Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Hat Palpatine jemals etwas für die Jedi getan?

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Joerschi, 22. Februar 2011.

  1. Joerschi

    Joerschi Fernträumer Premium

    Die Frage zielt auf die Filme als auch besonders auf das EU ab (wo ich nicht so sehr bewandert bin).

    Mich interessiert einfach, ob der Kanzler jemals Beschlüsse, Vollmachten, Erlasse, Gesetze, etc. verabschiedet hat, welche den Jedi auf ihrer Suche nach dem Sith (Palpatine self) bzw. im Krieg entscheidend weitergeholfen haben.
    Irgendetwas, wo er im Geheimen und obwohl es seinen Langzeitplan (Jedi kaputt machen) behinderte/gefährdete, Zugeständnisse machen musste (also die Jedi mal nicht behindern, sondern fördern).

    Danke vorab!
     
  2. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    Kommt darauf an, ob man es kurzfristig, oder langfristig betrachtet. Kurzfristig gesehen war z.B. die Klonarmee eine gewaltige Verstärkung für die Jedi auf Geonosis, langfristig gesehen ihr Untergang.
     
  3. Mast3r Ken0bi

    Mast3r Ken0bi Herr Einspaziert

    Ich denke es geht auf seine Kappe, dass die Jedi im Krieg als Generäle eingesetzt wurden, und somit das Geschehen mit beeiflussen konnten.
    Auf der anderen Seite waren sie ihm (bzw. dem Senat) damit direkt unterstellt, was wieder ein Nachteil sein mag.

    Aber was für Beschlüsse o.ä. kannst du dir denn Vorstellen? Ich wüsste nicht, was der Senat für die Jedi tun könnte.
     
  4. Gunship26

    Gunship26 Kopfgeldjäger Nr1

    Ich glaube nicht immerhin hat er die Order66 befohlen weil sie ihn entlarvt htten.
     
  5. Stone Qel-Droma

    Stone Qel-Droma Jedi-Meister

    Die Order 66 Hätte er auch befohlen ohne das die Jedi ihn entlarvt hätten, da das der Moment war auf den die Sith seit 1000 Jahren hin gearbeitet haben, da war die Eroberung der Republic nur Nebensache.
     
  6. Helm

    Helm Stormborn Premium

    Einmal, in einem der Klonkriege Comics, gibt es einen Jedi, ein guter Freund von Palpatine, der dafür ist, dass alle im Senat sich auf Midi-Chlorianer testen lassen. Da der Senat allgemein dagegen ist, schlägt dieser Jedi vor, dass Palpatine sich als erster testen lässt. Um das zu verhindern schickt Palpatine auf eine Mission, auf der er umkommt (natürlich, weil Palpatine den Separatisten befiehlt, genau dort anzugreifen). Damit der Jedi nichts dem Rat erzählt, tut Palpatine so, als wäre er mit dem Vorschlag einverstanden, wolle aber noch darüber nachdenken. Ein kleines Geheimnis zwischen den beiden also ;) Also hilft Palpatine eher nicht.

    Vielleicht hilft er den Jedi kurzfristig, indem er Anakin befiehlt, Count Dooku zu töten, aber das ist ja dann nicht wirklich eine Hilfe.
     
  7. GeeGee

    GeeGee I am the bad bitch

    Naja immerhin sind die Jedi ja Generäle der Armee und haben daher doch ne ganz große Bedeutung in dem Krieg und Palpatine hat sich IMO schon öfter so ein bisschen auf die Seite der Jedi gestellt (natürlich nur um seine eigenen Ziele zu verfolgen), zum Beispiel als er Verraten hat, wo Grievous steckt etc.
    Ich denke halt es ist schwer das bei ihm genau zu definieren, wann er nun hilft und wann nicht, immerhin ist ja alles ein einziges großes Schauspiel bei dem eben Weichen gestellt werden müssen und gewisse "Hilfestellungen" gegeben werden müssen...
     

Diese Seite empfehlen