Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Anakin von Beginn an manipuliert?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Annakin86, 2. November 2010.

  1. Annakin86

    Annakin86 Dienstbote

    Glaubt ihr, dass Anakin seitens Palpatine immer der Außererwählte gewesen war und das er von Beginn an manipuliert wurde?
     
  2. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Anakin manipuliert? Wenn man (wie ich) davon ausgeht, dass Palpatine, zumindest in seiner Funktion als Schüler von Darth Plagues, an der ursächlichen Entstehung von Anakin beteiligt war... klar, natürlich. :cool:

    Palpatines nebensächliche Aussage "Junger Anakin, wir werden deine Entwicklung im Auge behalten" in Ep.I wurde da auch nicht zufällig getätigt. ;)
    Manipulative Bemerkungen von Palpatine in Richtung Anakin sind im übrigen etwas, was sich als roter Faden durch das gesamte Prequel-EU zieht. :cool:

    Anakin als Auserwählter? Das ist eine reine Jedi-Sichtweise. Ich glaube nicht, dass Palpatine Anakin jemals als "den Auserwählten" gesehen hat. Aber er stellte für Palpatine natürlich eine zusätzliche Trophäe dar durch die Tatsache, dass er aus Sicht der Jedi ein Kandidat für den Posten des "Auserwählten" war, was auch immer das bedeuten soll. :braue
     
  3. Darth Calgmoth

    Darth Calgmoth Senatsmitglied

    Aus der Retrospektive ist Palpatines einer Satz an Anakin und die eine Szene, die sie zusammen in AOTC haben, bei weitem nicht genug, um ihre Beziehung glaubhaft zu machen. Gerade TPM hätte da doch subtil sehr viel leisten können, wenn Palpatine derjenige gewesen wäre, der dem verloren wirkenden Anakin auf Coruscant Trost gespendet hätte. Aber da gibt's ja nicht 'mal ein onkelhaftes Lächeln. Das war schon ziemlich schlecht vorbereitet...
     
  4. Remember Alderaan

    Remember Alderaan Mon-Calamari-Fregatte

    Palpatine hatte seine Machtergreifung ja von sehr, sehr langer Hand geplant, samt der Klonkriege und dem drumherum. Meiner Meinung nach ist schon das Beleg genug, um anzunehmen, dass auch das annehmen eines neuen Schülers schon immer zu seinem Konzept gehörte, er also in Darth Tyranis nur eine Übergangslösung gesehen hat, und er sicher schon sehr früh auf Anakin abziehlte. Falls Anakin bewusst erschaffen wurde (ich habe mich mit der betreffenden Literatur noch nicht auseinandergesetzt), dann war er sicherlich schon von Augenblick seiner Geburt an Teil des Plans, und wenn nicht, wurde er spätestens während Episode 1 ein solcher.
     
  5. Meister Korr

    Meister Korr Jedi-Gesanter

    Ich gehe davon aus das Anakin erst nach Episode 1 Manipuliert wurde, vorher wusste Palapatin nichts von ihm und wehrend EP I hatte er noch Maul weshalb ihm ein neuer Schüler nicht Interessiert hat. Schließlich floss in Mauls Ausbildung viel Zeit, Geduld und Credits.
     
  6. Natch Tsillar

    Natch Tsillar Chaot und Rebell durch und durch

    Palps wird den guten Ani schon lang manipuliert haben, also nach Ep.I.
    Das sieht man auch daran wie sie in Ep.II miteinander umgehen (glaub ich...ewig nicht mehr gesehn).
    Palps hat ja seine Machtergriefung lange geplant und war in der Lage immer wieder seine Pläne anzupassen. Ich denke mal Anakin hat ihm ganz gut ins Konzept gepasst und er hat seinen Plan dran ausgerichtet. Der kleine ani war nämlich einfach zu gewinnen (zu alt für die ausbildung) und mal richtig geil mächtig. Welcher sith würde da nicht anbeißen?
     
  7. Darth Yeti

    Darth Yeti Dunkler als Dunkel

    Nur mal ein kleines Gedankenspiel:

    Es hieß ja....

    "Darth Plagueis war ein dunkler Lord der Sith, so mächtig und so weise, dass er die Macht nutzen konnte, um die Midichlorianer zu beeinflussen, dass sie Leben erschufen."

    Ich hatte mich gefragt ob es vielleicht möglich ist das "Anakin Skywalker" von Anfang an Teil des Plans von Sidious UND Plagueis gewesen ist. Letzterer konnte ja die Midichlorianer so beeinflussen, dass sie Leben erschufen. Vielleicht wussten sie von der Prophezeiung "das einer der Macht das Gleichgewicht bringen wird" und wollten dies für ihre Zwecke nutzen (zumal es ja nicht ganz klar ist ob dies eine gute oder schlechte Prophezeiung darstellte = Fast vollständige Vernichtung des Jedi-Ordens, schlussendlich aber auch das Ende von Sidious).

    Worauf ich hinaus will, ist das es doch möglich wäre das Plagueis für die Geburt des extrem Machtbegabten Anakin Skywalker verantwortlich sein könnte. Plagueis und Sidious planten ihn als Schachfigur des "Auserwählten" für die Vernichtung der Jedi. Er würde in den Reihen der Jedi aufwachsen und sie später verraten. So der Plan.....

    Einen Haken hat das ganze aber natürlich. Wie sollte Anakin überhaupt ein Jedi werden ???
    Bisher habe ich nur gelesen das er auf einem Unbekannten Planeten geboren wurde und dann ab 3 Jahren auf Tatooine lebte. Qui-Gon sagte in TPM "wäre er in der Republik geboren, hätten wir ihn früher entdeckt". Vielleicht war die Naboo-Blockade (und die spätere Flucht der Jedi mit "Zwischenstopp" auf Tatooine) auch in gewisser Hinsicht eine Art Trick von Sidious, damit Anakin entdeckt wird.

    Ich weiss, hört sich vielleicht etwas "weit hergeholt" an. Aber 1.) redet Sidious so gut wie immer von "Es läuft alles so, wie ich es vorhergesehen habe" und 2.) ist es nur ein Gedankenspiel von mir.;)

    (Ausserdem muss ich bemerken das ich leider "EU-mäßig" nichts aus der Zeit vor der OT weiss)
     
  8. Rinson Forsim

    Rinson Forsim Padawan

    Ich denke auch, dass es alles ein Teil eines Plans war. Ich denke, Palpatine wusste schon zu TPM, dass Anakin exestierte. Er hatte seine Guburt schon lange mit seinem Meister, Plageus, geplant. Warscheinlich wäre der Plan schon viel früher eingegangen, wenn nich Plageus von Palpatine ermordet worden wär. Doch bevor Anakin alt genug war, brauchte er eine Waffe. Darth Maul. Nachdem Maul tot war, brauchte er etwas neues. Skywalker würde nicht einfach so aus Jux zur dunklen Seite übergehen. Also suchte er einen neuen, den Skywalker dann töten konnte. Dass war dan Dooku.



    Da denk ich anders. Die Station hatte bestimmt Tausende von Credits gekostet. Davon abgesehen die Verteidigungssysteme, denn die Station konnte ja nicht von außen zerstört werden. Und auch war es sicher keine Absicht, Anakin auf Tatooine abzusetzen.n Er selbst hätte ihn auch nicht selber nehmen können, dafür war er noch zu nett. Als zufällig Padmé fliehen wollte, hatte er seine Chance gesehen, und das Schiff absichtlich schwer beschädigen lassen. Da Padmé da war, hatte Palpi wohl gedacht, dass sich Anakin in sie verliebt, um danach zur dunklen Seite zu wechseln, was ja auch geschah.

    Das ist meine Vermutung.
     
  9. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    @Darth Yeti: Das hat nichts mit dem EU zu tun. Genaugenommen wird um diesen Aspekt im EU bis zum heutigen Tag ein riesiger Bogen gemacht (wohl auch einer der Gründe, warum der vor ein paar Jahren geplante Darth Plagues-Roman schließlich doch gecancelt wurde, aber jetzt soll er laut Sue Rostini ja doch kommen).

    Was du da als Gedankenspiel ausformuliert hast, ist ein Storyelement, das GL in einer der Ep.III-Drehbuchfassungen genau so zu stehen hatte. Das wäre nämlich fast der Dialog-Inhalt einer Konfrontation zwischen Palpatine und Anakin in Ep.III geworden. Selbst Ian McDiarmid (Schauspieler von Palpatine) war darüber schon informiert, er äußerte sich 2005 in einem Zeitungsinterview etwas kryptisch darüber, dass es ursprünglich noch mehr gelüftete Geheimnisse über Palpatine in Ep.III geben sollte, er aber froh ist, dass das zurückgefahren wurde "denn ein 'Ich bin dein Vater'-Moment in der Saga reicht".
    Die Szene in der Oper, in der Palpatine über die lebenschaffende Kraft der dunklen Seite spricht, ist alles, was von diesem Konstrukt als klare Aussage im Film übrig geblieben ist.

    Wer schwarz auf weiß über diesen Hintergrund von Anakin als Ergebnis eines Sith-Experiments lesen will: das offizielle "The Making of SW Ep.III Revenge of the Sith" von J.W.Rinzler. :cool:
     
  10. Darth Yeti

    Darth Yeti Dunkler als Dunkel

    So wie ich es in den Büchern gelesen habe war Palpatine/Sidious Geld so ziemlich egal. Dafür hatte er ja die Neimoidianer und Konsorten. Als Beispiel dafür könnte man auch die Abwehrstation auf Mustafar nennen. Die wurde von denen bezahlt und Sidious dürfte deren Zerstörung reichlich egal gewesen sein. Ihm kam es schließlich nur auf die Macht an.

    Das man Anakin "absichtlich" auf Tatooine absetzte habe ich ja auch gar nicht gesagt/gemeint. Es kam halt so das er dort landete und Sidious musste irgendwie dafür sorgen das er von den Jedis gefunden wird.....


    @SWPolonius: Dann liege ich ja gar nicht so falsch.;)
    Das Buch muss ich mir wohl mal besorgen.
     
  11. Annakin86

    Annakin86 Dienstbote

    auch wenn ich nicht der große SW-Experte bin, würde ich doch auch sagen, dass Palpatine Anakin von Beginn als Außerwählten sah - möglicherweise, bzw. ist er ziemlich sicher der Vater Annakins
     
  12. the rebel yell

    the rebel yell Dienstbote

    Ersteres ist gut möglich. Zweiteres steht damit für mich nicht in einem unbedingten Zusammenhang. Er beeinflusste ihn sicherlicher, als die beiden sich zwischen AOTC und ROTS näher kamen. Allerdings bin ich der Meinung, dass Anakin sich auch hätte bewusst anders entscheiden können.

    LG
     
  13. Annakin86

    Annakin86 Dienstbote

    Das ist die Frage: denkt ihr, Anakin hatte über eine Wahl?
     
  14. tomsan

    tomsan Offizier der Senatswache

    Warum sollte er keine Wahl haben?
    Niemand hat ihn gezwungen.... er hat sich manipulieren lassen und alle (aus Jedi-Sicht) guten Tipps ignoriert.
    Musste er Dooku allein angreifen? Musste er die Tusken abschlachten? Oder die Hand von Mace? Oder den Tod seiner Frau herbeiführen? Nein.... Gefühle im Griff hätte er sich anders entscheiden können.
    Sein Sohn auf dem 2. Todesstern gab sich zB nicht der dunklen Seite hin.

    OT/PT sind voller ähnlicher Entscheidungen, die so oder so gefällt werden können.





    @Annakin86
    Das Palps der Vater ist, bzw Skywalker durch die Macht erschaffen hat, ist zum Glück wohl entgültig über Bord gerworfen wurden...
     
  15. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Zu dem Thema wurde noch gar nichts über Bord geworfen. Wie kommst du drauf?
     
  16. tomsan

    tomsan Offizier der Senatswache

    ....Hoffnung.... :D

    Wurde das nicht mal von offizieller Seite dementiert? Bzw das GL mit dem Gedanken gespielt hat und es dann doch verworfen wurde?

    Wohl nicht, wenn Du wandelnde Wissensdatenbank so fragst ;)
     
  17. Gavin

    Gavin Gast

    Die Geschichte rund um Darth Plagueis ist auch, finde ich, absolut nicht weit hergeholt.. Wenn man sich mal die Aussagen von Palpatine anhört üver die Macht von Darth Plagueis und dann den Wert der Midi-Chlorianer betrachtet, den Qui-Gon bei Anakin in Episode 1 misst plus den Aussagen Kenobis, das nicht einmal Yoda einen so hohen Wert besitze PLUS die Tatsache der unbefleckten Empfängnis....

    Wirkt alles schon sehr interessant!
     
  18. Rinson Forsim

    Rinson Forsim Padawan

    Genau.

    Es beständie die Chance praktisch gleich NULL dass so jemand geboren wird. Und gerade zu der Zeit, wo beide Seiten ihn brauchen. Plageus hätte ihn ja extra mit einem hohen Medichlorianwert erschaffen können, doch dann starb er und Palpatine hatte die Aufgabe übernommen.
     
  19. tomsan

    tomsan Offizier der Senatswache

    Warum ist denn nun "gerade" die Zeit?
    Und wer genau braucht ihn so händeringend?

    Die Jedi sind ja eher besorgt, das die Macht im Ungleichgewicht ist.... und wenn die Jedi besorgt sind, dann freut es wohl eher die Sith.



    Ich mag einfach dieses "Jeder kennt jeden" und "Die Galaxie ist ein Dorf" nicht.
    Finde auch, das Anakin nicht unbedingt unter Beobachtung von Palpatine scheint.
     
  20. Willuf Tarkin

    Willuf Tarkin Dunkler Krieger

    Ich denke mal, Palpatine hat Anakin kommen sehen und genommen. Anakin neigte doch sehr zu Zorn, vor allem nach dem Tod seiner Mutter. Desweiteren war er doch sehr verunsichert, Padme zu verlieren. Woher kamen die Alpträume?

    Außerdem fühlter er sich doch zu kurz gekommen, zu höherem berufen. Ein gefundenes Fressen für einen Sith-Lord.

    Bezeichnend fand ich die Szene am Ende von Episode III, als Vaider sich vom OP Tisch erhob und die Todesnachricht seiner Liebsten bekam. Voll der Raster, dazu das diabolische Grinsen vom Imperator.

    Da steckte imho Methode dahinter.


    Möger der Saft mit euch sein;)
     

Diese Seite empfehlen