Hangartor, die anderen folgten ihm.

    Nachdem er ihnen die Koordianten übermittelt hatte, sprangen sie in den Hyperraum.

    [ Hyperraum nach Yag´dhul ] Ravens
     
  7. Padme Master

    Padme Master Allianz-Ohneglied & Vorstandszicke. Hai Society Premium

    Arkania- Orbit- GoW- Brücke - Chesara, Mirax, War und Padme

    Padme nickte zustimmend, als sie Chesaras Worte vernahm.


    "Wir werden uns auf einiges gefaßt machen müssen. Wenn wir mal davon ausgehen, daß es sich verhält, wie War sagt, dann sieht es schlimm aus. Es sind nur wenige Jedi im Tempel. Wieviele von uns sind auf Mission? Wenn die Sith nun den Tempel angreifen würden, dann könnte das eine Kastrophe geben. Und wenn sie jeden Jedi auf Mission gefangennehmen, dann wird es noch schlimmer."

    Padme waren diese Gedanken alles andere als angenehm.

    "Es war gut, die Staffel vorauszuschicken. Wir können nun nicht mehr als abwarten und darauf hoffen, daß wir nicht in eine Falle geraten. Aber Verstärkung anzufordern war eine gute Idee. Nun bleibt uns nichts anderes als abzuwarten."

    Arkania- Orbit- GoW- Brücke - Chesara, Mirax, War und Padme
     
  8. Mirja

    Mirja Der Sonne entgegen

    - GoW - Luxusquartier -

    Mirja löschte das Licht, als sie das riesige Zimmer verließ und trat auf den breiten Korridor. Es war ruhig in diesem Teil des Schiffes, aber sie wollte ihre Mutter finden. Sie wollte ihr nicht alleine sein. Eine Weile streifte sie durch die Gänge, dann stieß sie auf den Turbolift, mit dem sie auch bereits vor einigen Stunden gefahren waren. Ein gewinnendes Lächeln stahl sich auf ihre Lippen, als sie ihn betrat - ihr Orientierungssinn hatte sie noch nie im Stich gelassen.
    Dann fuhr sie nach unten. Von hier aus kannte sie nur den Weg zu den Landedocks und zum Hangar...aber sie würde sich schon zurechtfinden.


    - GoW - Gänge -
     
  9. Hyperraum- GoW- Hangar 1245- Firestorm- Cockpit

    Silent hatte bemerkt, daß die GoW das zweite Mal in den Hyperraum gesprungen war. Das bestärkte ihn in seiner Ansicht, daß die Lage ernst war. Padme war noch nicht wiedergekommen. Sie würde sich wahrscheinlich bei War aufhalten. Silent verließ die Firestorm und wanderte im Hangar umher.

    Hyperraum- GoW- Hangar 1245-
     
  10. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Weltraum - Victory - Trainingsraum

    Callista trat vor, ihre Miene war wie versteinert. Sie warf einen kurzen Blick durch die Sichtluke und fokusierte dann Gabrehl
    Sie können mir keine Angst machen. Ich habe mein Leben schon einmal verloren ich häng nicht wesentlich mehr an diesem hier. Das sollten sie im Hinterkopf behalten, sollten sie auf den Gedanken kommen den Transparistahl des Fenster zerstören zu wollen.
    Länger fackelte Callista nicht rum. Mit einer anmutigen ( :D ) Bewegung griff sie nach ihrem Lichtschwert. Summend schob sich die topasfarbene Klinge aus dem Schaft und summte leise vor sich hin. Sie mustere Gabrehl und langsam begangen sie sich im Kreis um einander zu bewegen. In ihren Gesichtern spiegelte sich die Fabre ihrer Klingen wieder und dann griff Gabrehl an. Der Schlag war kräftig, mit viel Zorn ausgeführt. Callista hielt die Klinge einen Moment vor ihr fest und wich dann Schritt zurück, sodass Gabrehls Klinge ruckartig nach unten fuhr. Callista trat einen weiteren Schritt zurück. Doch sie blieb dort nicht lange. Ein großer Ausfallschritt brachte sie nah an Gabrehl heran und ihre Klingen kreuzten sich wuchtig, sodass Funken nach allen Seiten stoben. Gabrehl beugte sich vor und verpasste ihr einen gezielten Tritt, der Callista nach hinten und zu Boden beförderte.
    Ich dachte hier auf einen ebenbürdigen Gegener zu stoßen. Aber anscheind sind sie auch nur einer von diesen schwächlichen Jedis, die das Maul zu weit aufreißen ohne die Konsequenzen zu verkraften.
    Callista stemmte die Hände neben ihren Hals und Sprang auf die Füße. Sie griff in die Macht hinaus und ihr LS landete aktiviert in ihrer Hand.
    Ich werd gerade erst warm.
    Callista öffnete sich vollständig der Macht. Zuvor hatte sie sich immernoch ein Fenster offen gelassen, sollte Padme mit ihr Kontakt aufnehmen wollen. Doch wenn sie hier überleben wollte, musste sie sich ganz auf den Kampf konzentrieren. "Bitte beeil dich Padme." sagte sie leise in Gedanken vor sich hin. Sie wußte, dass Padm sie nicht hörte, dazu war die Botschaft zu schwach. Aber Callista hoffte, dass ihre Freundin sich beeilen würde.

