Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Diktatur und Nationalsozialismus - Kann das wieder passieren?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Darth Max, 28. Oktober 2014.

?

Diktatur und Nationalsozialismus - Hier in Europa wieder möglich?

  1. Ja, eine nationalsozialistische Dikatur ist immer möglich, weil...

    58,8%
  2. Nein, eine nationalsozialistische Diktatur ist nicht mehr möglich, weil...

    23,5%
  3. Jaein, eine Diktatur ist möglich, aber keine nationalsozialistische, weil...

    11,8%
  4. Sonstiges, weil...

    5,9%
  1. Darth Max

    Darth Max Abgesandter Premium

    Hallo werte Gemeinschaft,
    es ist vielleicht eine Frage, die sich noch viele stellen oder noch stellen werden. Nämlich, ob das was vor knapp über 70 Jahren passsiert ist, sich wiederholen könnte in Europa oder auch in Deutschland.
    Anhänger des Nationalsozialismus gibt es ja, wie wir bei den Demos in den letzten Tagen in Köln ja gesehen haben. Und dann gibt es noch die, die potentielle Anhänger sind, es also ihre Symphatie verschleiern oder es selbst noch nicht wissen. Also ganz weg sind diese Gedanken der Leute noch nicht.
    Jetzt aber hat sich in ganz Europa wieder eine große jüdische Gemeinschaft gefunden und sie wird von den Ländern mehr oder weniger respektiert und gut behandelt.
    Auch wenn Ihr selber nicht dazu gehört (was ich auch hoffe :D), was denkt Ihr so darüber? Ich gehöre definitiv nicht dazu, weil ich auch zum Teil jüdische Wurzeln habe. Deshalb frage ich mich das besonders (auch, weil "Jude" auf meiner Schule als Schimpfwort verwendet wird von den anderen).

    Und dann noch zur Frage, ob hier überhaupt auch wieder eine Diktatur möglich ist, nach dem allen. Deutschland ist eines der demokratischsten Länder, welches man sich vorstellen könnte. Kann das wieder aufs Spiel gesetzt werden? Oder in Europa (wenn man jetzt mal Belarus und anderen autoritär regierte Länder außen vor lässt)?

    Ich persönlich denke, dass die Ursachen dafür immer gegeben sein können (Unzufriedenheit der Bürger und ein Populist, der sie "befreien" möchte, zum Beispiel). Die Frage ist dann, ob es sich dann dazu entwickelt und ich traue es dem Land nicht mehr zu, die stark nationalistischen Kräfte wieder hoch kommen zu lassen. Zudem noch die gute Aufklärung über Rassismus im Allgemeinen in den Schulen.
    Aber ist das trotzdem wieder möglich?

    Ich hoffe auf viel Beteiligung und dass das Thema nicht schon gestellt wurde!
     
  2. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Ich halte es eigentlich nicht für möglich das in nächster Zeit der Nationalsozialismus in Europa wieder Fuß fassen wird können. Jedenfalls nicht in der Form wie es Hitler gemacht hat. Diese Art von Massengenozid wird es hoffentlich nie wieder in einer zivilisierten Welt geben. Auch wenn die rechten und rechtspopolistischen Parteien gerade eher einen Zulauf haben, auch im EU Parlament, so sind diese doch weiterhin eher in der Minderheit. Außerdem denke ich das ein Großteil der Menschen inzwischen doch aufgeklärt genug ist nicht alles zu glauben und selber zu denken. Auch wenn es sicherlich immer Schafe geben wird die sich in und um gewisse Gruppen scharen. Das in Köln sehe ich gerade jedenfalls als extreme Ausnahme an. Da man wieder versucht die Schuld für wirtschaftliche Regressionen bei Anderen zu suchen und wieder versucht diesen die Schuld zuzuschieben. Egal ob man nun alle Salafisten und Muslime wegen ISIS zum Feindbild macht, oder wie in Griechenland da man dort schon seit Jahren nicht mehr aus der Regression heraus kommt. Da sammelt man sich schon am Rechtem Rand an.
     
  3. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Eine klassische nationalsozialistische Diktatur wird sicher nicht mehr möglich sein, aus den Gründen, die Mad Blacklord bereits genannt hat. Ebenfalls wird es kaum möglich sein, eine Diktatur in Deutschland auf (halb-) legalem Wege zu errichten, wie Hitler das am Ende der Weimarer Repuplik getan hat, da die Hürden welche unsere derzeitige Verfassung dafür aufstellt einiges höher sind, als in den 20er und 30er Jahren. Die einzige Möglichkeit wäre also ein gewaltsamer Umsturz, aber davon sind wir in Deutschland, bzw. in Westeuropa trotz Krise usw. noch weit entfernt denke ich.

