Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Deutsch-polnische Grenzbeziehungen

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Furia Lynn, 19. Oktober 2006.

  1. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Am Dienstag Nachmittag kam es an der Grenze der deutschen und polnischen Hoheitsgewässer zu einem Zwischenfall, mit dem sich sogar (zumindest zum Teil) das polnische Außenministerium zu beschäftigen hatte. Ein deutsches Ausflugsschiff der Reederei Adler Schiffe, namentlich der Adler Dania, hatte die Aufforderung des polnischen Zolls ignoriert zu halten, da von an Bord befindlichen Zollbeamten Verstöße gegen die polnischen Zollvorschriften vermutet wurden. Die Beamten hatten ein Boot der Küstenwache zur Hilfe gerufen. Das deutsche Schiff erweckte zuerst den Anschein den Anweisungen Folge zu leisten, flüchtete aber im letzten Augenblick in deutsche Gewässer.

    Die Besatzung des Bootes der polnischen Küstenwache feuerte zwei Leuchtraketen ab, um dem deutschen Schiff zu deuten es solle halten. Die Beamten haben zwar grundsätzlich die Erlaubnis Schiffe mit Waffengewalt am Flüchten zu hindern, haben es aber in diesem Fall nicht getan, so ein Sprecher des örtlichen polnischen Grenzamtes. Hier widersprechen sich aber die Angaben der polnischen Beamten und der deutschen Besatzung. Letztere meint nämlich, dass sie von den Polen beschossen wurde.

    Der Sprecher der Bundespolizei hat ausgesagt, dass auf keinen Fall in deutschen Hoheitsgewässern geschossen wurde. Was aber in polnischen Gewässern geschah, vermag er nicht zu sagen. Die Reederei Adler Schiffe enthält sich eines Komentars. Man wolle eine Eskalation des Konflikts vermeiden.

    Das polnische Außenministerium ließ verkünden, dass der Vorfall absolut nichts mit den deutsch-polnischen Beziehungen zu tun haben würde. Das ist ein lokaler Fall, den die örtlichen Behörden zu klären hätten.

    Im Endeffekt wird sich wohl nie klären lassen ob geschossen wurde oder nicht, da das deutsche Schiff keine Einschussspuren aufweist. Die polnische Küstenwache hat das Schiff als unerwünscht erklärt und der Kapitän bekommt eine Strafe vom Zoll. Die Reederei hat auf die Route der Adler Dania ein anderes Schiff gesetzt und die Adler Dania wird wohl bis auf Weiteres aufgrund ihrer Platzierung auf der polnischen "schwarzen Liste" nicht in polnischen Gewässern eingesetzt.

    Zwar sagt das Außenministerium, dass die Sache nichts mit den allgemeinen Beziehungen zu Deutschland zu tun haben wird, aber ich bin mir sicher, dass einige der Abgeordneten darauf ganz schön rumreiten werden. Zumal erst kürzlich die Marine während einer Übung ungewollt in polnische Hoheitsgewässer eingedrungen ist.

    Quelle ARD
    Quelle polnische Suchmaschine onet
     
  2. colonelveers

    colonelveers Member of the Tattooine Metal Bikini Fetishist Ass Premium

    Abwarten, ab 5:45 wird zurückgeschossen.

    Ein recht merkwürdiger Vorfall. Keine Ahnung was die geritten hat.
    Vielleicht hatten die ja wirklich Dreck am Stecken. Hat da die Besatzung vielleicht professionell geschmuggelt?

    mfg
    colonelveers
     
  3. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Ich habe von diesen Dingen nicht wirklich viel Ahnung, aber ist Widerstand (mal abgesehen von ordnungsgemäßen Rechtsmitteln, wie z.B. eine Beschwerde bei der zuständigen Stelle) gegen eine Exekutive nicht auch in Polen eine Straftat? Ich mein, selbst wenn sie keine krumme (Boots-)Tour unternommen haben, so hätten sie sich auf jeden Fall den Anordnungen der polnischen Küstenwache fügen müssen. Schon aufgrund dieses Umstandes halte ich die Ächtung der Adler Dania für vollkommen gerechtfertigt.

    Jetzt sind die Juristen gefragt. ^^
     
  4. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Herrgott,so Etwas kommt eben manchmal vor.
    Im Moment weiß ohnehin niemand,ob geschossen wurde,oder nicht.
    Wurde wegen einer Lapalie geschossen,soll man die polnischen Zöllner zu Rechenschaft ziehen,und gut ist.
    Sollten sie in polinischen Gewässern geschossen haben,so ist das ihr Recht,wenn sich der Kapitän nicht an ihre Anweisungen gehalten hat.
    Die Bezieheungen zwischen Polen und der BRD werden es überleben.
     
