Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Heavy Rain [PS3]

Dieses Thema im Forum "PC & Konsolen" wurde erstellt von Jaina Solo, 29. August 2010.

  1. Jaina Solo

    Jaina Solo Senatsbesucher

    Ein ziemlich gehyptes Spiel ist wohl Heavy Rain für die Playstation 3, das inzwischen zwar gar nicht mehr so neu ist, aber auf seine Art und Weise wohl so ziemlich einzigartig.

    Mal als kurzer Einstieg: In Heavy Rain schlüpft der Spieler in vier verschiedene Figuren, die jeweils Nachforschungen bezüglich des „Origami-Killers“ betreiben. Dieser entführt seit ein paar Jahren immer Jungen, die dann wenig später ertränkt aufgefunden werden, in ihrer Hand eine Origami-Figur und eine Orchidee auf der Brust.

    Hier der Link zur offiziellen Seite.

    Das besondere an Heavy Rain ist die Tatsache, dass es viel eher ein aktiver Film ist, als denn ein Spiel. Aktionen lassen sich mittels Tastenkombinationen ausführen und wer manchmal nicht schnell genug ist, geht drauf. Das Spiel ist danach nicht zu Ende, sondern nimmt einfach einen anderen Lauf.
    Daher würde mich interessieren, was ihr so für Enden hattet und ganz besonders was ihr von der Enthüllung des Origami-Killers gehalten habt. Ich persönlich war davon ziemlich enttäuscht, zumal das Spiel auch einige Logikfehler mit sich bringt.
     
  2. Oberon

    Oberon loyaler Abgesandter

    Das Spiel selber fand ich schon großartig. Mal was anderes und der Filmstil hat mich immer dazu bewogen weiterzuspielen. Ich wollte einfach wissen wie es weiter- und ausgeht.

    Auch die Figuren und manche Entscheidungen sind mir teilweise nahe gegangen. Ich habe echt mitgefiebert und mich oft gefragt, ob ich jetzt das richtige tue oder ob ich dieses und jenes jetzt mit meinem Gewissen vereinbaren könnte.

    Dafür großes Lob.

    Zum Ende:



    Davon abgesehen bin ich aber doch im großen und ganzen sehr zufrieden mit dem Spiel. War mal ein anderes Erlebnis.
     
  3. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Ich habe Heavy Rain schon vor längerer Zeit beendet und in einem anderem Forum mal ein Mini-Review verfasst:

     
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2010
  4. Jaina Solo

    Jaina Solo Senatsbesucher


    [Spoiler2=]
    Wenn man das Spiel normal spielt (also wahrscheinlich beim ersten Durchgang) und es darauf anlegt, mit jedem Charakter so weit wie möglich zu kommen, fällt das gar nicht auf. Tatsache ist, dass Scotts Sequenzen nur viel einfacher zu bewältigen sind, als die von Jayden und Madison, aber Recht hast du damit natürlich trotzdem.
    [/Spoiler2]

    Ja da stimme ich voll und ganz zu. Es ist einfach mal was komplett Neues und obwohl man so passiv agiert, reißt einen die Tatsache, da man jeden Moment sterben kann, extrem mit. Als ich beim Todesdoktor war stand ich auch plötzlich senkrecht und habe voller Panik mein Pad durch die Gegend geschüttelt, weil mir nicht schon wieder wer wegsterben sollte :D.
     
  5. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Hat sich eigentlich jemand das zusätzliche Kapitel "The Taxidermist" (zu Deutsch wohl so was wie "Der Präparator") heruntergeladen?

    Das Kapitel fand ich extrem gruselig und fast besser als das Hauptspiel. :D
     
  6. Oberon

    Oberon loyaler Abgesandter

    Ja, das hab ich auch gespielt. Sehr schön und wirklich sehr bedrückend gruselig. Man brauchts wohl nicht zu kennen fürs Hauptspiel, aber so für sich sehr schön.
     
  7. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

     
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2010
  8. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Heavy Rain ist auf jeden Fall ein sehr ambitioniertes Spiel.

    Die Grafik fand ich sehr ansprechend, - hat auch alles einen gewissen eigenen Stil.

    Die Steuerung finde ich größtenteils nicht so übel.
    Interessant wie viele Möglichkeiten in die Steuerung eingearbeitet wurden um die unterschiedlichsten Aktionen auszulösen.
    Dass der PS3 - Controller aufs Schütteln bzw. allgemein auf Bewegungen reagiert, wußte ich zuvor ehrlich gesagt gar nicht. :D

    Zu Quick Time Events kann man stehen wie man will, aber in diesem Spiel hat das richtig gut funktioniert.
    Das Einführungskapitel von Madison war für mich so ziemlich das nervenaufreibendste Spielerlebnis, das mir je begegnet ist, - auch die grandiose Atmosphäre trug dazu natürlich ihren Teil bei

    Atmosphärisch war das Spiel ganz stark.
    Da erlebt man z.B. gleich zu Beginn auf sehr eindringliche Weise, was es für ein purer Horror sein muß, wenn im Einkaufzentrum auf einmal der Sohn verschwunden ist.

    Heavy Rain ist für mich auch das erste Spiel, welches glaubhaft das Gefühl simuliert hat, wie es ist sich durch eine Menschenmenge zu bewegen, - ansonsten sind Spiele ja doch eher leer.

