Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

9/11 - der fallende Mann

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Annie, 11. September 2009.

  1. Annie

    Annie Gast

    Hallo,

    also ich habe dieses Thema ganz absichtlich fern des oder der regulären WTC Threads eröffnet um sich wirklich auf dieses eine Bild zu fokusieren bzw. eine Diskussion um dieses zu entfachen. Viele von euch werden es kennen und sich auch vielleicht schon glühend heiss diskutiert haben, ich habe es gestern Abend tatsächlich das erste mal in einer Reportage gesehen. Das Bild (das ich hier extra nur in einen Link verpackt habe um wegen einer direkten Verlinkung niemanden vor den Kopf zu stoßen) zeigt einen aus einem der World Trade Center Türme stürzenden Mann (nein @all kein Blut kein gar nichts).

    9 11 world trade center falling man image by RobotNine on Photobucket

    Für mich ein extrem emotional bewegendes Bild das zu gleich wütend macht, fasziniert und auch verstört.

    Ich werde meine detailierte Meinung zu diesem Bild noch posten, bin aber vorrangig gespannt auf eure Reaktionen /Gedanken. Kurz gesagt - welche Emotionen löst dieses Bild in euch aus?

    lg Annie
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. September 2009
  2. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Dieses Bild ist bekannt und bereits zahlreich ausgewertet.
    Dies ist wahrlich kein "US-Held" sondern er reagiert auf normale menschliche Art und Weise.
    Er hatte Angst vor dem Verbrennen und ist einfach vor der Hitze in die Tiefe gesprungen.
     
  3. Tessek

    Tessek Gast

    Also faszinieren tut mich an einem solchen Bild nichts.
    Finde den Thread eher makaber. Gerne hat er das bestimmt nicht gemacht.
     
  4. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich finde den Thread eher nicht makaber.
    Er zeigt m.E. z.B., daß es eben nicht alles Helden waren, die es am 09.11.2001
    erwischt hat. Die Verbrechen, welche im WTC geplant und ausgeführt wurden werden m.E. viel zu wenig erwähnt.

    Meine Meinung über die Schläge des 11.09.2001 dürften hier im Forum hinlänglich bekannt sein.

    Auch ich gedenke jedes Jahr den Helden des 11.09.2001

    Aber meine Helden sehen wohl anderst aus als die der meisten Menschen dieser Welt;);)
     
  5. Detch

    Detch Gast

    Ich find das Bild auch eher makaber und ist nichts, was ich mir lange angucken muss. Sowas würde ich niemals fotografieren.
    Aber ich würd wohl auch wie der Mann handeln. Dann ist's zumindest kurz und schmerzlos.

    Und wiedermal bin ich froh über die Ignorier-Funktion. Echt unglaublich was hier für Spinner rumlaufen.
     
  6. Annie

    Annie Gast

    Wieso ich hier als Spinner defamiert verstehe allersdings nicht. Habe ich hier irgendwo geschrieben das ich mich über jenes Bild erfreue bzw. mich daran ergötze? Das jenes Bild kontrovers ist ist mir durchaus bewusst (deswegen habe ich auch nicht direkt auf das Bild verlinkt) aber ich verbitte mir jegliche Beleidigung in meine Richtung.
     
  7. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium


    Der hat wohl eher mich gemeint.
    Allerdings stelle ich mir die Frage, warum er einen Beitrag von einem User liest, den er auf der Igno-Liste hat.
     
  8. Annie

    Annie Gast

    So oder so sehe ich schon jetzt die Gefahr das dieser Thread zu einer dieser Bomben wird. Ich denke die Intention die ich bei der Eröffnung hatte wird missverstanden. Weswegen es vielleicht besser ist diesen vielleicht für manchen nicht akzeptablen Thread (ich respektiere das Pietätsgefühl der Mituser genau so stark wie die Eürde jenen Mannes auf dem Bild) zu schließen bzw. zu löschen. Ach ja nur zur Info bevor jemand noch einen falschen Eindruck von mir bekommt. Das Wörtchen - faszinierend - hatte ich in einem durchaus negativen Kontext gemeint. Es ist schon fast makaber faszinierend wie weit die negative Idee einiger (jene Terroristen) das Leben so vieler beeinflussen und zerstören kann und sie in ihrer Not zu solchen extremen Entscheidungen treibt.
     
