Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Abgerechnet wird am Schluss

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Guest, 8. August 2001.

  1. Guest

    Guest Gast

    Ich möchte diesen Thread dazu nutzen, meine Befürchtungen und Gedanken Gehör zu verschaffen.

    Seit ich das Script zu Episode 2 auf StarWars-Union gelesen habe, bin ich hellauf Begeistert von dem Film. Keine Frage, er wird der beste der Serie sein. Vergessen sei Episode 1.

    Action, Dramatick und Story sind in einem guten Verhältnis und es wird soviele geniale Szenen geben. Wow!

    Allerdings wurde mir vor zwei Tagen etwas klar. Abgerechnet wird erst am Schluss! Als ich hörte, das der Titel "Attack of the Clones" heissen würde, wurde ich etwas aus der Begeisterung gerissen. Wird Lucas seine Episode 1 fehler wiederholen?

    Klar, die Story sowie Szenen sind genial. Aber werden sie denn auch im fertigen Film vorhanden sein?
    Es wird erst in der Endphase beschlossen, welche Szenen der Schere zum Opfer fallen. Stellt euch vor, Lucas würde die Tuskenszene schneiden? Schon der Wegfall der Bouncer/Türsteher Szene (mögl. war dies aber nur ein Gerücht und wurde nie gedreht) hat mich einwenig Nachdenklich gestimmt.

    Die Nachbearbeitung ist wohl der wichtigste Schritt in der Herstellung eines Filmes und nirgends kann der Film so zerstört werden wie dort. Nehmt als Beispiel die Kino Version von "Schirm, Scharm und Melone". Sean Connery dachte bis zur Premiere, das der Film hervorragend werden würde.
    Kein Zweifel, das Material, das Lucas bis jetzt zur Verfügung hat, ist perfekt. Doch was wird er daraus machen?

    Wie war das bei Episode 1? War da im Vorfeld auch so ein euphorisches Script usw.? Gab es kritische Stimmen? Leider war ich zu dem Zeitpunkt noch nicht hier. Darth Mauls Szenen wurden praktisch auf Null geschnitten (möglicherweise eben erst in der Nachbearbeitung). Könnten sich solche Ereignisse wiederholen. Stellt euch vor, das selbe wäre mit Dooku (nicht Tyranus) der Fall. Was wenn Lucas sich entschliesst den Film doch auf ein jüngeres Publikum auszurichten und dadurch die Shock - Szenen (Abtrennung gewisser Körperteile usw.) löscht oder vom Intensitätsgrad herunterfährt?
    Wird es am Schluss wirklich der bestmöglichste Film sein?

    Versteht mich nicht falsch, ich liebe Star Wars. Ich werde Episode 2 lieben. Doch lobt den Abend nicht vor dem Morgen.
     
  2. Guest

    Guest Gast

    Re: Abgerechnet wird am Schluss

    Meinst Du: Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben (...)?
    Aber zur Sache: Du hast recht und ich teile Deine Befürchtungen. Schon so mancher Film, für den tolles "Rohmaterial" -also gedrehte Szenen- zur Verfügung stand, wurde am Schneidetisch verunstaltet. Vielen scheint garnicht bewußt zu sein, wie sehr das Hinzufügen, Entfernen, Verlängern und Verkürzen einzelner Szenen einen Film verändern kann! Das geht so weit, daß wenige Minuten Filmmaterial einem Film eine komplett andere Note geben können (Man nehme die Phantom Edit: Sie hat Episode I, der ja recht niedlich und sogar ein wenig albern wirkte, eine düstere, bedrohliche Note gegeben -und zwar lediglich durch das Entfernen weniger Minuten!).
    Wenn man sich die Handlung bei der SWU durchliest, erfährt man lediglich etwas über jenes "Rohmaterial". Was die Verantwortlichen daraus machen bleibt abzuwarten. Ganz bestimmt taugt das Material für einen kostbaren Edelstein. Aber wenn er ohne Fingerspitzengefühl behandelt wird, kann auch ein häßlicher Klumpen rauskommen...
     