    Weltraum - Victory - Trainingsraum
     
  11. Corran Osgor

    Corran Osgor loyaler Abgesandter

    [Hyperraum nach Yag´dul-A-Wing]Os

    Os wusste fast nichts über Yag´dul er wusste nur das es im imperialen Gebiet liegt, und das sie auf wiederstand stossen werde, denn er konnte sich nicht vor stellen das die Imps die Jedis kampflos hergeben.
    Er fragte sich zwar wie sie es anstellen sollten, mit 8 Leuten gegen einen VSD und die Verteidigung von Yag´dul bewehren sollte.
    Aber er wusste das sie alle gute Piloten wahren und rechnete ihnen troz asllem gute Chancen aus.
    Er hoffte nur das keiner seiner Freunde starb, und freunde waren sie alle.
    Auch wenn er manche besser leiden konnte, verlieren wollte er keinen.

    [Hyperraum nach Yag´dul-A-Wing]Os
     
  12. Gabrehl

    Gabrehl chaos in little neat boxes.

    [op]Sorry Calli, hab dein Post irgendwie übersehen... los gehts :windu [/op]

    Hyperraum - Fierce Victim - Trainingsraum

    Gabrehl ließ sich keine Zeit. Er musste Callista beschäftigt halten, damit sie nicht verriet, wohin sie sich auf dem Weg befanden.
    [op]er weiß ja nicht, dass Calli bereits durchgegeben hat, dass sie auf dem Weg nach Yag'dhul befinden :D . [/op]
    Er lehnte sich zurück und verlagerte sein Gewicht auf den hinteren Fuß. Er spannte die Muskeln in seinen Beinen bis zum Äußersten. Dann preschte er los. Er griff Callistas Beine an, wusste aber, dass sie über den Schlag hinweg springen würde, verlagerte sich daher ein weiteres Mal nach hinten und machte einen Rückwärtssalto, um ihrem Angriff von oben zu entgehen. Der Plan ging auf. Gabrehl zog seine Klinge schwungvoll, diagonal nach oben. Callista wich zur Seite aus. Sie schien schon ein wenig schneller. Gabrehl drehte sich ein und ließ seine Klinge nach außen hin kreisen. Callista wehrte stilvoll ab, indem sie ihr Schwert parallel zu ihrem Körper hielt, die Spitze nach unten zeigend. Sie nützte ihren flüchtigen Vorteil und griff vertikal an. Gabrehl zog seine Klinge zum Kopf und machte einen Ausfallschritt zur Seite, wodurch er mehr Zeit gewann und ihren Schlag parieren konnte.
    Callista hatte jedoch einen weiteren Vorteil und griff ihn von rechts an. Schnell zog Gabrehl sein zweites Bein nach, damit es nicht abgetrennt wurde, lenkte ihren Angriff mit einer Patutta (heftiger Schlag gegen die Klinge des Gegners) ab und konterte vertikal von oben. Callista konnte ihr Schwert noch rechtzeitig zu ihrem Kopf hochziehen. Das prasseln der beiden aufeinanderprallenden Energieklingen klang wie Musik in Gabrehls Ohren. Leichtfüßig sprang er von Callista nach hinten weg und hielt die Klinge zur Seite.
    Die beiden Kontrahenten musterten sich ein weiteres Mal ausgiebig.


