Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Das Ende der Jedi

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Lord Darc, 13. Juni 2005.

  1. Lord Darc

    Lord Darc Sith

    Das Ende der Jedi

    Über 1000 Generationen lang hatte die Alte Republik wohl bestand. Doch wie lang sie auch existiert hatte, viel wichtiger ist, was sie für die Menschen jetzt bedeutet.

    Wofür steht also dieses Konstrukt der Republik, die res publica ? Bedeutet Republik wirklich noch Herrschaft des Volkes und steht sie tatsächlich noch für Freiheit, Frieden und Gerechtigkeit ?
    Kann es sein, dass die Republik sich nur noch aus eigenem Interesse erhält, dem Lobbyismus frönt und die Bürokratie über allem thront, in der Annahme, dass sich jeder zwangsläufig ins System einfügt oder als entbehrliches Teilchen zu Grunde geht ?

    Was ist, wenn die Republik sich als handlungsunfähig erweist, wenn sie ihren Aufgaben nicht nachkommt, wenn sich ihre Vertreter in endlosen Debatten verstricken, ohne zu einem Ergebnis zu kommen, welches auch nur im Ansatz einem großen Teil der Bevölkerung gerecht wird ?!

    Ich denke, wir sollten uns fragen, wie unser tägliches Leben aussieht, unsere Lebensgestaltung, unsere Verwirklichung der Rechte, Pflichten und Privilegien.
    Dann sollten wir bedenken, wer oder was eine akute Gefahr dafür darstellt, wessen Ansichten, wessen Weltanschauung und wessen Weltbild sich letztlich nicht nur dem unsrigen widerspricht, sondern sich tatsächlich gegen uns richtet.

    Die einen sagen ihr Weg bedeute "Frieden". Doch wenn Frieden in ihrer scheinbar unterlegenen Situation letztlich Terrorismus bedeutet, dann müssen wir handeln.

    Es muss eine Ordnungsmacht installiert werden, die sich nicht versteckt, sondern in der Lage ist, den Terrorismus nicht nur zu bekämpfen, sondern auszurotten.
    Mancher wird sagen, man kann Terrorismus nicht völlig ausrotten. Ich sage, man kann, wenn man nur dazu bereit ist, alle nötigen Mittel anzuwenden.

    Mit den aristokratischen Jedi wird diese neue Vision von Frieden sicherlich nicht möglich sein. So konträr die Meinung auch sein mögen, letztlich muss zuerst der Feind im Inneren vernichtet werden, bevor er einen selbst vernichtet. Nur so ist eine Gesellschaft auf Dauer überlebensfähig... im Sinne des Imperiums.

    Seien wir auf die kleingeistigen Schismatiker gespannt, ohne jedwede Art der folgenden misslungenen Aphorismen deuten zu müssen.

    Es lebe das Imperium.
     
  2. Mr. Lightside

    Mr. Lightside hofft intensiv auf eine PT-DVD Box

    Ja... äh... okay. Hmm... geh doch mal etwas an die frische Luft, ja? :konfus:

    Ich bin zwar nicht "kleingeistig", denn ich kann deine "Aphorismen" deuten... und ich versteh auch was du willst, aber denk mal ganz ehrlich nach: das is Schwachsinn!
     
  3. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Du sprichst von "Freiheit" und der bekämpfung des Terrorissmus, fröhnst aber ein totalitäres System.
    Fällt dir da nicht irgendwas auf?
     
  4. MorlaSith

    MorlaSith Gast

    Das klingt wie ein Aufruf zum Kriegsmarsch.
    PSW goes *BUSH*...

    Da vergisst wohl jemand, dass wir uns in einem gesicherten System befinden.
     
  5. Windu is Alive

    Windu is Alive SW-Fanatiker und Jedi der sehr traurig ist daß Mac

    Omg Ammiland = Sw Forum + Sw Universum aha Terrorismus bei Sw . -_- Den ganzen Tag am Pc haengen is manchmal net sooo gut
     
  6. LordLaser

    LordLaser Master Shaper

    Du wusstest, was dich nach diesem Text erwartet oder?

    Ist das alles dein voller Ernst und auf die Realität bezogen oder wolltest du ursprünglich im Rollenspiel-Unterforum posten?

    Ist ja alles sehr interessant was du da schreibst, und ich tue mich jetzt wirklich schwer damit, mir; auch gElungene, Aphorismen zu verkneifen.

    Und ja, du hast Recht: Es ist absolut richtig, ganze Nationen zu verbrennen, wenn man sich als großes mächtiges Imperium darüber ärgern muss, von Minderheiten so schwer gedemütigt geworden zu sein.

    Und letztendlich ist es ja so: Wer wartet nicht schon lange darauf, mal wieder so richtig geil durchregiert zu werden? Totalitäre Systeme haben schon eine subtile Erotik für sich, da gebe ich dir volkommen recht.

