Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[Fahrzeuge] beschmutzt/beschädigt Effekt - wie?

Dieses Thema im Forum "Die Werkstatt" wurde erstellt von Stormtrooper IS-47, 13. Januar 2008.

  1. Stormtrooper IS-47

    Stormtrooper IS-47 STAR WORST SCHO (Produzent) ^^

    servus,

    ich habe einen AT-ST (für 3/3/4 Figuren) und er sieht aus wie "frisch aus dem Werk..." :D

    ich möchte ihn gerne ein bischen dreckig (beschmutzt) und beschädigt
    (Einschusslöcher oder Streifschüsse) aussehen lassen.

    evtl. kennt von euch jemand eine Seite die sich mit sowas beschäftigt...
    oder hat selber schon rumgebastelt und kann mir Tips geben?


    Gruss

    sTorM.`
     
  2. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Nun, du kannst auf einen Pinsel schwarze / graue Farbe auftragen, bzw. auf eine alte Zahnbürste, und dann mit dem Finger über die Borsten fahren, so dass die Farbe auf den AT-ST spritzt. Dürfte halbwegs natürlich aussehen, denke ich. Ggf. noch mit dem Taschentuch ein bisschen nachhelfen und die Spritzer verwischen, auf die Art kriegst du wohl schon was in Richtung Streifschuss zusammen, schätze ich. Der AT-ST wird wohl Plastik sein, nehme ich an? Ich weiß nicht, ob das dort so gut funktioniert, aber auf Karton habe ich gute Erfahrung damit gemacht, ein Taschentuch mit einem schwarzen Filz- oder Faserstift an einer Stelle anzumalen, dann ein bisschen zu befeuchten und dann mit dem Taschentuch über die Oberfläche zu fahren. Sieht natürlicher und weniger definiert aus als mit einem Pinsel.

    Was eventuell helfen kann, aber da rate ich zur Vorsicht :D - vielleicht mit echtem Feuer arbeiten und das Ding stellenweise mit glühendem Draht oder Zündhölzern ein bisschen ankokeln. Was sich auch gut eignet, sind diese Mini-Feuerwerkskracher, diese Ladycracker heißen die, glaube ich. Du kannst sie mit Klebeband an der Oberfläche ankleben, und dann anzünden. Nach meiner Erfahrung mit Legofiguren macht das dem Hartplastik nicht allzu viel aus (wenn es nicht gerade Feuer fängt). Dafür ist es nachher sehr natürlich verfärbt. :D
    Sprich, man bekommt etwas, was Brandspuren am ehesten entspricht, aber die Oberfläche sollte dabei eigentlich nicht wirklich beschädigt werden.
    Trotzdem würde ich dir raten, besonders diese Methode vorher auf einem vergleichbaren Material auszuprobieren, zur Sicherheit.
     
  3. Stormtrooper IS-47

    Stormtrooper IS-47 STAR WORST SCHO (Produzent) ^^

    erstmal Danke für deine Antwort.

    ja, der AT-ST ist aus Plastik, ich denke die Methode mit der Zahnbürste wird
    dann nicht so effektiv sein...

    die Kracher machen bestimmt einen netten Effekt, nur hab ich keine mehr...
    und ich denke es wird bestimmt noch andere Möglichkeiten geben...
    vielleicht mit Ruß?
     
  4. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Ruß, Asche, könnte vielleicht auch funktionieren. Nur wird das denke ich auf der Oberfläche nicht halten, bzw. sich schnell wieder wegwischen lassen. Daher auch mein Vorschlag mit der Zahnbürste, denn eine spezielle Modellfarbe kriegt man von der Oberfläche sicher nicht so leicht wieder runter.
     
  5. Stormtrooper IS-47

    Stormtrooper IS-47 STAR WORST SCHO (Produzent) ^^

    kann mir den Effekt mit der Zahnbürste nur schwer vorstellen...
    schaut das dann nicht eher wie so Farbspritzer aus?
    also nicht wie ein Streifschuss meine ich?

    :D

    hier mal ein Beispiel (so hätte ich es gern)

    [​IMG]
     
  6. Darth Hahn

    Darth Hahn Sith Lord

    Wenn ich früher meiner Zinnfiguren fürs Rollenspiel bemalt habe, habe ich solche Effekte erzielt, indem ich den Pinsel in Farbe getaucht habe. Anschließend habe ich die Farbe an einem Tuch wieder abgeputzt. Was am Pinsel übrig bleibt, ist trockene Farbe und damit bin ich dann ganz sachte über die Figur gestrichen. Das sieht dann richtig benutzt und dreckig aus.
     
  7. Ben

    Ben Oh yeah, tough guy? Make me. Mitarbeiter Premium

    Die Technik heißt Trockenbürsten und ist dafür wunderbar geeignet. Verwende für das Bemalen Acrylfarben die halten ganz sicher auf Plastik. Pass aber auf das du für das Trockebürsten auch einen Borstenpinsel benutzt, je breiter dieser ist desto breiter werden auf die Schlieren.
     
  8. Darth Hahn

    Darth Hahn Sith Lord

    Genau! Trockenbürsten heißt das. Und für tiefer gelegene Stellen (z. B. Falten in der Kleidung usw.) benutzt man dünnflüssige oder wässrige Farbe. Die läuft dann in die tieferen Stellen des Modells und man kann so prima Schatten erzeugen. Vielleichtk kann man so auch Einschusslöcher, Risse und dergleichen besser hervorheben.

    Wie heißt diese Technik nochmal?
     
  9. Ben

    Ben Oh yeah, tough guy? Make me. Mitarbeiter Premium

    Die Technik heißt Tuschen, Darth Hahn :D
     
  10. Darth Hahn

    Darth Hahn Sith Lord

    Danke. :) Ja, ist schon verdammt lange her, als ich die letzten Figuren bemalt habe.
     

Diese Seite empfehlen