    Das läuft ja ganz gut... so etwas hat mir gefehlt. Das hätten wir schon früher machen sollen.

    Hyperraum - Fierce Victim - Trainingsraum

    [op]@Calli: Ich hatte nie vor, die Scheibe zu zertrümmern... sie dient einfach dazu, dass wir erkennen können, wann wir aus dem Hyperraum fallen ^ ^

    @War: hat Calli nicht gesagt, dass wir mit dem diskutieren hier aufhören sollen?
    Wir diskutieren das per PN aus. [/op]
     
  13. [op>:( Fyre, vergiss nicht daran zu denken, das du die Führungs über das 2. Flight hast,..also kümmer dich bitte um sie,tanke. /op]


    [ Hyperraum nach Yag´dul - A-Wing - Flight 1 (der) ] Ravens

    Nun war es wieder soweit, ein weiterer Lufteinsatz war nahe. Die Ravens flogen aus dem Hangar und waren nun, nach dem
    Rick den Befehl gegeben hatte, in den Hyperraum gestartet. Der Flug würde so ca. 1 1/2h dauern, dies konnte Snappy vom Bordcomputer ablesen (fyre denk dran: kein R2 *G*).Trotzdem war ihm nicht wohl bei dem Gedanken das sie einen VSD, der als Rückhalt einen Planeten mit Verteidigungsbasis hatte, angreifen. Snappy versuchte sich so gut wie nur möglich zu entspannen, damit er nachher zu 200% Leistung fähig war. Um sich die Zeit zu verkürzen schickte Snappy seinem Droiden Ikarus eine kurze Nachricht:
    < Ist die Tarmos auch in den Hyperraum gestartet? >
    Als antwort bekam Snappy ein genauso kurzes:
    < Ja, das wurde grade vom kommandierenden Offizier befehligt>. Nun musste Snappy sich um nichts mehr Gedanken machen und hatte so einen freien Kopf für die Mission.



    [ Hyperraum nach Yag´dul - A-Wing - Flight 1 (der) ] Ravens

    [op Ich lass mal die Sicht von Lukh weg, da er ja nicht so anders denken wird[/op]

    ICQ: 100732109
     
  14. ChesaraSyonette

    ChesaraSyonette girl in the mirror Premium

    - Hyperraum - GoW - Brücke -

    Chesara nickte bedächtig bei Padmes Worten, doch bei Erwähnung des Jedi-Tempels schüttelte sie abschätzend den Kopf.

    Ich glaube nicht, dass sie es wagen würden, Coruscant anzugreifen. Das ist eine Ebene zu hoch, egal, wie viele Jedi auf Mission sind. Sie haben nichts davon, den Tempel zu besetzen, zumindest kann ich mir keinen Plan vorstellen, der dies rechtfertigen könnte.

    Chesara seufzte leise.

    Ich hoffe, Callista hält durch...

    - Hyperraum - GoW - Brücke -
     
  15. Camie Reven

    Camie Reven Tja, wenn man das wüsste!

    [Hyperraum - Fierce Victim - Trainingsraum]

    Camie gönnte Gabrehl die Herrausforderung voll und ganz. Nach dem sie eine weile stumm dem Kampf zu gesehen hatte begann es in ihren Fingern zukribbeln. Ihre Hand glitt auf ihr Lichtschwertgriff und Camie löste es vom Gürtel. Einen Moment blickte sie den Griff an, schließlich zündete sie ihr Lichtschwert und musste bei dem vertrauten Pulsieren in ihrer Hand lächeln. Camie spürte den Blick der anderen Jedi nun auf sich ruhen.

    Sie ist ihm nicht gewachsen. Sein Zorn macht ihn stark wie alle Sith. Er hat davon zuviel in sich. Und nicht nur er.

