Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Der Mathe-Hilfs-Thread

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Darth_Jango, 18. Mai 2003.

  1. Darth_Jango

    Darth_Jango Primary Antagonist

    (3+2x4):(4-9)=
    Wer schafft es mit dem Taschenrechner das höchstgrösste sowie das kleinste Ergebnis dieser Rechnung zu berechnen? Die Positionen der beiden Klammern darf verändert werden! Bitte,brauche Hilfe!
    EDIT:Das Smilie ist ein Fehler! Da gehört zuerst ein : dann der Anfang der nächsten Klammer hin! Ich muss das bis morgen haben! Der Mathelehrer hat mir mit Vorladen der Eltern gedroht!
    HILFEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE!
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2003
  2. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter

    ich bin zwar auch ned so das matheass aber soweit ich weiß setzt man für x irgendeine zahl ein. aber es gibt unendlich viele zahlen (- wie +)

    ps. wieso fragst du nicht deine eltern?



    edit:
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2003
  3. Darth_Jango

    Darth_Jango Primary Antagonist

    Das x steht diesmal für das Multiplikationszeichen. Meine Eltern sind schon schlafen gegangen.;)
     
  4. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter

    hab die aufgabe mal ausgerechnet ;)

    (3+2x4) : (4-9) =
    (3+8) : -5
    11 : -5
    -2.2

    (4-9) : (3+2x4)
    -5 : (3+8)
    -5 : 11
    -0.454545454545
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2003
  5. Sun Tsu

    Sun Tsu 25,807

    @ D.Skywalker: Du hast beim 2. Ergebnis das Minus vergessen, sonst passt es aber.

    :p
     
  6. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter


    danke habs schon geändert
     
  7. Darth_Jango

    Darth_Jango Primary Antagonist

    Danke!
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2003
  8. dunkler Lord

    dunkler Lord loyaler Abgesandter

    is das "x" ein "Mal" oder eine Varible?? und wenn Variable, ist x4 "x hoch 4"? wenn es ein mal ist, dann ist das ergebnis -11/5. Wenn es ein einfaches "X" ist, dann ist das ganze ne Gerade und hat kein Minimum oder Maximum. Wenn es ein "x hoch 4" ist, musst du ableiten und die Nullstellen der Ableitung ausrechnen (und das ganze noch mit der 3. Ableitung prüfen).
     
  9. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter


    kein problem war ganz einfach ;) due musstest nur die beiden varianten ausrechnen. nur die aufgabenstellung des lehrers...:rolleyes:
     
  10. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter

    @dunkler lord

     
  11. Darth_Jango

    Darth_Jango Primary Antagonist

    @D.:Waren das die grössten und kleinsten Ergebnisse gemeinsam?
     
  12. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Schlagt mich wenn ich falsch liege, aber wo war jetzt die schwierigkeit bei der Aufgabe?

    Und nebenbei: hat jemand Lust meine HAs in Mathe zu machen? Einige machen das hier im Forum anscheinend freiwillig :D
     
  13. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter

    @jango das erste is das kleine und das 2. das größte)


    die aufgabe an sich war easy aber die aufgabenstellung war etwas kompliziert:rolleyes:


    nun ja auf meine eigenen habe ich keine lust;) ^

    kann mir wer helfen?:D
     
  14. Darth_Jango

    Darth_Jango Primary Antagonist

    Die besteht nicht in der Aufabe,sondern in meinem Arsch von Mathelehrer!;)
     
  15. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter

    ach du hast auch einen von der sorte?:D :rolleyes: ;)
     
  16. Darth_Jango

    Darth_Jango Primary Antagonist

    Gibts überhaupt andere?:rolleyes: :D
     
  17. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter

    glaub ned :D ;)
     
  18. Darth_Jango

    Darth_Jango Primary Antagonist

    Zumindest habe ich noch nie so einen erlebt;) :rolleyes: :p
     
  19. Ian Dice

    Ian Dice against all odds Premium

    Der Hilfe-Ich-kapier-Mathe-nicht Thread

    Hier gibts ja schon einige Hilfsthreads, da hab ich mir gedacht, dass ich hier auch mal einen eröffne. Da ich in Mathe schlecht bin, hab ich mir gedacht, dass ich bevor ich mir eine Nachhilfe hole, erst Mal hier frage, ob mir jemand helfen kann.

