Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Bio in der GFFA

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Renegat 35, 5. Juni 2003.

  1. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Ich frag mich, was in der SW-Galaxis im Bio-Unterricht durchgenommen wird. Klar, bei Tieren wird auf die Hauptgruppen eingegangen, aber bei "intelligenten Wesen"? Klar, bei uns geht man auf den Menschen ein, weil er nunmal die einzige sog. "intelligente Lebensform" der Erde ist. Aber in SW gibt es genügend Planeten, auf denen alle möglichen Aliens (Menschen eingeschlossen) leben.
    Auf was geht man da ein?

    Klar, man kann von einer Spezies ausgehen, wobei das wohl den anderen nicht passt (v.a., wenn sie zu einer anderen "Gruppe" (humaniod / insektoid / ...) gehören und sich einige Spezies komplett unterscheiden.

    Klar, auf Naboo z.B. wird wohl nur auf Menschen und Gungans eingegangen, weil es wohl (fast) keine anderen Spezies dort gibt. Aber z.B. auf Coruscant wird es schwer, da dort alle Spezies vorkommen....

    Man kann auch sagen: OK, gehen wir auf jede Gruppe ein!
    Dann braucht man aber eine Bsp.-Spezies, was wohl den anderen auch wieder nicht passt und man dadurch nicht berücksichtigt, dass sie (etwas) anders "aufgebaut" sind.
    Bsp:
    Insektoide:
    Dazu gehören u.a. Geonosianer und Gands. Sie unterscheiden sich aber äußerlich und v.a. innerlich (sie brauchen sogar versch. Stoffe zum Atmen (Sauerstoff / Amoniak)).
    Ambesten würde man sagen: Nehmen wir eben alle durch! Das geht aber nicht, da es zu viele Spezies gibt...

    Also nochmal die Frage(n):
    Was nimmt man in Bio durch? V.a. auf Welten, auf denen viele versch. Spezies leben.

    (Anm: ka, ob ich das besser hierher oder in's EU schreiben sollte. Falls die Mods der Meinung sind, es wäre im EU besser aufgehoben: biitte verschieben. :))
     
  2. Syal

    Syal Panda, Meerschweinchen, Delfin, Zwergotter- und na

    Hm das is ne gute Frage *g* stellen wir dochmal fest was man in Bio hier auf der Erde lernt: über Menschen, Pflanzen, Tiere etc..

    Das wird im SW Universum wohl ähnlich laufen, hängt halt nur vom Planeten ab wo unterrichtet wird. Coruscant ist allerdings ein Problem- allerdings schätze ich mal das ein in Coruscant ähnlich aussieht wie New York. Damit meine ich jetzt, es gibt da Little Italie, China Town etc. Die verschiedenen Spezies werden auch eher zu ihren "Artgenossen" ziehen, und danach wird dann wohl auch der Unterricht gestaltet.

    Wenn jetzt gemischte Klassen sind, dann wird sich der Lerplan halt nach den Mehrheiten auf dem Planeten richten, oder mehrere halt ein bisschen (oberflächlich durchgehen)

    Auf Corellia zB würde man halt über die Selonier, Drall und Menschen lernen. Hängt einfach nur vom Planeten ab, und von dem Prozentsatz der Bevölkerung..
     
  3. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Gute Idee.
    Nur:
    Wenn z.B. 30% Menschen, 35% Quarren, 25% Grans und 10% Rodianer sind, werden wohl (zumindest am Ende der AR) Menschen am intensivsten durchgenommen, da sie die herrschnde Spezies sind, obwohl mehr Quarren in der Klasse sind. Mal davon abgesehen, dass eine solche Aufteilung rassistisch wirken könnte. Da kommt noch hinzu, dass die 4 Spezies nicht besonders viel gemeinsam haben...
    Und in den unteren Ebenen wird es wohl kaum "Rassentrennung" geben (zumindest zur Zeit der AR, NR).