    C.
     
  4. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Das mögen ja hirnlose Schwachköpfe in Köln gewesen sein,aber die sind vom Nationalsozialismus doch weit entfernt.

    Was die Frage als solche betrifft so ist natürlich hier keine Antwort mit Ewigkeitsgarantie zu treffen.
    Im Moment sehe ich die westlichen Demokratien als zu stabil an um so mir nichts dir nichts in eine Diktatur zu schlittern.
    Eine Neuauflage des Nationalsozialismus in Deutschland ist m.E.n. fast unmöglich. Zum einen ist die Situation eine andere wie sie es 1933 war.
    Man hat z.B. kein Gegenstück zum Reiochsland Preussen welches faktisch das gesamte Land beherrscht. Man hat mit der Bundeswehr keinen Staat im Staat wie dies im Falle der reichswehr der Fall war.Auch stehen die die Repräsentanten der Staatsorgane auch wirklich hinter diesem Staat und dem System. Die Republik von Weimar ist weniger an der Masse der Feinde gestorben sondern eher an der nichtvorhandenen Masse ihrer Verteidiger.
    Und vorallem eines ist wichtig :
    Die Bevölkerung steht in sehr großer Mehrheit zur Demokratie.
    Auch wenn es Parteien gibt die nicht auf dem Boden des GG stehen und diese auch in mehreren Parlamenten vertreten sind so wären diese Parteien auf lange Zeit ohne Hilfe der großen Parteien nicht fähig etwas am System zu ändern.
    Auch würde bei einer Neuauflage des Nationalesozialismus das Ausland nicht zusehen.
    Gewiße regularien sind da noch immer in Kraft. Siehe die Feindstaatenklausel.

    Trotzdem kann man eine Diktaur als solche natürlich nie zu 100% ausschliessen und oft kommen die Diktaturen gerade aus Demokratien.
    Gutes Beispiel wäre da Ungarn und Venezuela.Ein Staat steuert nach Rechts der andere nach Links.
    Dort kamen die Führer auch demokratisch an die Macht und nutzten diese Macht um Teile der Demokratie und um Grundrechte ausserkraft zu setzen.
    Da werden plötzlich dem politischen Gegner und Minderheiten die fundamentalsten Rechte vorbehalten.
    Und auch die USA haben gezeigt das in Zeiten der Bedrohung ruckzuck verbriefte Rechte ausserkraft gesetzt werden können.

    Der langen Rede kurzer Sinn :
    Auch wenn gerade bei uns im Moment alles sehr stabil aussieht sollten die Verteidiger der Demoraktie trotzdem immer Wachsam sein.
    Nicht währt ewig ohne das man es beschützt und verteidigt. Auch die Freiheit nicht.
    Und das rät euch eigendlich ein Gegner der Demokratie;)
     
  5. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    Diktaturen jedes politischen Spektrums können, nach meiner Meinung, überall in jedem Land/Staat passieren. Wer hätte noch vor Jahren gedacht das die Türkei auf diesem Weg sei. Dazu muss die demokratische Willensbildung im Volk nur jahrelang aber vorsichtig untergraben werden. Meistens regt sich kein Wiederstand und wenn, dann ist der Staat und die halbe Bevölkerung sowieso schneller am Hebel...Demokratie ist schwer zu verteidigen, wenn die Macht der Bürger keinen Effekt auf die Politik mehr hat.
     
  6. Admiral X

    Admiral X Ober - Headbanger Premium

    Ich habe mal vorsichtig für "Ja" gestimmt, also dass sie möglich ist. Ich muss gestehen, dass ich weder Politikwissenschaften studiert habe, noch mich ansonsten genug mit Politik und vor allem dem, wie sie funktioniert auseinandergesetzt habe. Von daher finde ich die bereits genannten Argumente, warum es nicht mehr dazu kommen könnte sehr schlüssig und nachvollziehbar. Allerdings wurde ja bereits auch gesagt, dass die Bevölkerung nicht unerheblichen Einfluss darauf hat und wenn ich mir ansehe, wie nationalsozialistische oder rechtsradikale Parteien immer mehr Zuspruch bekommen, ist dies schon beunruhigend. Und das ist nicht nur in Deutschland so, sondern auch in anderen europäischen Ländern und diese Entwicklung ist etwas, das mir gar nicht zusagt und jetzt auch nicht pauschal gegen eine Erneuerung einer nationalsozialistischen Regierungsform spricht, wenngleich dies auch zum jetzigen Zeitpunkt vielleicht noch etwas weit gedacht ist.
     
