Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Einsteiger in die Comicwelt (Womit soll ich anfangen?)

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von flavaflav, 4. August 2002.

  1. flavaflav

    flavaflav :::::::::: fläiwa fläiv ::::::::::: Mod in Rente

    Hallo Leute

    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Im Star Wars EU hab ich mich bis jetzt nur um die Bücher gekümmert. Und jetzt möchte ich mal auf die Comics übesteigen. Nur habe ich keine Ahnung von den Star Wars Comics. Könnt ihr mir eine Comicreihe empehlen mit der Ich anfangen soll? Und was für Comics gibt es überhaupt?
    Gibts vielleicht eine Internet Seite wo man eine gute Übersicht hat? Die Infinities Comics interessieren mich sehr, sind die auf deutsch erschienen?

    Vielen Dank im voraus
     
  2. Nr. 4

    Nr. 4 Gast

    du solltest jedi vs sith lesen
    und infinities
     
  3. Darkshark

    Darkshark Musicmaster

    Also, guck am besten mal hier:
    Timeline

    Das is ne gute Timeline, da findet man viele Comics ( und auch Romane ).
    Da kannste dich ja mal umschauen.

    Wenn du Chronologisch vorgehen willst, musst du aber wissen das der "früheste" Comic den man auf Deutsch kriegen kann "Jedi Chroniken - Die Erlösung" ist.
    Den hab ich mir grad bei Amazon bestellt.
    Kann dir ja dann sagen wie gut der ist ( kann hier aber bestimmt noch jemand *g* )

    Ansonsten musst du mal die Comicfachleute fragen....
     
  4. flavaflav

    flavaflav :::::::::: fläiwa fläiv ::::::::::: Mod in Rente

    Ich konnte aber nichts über die Infinities finden. Könnt ihr mir sagen wieviele Infinities erschienen sind? Und gibts die auf deutsch?
     
  5. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Die 4 ANH Infinities wurden im Dino 26 und 27 übersetzt.
    Von TESB Infinities gibt es gerade mal das erste von 4 in Englisch.

    Zu den englischen Infinities gibt es hier Infos
     
  6. flavaflav

    flavaflav :::::::::: fläiwa fläiv ::::::::::: Mod in Rente

    Vielen Dank Leute!

    Ihr seid die Besten:)
     
  7. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Ok, es ist der früheste, den man noch kriegen kann. Aber eigentlich bildet er nur den Abschluß der sehr viel größeren "Tales of the Jedi"-Reihe. Ist also das letzte Kapitel einen großen Story-Bogens.

    Ansonsten ist es eigentlich egal, mit welchem Comic man anfängt. Die monatliche Dark Horse-Reihe (Ki-Adi-Mundi-Comics und Quinlan Vos-Comics) sollte man aber chronologisch lesen. "Jedi vs. Sith" ist Pflichtlektüre, "Darth Maul" ist auch gut, die Infinities sowieso.Wenn ich jetzt aber noch weitere Comics empfehle kommt wieder die Frage, wo man die bekommen kann, und dann siehts bei Carlsen und Feest wieder schlecht aus. :rolleyes:
     
  8. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    Hm also mit welchen man anfängt ist glaube ich nicht so wichtig aber wenn du Fan des Post-Endor EU bist solltest du auf alle Fälle Dark Emire gelesen haben.

    Denn da kommt vor was schon 1000.mal gefragt wurde Luke kommt zur dunklen Seite und der Imperator kommt wieder.

    Tja sonst dann Crimson Empire I + II und die X-Wing Trades (nur auf Englisch), das ist als Post Endor EU-Fan was (also für mich auf alle Fälle :) )

    Das einzige was schade ist umso mehr ich in der Conituty voran komme umso mehr gehen die schönen Zeiten des Imperiums vorbei :(
     
  9. Clonetrooper2807

    Clonetrooper2807 Dienstbote

    ich favorisiere bis jetzt immer noch jedi council TPB
    aber ich werd mir das outlander TPB bestellen dann duerfte sich das aendern
     
  10. Aouni Meluka

    Aouni Meluka TK-0783

    Ich find das Crimsons Empire I + II das beste ist was bisher erschienen ist. Auch nicht schlecht ist Jedi Council und Chewbacca. Ach eigentlich fand ich die Meisten gut, ausser Union und Jedi vs Sith. Aber das ist Geschmackssache. Nur denk dran Crimsons empire ist einfach nur genial.
     
  11. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Die "Quinlan Vos"-Reihe sollte man auf jeden Fall mal gelesen haben/lesen, genau wie Boba Fett: Feind des Imperiums.
    Aber eigentlich sind alle gut.
     
  12. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    Also wenn man im EU richtig dabei sein will denke ich muss man im moment fast alles von den Comics kaufen denn sie befassen sich ja jetzt stark vor allem im Jango Fett und den Jedis die in Episode 2 im Rat fehlen und in Episode 2 noch waren.