    Grad haben wir das Thema Funktionen (bin in der 11. im Gymnasium und wir machen Wiederholung) und ich versteh leider gar nichts.

    Die Aufgabe lautet:

    Geben Sie die Funktionsgleichung an!

    a) Jedem X-Wert ist ein Funktionswert zuzuordnen, der viermal so groß wie der X-Wert ist. Davon ist die Zahl 4 zu subtrahieren.

    b) Der Funktionswert entsteht durch Quadratur des X-Wertes, abzüglich des dreifachen X-Wertes.

    c) Der Funktionswert ist identisch mit dem jeweiligen X-Wert


    Aufgabe 5

    Bestimmen Sie den maximalen Definitionsbereich!

    a) f(x)=2x²
    b) f(x)= 1/x²
    c) f(x)= 1/x(x-2)
    d) f(x)= Wurzel X

    Der Definitionsbereich gibt ja an, welche x-Werte erlaubt sind, aber wo lese ich das ab, ode wie rechne ich das aus?

    Bitte tut mir den gefallen und schreibt NICHT gleich die Lösung hin.

    Wäre wirklich lieb, wenn mir jemand helfen könnte, denn ich versteh das wirklich nicht:(

    PS: Dadurch, dass ich umzog, und die Schule wechselte, musste ich ein halbes Jahr warten, bis ich wieer an eine neue Schule kann. Deshalb hatte ich so lange auch kein AMthe und versteh noch weniger als sonst...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. September 2006
  20. Vuffi Raa

    Vuffi Raa Am Beginn einer aufregenden Reise... Premium

    Das ist eigentlich gar nicht so schwer.

    Eine Funktionsgleichung gibt im Grund immer an, wie man von einem x-Wert auf einen y-Wert kommt.
    Zum Beispiel die Funktionsgleichung:

    y = 2x

    bedeutet nichts anderes, als das der y-Wert zu jedem beliebigen x-Wert immer doppelt so groß ist.
    Wenn x = 5, dann ist y = 10. (y = 2 * 5 = 10), wenn x = 3, dann ist y = 2 * 3 = 6 und so weiter.
    Und genau solche Funktionsgleichungen sollst du hier angeben.
    Du überlegst dir eigentlich immer nur anhand der Aufgabenstellung: "Wie komme ich von meinem x-Wert auf den y-Wert? Muss ich ihn verdreifachen, verfierfachen, teilen, was subtrahieren, was addieren...?"

    [EDIT]
    Zum Definitionsbreich. Da bist du schon auf dem richtigen Weg, du musst dir überlegen für welche x-Werte das ganze nicht definiert ist und dabei im Grunde nur ein paar Regeln beachten.
    z.B.:

    - Der Nenner eines Bruches darf nie 0 sein, weil man nicht durch 0 dividieren kann.
    Die Funktion y = 1/x wäre demnach also für x=0 nicht definiert.

    - Man kann nicht aus einer negativen Zahl die Wurzel ziehen.
    Die Funktion y = Wurzel aus (x + 5) wäre also für x < -5 nicht definiert. Denn wenn man was kleineres als -5 für x einsetzt (z.B. -6; -7; -8;...) kommt unter der Wurzel eine negative Zahl raus und aus der kann man die Wurzel aber nun mal nicht ziehen.

    - Das Quadrat einer Zahl ist immer positiv.
    Hast du also zum Beispiel die Funktion y = Wurzel aus x², ist die Funktion für alle reellen Zahlen definiert, denn egal was du für x einsetzt, durch das Quadrat hast du immer eine positive Zahl unter der Wurzel und kannst somit die Wurzel ziehen.

    Das wären so die wichtigsten Sachen, die man beim Definitionsbereich beachten muss.:verwirrt:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. September 2006

Diese Seite empfehlen


Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.