  9. Kadajj Riyoss

    Kadajj Riyoss shake your rage!

    ich finde weder den thread noch das bild makaber. es gibt genug fotografien von leid und tod, die einen gewissen künstlerischen wert besitzen und dennoch nicht respektlos vor den betroffenen sind.
    auf cnn wurde ja an dem tag mindestens tausendmal eine fallende person gezeigt, die auch noch gegen die außenwände prallte. kann sein dass es dieser mann war.

    zum bild: ich denke, dass der mann trotz der umstände total ruhig wirkt. man stellt sich fallende leute ja eher mit panisch wedelnden armen vor. vielleicht hat er auch schon das bewusstsein verloren oder befindet sich in einer art trance, weil er sich in sein schicksal ergeben hat.

    mir fällt dazu auch ein, dass ich mal gelesen (oder im tv gesehen) hab, dass einer der hubschrauberpiloten, die am wtc hochgeflogen sind, zwei frauen beobachtet hat, die hand in hand in die tiefe gesprungen sind. er meinte, dass die beiden total ruhig und gefasst waren, nachdem sie noch zu ihm rüber gesehen hatten, so dass der sprung beinahe würdevoll auf ihn gewirkt hat.
     
  10. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Sorry, aber da stellt sich mir wieder die Frage, ob der Pilot da nicht wieder etwas zum Pathos beitragen wollte, wie tapfer die US-Bürger an diesem Tag gestorben sind. Ob es wahr ist oder nicht.

    Es ist nicht alles Gold was glänzt
     
  11. Kadajj Riyoss

    Kadajj Riyoss shake your rage!

    ich weiß, dass amis ein faible für pathos haben, kann man so oder so sehen ;)
    diese aussage assoziierte ich spontan mit der ruhe, die das bild des fallenden mannes (für mich) ausstrahlt.
     
  12. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ich sehe dieses Foto in erster Linie als Symbol für die Ereignisse des 11. September. Ähnlich wie das berühmte Foto von Kim Phuc als Symbol für den Vietnamkrieg.
     
  13. Detch

    Detch Gast

    Ich hab tatsächlich nicht dich damit gemeint;)

    Und dass ich den Beitrag von Jedihammer gelesen hab, hat damit zu tun, dass ich ihn erst nach dem Lesen dieses Threads auf eben jene wunderbare Liste gesetzt hab.
     
  14. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Einzig und alleine Hilflosigkeit. Für mich als Feuerwehrmann das Worst-Case-Szenario überhaupt. Zusehen müssen und nichts ausrichten können...

    Ich muss mich zwangsläufig fragen, wie verzweifelt ein Mensch sein muss, um in einer solchen Aktion noch reelle Überlebenschancen zu sehen. Die Antwort darauf ist einfach nur verstörend und schrecklich...
     
  15. Tessek

    Tessek Gast

    Ich fühl mich da eher wie ein Autofahrer der mit 5kmh an einem Unfall vorbeifaehrt, um zu gaffen. Und die hup ich auch immer weg.... *g
    Man ergoetzt sich quasi am Leid/Sterben anderer Leute.

    Manche Bilder brauche ich einfach nicht sehen, da reicht mir die Beschreibung schon. ;)
     
  16. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Diese Menschen sehen darin keine Überlebensmöglichkeit.
    Das sind in der Verzweiflung und Panik geborene Reaktionen.
    Das hat wahrscheinlich nichts mehr mit Überlegung zu tun.
    Das würde wahrscheinlich den meisten Menschen so ergehen.
     
  17. Annie

    Annie Gast

    Das unangenheme an diesem Bild ist (so vermute ich es zumindest) unter anderem ein Psycholigischer Effekt den ich ganz losgelöst von dem miteingehenden Schrecken und auch Ekel vor diesem Bild sehe. Man muss sich zwangsläfig fragen wie fürchterlich es oben in den Türmen zuletzt gewesen sein musste, das ein Mensch (ich hab in einer Dok gehört is sind über 200 Leute gesprungen) "freiwillig" springt. Man muss hierbei ja einfach bedenken das ein Mensch doch in der Regel einen äußerst ausgeprägten Überlebensinstinkt hat. Und hier kommt zwangsläufig in einem die Frage auf "was würde ich tun?". Eine Frage die man sich selbstredent nicht beantworten kann, nein es wäre sogar vermessen zu meinen sie beantworten zu können. Dennoch bleibt ein unangenehmer Beigeschmack zurück.

    @Jedihammer: Im Endefekt magst du recht haben aber ich vermute doch stark das beim ein oder anderen Opfer tatsächlich eine gewissen Entscheidung dahinter steckte. Weswegen ich die Geschichte des Piloten durchaus für Glaubwürdig halten könnte. Denn ich vermute das bei manchem der sich für den Tod entschieden hat, eine gewisse Ruhe einkehrt.
     
  18. Draht Vater

    Draht Vater Saftschubse

    Ich seh das Bild als das was es ist, ein Bild, ein Momentaufnahme.

    Es gibt und passiert einiges an Leid in dieser Welt wo sich tagtäglich "ergötzt" wird,
    oder auch vieles was nicht bebildert ist.
    So ist es nicht mehr oder weniger Wert Beachtung zu finden wie andere Unglücke.

    Das Bild als solches ist gut, ohne nun Voyuerismus an den Tag zulegen.
     

Diese Seite empfehlen