  5. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Laut den Berichten wurden an Bord waren ohne polnische Zollbanderolen verkauft, woraufhin die Beamten eine Kontrolle des Schiffes durchführen wollten. Ich bin jetzt bei den polnischen Vorschriften nicht wirklich im Bilde, aber ich fände es schon merkwürdig, wenn ein Schiff unter deutscher Flagge, das für den Grenzverkehr zwischen Polen und Deutschland benutzt wird, während es in polnischen Hoheitsgewässern rum schippert, nur "polnische" Waren anbieten darf...

    Schmuggel würde ich nicht wirklich annehmen, da da eher die BuPo (*gg*) darauf bedacht ist "Ausflugsfahrten nach Polen" nach Schmuggelgütern zu durchsuchen, nicht aber die polnischen Grenzer bei einem das Land verlassenen Schiff. Die kontrollieren dann eher die Leute, die aus der Tschechei, Slovakei usw. kommen ;)

    EDIT>:(icebär: Ich weiß nicht genau ob es schon eine Straftat ist, Widerstand gegen die Staatsgewalt bleibt aber auch ganz sicher in Polen nicht ohne rechtliche Folgen^^

    @Jedi: In anbetracht der sowieso schon durch die momentane Regierung lädierten Beziehungen bin ich mir dessen eben nicht sicher, ob nicht einige unser werten Parlamentarier diese und ähnliche Vorfälle für ihre eigene Propaganda missbrauchen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2006
  6. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Ich stimme da Jedihammer zu. Ich hoffe, dass sich der Vorfall nicht in der nationalen Politik breitmacht. Wer weiß, das ist wohl nicht wirklich abzuschätzen.
     
  7. Thrawn

    Thrawn ECL - Brothers in mind

    Es ist doch gut zu wissen, dass so viele solch super entwickelte Länder mit uns vergleichbaren Rechts und Wirtschaftsstrukturen in die EU aufgenommen wurden.
    Ich hoffe die ganzen selbstgerechten Futzis die die EU Ost-erweiterung so toll gefeiert haben und auch eingeleitet haben erkennen irgendwann noch mal welchen Schaden sie damit angerichtet haben.
    Ein solcher Staat ist nix als ein korruptes Gebilde das einem Land voran steht welches um Jahrzente hinter uns zurück hängt. Dies ist nur eine der zahlreichen Provokationen die sicherlich kein Zufall war.
     
  8. Mitth'raw'nurodo

    Mitth'raw'nurodo Imperial Outer Rim Fleet Grand Admiral

    Es gab Zeiten da wäre so ein Vorfall ein dankbarer Kriegsgrund gewesen. Da hätte man gar nicht erst Überfälle auf irgendwelche Radio-Sender fingieren müssen.

    Provokation von wem? Was würde denn hier passieren, wenn versucht wird der Zollfahndung durch Flucht zu entkommen?

    Ich hab gelesen, dass die Besatzung des Schiffes angegeben hat aufgrund eines Kranken an Bord schnellstmöglich nach Deutschland zurückgefahren zu sein und deshalb der Aufforderung zu stoppen leider nicht nachkommen konnte. Na klar!:konfus:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Oktober 2006
  9. Thrawn

    Thrawn ECL - Brothers in mind

    Das Schiff wurde unbegründet beschossen und die Polnischen " Beamten " haben sich nicht ausgewießen als was sie sind, sie sind verpflichtet internationale Ausweise vor zu legen, was sie nicht gemacht haben.

    Edit: Ich hab im TV Zeugenaussagen gesehen in den verbrieft von 3 Schüssen geredet wurde. Auch wurde explizit gesagt, dass sich die polnischen Beamten NICHT ausgewießen haben und kritische Bereiche des Schiffes betreten wollten/sich gewaltsam Zugang dazu verschaffen wollten,..... .
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2006
  10. Major_Horsk

    Major_Horsk ÖSith, Mutant mit der Fähigkeit ohne höhere Hirnfu

    Na, wenn du das gesehen hast, muss es ja stimmen. Zeugenaussagen sind immer so eine Sache (bist du nicht der der Jus studiert) es gibt Massenphänomene, und dann bei den zeugenaussagen bei 100derten Leuten ist genau keine einzige mit anderen übereinstimmend. Also bitte.

    Glaubst du nicht, dass etwa ein Laie kaum den Unterschied zwischen einer Leuchtrakete und einem echten Schuss in einer Stresssituation erkennenkann, oder das es ihm nicht zu peinlich wäre, zuzugeben, er hätte sich vor einer Leuchtrakete gefürchtet?
     