  3. Guest

    Guest Gast

    Re: Abgerechnet wird am Schluss

    Hi!
    Lasst den Film doch einfach mal auf euch zukommen :) . Vielleicht ist das wirklich das große Übel an all den Spoilern. Man bastelt sich so schon im Vorfeld seinen eigenen Film zusammen, der dann natürlich kaum mit dem endgültigen Kinofilm übereinstimmt. Wartet erst mal ab. Ich bin sicher, dass Episode 2 super wird!
    Gruß,
    Shmi :cool:
     
  4. Guest

    Guest Gast

    Re: Abgerechnet wird am Schluss

    Zu den großen Erwartungen muß ich angesichts neuester Ereignisse etwas anmerken:

    Naja, seitdem ich den Titel des nächsten SW-Films kenne, bin ich schon ziemlich auf den Boden der Tatsachen zurück gekommen, was meine Hoffnungen in diesen Film angeht. Wir werden sehen...

    MTFBWY, Jeane
     
  5. Guest

    Guest Gast

    Ich teile Darth Silents Befürchtung. Nachdem Episode I zuum kindischsten Teil der ganzen Saga geworden ist, scheint GL bei Episode II wieder die gleichen Fehler zu machen. Schon dieser billige Titel lässt nichts Gutes erahnen. Dies war auf jeden Fall keine werbewirksame Aktion, da viele mit diesem Titel einen billges B-Movie in Verbindung bringen und sich schon jetzt über Episode II lustig machen.
    Ich gebe zwar zu, dass SW Gl's Geschichte ist, aber wenn sich niemand seine Filme ansehen will, weil sie einfach nur noch schlecht sind...? Er darf sich auf jeden Fall nicht wundern wenn die Fans nicht alles gut finden was er macht. GL sollte nicht vergessen, dass er in der letzten Zeit schon einiges an Kredit verspielt hat. So gewinnt man keine neuen Fans.
    Würde mich mal interessieren, wer GL in Marketingfragen berät? Wahrscheinlich niemand, hat Lucasfilm überhaupt eine Marketingabteilung, so schlecht kann keine sein!!!!
     
  6. Guest

    Guest Gast

    Re: Abgerechnet wird am Schluss

    Genau so ist es. Ich will keine Schwarzmalerei betreiben, aber ich sehe nicht allzu viel Gutes auf uns zukommen mit Episode II. Wenn der Film hält, was der Titel verspricht - Gute Nacht :(

    Man darf ja nicht nur an uns Fans denken, andere Leute, die nicht so SW-verrückt sind, gehen vielleicht trotzdem mal in so einen Film... bei dem Titel wird besagtes Publikum allerdings dankend abwinken, was sich mit 100prozentiger Sicherheit auf den Erfolg des Filmes auswirken wird. Das ist keine Miesmacherei - das sind schlicht und einfach Tatsachen.

    MTFBWY, Jeane
     
  7. Guest

    Guest Gast

    Re: Abgerechnet wird am Schluss

    :rollin: Ich grab schon mal das Loch wo wir StarWars dann begraben können. ;)
     
  8. Guest

    Guest Gast

    Re: Abgerechnet wird am Schluss

    Ja, ich teile auch eure Besorgnis was den Film angeht. Schließlich waren George Lucas und Rick McCallum von Episode 1 begeistert..ich denke die Fans fanden ihn einfach nur akzeptabel bis gut...oder war jemand dabei der Episode 1 für ein Meisterwerk hielt oder immer noch hält. Das Problem ist, dass sich Lucas eigentlich auf dem Holzweg befindet. Es ist die Prequel Trilogie..sie hat wie wir bereits bei Episode 1 festgestellt haben einen eigenen Stil, ob der nun wirklich so toll ist sei mal dahingestellt, aber Lucas wird dafür sorgen das alle Episode der Prequels von der allgemeinem Atmosphäre her (und ich meine jetzt nicht subtile Dinge wie "hell/fröhlich" und "düster")gleich sind. Er will die Prequels sozusagen auf die gleiche emotionale Ebene bringen...bewußt oder unbewußt...was bedeutet, das wir auch ein Stück Episode 1 darin wieder finden. Ich habs nie öffentlich von mir gegeben, aber ich bin von diesem Nachtclub auf Coruscant enttäuscht...dagegen wirkt die mal als Abschaumtreff bezeichnete Cantina wie eine Klosterschule..und der Look ist von SF- TV Serien abgeschaut.

    Aber zurück zum Thema:
    Es stimmt, es sind nur wenige Schnitte nötig um einen Film ganz anders wirken zu lassen...warum waren wohl alle an dem Phantom Edit interessiert? Vielleicht weil sie sich einen besseren Film gewünscht haben?