    [edit] Noch zu den Bezirken:
    Soetwas wird es im äußeren rand wohl kaum geben...
    (v.a. nicht auf Welten wir Tatooine)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2003
  4. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Was ich mir allgemein vorstellen könnte ist das da im Biounterricht die ganzen Rassen nach ihrer "Atemweise" klassifiziert und erklärt werden könnten. So gibt es ja die Sauerstoffatmer und beispielsweise die Methanatmer, aber auch solche wie die Quarren, die sowohl Sauerstoff als auch im Wasser atmen können. Darauf wird bestimmt auch eingangen. :D
     
  5. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    Ich könnte mir Vorstellen, dass man die eigene Spezies genau kennenlernt. einfach, weil man Wissen sollte was im Körper abgeht, und was man SEINEM Körper zumuten kann. In einem Zeitalter, in dem es Droiden gibt die sich um Babys kümmern, sollte es auch kein Problem sein einzelunterricht zu haben :D

    Was die unteren Ebenen angeht, so glaube ich nicht wirklich, dass die Kinder dort auf irgendeine Schule gehen (außer vielleicht "die harte Schule des Strassenlebens in den unteren Ebenen")

    Alles was über die "eigene Spezies" hinausgeht, wäre für mich Xenobiologie (also Biologie des Fremden) käme dann vielleicht im Studium für die die's interessiert... don't know.
     
  6. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    naja..jetzt, wo die Yuzhan Vong in die Galaxie eingefallen sind haben sie genug Stoff für Bio.. ;)

    wenn man bedenkt, mit was für vielen zu erforschenden Lebensformen die ankamen ;)
     
  7. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    hm...ich kann mir vorstellen, daß hauptsächlich nur auf die eigene Lebensform eingegangen wird. Klar wird man Bilder von Aliens sehen und verschiedene Spezies unterscheiden lernen obwohl das auch wieder sehr unterschiedlich sein kann. Rückständigere Planeten wollen vielleicht garnicht, daß die Schüler viel über andere Spezies lernen.
    Hat Padme nicht Jar Jar gefragt ob er ein Gungan ist? Demnach hat sie wohl keine umfangreiche Ausbildung genossen ;)
     
  8. saham wahto

    saham wahto temporary out of order

    Morgen .

    Ich würde sagen, das im reinem Bio-Unterricht, nur die Tiere
    behandelt werden, und zwar die des jeweiligen Planeten.
    Wobei man sich jezt natürlich streiten kann, was ein Tier ist udn was nicht:rolleyes:

    Die sog. 'vernunftbegabten' Wesen ( was ja auch wieder ein sehr relativer Begruff ist ) werden wohl in so einer Art Sozialkunde durchgenommen. Dabei denk ich das erklärt wird, welche Rassen es gibt, und wie sie sich außerlich unterscheiden.

    Die großen anatomischen Unterschiede usw werden normalerweise garnicht an Schulen erklärt. Dafür gibt es dann wohl ein Medizin-Studium, z.B
     
  9. Replacaun

    Replacaun Offizier der Senatswache

    Ich glaube das der untericht für die Jeweiligen Gruppen zugeschnitten ist.
     
  10. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    es ist eigentlich garnicht möglich, einen allgemeinen Biounterricht zurechtzuschneidern, weil es zB diskriminierend wäre, wenn nur die am verbreitesten Rassen drankämen und Wookies zB nicht..
     
  11. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Danmach kann man aber nicht trennen, da z.B. Hutten und Menschen Sauerstoff brauchen, sich aber total unterscheiden und versch. Gruppen, die sich übrigens überschneiden (Gands sind Insektoid, sie könnten aber auch als humanoid durchgehen), angehören. (Menschen - humanoid; Hutten - ? (Schneckenwesen)

    Ich glaub ehrlichgesagt nicht, dass alle Privatunterricht haben...
    Wir gehen einfach aml davon aus, dass es nicht so ist und fast alle eine Schule besuchen.

    Ok, zählen wir es zu Xenobiologie. Aber ein Bio-Studium ist auch BIo... Dann kann es höchstens sein, dass man sich x Spezies heraussucht.