  11. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Ich denke, man muß da einfach abwarten, was kommt. Natürlich sind die Versionen der beiden Parteien sehr unterschiedlich - und selbst dort gibt es dann wieder unterschiedliche Unterversionen. Sollten die Polen sich in der Tat nicht richtig ausgewiesen haben, halte ich die Entscheidung des Captains für nachvollziehbar. Falls die polnische Version richtig ist, daß der Captain die Kontrolle verweigerte, halte ich die Maßnahmen des Zolles mit dem Warn(!)schuß für ok.
    Alles, bloß nicht in Polen einmarschieren.......und kein deutsches Kriegsschiff an die Westerplatte! ;)
    [Quote="Colonelveers]Abwarten, ab 5:45 wird zurückgeschossen.[/Quote]
    Mist, du warst schneller! :D


    @Thrawn
    Gelobt sei die offensichtliche Objektivität und der nicht vorhanden latente Rassismus angehender Juristen! :)
     
  12. Inspiron

    Inspiron diplomierter Großadmiral, Oberkommandierender der

    von welchen Kriegsschiffen sprichst du, deutschland hat doch keine??
     
  13. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Deutschland mag keine großen Schlachtschiffe haben, aber unter den Sammelbegriff "Kriegsschiff" fällt m.W. sämliches schwimmendes Krieggerät, also auch Torpedoboote, Zertörer, Fregatten usw. und solche hat die Bundesmarine sehr wohl.

    C.
     
  14. Inspiron

    Inspiron diplomierter Großadmiral, Oberkommandierender der

    es tut mir unendlich leid, ich hab das Smily vergessen!
     
  15. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Anstoß des Ganzen war wohl die Tatsache, dass die Adler Dania immernoch zollfreie Ware an Bord verkauft hat. Dies war solange erlaubt bis Polen der Zollunion beigetreten ist. Seitdem ist dies verboten und die an Bord verkauften Waren müssen Zollbanderolen haben. Diese Aussage der polnischen Zöllner wird von der Reederei nicht bestritten. Somit läge ein Verstoß gegen Unionsrecht vor.

    Die Zöllner seine, nach Aussagen des deutschen Kapitäns zu ihm gegangen, hätten ihm den Verstoß vorgeworfen, eine Beschlagnahme der Waren und weitere Durchsuchungen des Schiffs erklärt. Laut der Aussage hätten sich die Zöllner nicht mit den nötigen internationalen Papieren ausgewiesen. Weiterhin wirft die Reederei den polnischen Behörden vor sie hätten schon oft Durchsuchungen ohne die nötigen Papiere durchgeführt, hätten unnötig Waren beschlagnahmt und diese mit Privatfahrzeugen abtransportiert. Bei letzterem ist die Frage ob die Reederei jedes Mal die Fahrzeugpapiere der Autos gesehen hat um zu sehen, dass das keine Zivilfahrzeuge der Behörde waren.

    Der Vorfall schlägt auch wogen in den jeweiligen nationalen Medien. So berichten die Süddeutsche Zeitung und n24 immer wieder von den "erwiesenen" Schüssen, die polnische Rzeczpospolita berichtet von der "Entführung polnischer Beamter". Und ich korrigiere meine Aussage, dass die Sache nur Öl ins Feuer einiger polnischer Parlamentarier gießt. Es scheint so, dass es auch nicht wenige Deutsche gibt, die auf dem Vorfall sehr lange rum reiten werden.

    Ob die an Bord der Adler Dania verkauften Waren ohne nötige Zollzeichen verkauft wurden und ob die polnischen Beamten sich genug ausgewiesen haben oder nicht wird wohl noch eine Weile ungeklärt bleiben. Fakt ist aber, dass die Adler Dania vor der polnischen Küstenwache geflüchtet ist obwohl sie durch Signale (seien das jetzt grüne Leuchtraketen gewesen oder doch Warnschüsse) auf sich aufmerksam gemacht haben. Und Polen ist trotz allen (begründeten oder unbegründeten) Vorwürfen ein Rechtsstaat, der Beschuldigte weder umbringt noch sie irgendwie misshandelt. Ich kann ja auch nicht hier in Deutschland vor der Polizei flüchten.
     
  16. colonelveers

    colonelveers Member of the Tattooine Metal Bikini Fetishist Ass Premium

    dann war ja mein Verdacht gar nich so weit her.
    Nicht schön, aber wie sagte schon Ned Nelson bei den Simpsons: HaHa

    wenn alles in Ordnung ist gibt es auch nichts zu beschlagnamen....HaHa

    *colonelveers will hier mal entgegen jeder lebenserfahrung den ausfürungen der polnischen staatsgewalt glauben*

    mfg
    colonelveers
     

Diese Seite empfehlen