    Jaja und immer diese albernen demokratischen Schaueinlagen, die nur verzögern und behindern, was der jroße Diktator eh schon weiß!

    Auch Gewaltenteilung finde ich albern. Das behindert und verzögert alles nur den Prozess der Bereinigung der Gesellschaft von subversiven und sinistren Gestalten wie Bürokraten, Demokraten und Kaffeeautomaten und Klappspaten.

    Wie schön ist es da, dass Regierungen schon immer ohne das Volk wussten und wissen, was für sie...äh, das Volk am besten ist.

    Und für mich persönlich ist es immer eine Freude und eine große Ehre, mit meinen Grundrechten eine kleine Barmizwa-Party zu feiern.
    Wen interessieren schließlich Kröpfe in der Verfassung, wie zum Beispiel das Recht auf freie Meinungsäußerung oder Religionsfreiheit, wenn es darum geht, sicher vor dem bösen bösen Separatisten zu sein?

    Ich persönlich wurde gern mich, und wenn ich welche hätte, meine Kinder opfern, für die Sicherheit und Stabilität dieses glorreichen und würdevollen staatlichen Apparates.

    Danke, mein Imperator! Ich liebe euch!


    PS@Lord Darc: Ich hoffe, dein Text ist so ernst gemeint wie meiner, das würde mich wirlich beruhigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2005
  7. Darth Lotto

    Darth Lotto Brecht,Heine,Marx,Engels und Darth Vader Fan (pass

    Deine Worte stellen die typischen Forderungen des ganzen rechten Randes der Politik dar: -Stärkung der Exekutive
    -Forderung nach innerer Ruhe und Ordnung
    ->Diskriminierung der Minderheiten
    Sobald du an die Stelle kommst an der du sagst ,dass du Andersdenkende ausrotten möchtest (auch wenn es Terroristen sind) handelst du nach den gleichen Mustern wie die , die du bekämpfen möchtest.
    Zudem führen deine Worte zu autoritärer Herrschaft und wo das hinführt können wir ja aus der Vergangenheit gut erkennen (vom dt. Kaiserreich über konservative Denkmuster in der Weimarer Republik zur Präsidial-Diktatur Brünnings .. bis schlussendlich zu Hitler )
    Also denk einmal mehr bevor du schreibst ...

    P.S. Es lebe die dialektisch-matrealistische Methode !!! ;)
     
  8. Schaf Vader

    Schaf Vader Schaflord

    Das klingt für mich fast so als ob du so sehr von deiner "Abhandlung" überzeugt bist, dass du die die Antworten der anderen eh nicht durchliest oder wenn dann um selbstgerecht zu grinsen und "ihr seid ja doof und unwürdig" oder so was zu murmeln...Also in einem Forum sollte man meiner Meinung nach nur posten wenn man eine aktive Diskussion führen will... also wenn das deine Meinung ist gerne, aber deine letzten Worte machen das Posten an sich sinnlos, da dich die Antworten scheinbar eh nicht interessieren.... (falls es anders ist, sorry...)
    Also

    genau alter! führung rockt! kann man sich um seinen eigenen Scheiß kümmern und die da oben machen das, abundzu gibts noch ne nette Militärparade und nen Lutscher oder so :cool:
     
  9. Windu is Alive

    Windu is Alive SW-Fanatiker und Jedi der sehr traurig ist daß Mac

    Wennde Führung haben willst bau dir ne Zeitmaschine und reise 64 Jahre zurück . Da kannste dann Führung haben . Naja will hier auch nix heraufbeschwören
     
  10. Darth Kouldra

    Darth Kouldra Zivilist

    Puh, ich glaub das is ne Nummer zu hoch für mich. :(
     
  11. Windu is Alive

    Windu is Alive SW-Fanatiker und Jedi der sehr traurig ist daß Mac

    Was daß mit der Zeitmaschine ? Überleg doch mal 64 Jahre von unsere jetzt Zeit zurück ?
    1939 was war da mhmhm bis 1945 ? Überleg mal Geschichte 10 Schuljahr ;)
     
  12. Lord Crudelito

    Lord Crudelito Werbung.

    Ja..was war denn 1939..
    den Führer hatten wir ab 1933,also müsste man mit der Zeitmaschine 72 Jahre zurückreisen wenn man will (was ich stark bezweifel)...
     
  13. Windu is Alive

    Windu is Alive SW-Fanatiker und Jedi der sehr traurig ist daß Mac

    mhhm ja aber ab 1939 begann der 2 WW . Deswegen gings dort mit der "Führung" erst richtig los .
    Aber wir sind hier ja ein SW Forum also solltenw ir daß Thema lieber beiseite lassen
     
  14. Ulic Katarn

    Ulic Katarn Irgendwo im Nirgendwo

    wird dierser thread eigendlich auch nochmal für das richtige thema benutzt?
     