    Camie bickte nun der Jedi in die Augen. Ein kampflustiges Funkeln stand in ihnen. Sie wusste das die jedi noch nicht voll bereit war mit ihr zu kämpfen also stichelte Camie geziehlt weiter.

    Irgendwann reichte es Camie sie nahm ihr Lichtschwert und schwenkte es in Richtung Yuna. Eine kaum merkliche bewegung Helenas hatte deren Lichtschwert in ihre Hand bevördert und gezündet. Beide Klingen kreuzten sich und ein lächeln begann Camies Lippen zu umspielen.


    Ihr Jedi seit doch sehr leicht in einen Kampf zu verwickeln.

    Mit diesen Worten vollführte Camie einen erneuten schlag um Helena weiter in den Raum zu drengen. Es folgte ein weiter tausch von schlägen, in dem sie beide von Yuna, Kes und dem Droiden weg bewegten.
    Camie begann sich nun in den Kampf und die Macht zuvertiefen. Erneut griff sie Helena an und schlug nach ihrer linken Seite. Helena blockte gekonnt ab, begann aber nun Camie anzugreifen.


    [Hyperraum - Fierce Victim - Trainingsraum]
     
  16. Padme Master

    Padme Master Allianz-Ohneglied & Vorstandszicke. Hai Society Premium

    Hyperraum- GoW- Brücke - War, Mirax. Chesara und Padme

    Padme nickte Chesara zu.

    "Ich hoffe ebenfalls, daß die Sith dasselbe denken wie du. Aber ich wäre dafür sicherheitshalber eine Warnung an alle sich auf Mission befindlichen Jedi und auch an den Tempel zu senden. Sicher ist sicher.

    War, welche Flotte liegt bei Coruscant? Ich denke nicht, daß die Sith so töricht sind, aber man muß mit der Dummheit der anderen immer rechnen.
    Aber wann werden wir den ankommen? Vielleicht sollten wir uns eine Beschäftigung suchen. Das Warten macht mich ganz kirre."

    Hyperraum- GoW- Brücke - War, Mirax. Chesara und Padme
     
  17. Tomm Lucas

    Tomm Lucas Chefarzt in der Computerklinik

    <font color=#3366ff>GoW, Beobachtungsdeck, mit Shiara</font>

    <i>T4 hatte dieses System mittlerweile als Arkania identifiziert. Ein Name, den Tomm noch nie gehört hatte. Und auch <font color=aqua>Shiara</font> schien es nicht zu kennen. Eine ganze Weile standen sie an der Sichtluke und blickten fasziniert in das System, bis die Goddess im Hyperraum eintrat. Noch immer stand Tomm hinter Shiara und hatte seinen Kopf auf ihre Schultern gelegt. Die Situation wirkte irgendwie ein wenig surreal. Sie befanden sich auf einer Mission, die sehr gefährlich werden konnte und sie standen hier zusammen, als wenn sie auf einer dieser galaktischen Kreuzfahrten wären. Es fehlte nur noch die Bedienung, die ihnen Getränke anbot und ein Protokolldroide, der ihnen die Schönheiten am Rande der Route erläuterte. Tomm küßte <font color=aqua>Shiara's</font> linkes Ohr, bevor er sie loslies. Er wollte nicht, daß sie seine melancholischen Gefühle bemerkte. Seine plötzliche Traurigkeit sollte sie nicht mitziehen. Auf der gegenüberliegenden Seite des eher dreieckigen Raumes gab es ein Fenster, durch das Tomm das Geschehen auf der Brücke beobachten konnte. <font color=aqua>Chesara</font> war dort unten, auch die andre Jedi. Dann erkannte er auch noch <font color=aqua>Narwhn</font> und <font color=aqua>Warblade</font>. Sein Blick fiel wieder auf seine Meisterin, genau in dem Augenblick, in dem sie ihnen bedeutete, herunterzukommen. Tomm wandte sich seiner Freundin zu.</i>

    Wir sollen auf die Brücke kommen.