  7. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Nichst ist unmöglich. Allerdings ist es schwer vorstellbar.
    Wenn man sich diese RTL Generation allerdings mal anschaut.........................
    Eine Demokratie muss jedenfalls immer aufpassen das sie nicht aus den Fugen gerät.
     
    Darth Max, Gene und Jedihammer gefällt das.
  8. Janem Menari

    Janem Menari Lokis Dauerprüfung - Sith vom anderen Ufer

    Da habe ich dem Post von Jedihammer nichts hinzuzufügen.
    Ich musste während des Lesens übrigens zweimal hinschauen ob das wirklich du warst, der das geschrieben hat. Gefällt mir sehr gut :D
     
  9. Darth Max

    Darth Max Abgesandter Premium

    Gut, es ergibt sich hier schon sehr ein recht eindeutiges Bild.
    Das Aufsteigen der rechten Parteien lässt auf etwas schließen: Versagen die Liberalen, kommen die Radikalen.
    Mit den Liberalen meine ich auch die Konservativen, Sozialen und auch die "echten" Liberalen. Und die sind z.B. im Europaparlament noch deutlich stärker als die Radikalen, aber man sieht deutlich wie die Unzufriedenheit mit dem System der EU immer mehr steigt. Besonders jetzt mit dem Ukraine-Konflikt, wo die meisten Bürger keine Lust darauf haben, die Ukraine jetzt auch noch zu füttern und damit einen Krieg mit Russland zu riskieren (wobei ich dafür bin und es die Ukraine nötiger hat als z.B. Griechenland). Ich will jetzt nicht stark vom Thema abweichen, das war nur ein Beispiel.
    Aber auch wenn der Anti-Amerikanismus auch gestiegen ist, besonders mit der NSA-Affäre, kann man mit bestem Willen sagen, dass es einfach kaum vorstellbar mehr ist, dass sowas hier passiert und dass die Amerikaner dauerhaft unsere Verbündeten bleiben. Der Stil zu leben hier ähnelt schon sehr dem der Amerikaner (McDonalds, Smartphones, Computer, Cola, Hollywoodfilme) und gefällt uns doch mehr oder weniger, oder?
    Und ich denke nicht, dass das von den Bürgern aufs Spiel gesetzt wird und so was wie ein Krieg wieder angefangen wird. Werden die Deutschen aber wieder zu Faschisten werden sie wahrscheinlich auch noch zusätzlich Russland als Feind haben. Sprich, wieder einen Krieg verlieren. Und das müssten die meisten endlich realisiert haben.
    Deshalb ist es, selbst mit den sehr guten Argumenten, die dafür sprechen, dass sowas wieder hier passieren kann, mir trotzdem noch schwer vorstellbar. Wie schon genannt ist es eben der Unterschied zwischen der heutigen Lebenssituation und der Situation vor den beiden Weltkriegen, die Deutschland dann auch mehr oder weniger angefangen hat und allgemein zu einer Diktatur gebracht hat.

    EDIT: Habe jetzt die Möglichkeit eingestellt, bei der Umfrage die Stimme zu ändern. Das hier ist schon so ein Thema, wo man keine so feste Meinung von haben könnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2014
    Mad Blacklord gefällt das.
  10. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Ich war so frei Sonstiges anzukreuzen weil die Echsenmenschen uns eh schon unterwandert haben und bald den Planeten übernehmen werden!


    [​IMG]
     
    Ben gefällt das.
  11. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    @Lord Garan aus welcher Doctor Who Folge ist diese Theorie nochmal entsprungen?
     
  12. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Die Idee ist sogar noch viel älter und geht zumindest populär auf eine Robert E. Howard Kull Geschichte zurück.
     
  13. Wonka Third

    Wonka Third (⌐■_■)

    Man muss immer aufpassen, schließlich wählen immer mehr Leute die AFD... :p
     
    Dark Igel gefällt das.
  14. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium


    Naja,das gerade ich mich in der deutschen Geschichte sowie der internationalen Politik einigermaßen auskenneist ja nicht unbekannt. Das muß ich bei aller Bescheidenheit mal erwähnen;):D
     
  15. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    Ich habe für "Ja, eine nationalsozialistische Dikatur ist immer möglich" gestimmt, weil schlicht und einfach niemand sagen kann, was in 20, 50 oder 100 Jahren ist.
    Im Jahre 1914 hätte man über den Gedanken an eine NS-Diktatur wohl auch eher den Kopf geschüttelt, als die Bedrohung ernst zu nehmen.