    Aber sehr stark zum empfehlen sind die X-Wing Trade und sie sind von selben Autor wie auch die gleichnamigen Bücher (von Michael Stackpole)
     
  13. JadesFire

    JadesFire Zivilist

    Mit Comics anfangen

    Hallo Star Wars Fangemeinde.
    Ich bin zum Schluss gekommen dass ich noch nicht genug geldverschlingende Hobbies habe und jetzt doch gerne mal mit StarWars Comics anfangen wuerde.
    Deswegen wollte ich mal fragen ob sich die Comics lieber auf deutsch oder englisch holt und ob ihr mir einige Empfehlungen nennen koennt, mit denen ich anfangen koennte.
    Vielen Dank!
     
  14. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich würde immer zum englischen Orignal raten, da es von der Sprache nicht allzu schwer ist (falls der Schwierigkeitsgrad ein Auswahlkriterium sein sollte), da sie im Vergleich auch weniger kosten und zudem eine imo schönere Aufmachung (ohne Mickey Maus Heft Beilagen) haben...

    Wo du anfangen sollst liegt aber vor allem in deinem Interessesgebiet begraben:

    - falls du crhonologisch anfangen willst und vor eher exotischem nicht zurückschreckst empfehle ich dir ganz klar "Tales of the Jedi - The Golden Age of the Sith", wobei gerade auch eine Serie beginnt, die noch früher ansetzt: "Star Wars: Dawn of the Jedi - Wookieepedia, the Star Wars Wiki"... da gibts aber erst 3 (bzw 4) Einzelhefte im englischen, Sammelbände kommen da erst noch.
    Tales of the Jedi setzt 5.000 Jahre vor den Filmen an und erzählt die Geschichte der Republik und dem ersten großen Krieg mit den Sith und geht im Laufe seiner Serie (über "Fall of the Sith Empire" bis hin zu "The Sith War" und "Redemption") über 1.000 Jahre bis fast zur Zeit, in der das KotOR RPG damals so einschlug.
    Dawn of the Jedi spielt halt nochma 30.000 Jahre eher ;)

    - falls du klassisch anfangen willst, wären die alten Marvel und Newspaper Strips was, die gibts mittlerweile auch als Sammelbände, sind aber wirklich Kinder der 80er Jahre! Mehr dazu findest du auf Wookieepedia oder bei Nachfrage auch hier...

    - persönlich empfehlen würde ich dir auch "Dark Empire", was die Rückkehr Palpatines 6 Jahre nach Episode VI erzählt, von vielen Fans aber wegen Zeichenstil und/oder doch eher pulpiger Story nicht sonderlich gemocht wird.
    Ich finde es großartig und gerade die schönen Edelbände zZ lohnen sich schon. "Crimson Empire" und andere Comics dieser Zeit erzählen dann die Geschichte der Neuen Republik weiter.
    Auch hierzu gibts genügend Infos und ich kann sie nachreichen...

    - wenn du eher NJO-begeistert bist, gibts auch dazu eine Serie ("Invasion") und falls dir das nicht weit genug in der "Zukunft" spielt, hat "Legacy" den Krieg zwischen den Sith und der Galaktischen Allianz imo auch recht gut eingefangen, vor allem weil Lukes Nachfahre Cade Skywalker einen doch recht interessanten Hauptcharakter abgibt.

    - Comics um die Clone Wars oder die dunkle Zeit danach gibt es natürlich auch...

    - dazu gibt es noch eine ganze Menge an kleinen Comics über Kopfgeldjäger, Hutten, imperialen Agenten und dergleichen und somit wären eigentlich alle Interessengebiete abgedeckt :)

    Choose now :braue
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2012
  15. Space Warrior

    Space Warrior Prinz Eugen's Boyfriend

    Hi,

    ich kann dir auf jeden Fall zu Tales of the Jedi und Dark Empire raten. Beide sind zugleich Klassiker und die ersten "modernen" Star-Wars-Comics.

    Tales of the Jedi spielt in der Zeit der Alten Republik. Zwei Teile drehen sich um zwei Hyperraumforscher und den Großen Hyperraumkrieg (circa 20000 republikanischer Zeitrechnung) und in den anderen sechs geht es um Ulic Quel-Droma und Nomi Sunrider die im Sithkrieg kämpfen (circa 21000). Es besteht aus insgesamt acht Teilen:

    The Golden Age of the Sith
    Fall of the Sith Empire
    Ulic Quel-Droma and the Beast Wars of Onderon
    The Saga of Nomi Sunrider
    The Freedon Nadd Uprising
    Dark Lords of the Sith
    The Sith War
    Redemption

    35 Hefte sind erschienen, auch erhältlich in Form von sieben oder sechs Trade Paperbacks. Leider sind diese teilweise vergriffen, aber es gibt einen Nachdruck als drei Omnibus-Bände.