    <i><font color=aqua>Shiara's</font> forschender Blick zeigte Tomm, daß ihr seine Gemütsregungen wohl nicht entgangen waren. Doch vorerst wollte er noch nichts sagen, vielleicht deutete er ihren Blick ja nur verkehrt. Die Chancen dafür standen allerdings eher schlecht. Es gab wohl auch einige wenige Nachteile, wenn jemand einen so gut kannte. Tomm legte seinen Arm um sie, dann verließen sie das Beobachtungsdeck. Wenig später öffnete er ihr die Tür zur Brücke und verbeugte sich leicht, als er sie einließ. T4 folgte ihr. Komisch, der Astromech hatte einen ganze Weile nichts mehr gesagt, obwohl er sonst ständig irgendetwas tutete. Grinsend folgte Tomm den beiden und schloß hinter sich die Türe. Grüßend nickte er <font color=auqa>Chesara</font> zu, die im Gespräch mit der anderen Jedi zu sein schien. Mit höflichem Abstand warteten Tomm und <font color=aqua>Shiara</font> still, bis ihre Meisterin sie zu sich bat. Die Kuppel des kleinen blauen Droiden drehte sich derweil aufgeregt hin und her, er schien sich zu freuen, auf der Brücke zu sein. Ehrfurchtsvoll pfiff er leise, anscheinend war T4 noch nie auf einer Sternzerstörerbrücke gewesen.</i>

    <font color=#3366ff>Hyperraum, GoW Brücke, mit Shiara, Ches und Padme</font>
     
  18. ChesaraSyonette

    ChesaraSyonette girl in the mirror Premium

    - Hyperraum - GoW - Brücke -

    Eine Beschäftigung wäre eine gute Idee. Ich wäre froh, wenn ich mich irgendwo nützlich machen könnte. Gibt es da eine Möglichkeit?

    Chesara sah fragend zu Padme und Admiral War Blade. Auf einem SSD wie der GoW gab es vermutlich allerhand zu tun, doch wahrscheinlich nichts, von dem sie Ahnung hatte.

    Da sah sie Tomm und Shiara herantreten. Chesara winkte sie noch ein Stück näher heran und sah sie ernst an.


    Gut, dass ihr da seid. Wir befinden uns in einer äußerst ernsten Situation. Callista Ming, eine Jedi unseres Ordens, ist gefangen genommen worden. Wir nehmen gerade die Verfolgung auf, unser Weg führt uns nach Yag'dhul - was genau uns dort erwartet, kann niemand sagen. Fest steht, dass wir auf Sith treffen werden.
    Sie machte eine kurze Pause, um das eben Gesagte auf ihre Padawane wirken zu lassen und sprach dann:
    Ihr seid gut ausgebildet im Lichtschwertkampf und habt bereits einige praktische Erfahrung...ich habe Vertrauen in Euch. Dennoch müssen wir vorsichtig sein und dürfen nichts unüberlegtes tun.

    - Hyperraum - GoW - Brücke -
     
  19. Tomm Lucas

    Tomm Lucas Chefarzt in der Computerklinik

    <font color=#3366ff>GoW, Brücke, Mit Shiara und Ches</font>

    <i>Also würde es ernst werden. Die Worte <font color=aqua>Chesara's</font> ließen daran keinen Zweifel. So, wie sie es einmal gesagt hatte, würde es wohl kommen. Er würde mit <font color=aqua>Shia</font> Seite an Seite kämpfen. Sie würden es den Sith nicht leicht machen. Der Name der entführten Jedi, <font color=aqua>Callista</font> kam ihm bekannt vor. Hatte er sie nicht schon im Tempel kennengelernt? Tomm wußte es nicht mehr.
    Plötzlich fiel ihm etwas ein.</i>

    <font color=aqua>Mastress Chesara</font>, es gibt da noch ein Problem. Ich habe mein Lichtschwert, das ich in den tempel mitgebracht habe, dem kleinen Astromech dort drüben in Verwahrung gegeben mit der Auflage, es mir erst dann zu geben, wenn ein ausgebildeter Jedi zustimmt oder meine eigene Ausbildung beendet ist. Mit mir sollte nicht das gleiche passieren wie mit <font color=aqua>Matt</font>. Ich hätte es gern, wenn wir auf die Sith träfen. Könnten sie zustimmen, es mir wieder zu geben?