    Und bei Episode 2 besteht nun auch die Gefahr, daß Szenen die hier gut klingend beschrieben werden später ganz anders ausfallen...die Gefahr ist sogar sehr groß...aber ich würde das nicht unbedingt mit dem Titel in Zusammenhang bringen. Wie schon viele vor mir gesagt haben, hätte der Titel "Das Imperium schlägt zurück" auch an der Qualität zweifeln lassen können, am Ende kam eine tolle Fortsetzung heraus..aber man muß sich auch vor Augen halten, dass ein anderer Regisseur seine Hand im Spiel hatte.
    Ich habe nichts gegen George Lucas, halte es nur für falsch ihn für alle drei Episoden in den Stuhl zu setzen..andere Regisseure würden sicherlich die Optik etwas aufwerten können, weil sie eine andere Sicht der Dinge haben und einen gewissen Abstand haben (natürlich ist auch das völlige Gegenteil möglich).
    Ich hoffe diese "intimeren" Szenen zwischen Anakin und Padmé wirken nicht so staubtrocken. Schließlich hat sich George Lucas damals mit Händen und Füßen gewehrt, was diese Szene mit Han und Leia angeht: "Ich liebe dich" - "Ich weiß"..kam ziemlich gut an bei den Fans..es war Teil der Space Opera. Aber Lucas hat es dann widerwillig akzeptiert...woraus wir schließen können, dass es sowas in Episode 2 nicht gibt. Stattdessen ringt Anakin mit einem Vieh um Padme zu beeindrucken..vielleicht eine Jugenderinnerung auf die Lucas zurückgreift?

    Wie Leia sagt: "Wir haben es noch nicht überstanden"...es gibt wahrscheinlich viele Szenen die noch geschnitten werden..viele schlechte aber auch vielleicht viele gute. Lucas hat im 1. Teil mehr die Kinderwelt angesprochen. Die sollen sich aber auch jetzt den 2. Teil angucken und wieder die tollen Actionfiguren kaufen..weshalb es zwar düster in Episode 2 zugeht, aber nicht so düster wie wir uns das vielleicht wünschen.
     
  9. Guest

    Guest Gast

    Re: Abgerechnet wird am Schluss

    Ich sehe schon wie "Attack of the Clones" in "Attack of the Clowns" umbenannt wird. Vielleicht wäre letztere Titel dann sogar treffender. Denn wo im Skript zu Ep 2 steht denn das die Klone ein Inversion oder Angriff machen werden? Sie kommen den Jedis doch nur zu Hilfe. "The Clone War" wäre auf jeden Fall der bessere Titel.
     
  10. Guest

    Guest Gast

    Re: Abgerechnet wird am Schluss

    Also 1. Sind es Klonekriege, 2. fangen diese erst am Ende von Ep2 an. Deinen Titel kannste also gleich in der nächsten Mülltone entsorgen *g*. Aber ich kann es nur nochmal sagen 98 da haben sich alle beschwert der Titel TPM ist schlecht und passt nicht, heute stört der Titel niemanden mehr, eher im Gegenteil der Titel ist sehr gut die Handlung ist das Problem. Dann bitte schön lieber einen Titel der schlecht ist und ne gute Handlung.

    Allerdings müssen wir halt ersteinmal noch ein paar Monate warten.

    Wenn euch der Titel nicht gefällt dann tut mir das ja leid, aber ihr müsst auch nicht so tun als hätte G.L. euch persönlich beleidigt :)

    IMHO übertreibt ihr das etwas... wenn ihr nächstes Jahr den Film gesehen habt und er wirklich so schlecht ist wie ihr hier prophezeit, dann könnt ihr euch immer noch vor einen Zug werfen oder von einer Brücke springen ;)
     
  11. Guest

    Guest Gast

    Re: Abgerechnet wird am Schluss

    Soviel ich weiß hat man bei EP1 noch nicht soviel gewusst, wie wir jetzt über EP2 wissen.
    Das der Film für Kinder gemacht ist, sagte Ewen McGregor in einem Interview kurz nach dem US Start. Doch hat jemand darauf gehört? Wohl nicht.

    EP2 wird gut! Er könnte sogar der Beste Teil der Saga werden.

