Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Boxlegende Max Schmelig ist tod

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Wookie Trix, 4. Februar 2005.

  1. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Boxlegende Max Schmeling ist tot

    Gude, liebe Leutz

    Die deutsche Sport-Legende Max Schmeling ist tot. Deutschlands einziger Box-Weltmeister aller Klassen ist am vergangenen Mittwoch im Alter von 99 Jahren in seinem Haus in Hollenstedt gestorben und am Freitag um 8.15 Uhr in seiner Heimatgemeinde vor den Toren Hamburgs im engen Freundeskreis beigesetzt worden.

    Eine offizielle Trauerfeier mit Bundespräsident Horst Köhler soll am 24. Februar im Hamburger Michel folgen.

    Max Schmeling starb am 2. Februar um 15.55 Uhr. Sein großer Wunsch, seinen 100. Geburtstag am 28. September noch zu erleben, ging nicht in Erfüllung. Er war drei Tage zuvor ins Koma gefallen und nicht mehr aufgewacht. Er hatte sich um Weihnachten eine schwere Erkältung zugezogen, von der er sich nicht mehr erholte.

    Max Schmeling war am 28. September 1905 in Klein-Luckow zur Welt gekommen, einem kleinen Ort in der Uckermarck zwischen Brandenburg und Mecklenburg. Er trug von 1930 bis 1932 den WM-Titel im Schwergewicht. Sein größter Erfolg war der K.o.-Sieg über den für unschlagbar gehaltenen Joe Louis am 19. Juni 1936 in New York.

    Schmeling war bereits zu Lebzeiten zur Legende geworden, zur letzten Sagengestalt des deutschen Sports. In den letzten Jahren hatte er sein Anwesen vor den Toren Hamburgs kaum noch verlassen. Sein Freundeskreis hielt aber ständigen Kontakt, und fast bis zuletzt verfolgte "Maxe" mit wachem Interesse das Geschehen in der Welt.

    Aus der Öffentlichkeit hatte er sich nach dem Tod seiner Frau Anny Ondra 1987, mit der er eine Musterehe geführt hatte, weitgehend zurückgezogen. Er hatte die beliebte tschechische Filmschauspielerin 1933 geheiratet.

    Drei Jahre später ging Schmeling mit seinem Sieg über Louis in die Box-Geschichte ein. Nie wieder hat ein Nicht-Titelkampf weltweit für ähnliche Schlagzeilen gesorgt. Für den zuvor in 27 Fights unbezwungenen "braunen Bomber" sollte es die einzige Niederlage in 61 Profikämpfen bis zu seinem ersten Rücktritt 1949 bleiben. Natürlich trugen zum Mythos auch Zeit und Umstände bei. Max Schmeling kämpfte fern der Heimat, rauschende Radiowellen trugen seine Heldentaten nach Deutschland. Es waren letztlich Berichte aus einer anderen Welt, die ihn zum Ritter ohne Furcht und Tadel machten.

    Seine anhaltende Popularität aber hatte tiefere Gründe. Schmeling war im Ring und außerhalb der Seile ein äußerst fairer Sportsmann. Nie äußerte er sich abfällig über einen Gegner, nie zeigte er auch nur Anflüge von Arroganz. Er blieb zeitlebens - wie später Fritz Walter - ein Vorbild zum Anfassen - zurückhaltend, bescheiden, freundlich.


    Möge seine Seele in Frieden ruhen

    Bea



    Quelle: http://channel1.aolsvc.de/index.jsp?sg=Sport_MehrSport&cid=1193762
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2005
  2. Dyesce

    Dyesce Blutrote Würfel kaufen - steige eine Stufe auf

    Sein Lied "das Herz eines Boxers", das er zeitlebens bereut hat, wird wohl immer in unserem Gedächtnis bleiben.

    Er hatte wohl ein schönes und vor allem sehr langes Leben.
    Auf daß auch sein Sterben friedlich war.
     
  3. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Sehr, sehr schade...

    Er war ein großes deutsches Idol.
    Naja, 99 Jahre ist ein gesegnetes Alter...
     
  4. Ashton Korr

    Ashton Korr Space Monkey - Ewiger dRAMATIKER - DisneyFan - Chi

    er hat viel respekt und anerkennung gehabt und wird sie auch ewig haben.
    möge er in frieden ruhen.
     
  5. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Müsste es nicht heissen "[..]ist tot."

    Naja, egal. Hab den Mann nicht gekannt und mich auch nicht sonderlich mit ihm auseinandergesetzt, kann ihm von daher eigentlich nicht nachtrauern.
     