    Damit gibt es eigentlich keine Probs...
    Fragt sich nur, wozu zählen die sog. halbintelligenten Wesen...

    Also:
    aüßerliche Unterschiede + Erkennungszeichen.
    Für jede Art 2 Schulstunden; 4 Stunden in einer Standartwoche.
    Spezies: einige Tausende
    ---> sehr viele Stunden
    Schuljahr: 40 Wochen - 1 Woche (Ausfälle, kranke Lehrer, etc.)
    Zeit: 6 Schuljahre
    ---> man würde ca. 468 (+/-) Arten durchkriegen.
    Es gibt aber viel mehr.
    --->man muss einige weglassen, was wohl die niedriger entwickelten Arten (Ewoks, Danuta (?; die von Dantooine), ...) wären. Denen ist das eh egal.
    Es gibt aber trotzdem noch weit über 468 Arten...
     
  12. saham wahto

    saham wahto temporary out of order

    Und ? Hast du eine Vorstellung davon, wie viele Tierarten es auf der Erde (oder allein in Mitteleuropa) gibt ?
    Und meinst du, das auch nur ein Drittel davon an unseren Schulen erwähnt wird ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2003
  13. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Ist mir klar, dass da nur sehr wenige erwähnt werden. Aber die werden auch nicht böse, wenn man es nicht tut...

    Aber es wäre rassistisch, wenn man nur auf bestimmte Aliens (Menschen eingeschlossen) eingeht und die anderen weglässt.

    Stell dir mal vor:
    Du bist in einer Klasse und ihr habt dieses Fach. Du bist ein Mensch. Es wird auf viele Spezies ingegangen, nur nicht auf Menschen. Das würde dir doch nicht gefallen, oder? Und so geht es allen...
     
  14. saham wahto

    saham wahto temporary out of order

    Ja, aber warum muß denn auf alle vernunftbegabten Rassen eingehen ?
    Es genügt doch eigendlich, den Schülern zu vermitteln
    "Es gibt einige Hundert Rassen in der Galaxis. Die verbreitesten sind X, Y und Z " Das wären nüchterne Fakten und niemand könnte sich ausgedrenzt fühlen.

    Um beim Beispiel Erde zu bleiben ( und ich denke von der Anzahl her, kann man die menschlichen Rassen durchaus mit der 'Artenvielfallt' in der GFFA vergleichen ) :
    Wenn du z.B. Maori wärs, das Volk der Maori aber in deiner Schule nie erwähnt werden, wärst du beleidigt ?
     
  15. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Wenn man sagt:
    "Die verbreitetsten Spezies sind Menschen, Twi'Lek, ...", dann ist das in Ordung. Aber man dürfte dann nicht nur auf die eingehen, da sich dann andere Spezies wohl benachteiligt fühlen würden (mir würde es so gehen). Da wäre es doch besser, auf Gruppen (Humanoide, Insektoide, ...) einzugehen, wobei die Gruppen sich 1. überschneiden und 2. sich die Spezies oft sehr unterscheiden.

    Zur Erde:
    Nein, würde ich nicht, da Maori, genau wie alle anderen hier, Menschen sind. Der Aufau und alles ist bei Menschen gleich, egal ob sie schwarz, weiß, rot, gelb oder braun sind. Die Farbe ist der einzige Unterschied. Das ist aber bei versch. Spezies nicht der Fall (ok, man könnte vielleicht Mirialaner, Menschen und Kiffar zusammen nehmen), da sie sich auf versch. Planeten komplett unabhängig von einander entwickelt haben.

    Um mal ein Bsp. für die Beleidigung zu nennen (ich weiß, es ist nix offizielles, aber trotzdem):
    Wenn soetwas bei meinem RS-Char (Devaronianer) gesagt werden würde, würde er den Bau abreißen, wenn auf Menschen eingegangen wird, aber nicht auf Devaronianer. Und es wird wohl noch mehr Individuen geben, die nicht genannt werden, im Gegensatz zu einer Spezies, die sie nicht mögen...
     
  16. Uliq Qel-Droma

    Uliq Qel-Droma junges Senatsmitglied

    Bio, gar keine schlechte Idee, läuft dann vieleicht etwa so ab:
    "So, heute nehmen wir die schrotthändler jawas durch" " och menno! die Chiss mit ihrer blauen haut und mit ihrer geheimnissvollen lebensart waren aber viel spannender!"- " Was ham wir danach?"- "bocce"-"mist, hast du die Vokabeln von kapitel 22 gelernt?"-"oh, mach ich in der pause":D

    ich glaub, des hängt vom Ort ab, und auf Couscant wird alles was bekannter is gelehrt, es kennt ja auch kaum einer die Anzati, zum beispiel.
     
  17. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Klar, da hast du schon recht. Aber einerseits könnte man das grundsätzlich schon als Unterscheidungskriterium hernehmen. Und andererseits fehlt mir ehrlich gesagt das Wissen über huttische, twi'leksche, wookische, gandische, drackmarianische Anatomie, um dir da mehr Fakten nennen zu können. :D :p
     
  18. JokersWild

    JokersWild Senatsbesucher

    :)
     
  19. Imbe

    Imbe loyaler Abgesandter

    Das ist ja der Witz bei der Sache. Es gibt das Holonet, und darüber erfährt man, wenn man nach Sachthemen sucht - etwas aus den Jedi-Archiven!!! (Ich verweise auf diesen schlauen Spruch von Jocasta Nu in der Bibliothek. Was denkt ihr sonst, was der zu bedeuten hat?) Die Jedi haben das Monopol auf das Wissen, sie sind die Matrix. Nur - warum kann man so einfach einen Planeten aus den Archiven löschen?? Glaubt ihr jetzt noch, daß Yoda nichts von der Bedrohung wußte?? Er wollte vor den Kindern keine Angst zeigen - und hat es doch nur noch schlimmer gemacht, oder? Ist doch klar, was die jetzt denken. Natürlich war es Yodas Absicht, seinen Schülern diese versteckte Botschaft zu vermitteln. Und was glaubt ihr, wer die Piloten beim Angriff auf den ersten Todesstern sind? Und warum sie nicht zum Briefing kommen?
    Jedenfalls läßt Yoda Obi-Wan bewußt ohne Information, damit er sich sein eigenes Bild machen kann. Und siehe da - Obi-Wan versteht den Trick und sucht die einzige Person auf, der er wirklich zu hundert Prozent vertrauen kann - Dexter. Und was danach kommt ist natürlich nur ein abgekartetes Spiel, in dem weder Obi-Wan noch Yoda über die Situation den Überblick haben und schon gar nicht den Durchblick. Sie müssen sich auf das verlassen, was ihnen an Informationen zu verfügung steht, sonst bemerkt Palpatine, daß er aufgeflogen ist und wehrt sich noch stärker gegen die Jedi. Unterschätzt nie die Macht des Imperators.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2003
  20. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Die Jedi und das Monopol auf das Wissen? Ich glaube du verwechselst da was. Es wurde nur gesagt, dass die Jedi die umfangreichste Bibliothek und Wissenssammlung haben. Mehr aber auch nicht und bei weitem nicht die einzige. Und die Matrix hat an sich nichts mit Wissen zu tun, sondern eher was mit Illusionen. ;)

    Außerdem wüsste ich nicht, dass Yoda seine Besorgnis vor den kleinen Padawanen verborgen haben sollte. Er sagt doch ganz klar, dass er sich über dieses sehr seltsame und beunruhigende Vorkommnis nachdenken wird. Ok, die Kleinen dürften vermutlich nicht einschätzen können, welche weitreichenden Folgen eine Manipulation der Jedi-Bibliothek hat bzw. haben könnte. Aber das liegt dann an ihnen und nicht an Yoda. :D ;)
     

Diese Seite empfehlen