    Dem Insider Hoedack wurde mal die Frage gestellt, wie gut EP2 sein wird. Seine Antwort war, dass es nach ANH der ZWEIT Beste SW Film werden könnte.
    Angeblich war Hayden am 4 Juli in der Skywalker Ranch und sah ein paar Ausschnitte. Danach war er sehr begeistert. (John Williams soll angeblich gesagt haben, dass es der Beste Film ist) Insgesamt sind alle Berichte über EP2 sehr sehr gut. McGregor sagt, das das Script besser ist. Palpatine Darsteller konnte es kaum erwarten die Szenen zu drehen. Christopher Lee behauptet, dass Dooku eine weitere Paraderolle sein wird.

    Wer jetzt denkt, dass GL keine Ahnung vom Schnitt hat, irrt sich gewaltig. GL hat nämlich als Cutter und Kameramann angefangen.
    Zum Phantom Edit:
    Er soll ne düstere Note habe. Habe ich mir auf jedenfall sagen lassen. Er soll weniger Anakin Szenen beinhalten, die ihn dadurch ?gefährlicher? wirken lassen. ABER würde es genauso dramatisch sein (in EP2) wenn Anakin die Tusken abschlachtet? Nein, es würde um mindestens 1 Stuffe milder wirken.

    Wer Star Wars als billigen B-Movie abstempelt, der hat meiner Meinung nach ne Make.

    Lasst einfach den Film auf euch zukommen lassen. Lasst euch überraschen, den der Plot auf SWU beinhalten NOCH nicht alle Szenen. Bereist JETZT Szenen als Schlecht zu bezeichnen finde ich nicht gut. Habt ihr etwa schon die Szenen gesehen über die ihr urteilt???

    Noch was zum Schnitt. Der Rohschnitt soll so um 2,5 Stunden lang sein. McCullem sagt, dass es sehr schwierig wird, den Film noch zu kürzen.
    Schaut euch einfach die Szenen an, die bei EP1 geschnitten wurden. Gab es da was interessantes, was die Story ändern würde? Ich denke nicht.
     
  12. Guest

    Guest Gast

    Re: Abgerechnet wird am Schluss

    Ich weigere mich, in dem Ep.II-Titel-Thread noch irgendetwas zu posten. Die Leute sind doch alle krank! Schimpfen über einen Film, der noch gar nicht draußen ist, machen einen Filmtitel runter, der sich wahrscheinlich noch als total treffend herausstellt und IMHO prima zu SW paßt, und kündigen vereinzelt sogar schon an, AotC nicht im Kino sehen zu wollen!! Sind die denn alle noch zu retten?!
    Langsam überlege ich mir schon, was ich in diesem Forum überhaupt noch verloren habe. Das ich SW gegenüber anderen Leuten verteidigen muß, daran habe ich mich ja inzwischen gewöhnt, aber daß selbst SOGENANNTE SW-Fans sich daß Maul darüber zerreißen, wie beschissen doch alles sei, das ist echt das allerletzte. Hieß es nicht mal, SW-Fans seien tollerant? Ich sehe es jedenfalls nicht mehr.

    @Imperial Officer und saiotek: Danke für eure weisen Worte. Es gibt hier anscheinend nicht mehr viele Leute, die ihr Gehirn benutzen. Wenigstens bin ich nicht der einzige, der sich nach wie vor auf Ep.II: Attack of the Clones :D freut, trotz und gerade wegen diesem Titel.

    So, das mußte jetzt mal gesagt werden.
     
  13. Guest

    Guest Gast

    Re: Abgerechnet wird am Schluss

    Na ja, wenn jemand den Titel nicht mag find ich das auch ok, aber deswegen gleich so eine Panik zu verbreiten, dass ist mir auch etwas räzelhaft, aber wegen Leuten die nicht mehr ins Kino gehen wollen das war glaube ich nur ein Beispiel von mir von 98 bei TPM, aber wie gesagt die Reaktion ist ziemlich gleich.
     
  14. Guest

    Guest Gast

    -------

    polonius, vielleicht solltest du deine objektivität mal selbstkritisch einschätzen. alle "attack......" filme die ich keine ( ungefähr 10 ) sind schundfilme. assoziieren ist dir ein begriff? was denkst du wie nonswler auf sowas reagieren. die schieben das ganze dann in die comic/kinderecke was sw nicht verdient hat.
    deswegen ins nicht ins kino zugehen, da kann ich nur sagen selber schuld. häßlich eingepackte aldi schokolade ist auch lecker. ich glaube was du einfach nicht verstehen willst das für viele leute sw etwas derart besonderes ist das sie sich in der tat mit einem solchen titel beleidigt fühlen. fan kommt schließlich von fanatic. ich meine es ist eher ein sehr gutes zeichen das auch diehardfans nicht alles kommentarlos schlucken was vom guru kommt, und das ist auch richtig so.
     