  6. Hoot

    Hoot Gast

    nein, denn tod wird mit "d" geschrieben.


    max schmelig? habe vorher nie gehoert ... hm, egal! *schulterzuck*
     
  7. ToNIC

    ToNIC junger Botschafter

    Der Tod , bzw.... er ist tot! ;) Heuli hat da schon recht.

    Zu Schmelig: Ich hab leider nicht allzuviel von ihm gehört, deswegen kann ich mir kein genaues Urteil über ihn bilden. Und das von Dyesce erwähnte Lied hör ich jetzt auch zum ersten Mal.
     
  8. Ashton Korr

    Ashton Korr Space Monkey - Ewiger dRAMATIKER - DisneyFan - Chi

    okay wenn wir schon bei rechtschreibung sind:

    der gute herr hieß max schmeling - mit n! ;)
     
  9. Tessek

    Tessek Gast

    Joa, hat sich einer echt viel Muehe gemacht... :D

    Und mit 99 Jahren ist er nun wirklich alt geworden...

    Ruhe in Frieden Max! ;)
     
  10. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Ich als Boxfan bedaure natürlich den Tod dieser Legende... Leider blieb ihm sein Herzenswunsch 100 Jahre alt zu werden unerfüllt...
     
  11. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Er möge in Freiden ruhen.

    Allerdings soll man auch beim "einzigen deutschen Weltmeister aller Klassen" bedenken,daß er niemals einen Titelkampf sprortlich gewonnen hat.
    Sein Gegner wurde disqualifiziert.
     
  12. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Ja das stimmt allerdings. Er gewann durch Disqualifikation was seine Leistung aber nicht schmählert. Er schlug 1936 den als unschlagbar geltenden Joe Louis. Das war aber kein Titelkampf. Den widerrum verlor er 2 Jahre später deutlich gegen Louis
     
  13. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich denke schon,daß das seine Leistung in einem anderen Licht erscheinen lässt.
    In seinem "wertlosen" Kampf gegen Louis,da gewann er.Als es um alles ging,da hat ihn Louis verprügelt.
    Stellt sich die Frage,ob Louis vorher überhaupt richtig gekämpft hat.
     
  14. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Naja ich habe den Kampf auf Video und Schmeling war hat recht gut geboxt. Louis hat auch nicht unbedingt gehemmt gewirkt. War wohl einfach nicht fit zu dem Zeitpunkt.

    Jack Sharkey wurde damals gegen Schmeling übrigens wegen eines Tiefschlages disqualifiziert. Zu einem späteren Zeitpunkt wurde Schmeling nach einem Sieg über Young Stribling sogar zum Weltmeister aller Klassen ernannt.
    Den WM Titel verlor Schmeling nach fast genau 2jähriger Regentschaft durch eine äußerst umstrittene Punktniederlage wieder an Jack Sharkey.
     
  15. Tomm Lucas

    Tomm Lucas Chefarzt in der Computerklinik

    Also da man "Weltmeister aller Klassen" wohl nicht nur durch einen einzigen Kampf wird gibt es an der Leistung wohl nicht viel zu deuteln. Er muß ja wohl genug Kämpfe (auch Titelkämpfe) gewonnen haben (auch ohne Disqualifikation des Gegners). Und wenn der Gegner sich nicht an Regeln hält, dann wird er eben disqualifiziert. Dadurch wird der Kampf aber nicht wertloser, Offensichtlich war derjenige dann wohl nicht in der Lage, auf faire Weise zu gewinnen.

    Gruß Tommy
     
  16. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich weiß jetzt nicht,ob und wenn sie oft Schmeling seinen Titel verteidigt hat.
    Ich muß da Marvel Moon zu Rate ziehen.Ich persönlich weiß nur von diesem einen Kampf,den er wie oben erwähnt gewann.
    Ich will hier diesem großen deutschen Sportler gewiß nicht die Leistung und den Ruhm absprechen.Ich wollte nur einen Irrtum ausräumen,da viele Leute glauben,er wäre durch seinen Sieg über Louis Weltmeister geworden.
     
  17. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Ja das stimmt das denken viele. Dachte ich früher auch^^ Aber den Titelkampf gegen Louis hat er wie schon beschrieben klar verloren.

    Zu Schmelings Titelverteidigungen:
    Max Schmeling hat seinen Weltmeistertitel nur einmal erfolgreich verteidigt und zwar gegen eben diesen Young Stribling. Warum er nach diesem Kampf der Weltmeister alller Klassen war weiß ich leider nicht. Der Schwergewichtsweltmeister ist eigentlich der Weltmeister aller Klassen^^
    Im nächsten Titelkampf verlor er ihn dann halt wieder.
     

Diese Seite empfehlen