Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Gitarre spielen selbst beibringen

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von MrDeifel, 15. September 2008.

  1. MrDeifel

    MrDeifel "There's nothing to fear, but fear itself!"

    Die Frage geht raus an alle Gitarrenspieler des PSW. Ich würde auch gerne Gitarrespielen lernen, habe aber keine Lust auf Unterricht, da ich das lieber Learning-by-doing-myself machen würde. Habt ihr irgendwelche Tipps für mich, wie ich das am besten machen könnte oder gibts da en gutes Notenbuch genau für so Self-Made-Wannabe-Spieler wie mich? Über en paar Ratschläge würde ich mich sehr freuen.
     
  2. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Vielleicht hilft dir dies hier weiter: Gitarre â?? Wikibooks
     
  3. Revan

    Revan Firefly/Serenity - Liebhaber ^^

    Kauf dir das Buch "Rock Guitar Secrets", das ist ein wirklich gutes Buch für Autodidakten. Nichts desto trotz würde ich dir 1 Jahr Unterricht als Grundlage sehr ans Herz legen, am Besten bei einem Lehrer, der dir die Art von Musik beibringt, für die du dich am meistens interessierst.
     
  4. Uedji

    Uedji Senatsmitglied

    Peter Bursch ist zwar ein bisschen lächerlich...aber der tuts auch.

    Und nachdem die Grundlagen sitzen: Lieblingssongs üben bis zur Vergasung.
     
  5. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    *schaudder*:eek:

    der Kerl ist echt strange.
    Aber es stimmt, die Bücher von ihm sind echt zu gebrauchen.
     
  6. Jimmy Rex

    Jimmy Rex Dienstbote

    ich hab auhc mal gitarre mit Learning-by-doing-myself gelernt, also ist eig. ganz einfach buch mit akkorden und noten kaufen dann paar gitarren leader aus den internet laden natürlich noch ne gitarre xD und let's rock!!!
     
  7. Garwain

    Garwain loyale Senatswache

    Lernen wie man Noten und Akkorde greift und dann Lieblingslieder nachspielen (findest du sicher übers Internet (Stichwort "sheet music") oder in Bibliotheken).
    So hab ichs gemacht, allerdings nicht mit Gitarren, sondern mit nem Keyboard und Jean Michel Jarre Liedern.
     
  8. Das Darth

    Das Darth Verloren im Nichts

    Mein Kumpel hat innerhalb eines Jahres OHNE Lehrer geschafft, Lead-Gitarrist in einer Band zu werden, also braucht man definitiv keinen Lehrer!

    Wichtiger sind Talent, Geduld und fleissiges Üben.

    Ansonsten gibt es massig PC-Tutorials und Übeungs-DVDs wo man Schritt für Schritt Anleitungen erhält von Profimusikern incl. Noten zum Ausdrucken etc.
    Wenn Du alleine nicht zurecht kommst taugt das - glaube ich - am meisten.
     
  9. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Innerhalb eines Jahres :eek: Respekt.

    Also mein Bruder ist auch so ein Autodidakt und ich eifer ihm grade nach. Aber selbst er hat gesagt, dass er an einem gewissen Punkt sich Tipps und Tricks von einem Kumpel geholt hat, der Gitarre unterrichtet. Also ganz selber ist wohl doch nicht.

    Was hat er mir empfohlen: "Vergiss es gleich von Beginn an deine Lieblingslieder spielen zu wollen, das wird nicht klappen. Vergiss es, gleich von Anfang an zupfen zu wollen, das wird nicht klappen ^^

    Lerne erst mal das Rhythmusgefühl beim Anschlag, das saubere Greifen ohne versetzte Finger oder ätzendes Rutschen über den Bund und das ganze auch noch blind. Und fang mit der Begleitung einfacher Titel an. Es wird dich nerven, du wirst es hassen, aber es ist nötig." ^^

    Dazu hat er mir das Buch "Das Ding - Kultliederbuch" von Andreas Lutz und Bernhard Bitel empfohlen. Es gibt zwei Ausgaben und beide sind empfehlenswert. Über den Texten von den Titeln, die eigentlich jeder kennt, stehen dann die Gitarrengriffe und bei welchem Wort du welchen Akkord anschlagen musst.

    So lern ich es gerade auch Stück für Stück. Ist aber Fleißarbeit und ne Geduldsprobe ^^

    Gruß Calli
     
  10. Sinaan

    Sinaan x.X

    Die Frage is halt auch: wie musikalisch ist man selber...

    Hat man eine Band in Aussicht, wird man wohl viel mehr Ansporn haben, besser werden zu wollen.
    Und richtig gut wird man erst, wenn man ins kalte Wasser geschmissen wird, oder einem vor Publikum ~100 Leute is eig. normal, fürn gehobeneren Anfang, ein Windstoß das Notenblatt runterhaut und du grad voll drin bist. Dann musst man halt schauen wo man bleibt.
    Spontanität is da auch sehr wichtig!

    Ich selbst hab schon 5 Jahre E-Bass Unterricht und ich muss sagen, ich kann noch viel von meinem Lehrer lernen, zumal er auch sehr bewandert ist in Sachen Musiktheorie...
    Vielleicht kennen ja auch einige ein paar Bücher, bei denen er mitgeschrieben hat.
     
  11. Brainless_Jedi

    Brainless_Jedi Abgesandter

    Das sagt jetzt aber auch nicht viel aus, alleine schon deshalb, weil wir deine genannte Band nicht kennen. Lead-Gitarrist in einer Band werden ist eine Sache, als guter Lead-Gitarrist in der Band zu fungieren ist eine andere.

    Ich beispielsweise habe mir seit knappen zwei Jahren selbst Gitarre beigebracht. Strumming ist kein Problem für mich, ich habe mittlerweile auch einige Songs mit der Gitarre geschrieben, die - das behaupte ich nun einfach mal - recht gut geworden sind und für Leute, die keine Ahnung habe "geh ich total ab", was das Gitarrenspiel angeht. Ich würde mich trotzdem nicht als Gitarristen bezeichnen. Grund dafür ist zum einen, dass ich im Picking ein totaler Versager bin (ich kann vielleicht zwei, drei "gezupfte" Songs), Grund zwei ist, dass meine Technik total daneben ist. Wenn ich Akkorde spiele, fällt's vielleicht nicht so sehr auf, aber alleine wie ich das Plektrum schon halte ist streng genommen schon falsch. Von daher bezeichne ich mich allerhöchstens als "Lagerfeuer-" oder "Gelegenheitsgitarristen" (auch wenn ich sehr oft spiele ^^), aber ich kann dir versprechen, richtig gut wirst du nur mit Lehrer oder mindestens einem sehr guten Lehrbuch (und selbst das wäre keine Garantie), da kann man dir hier erzählen, was man will.
     

Diese Seite empfehlen