  15. Guest

    Guest Gast

    Mieser Titel

    Ich sehe es genauso wie siel. Ich werde nächstes Jahr auch auf jeden Fall in Episode II gehen, aber es werden sicherlich mehr Leute durch den Titel abgeschreckt als animiert, sich den Film anzusehen, zumal viele von Episode I schon nicht begeistert waren. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass dies der einzig möglich Titel für Episode II sein soll, der das Schlüsselwort "Clones" enthält. Sicher wäre "The Clones Wars" in Verbindung mit Star Wars auch kein genialer Titel gewesen, aber ein besserer Titel hätte sich doch bestimmt finden lassen. Da gibt es doch sicherlich einige kreative Köpfe bei Lucasfilm, die zusammen mit GL irgendeinen griffigen Titel gefunden hätten?
    Auf jeden Fall ist GL wieder in der Öffentlichkeit im Gespräch, jedoch nicht im positiven Sinne. Ob das beabsichtigt war?
     
  16. Guest

    Guest Gast

    Re: Mieser Titel

    Irgendwie scheint ihr von einem anderen Planeten zu kommen, oder aber ihr habt die letzten Jahre in einem Sumpfloch verbracht (wobei das eine, das andere ja nicht ausschließt). 1999 haben alle über TPM gelacht. Aber sehen wollte sie trotzdem jeder. Heute lachen alle über Attack of the Clones. Und doch werden wieder alle kommen.
    Irgendwer hat irgendwo geschrieben, daß Eine Neue Hoffnung auch ohne das "Star Wars"-Zeichen ein Erfolg wurde. Nun, das ist nur logisch, es gab schließlich kein Star Wars-Zeichen. Wäre dieser Film auch mit dem Titel A New Hope erfolgreichster Film aller Zeiten geworden? Klar! Sicher! Mehr als das sogar. Man hätte diesen Film "Space Fight for Leia" nennen können, und es wären nicht weniger gekommen.
    Und so wird es wieder sein. Attack of the Clones, das heißt doch was. Wir haben einen Angriff, und wir wissen nicht wer wen angreift, oder warum es diesen Angriff gibt. Wir haben Klone. Und denken doch gleich an Spannung, an Action an Gefahr. Und dann lesen wir Krieg der Sterne (zumindest hoffe ich inständig, daß es Krieg der Sterne und nicht Star Wars sein wird), und wir wissen: Ja! Klone greifen die Jedi an. Lichtschwerter zucken durch die Welt, Klonarmeen werden in gewaltigen Raumschlachten vernichtet, böse Krieger treiben ihr Unwesen, Spezialeffekte vom feinsten versüßen das, John Williams legt im Hintergrund bombastisch auf. Leute! Es ist Krieg der Sterne. Man verbindet etwas damit. Und zwar feinsten Spaß. Und das wird wieder Millionen anlocken, egal wie der Titel ist. Attack of the Clones heißt für mich, daß dieser Film nicht mehr auf der "Wir sind Krieg der Sterne, wir sind einfach legendär"-Schiene reiten wird, sondern daß er eigenständig für Spaß einsteht. Und damit der gesamten Saga vielleicht einen Stoß geben wird. Die ganze Werbung für Episode I war auf Mythos ausgelegt. Und dann ging es nur um Spaß. Episode II dagegen geht gleich auf Spaß, und das ist doch großartig. Inzwischen weiß jeder wieder, was ein Lichtschwert ist, oder auch wofür die Jedi kämpfen. Man muß nichts mehr einführen. Es gibt nur noch die Unterhaltung, und mit Attack of the Clones posaunt Episode II diese Message auch wirklich voll raus. Das ist Star Wars, Leute, kein Gottesdienst. Wir wollen schließlich nichts in Kino gehen, um uns 2 Stunden von Yoda anzuhören, wie schlecht die dunkle Seite ist. Wir wollen Spaß, und Spannung, und auch ein bißchen (also ich sehr viel) Drama. Und die Story von Episode II verspricht genau das. Und nun haben wir einen Titel, der ebenfalls Spaß verspricht. Und was will man mehr? Ich habe ihn am Montag nicht gemocht, ich habe ihn am Dienstag nicht gemocht, und selbst gestern fand ich ihn noch recht plump. Aber heute finde ich ihn einfach nur klasse. Weg mit dem Mythos, her mit dem Spaß! Und jetzt schickt die Klone rein!
     