  15. Windu is Alive

    Windu is Alive SW-Fanatiker und Jedi der sehr traurig ist daß Mac

    Ja schon aber im Moment schreibt nur niemand etwas zu diesem Thread deswegen isser ein wenig inactive
     
  16. LordLaser

    LordLaser Master Shaper

    Ich glaube das hat sich erledigt.
    Der Erstellter wollte scheinbar nur provozieren, was er ja auch geschafft hat.
    Sonst hätte er auch schonmal wieder etwas dazu gesagt.

    Außerdem geht aus seinem Post nicht wirklich, worüber hier eigentlich diskuttiert werden soll.
    Bezieht er sich auf die aktuelle weltpolitische Lage?
    Will er Parallelen zu SW ziehen?
    Niemand weiß es....
     
  17. Ulic Katarn

    Ulic Katarn Irgendwo im Nirgendwo

    hmmm stimmt... ich check den text aber ich check nich ewas unds der herr damit sagen möchte.... klingt mir ziemlich nach ADI... und sonen schmarrn da brauchen wir glaubich nich weiter drauf eingehn oder?
     
  18. Windu is Alive

    Windu is Alive SW-Fanatiker und Jedi der sehr traurig ist daß Mac

    Jop sach ich auch mal ich guckmal grade in meinem SW Lexikon nach (4000 Seiten Selbst zusammengestellt ;)) wegen Zam Wessel hatte da mal sau viele Infos . Kannst mich was fragen wennde Fragen wegen SW Chars hast ;)
     
  19. Lord Darc

    Lord Darc Sith

    Mein Text bezieht sich natürlich zunächst auf das Star Wars Universum.

    Bereits zu Beginn von Episode I wird deutlich, wie die Republik unter übermäßiger Bürokratie leidet und sich wieder und wieder als handlungsunfähig erweist.
    Weder Exekutive, Legislative noch Judikative sind zur Bewältigung einer größeren Krise in der Lage.
    Was nützt dem Einzelnen ein nahezu unbegrenztes Maß an Freiheit, wenn er ständig der Bedrohung durch Kriminalität, Terrorismus oder sogar militärische Gewalt ausgesetzt ist ?
    Ja selbst Sklaverei, welche auf Randsystemen wie Tatooine vorkommt, wird durch diese ach so gerechte Republik nicht beseitigt. Anti-Sklavereigesetze verpuffen ohne nennenswerten Erfolg, wenn niemand da ist, diese auch gegen einen gewaltbereiten Widerstand durchzusetzen.

    Ich habe in meinem Beitrag auch bewusst Formulierungen gewählt, welche dazu geneigt sind, die Parallelen zu unserer realen Welt aufzuzeigen.

    Erweist die EU nicht gerade als handlungsunfähig und verbürokratisiert ?
    Ist die absolut notwendige Föderalismusreform in Deutschland nicht bereits gescheitert ?
    Nimmt die Bedrohung gerade durch Gewaltkriminalität nicht ständig zu ? Waren die Demokratien in ihrem Kampf gegen den internationalen Terrorismus insgesamt erfolgreich ? Stellen unberechenbare Schurkenstaaten, welche sich unter allen Umständen in den Besitz von Atomwaffen bringen wollen und dafür die gutgläubige Weltgemeinschaft immer wieder zu täuschen vermögen, nicht eine beängstigende militärische Bedrohung für die Zukunft dar ?

    Für das Star Wars Universum mag die Installation eines Imperiums ein notwendiger Schritt sein, um auf Dauer eine stabile Gesellschaft und damit Sicherheit, Gerechtigkeit und Ordnung herzustellen.
    In unserer Welt bevorzuge ich die Demokratie, aber eine handlungsfähige und wehrhafte, die mir jedoch ohne einen starken und flexiblen Staat kaum möglich scheint.
    Die Demokratien müssen den Mut entwickeln, sich vom Gutmenschdenken zu lösen oder sie werden irgendwann scheitern und einem diktatorischem System weichen. Dann stünde ich allerdings einer Art Imperium Romanum näher als einer Theokratie, mit all ihren Auswüchsen von religiösem Fanatismus.
     
  20. Thranduil

    Thranduil Ever try. Ever fail. No matter. Try again. Fail ag

    Ist dir schon mal aufgefallen, dass Tatooine kein Mitglied der Republik ist?

    Es wird im Outer Rim immer Planeten und Systeme geben, wo Sklaverei und Menschenhandel nicht die seltenen Ausnahmen und die Gesetze - wenn überhaupt - nur nichtssagende Papiere sind. Hast du überhaupt eine Idee wie riesig die Galaxis ist? Die Republik hat mit ihren eigenen Systemen genug zu tun, als sich auf weit entfernte, unnötige Wüstenplaneten zu konzentrieren.

    Meiner Meinung übertreibst du es doch ein bisschen :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen