Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wissen über die Sith-Regierung

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Thrawn Skywalker, 31. Dezember 2014.

  1. Ich habe mich letztens gefragt, wer wohl alles im Imperium davon wusste, dass Imperator Palpatine und Vader Sith waren.
    Also bei Palpatine denke ich dass außer Vader,Obi-Wan, Yoda und Mas Amedda keiner wusste, dass er überhaupt Machtnutzer war. Aber Vader nutzt ja öffentlich die Macht. Denkt ihr die Imperialen wussten, dass Vader ein Sith ist oder dachten sie er wäre ein Letzter Jedi?

    Vielleicht steht ja in Kanon-Roman Tarkin etwas darüber?
     
  2. count flo

    count flo weiser Botschafter

    Ich kenn den Roman "Tarkin" nicht,denke aber das so jemand wie Tarkin Bescheid wusste oder zumindest seine Schlüsse gezogen hat.Ich denke aber das Wilhuff Tarkin wusste,das Darth Vader Anakin Skywalker war.
     
  3. Luther Voss

    Luther Voss Der Blinde ist König

    Bei Vader denke ich war es offensichtlich, weil er seine Macht eben auch zu Demonstrationszwecken nutzte. Aber ich denke das Außenstehende die Jedi und Sith in einen Topf warfen, kommt mir so vor, wegen der Aussage aus E IV mit der ´´altertümlichen Religion´´.
     
  4. Mr. Kevora

    Mr. Kevora Clown Prince of Crime Premium

    Nun, ob es allgemein bekannt war, dass der Imperator ein Sith war, ist mir nicht bekannt.
    Wovon man aber sicherlich ausgehen kann, ist dass es vollkommen egal war, was das imperiale Volk dachte, denn der absolutistische, allmächtige Imperator wird nicht hinterfragt - ansonsten erfährt man eben die Konsequenzen.
    Ich denke daher werden sich viele Imperiale nicht einmal trauen, irgendwelche Spekulationen anzustellen und abgesehen davon wird er niemals offiziell mit "Darth Sidious" betitelt, sondern mit "Imperator Palpatine" (siehe Rebels) - im Grunde kann ihm aber vollkommen egal sein, was andere in diesem Zusammenhang vermuten, immerhin ist er ein (zunächst) beliebter Imperator.
    Vader wiederum könnte eine andere Nummer sein: Tarkin nennt ihn ein "Überbleibsel der Religion der Jedi" und wird definitiv wissen, dass seine frühere Identität Anakin Skywalker war - 1. hat er während der Klonkriege mit ihm gedient und 2. war er unter dem Titel "Darth Vader" bereits am Überfall auf den Jeditempel beteiligt, noch bevor er seine Rüstung erhielt.
    Da Vader in diesem Angriff die 501. anführte, war die frühere Identität Vaders also kein Geheimnis.
    Ich denke, dass Vader allgemein den Ruf des "Obersten Inquisitors" inne hatte, schließlich scheinen die Inquisitoren als eine allgemein bekannte Art "Anti-Jedi für Spezialeinsätze" betrachtet zu werden und weniger als Marionetten der Sith.
     
  5. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Tarkin nimmt es bei Palpatine an @ Tarkin Roman

    Das Imperium als breite Masse weiß allerdings nur von Vader, sonst würde die Szene in ANH auch nicht viel Sinn machen wo sich einer der Offizier bei der Besprechung so über die Macht auslässt.
     
  6. Darth Soul Daron

    Darth Soul Daron Grauer Sith-Lord

    Interessante frage, aber gehen wir etwas weiter. Gab es Gerüchte oder wusste einige Leute aus der Bevölkerung, dass die Sith an der Macht waren. Wenn man Vader sieht wie er die Macht benutzt stellt man sich die Frage, ob er ein Jedi ist.
    Genauso wie mit seinen Lichtschwert.
    Ich glaube das Soldaten sowie einige aus der Bevölkerung wussten das die Sith regierten.
     
  7. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Wenn man nach EU geht dann dürften es einige gewusst haben. Wie etwa seine Leibgarde, da waren da auch ein paar Machtnutzer darunter. Auch ein paar seiner persönlichen Berater sollten davon Wissen. Allem voran sein Großwesir Sate Pestage und auch Sly Moore als Palpatine noch Kanzler war.
    Dann seine Spezialagenten, die Hände des Imperators, und wahrscheinlich sogar ein paar der Inquisitoren dürften es gewusst haben. Keute aus seinem Innerem Kreis wie Großmoff Tarkin oder Armand Isard (Leiter des Imperialen Geheimdienstes). Eventuell auch die 12 Großadmiräle, wie Thrawn.

    Im neuem Kanon dürften dies aber noch deutlich weniger sein. Bestätigt wissen wir nur von Yoda, Obi-Wan und Darth Vader, von Mass Amedas kann es auch vermutet werden, wurde aber bisher noch nicht so richtig bestätigt.
     
  8. ARC A001

    ARC A001 KUS - Mitglied

    Mass Ameda
    Mas Amedda wusste es definitiv, dies geht klar aus Episode III hervor, in der Szene wo Yoda Sidious stellt und Sidious die Machtblitze nutzt. Aus dem Dialog alleine schon, müsste Amedda es heraus hören, die Machtblitze unterstreichen dies nur noch. Ich finde auch das man es in den Dialogen aus TCW heraus hört, das Amedda mehr weiß, als man glaubt.
     
    Mr. Kevora gefällt das.
  9. count flo

    count flo weiser Botschafter

    Ich denke das Mas Amedda voll in die Pläne von Palpatine integriert war,demnach dürfte er wissen das Palpatine ein Sith Lord ist.
     
    Mr. Kevora gefällt das.
  10. Sithfanboy

    Sithfanboy Zivilist

    Tarkin nimmt im gleichnamigen Roman an das Palpatine ein Sith weil er einen Attentat von 4 Jedi überlebt hat. Und er nimmt auch an dass Vader einmal Anakin war.
     
  11. Mr. Kevora

    Mr. Kevora Clown Prince of Crime Premium

    Ich denke auch, dass Mas Amedda zumindest von Palpatines Plänen der Machtergreifung und der Tatsache weiß, dass er machtbegabt, jedoch den Jedi gegenüber heimlich feindlich gesinnt ist.
    Ob er jedoch gleich einen Sith-Lord vermutet, wage ich zu bezweifeln, immerhin sind die Sith zur Zeit der Filme offiziell seit einem Jahrtausend ausgestorben und Palpatine könnte genauso gut ein heimlicher, machthungriger Dunkler Jedi sein, der sein Büro aus reinem Interesse mit antiken Sith-Artefakten ausschmückt (ich kann mir nicht vorstellen, dass Yoda - von dem wir wissen, dass er mit Sith-Legenden wie der um Darth Bane vertraut ist - die Skulpturen und Bilder nicht aufgefallen sind).
    Ich denke, dass der Kult der Sith in der intergalaktischen Zivilisation der Republik und später des Imperiums größtenteils in Vergessenheit geraten ist, also vergleichsweise eher ein so kontroverses Thema wie die Kreuzzüge darstellt, als ein so "aktuelles" wie der Nationalsozialismus.

    Im Übrigen stelle ich mir die Frage, weshalb Palpatine Mas Amedda in sein Amt übernommen hat.
    Ja, er ist ganz offensichtlich korrupt und in der Senatskammer ein praktisches Werkzeug, aber er hat zuvor unter Valorum gedient, der zwar recht unbeliebt gewesen zu sein scheint, jedoch ehrliche Werte vertritt und im Geiste der Demokratie handelt (die ganze Korruption, die zu seiner Absetzung führte, wurde immerhin erst von Palpatine verursacht).
    Könnte man dann nicht annehmen, dass Amedda von ihm persönlich ausgewählt wurde und dieser in irgendeiner Hinsicht auch seine Moralvorstellungen vertritt?
    Ich weiß, dies scheint nicht der Fall gewesen zu sein, doch woher konnte Palpatine das wissen?
    Immerhin wurde die asiatisch aussehende Frau aus Valorums Regierung durch Sly Moore ausgetauscht...
     
  12. ARC A001

    ARC A001 KUS - Mitglied

    Mas Amedda wurde auf anraten von Palpatine vom Senat in den Posten des Vizekanzlers bzw. Sprecher des Senats berufen. Da er ein Bürokrat war und so Volorum, nach den von Palpatine insgeheim verbreiteten Anschuldigungen gegen Volorum, zu kontrollieren. Bzw. Volorum weiter zu behindern, sich für die Bürger der Republik einzusetzen und die Republik aus der korruption zu führen.

    Sei Taria war eine Vertraute Volorums, für mich daher verständlich das sie ersetzt wurde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2015
  13. Warsler 72

    Warsler 72 Senatswache

    Bail Organa müsste auch bescheid wissen.Er war bei Obi-Wans und Yodas Gespräch am Ende von Episode III anwesend,als sie der Meinung waren,dass die Kinder vor den Sith versteckt werden müssen.
     
  14. count flo

    count flo weiser Botschafter

    Wurde denn in der Szene überhaupt über die Sith gesprochen? Kann mich jetzt nicht so genau daran erinnern...
     
  15. Deak

    Deak Wookieetreiber Premium

     
    KyleKartan und count flo gefällt das.
  16. Richard Reynolds

    Richard Reynolds Offizier der Senatswache

    Viel interessanter finde ich die Frage, was eigentlich das Otto-Normal Wissen über Jedi und Sith sind. Für die Bevölkerung ist es doch eh nur eine Art Religion von der die meisten ausgeschlossen sind. Hätte es sie interessiert das ein Sith an der Macht war? Waren das nicht nur "die anderen Jedi" oder so? War Sith-Sein Illegal? Hätte Palp keine Verschwörung im Sinne gehabt, hätte er doch eigentlich auch ganz offen Sith sein können. Die Jedi können ihn ja nicht für seine Religion töten. Oder wurden Sith irgendwo als Illegal erklärt bzw evtl ein Vertrag mit Jedi geschlossen, dass sie die Galaxie beschützen und dafür Sith abwehren dürfen?
     
  17. Mr. Kevora

    Mr. Kevora Clown Prince of Crime Premium

    Ich bin ziemlich sicher, dass die Sith illegal waren, immerhin waren sie und ihr Imperium laut dem Legends EU jahrtausendlange Feinde der Republik, haben also nicht nur die Jedi, sondern auch die einfachen Bürger der Republik bedroht, bekämpft und ermordert.
    Betrachtet man die schon chauvinistische politische und "religiöse" Einstellung der Sith, stehen sie eigentlich zu 100% gegen die Ideale der Demokratie, des Friedens und der Republik, sondern bevorzugen absolutistische Kontrolle, Faschismus und Beseitigung ihrer Feinde.
    Selbst wenn man das Legends EU ausschließt, passen Sith und Republik keinesfalls zusammen: Die Jedi sind die offiziellen Hüter der Republik und des Friedens, die Sith ihre Feinde.

    Wie ich schon sagte, wird ein Großteil der republikanischen Bevölkerung nicht mal genau gewusst haben, was Sith wirklich sind (womöglich ist nur oberflächliches historisches Wissen vorhanden), aber Jedi und ranghohe Politiker werden sich der Mentalität sehr wohl bewusst gewesen sein.
    Dann bleibt eben noch zu beachten, dass nicht jeder Dunkle Jedi gleich ein Sith ist, immerhin stellt der Sith-Kodex eine Lebenseinstellung dar.
     
  18. count flo

    count flo weiser Botschafter

    Ich denke das der normalen Bevölkerung , die Sache mit den Sith/Jedi ziemlich Schnurz war.Ist doch bei uns auch der Fall,da interessiert sich ja auch nicht jeder für Politik,Geschichte und dergleichen.
     
    Lord Garan gefällt das.
  19. KyleKartan

    KyleKartan weiser Botschafter

    So ist es. Die machen auch keinen Unterschied zwischen Jedi und Sith. Für das Volk sind sie ein und das selbe. Weswegen Palps auch seine Angehörigkeit an diese Sippschaft lieber bedeckt hält...
     

Diese Seite empfehlen