  17. Guest

    Guest Gast

    Re: Mieser Titel

    Angriff der Klone- Das ist doch mal ein eingängiger, griffiger Titel! Nicht so plump, wie die dämlichen Filmtitel, die nur aus einem Wort bestehen (welches üblicherweise auch noch englisch belassen, statt übersetzt wird), abstrakt und nichtssagend. Diese sind in den letzten Jahren stark in Mode gekommen.
    Nein, da gefällt mir der Titel von Episode II viel besser!

    Dennoch muß es erlaubt sein, dem Film gegenüber skeptisch sein. Es ist nunmal eine Tatsache, daß viele SW- Anhänger von Episode I ein wenig enttäuscht waren. Das gleiche befürchten nun viele für Episode II. Wem der Titel nicht gefällt (wie gesagt: Mir gefällt er!), der fürchtet nun ein plumpes Filmchen á la Killertomaten.
    Diesen Befürchtungen und seinem Unmut Ausdruck zu verleihen, und mit anderen darüber zu diskutieren, ist legitim, und genau dafür ist dieses Forum da! Problematisch wird es erst dann, wenn die Emotionen überkochen, und das ist seit ein paar Tagen der Fall. Ähnlich wie die EU- Debatte polarisiert der Titel von Episode II das ganze Forum. Und inzwischen ist es leider an der Tagesordnug, daß sich Beitragsschreiber hier im Forum im Ton vergreifen!

    Setzt Euch alle mal hin! Atmet mal durch! Versucht sachlich zu bleiben! Wie oft mußten wir in den letzten Tagen "Sch****" lesen? Auf jeden Fall zu oft!

    Wir freuen uns doch alle darauf, Episode II zu sehen, oder? Die einen voller Begeisterung, die anderen vielleicht etwas zurückhaltender und skeptischer. Auch ich fürchte, daß Episode II meine Erwartungen nicht erfüllt, und stattdessen zu albern und kindisch wird. Trotzdem freue ich mich auf den Film!

    Noch eine Frage: Ist es nicht Aufgabe der Moderatoren, u.a. auf den Umgangston im Forum zu achten? Der ist deutlich ruppiger geworden. Vielleicht muß mal ein Machtwort (...) von Euch her.
     
  18. Guest

    Guest Gast

    Re: Mieser Titel

    Ach herrje..ich hab hier keinen Bock mehr..hier wird sich zu sehr aufgespielt und Ahnung vorgetäuscht..da hat diskutieren keinen Sinn mehr..

    Adios...bis zum Filmstart

    - Clem
     
  19. Guest

    Guest Gast

    Re: Mieser Titel

    Ruppig? Wo? Ich habe mir die Texte so angeschaut, aber wirklich böse fand ich hier nichts. Wenn Attack of the Clones ein User wäre, okay, dann wäre es vielleicht ein bißchen übel. Aber so... Leute, die Mods sind die Feuerwehr und nicht dafür zuständig, jedem über den Mund zu fahren, der etwas ausfallend wird. Und ein Titel ist nunmal ein Titel, soll heißen, die Diskussion wird etwas heftiger geführt. Das kühlt sich schon wieder ab. Also nicht gleich um Hilfe brüllen, wenn es gar keinen Grund dafür gibt. (Zumindest meiner Meinung nach nicht. Wenn es hier jetzt irgendeinen wirklich beleidigenden Eintrag gab, dann könnt ihr uns das gerne mitteilen und wir nehmen uns dann seiner an...)
     
  20. Guest

    Guest Gast

    Re: Mieser Titel

    :) *hilfebrüll*hilfebrüll* :)
    Da wird gefragt, ob die Leute noch zu retten seien, ob GL Alzheimer habe. Es wird von schwarzem Tag der SW Geschichte gesprochen.
    Das wirkt auf mich etwas unsachlich. Natürlich kein Grund, nach Hilfe zu brüllen. Wenn aber Beitragsschreiber offen darüber nachdenken, den Film zu boykottieren oder das Forum zu verlassen, dann sollte man wirklich mal wieder einen Gang 'runterschalten.
     

Diese Seite empfehlen