    <i>Bittend sah er seine Meisterin an.</i>

    <font color=#3366ff>GoW, Brücke, Mit Shiara und Ches</font>
     
  20. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    [op: @Gab: Ach bei euch Sith muss man mit allem rechnen :D [/op]

    Weltraum - Victory - Trainingsraum - Sith und Jedi

    Callista wich einige Schritte zurück und musterte Gabrehl. Sein Angriff war heftig gewesen, doch er hatte damit keinen nennenswerten Erfolge erzielt. Und so würde es auch bleiben.
    Sie sind sehr stark. Aber das ist nur der Hass in ihnen. Sie verlassen sich nicht auf die Kräfte, die ihnen die Macht verleit, sondern nur auf ihren Hass. Und deshalb mißbrauchen sie die Macht auch und damit sich selbst, denn die dunkle Seite wird sie zerstören, tut es schon jetzt. Ihr seit nur zu vernagelt und geblendet von eureem Zorn, um das zu erkennen.
    Rhuig, fast schon sanft, begann Gabrehl zu lächeln. Seine Augen wirkten finster, was etwas überaus böses an sich hatte. Und dann schlug er plötzlich zu. Im letzten Moment konnte Callista ihre KLinge hochreisen und den Schlag parieren, dann setzte sie mit einem Salto über ihn hinweg, um dem harten Angriff auszuweichen. Sie drehte sich in der Luft einmal seitlich, so dass sie Gabrehls Rücken zugewandt landete. Sie drehte das Handgelenk und ihre LS sauste auf seine Schulter nieder, doch Gabrehl machte einen Schritt beiseite, drehte sich und fing ihre Klinge ab.
    Das Lichtschwert vertikal zum Boden gerichtet, trat Callista einige Schritte auf ihn zu. Sie gab ihre Abwehrhaltung auf und ging in die Offensive über. Sie wußte, wenn sie eine reelle Chance haben wollte, dann nur so.
    Sie holte erneut aus und wollte zuschlagen, als sie hinter sich hörte, wie ein weiteres Lichtschwert aktiviert wurde. Sie konzentriete sich auf die Sith hinter sich, doch ihr hass richtete sich nicht auf Callista, sondern Helena. Callista Eingeweide zogen sich zusammen. Helena war fertig mit der Ausbildung und stark in der Macht, aber dennoch blutige Anfängerin. Sie hatte keinerlei Erfahrungen im Zweikampf, schon gar nicht mit Sith, während Callista schon früher mit ihnen zu tun hatte und sogar einen von ihnen getötet hatte, mangelte es Helena völlig an Praxis.
    "Gib gut auf dich Acht. Geh keine unnützen Risiken ein. Versuche sie hinzuhalten, die Flotte der Republik ist bereits auf dem Weg hierher." Lautet ihre mentale Botschaft, bevor sie ihre Aufmerksamkeit wieder auf Gabrehl lenken musste, der ruhig vor ihr stand.
    Sie schwank ihr Lichtschwert herum und richtete die Spitze der Klinge auf seine Brust. Eine Sekunde lang spielte Callista mit den Gedanken, ihre negativen Emotionen heraufzubeschwören. Als sie damals ihren Peiniger bestrafen wollte, hatten diese Gefühle sie mächtig gemacht. Sie hatte sogar Gore besiegen können. Als sie auf der Flucht ihre Heimat aufsuchte, hatte ihre Mastress sie schließlich zurückholen können. Padme würde das ebenfalls schaffen.
    Callista würde sich der dunklen Seite nicht hingeben, sie würde ihren hass hinaufbeschwören, um Kes zu schützen. Sollte sie das Risiko eingehen? Sie war sehr stark, dank der hellen Seite, doch damals auf der GoW war sie mächtig gewesen. Und genau das könnte sie jezt hier vor dem Tod bewahren.


    Weltraum - Victory - Trainingsraum - Sith und Jedi

    [op: Die Rückkehr der DarkCalli :D Was sagste nun Gab :D [/op]
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.