    Was ich jedoch mit wachsender Besorgnis sehe, das sind Bestrebungen, die im Grundgesetz verbrieften Bürgerrechte zu verwässern. Insbesondere Politiker vom linken und rechten Rand (aber auch einige Politiker von Union und SPD) sind ja gerne mal bereit, Begriffe wie "Solidarität", "Sicherheit" oder "(Soziale) Gerechtigkeit" über die Freiheit zu stellen.

    Im Übrigen möchte ich noch anmerken, dass ich jegliche Art von Diktatur für falsch halte, nicht nur eine nationalsozialistische. Nicht nur die Nationalsozialisten, auch die Machthaber der DDR haben - um es mal volkswirtschaftlich auszudrücken - nicht gerade dazu beigetragen, die Wohlfahrt ihrer Bevölkerung zu erhöhen.
     
  16. Darth Max

    Darth Max Abgesandter Premium

    Natürlich weiß man nie, wie die Situation in einigen Jahren sein wird.
    Aber viele Länder in Europa, insbesondere Deutschland, müssten doch inzwischen begriffen haben, wohin so ein Theater wieder hinführen würde. Man kann ja nicht den selber Fehler zig mal machen. Dafür bin ich mir sicher, dass es in einem anderen Staat, der noch nicht solche Erfahrungen hatte wie Deutschland, zu so etwas kommen kann.
     
  17. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Das mag sein.
    Aber im Jahre 1914 hatte man nicht die Möglichkeit wissend auf eine NS-Diktatur zurück zu blicken.
    Wir im Jahre 2014 haben diese Möglichkeit.
     
    Dark Igel gefällt das.
  18. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Also doch nicht die Juden oder Scientologen, sondern Echsenmenschen? Oder vielleicht sind die erstgenannten nur die getarnten Echsenmenschen und wir sollten uns alle der IS anschließen. Fragen über Fragen...

    Zum Thema: wenn wir eines gelernt haben, dann dass der Mensch nicht aus seinen Fehlern lernt und sich Geschichte wiederholt. Wahrscheinlich nicht in den nächsten 10 - 20 Jahren, aber in 50 - 100 Jahren?
    Es werden irgendwann wieder schwere Zeiten kommen und die Leute werden wieder denen mit den einfachen Antworten glauben
     
    Darth Max gefällt das.
  19. Conquistador

    Conquistador No school like the old school

    Naja, dass die Scientologie-Organisation bemüht ist, erheblichen Einfluss auf die Politik und Wirtschaft zu nehmen, ist nicht zu leugnen und lässt sich schon alleine auf offene Aussagen von Hubbard persönlich zurückführen. Aber ich möchte hier nun kein Off-Topic-Fass öffnen.

    @topic
    Ich finde es auch schwer die Situation zu bewerten. Wie man sich im Zuge eines wirtschaftlichen Rückgangs verhalten wird ist nicht einfach einzuschätzen. Ich hoffe jedenfalls, dass die allgemeine demokratische Bildung, die Vernetzung der Welt und eine gesunde Portion Verstand ein solides Sicherheitsnetz bilden.
     
  20. Gilad Palleon

    Gilad Palleon Sergeant

    Ja, ich weiß es hat nichts mit Nationalsozialisten zu tun, aber ich bin ja Italiener und wir Südtiroler hatten ja unter Mussolini am meisten zu leiden. Ich denke eine Diktatur kann immer passieren, wenn die Menschen am Boden sind und ein charistmatischer Mann/Frau auftaucht und ihnen verspricht sie aus dem Elend in ein strahlendes Utopia zu führen. Eine Sache müsste ich doch noch hinzufügen: Ein Dikatator ist nicht zwangsläufig schlecht für eine Nation. Der Großteil aller Nationen hatten ihren Höhepunkt unter Monarchen, Kaisern und Diktatoren. Man nehme Süleman den Prächtigen, Marcus Aurelius, Augustus, Dareios I, Fidel Castro und viele mehr. Eine Diktator ist eine sehr unsicher Regierungsform, während die Demokratie relativ sicher ist. Sollte jemand mit schlechten Absichten eine Diktatur übernehmen kann er alles töten, das er will. In einer Demokratie würde er zuvor gestoppt werden. Sollte aber ein ehrlicher, gutmütiger Politiker in einer Demokratie an die Macht kommen, muss er sich mit Opposition, Papierkram und dem ganzen Schwachsinn umschlagen und würde nur 1/10 seiner Versprechen einlösen können. In einer Diktatur könnte besagter Politiker alle seine Projekte effektiv und sofort einführen. Meiner Meinung könnte ein gerechter Diktator mehr erreichen als ein gerechter Politiker in hundert Jahren.
     

Diese Seite empfehlen