    Dark Empire besteht aus den drei Teilen Dark Empire, Dark Empire II und Empire's End. Es beginnt sechs Jahre nach der Schlacht von Endor.

    Der Zeichenstil ist sehr künstlerisch, mir sagt er zu, genauso wie die Story, auch wenn sie vielen anderen nicht gefällt. Geschmackssache halt. Es dreht sich um Palpatine, der als Klon zurück gekommen ist und erneut das Böse in der Galaxie verbreiten will, was Luke Skywalker natürlich verhindern muss.

    Sollte mal gelesen werden, da ein Großteil des heutigen Expanded Universe darauf basiert.

    Es gibt die Einzelhefte, verschiedene Trade Paperbacks, einen Hardcoversammelband und weitere Editionen. Nimm am besten die ersten TPBs, die aus den Neunzigern, weil darin gibt es wichtige Zusatzinformationen als Anhang.

    Zu Knights of the Old Republic, also den Videospielen existiert eine gleichnamige Comic-Reihe, welche die Vorgeschichte erzählt. Finde ich genial, obwohl manche meinen es sei langweilig.

    Von den zur Zeit laufenden Serien finde ich Dawn of the Jedi am besten, Knight Errant ist auch gut. Ersteres spielt vor der Gründung der Galaktischen Republik und geht um die ersten Jedi, zweiteres ist in der Zeit der Neuen Sithkriege 1032 Jahre vor der Schlacht um Yavin.

    Ich hole mir die amerikanischen Ausgaben von Dark Horse. Das deutsche Comicheft von Dino und Panini kann man vergessen, denn es geht von der Aufmachung her ja mal gar nicht, ich finde es kindisch und etwas peinlich und das mit den zwei Stories in einem Heft macht irgendwie keinen Sinn, naja. Die Trade Paperbacks von Dark Horse haben meistens die hübscheren Cover, außerdem finde ich die physische Qualität der DH-Ausgaben schöner.

    Ansosten schau mal in Online-Shops wie Amazon nach, da kriegst du eine Übersicht was Star Wars an Comics so zu bieten hat.

    Edit: Und das Ausgraben von fast zehn Jahre alten Threads ist auch so 'ne Sache.

    gez. Jacen
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2012
  16. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Tales of the Jedi ist wirklich zu empfehlen. Warum? Weil ich das EU überhaupt nicht leiden kann und ich mich auch für Star War Comics nicht sonderlich begeistern kann, aber sogar ich sage, Tales of the Jedi ist gut. :D
     
  17. JadesFire

    JadesFire Zivilist

    Herzliches Danke an Minza (Du bist ja echt schnell....) und an Jacen Schafskopf (Nein ich hab nichts wiederbelebt. Ich habe einen eigenen Thread eroeffnet, ein Admin hat es dann wohl verschoben. Aber macht ja nix.)

    Es wird wohl Dark Empire werden. :) Nochmals vielen Dank fuer euren Rat!
     
  18. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    @Jacen Schafskopf
    Die Comics, die du empfiehlst, sind fast doppelt so alt wie der Thread ;)

    @JadesFire
    Laß dich nicht vom Dunklen Imperium abschrecken. (Ich habe damit angefangen und war danach so schockiert, daß ich fast 14 Jahre lang keine Star Wars Comics mehr gelesen habe.) Die Kolorierung ist wirklich eine Ausnahme. Die neueren Comics sind vieeeel hübscher.

    Der einfachste Weg um an die alten Comics zu kommen sind die Dark Horse Omnibuse. Der aktuellste ist momentan The Other Sons of Tatooine.
    Ansonsten ist meine generelle Empfehlung: Einfach einen aktuellen Comic kaufen und ausprobieren. Entweder liegen einem die Comix oder nicht.
    Für mich ist das wichtigste Argument für Comics, daß man zu viele (teilweise wichtige) Handlungen verpaßt, wenn man sie nicht liest.
    Das Entscheidende ist eh die Handlung, denn die Zeichnungen sind reine Geschmacksfrage. Die sind so unterschiedlich, daß Empfehlungen zum Glückspiel werden.
     
  19. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    ist der zweite teil von dark empire eigendlich genau so schlecht gemacht?
    hab mir den zweiten teil dann nicht mehr angetan :braue

    aber kann ja sein das sich da was geändert hat, bei den comics zur thrawn trilogie war das ja auch so, dass die zeichnung und colorierung im ersten band fehlerhaft war (lukes blaues lichtschwert zb)
    aber in band zwei war das alles wesendlich schöner gezeichnet!
     

Diese Seite empfehlen