    Weltbewegend herausfordernd (im Sinne von Tasten-Akrobatik) ist das Spiel in der Tat nicht, aber das stört mich eigentlich nicht.
    Ich empfinde es generell eher als positiven Trend, dass sich moderne Spiele allgemein mehr auf den Kern ihres Sinns konzentrieren und das ist nunmal den Spieler zu unterhalten (und nicht zu frustrieren!).

    Dabei wird auch eine tolle Geschichte erzählt, die es versteht den Spieler durch Spannung und Abwechslung durch das Spiel zu führen.

    Dennoch gibt es auch Elemente der Spielmechanik, die ich als störend empfinde.

    So war es bei Dialogen z.B. so, dass man in Streßsituationen und der damit verbundenen Ruckelei gar nicht alle Antwortmöglichkeiten wahrnehmen konnte, bevor es Zeit war zu antworten.
    Generell finde ich es einen guten Ansatz den Spieler dazu zu zwingen nicht stundenlang über die richtige Antwort nachzudenken, aber ich habe noch kein Spiel gesehen, dass den Ansatz wirklich zufriedenstellend umgesetzt hätte.
    Ich möchte schon eine bewußte Wahl bei meiner Antwort treffen, ich möchte Kontrolle haben, bei Heavy Rain waren durch die oben beschriebene Schwierigkeit manche gegebene Antwort schlicht Zufall.

    Und dann haben wir gerade zu Beginn einen gehäuft auftretetenden Zwang sich mit Nebensächlichkeiten abgeben zu müssen (vermutlich auch um in die Steuerung einzuführen).
    Dazu gehört auch der Umgang mit dem zweiten Sohn.....beabsicht war da vermutlich, dass der Spieler eine Beziehung zu diesen Sohn aufbaut, aber natürlich sind erbärmliche Minispiele wie Schaukeln und Karussell anschieben dafür völlig ungeeignet.

    Aber über die zweifelsfrei vorhandenen Mängel der Spielmechanik, kann man anders als bei anderen Spielen durchaus hinwegsehen, denn Heavy Rain ist ein spezieller Fall.

    Heavy Rain lebt von seiner Story, von der Atmosphäre und das daraus resultierende besondere Spielerlebnis.
    Das ist die Königsdisziplin, hier muß das Spiel überzeugen.

    Unglücklicherweise leistet man sich allerdings auch hier den ein oder anderen Schnitzer.

    Am gravierendsten ist hier sicher die Identität des "Origami-Killers".

    Zwei Punkte müssen in so einen Fall für eine gelungene Enthüllung erfüllt sein.

    Zuerst einmal muß es überraschend sein.
    Und dieser Punkt ist zweifelsfrei erfüllt, nichts wäre überraschender gewesen als das.

    Doch der erste Punkt ist wenig bis nichts wert, wenn nicht auch der zweite Punkt erfüllt ist: Es muß glaubwürdig sein!

    Und hier ist leider zu sagen, es wäre alles, wirklich alles, glaubwürdiger gewesen als das!

    Besonders gravierend ist dabei, dass im Auflösungsfilm eine Situation, die man im Spiel selbst erlebt hat, völlig anders dargestellt wird als man es zuvor gesehen hat......da fühlt man sich einfach nur aufs allerübelste verar***t.:mad:

    Ansonsten ist zu sagen, dass ich es als negativ empfunden habe, dass das Spiel häufig in eine bestimmte Richtung gegangen ist, an Punkten der Story wo ich gerne selbst entschieden hätte, wo ich selber hätte Einfluß haben wollen.....das hat das Spielerlebnis tlw. doch deutlich getrübt.

    Ausgerechnet bei den Tests für Scott schwächelt das Spiel etwas die besondere Situation für den Spieler eindringlich zu simulieren.
    In der Realität wäre jede Aufgabe dazu geeignet Otto-Normalbürger scheitern zu lassen, im Spiel jedoch kann man die ganze Sache sehr viel offensiver angehen als man es vielleicht in Wirklichkeit tun würde....es ist halt "nur" ein Spiel.
    An dieser Tatsache läßt sich zwar nichts ändern, aber es wäre durchaus möglich gewesen den Spieler stärker unter Druck zu setzen und ihn ins Schwitzen zu bringen.

    Letzter gravierender Kritikpunkt:
    Das Spiel geht tlw. nicht ausreichend auf zuvor stattgefundene Storywendungen ein, sondern ignoriert sie tlw. sogar einfach.

    Bsp:
    Nachdem Madison aus der brennenden Wohnung entkommen ist, fragt sie sich was sie nun am besten als nächstes tut.
    Eine Möglichkeit ist sich mit Jayden in Verbindung zu setzen......Jayden starb bei mir auf dem Schrottplatz.
    In einen ersten Impuls die Sache zu retten könnte man jetzt sagen, dass Madison das nicht weiß.......doch leider haben Jayden und Madison sich niemals kennengelernt. :(

    Trotz der tlw. deutlichen Schwächen ist Heavy Rain ein Spiel, das man sich eigentlich nicht entgehen lassen kann.....dazu ist das gebotene Spielerelebnis einfach zu intensiv und im Grunde einzigartig.
    Ich hoffe auf weitere Spiele dieser Art, die die zuvor aufgeführten Mängel vermeiden und das großartige Spielprinzip zur Perfektion bringen können.

    Ach ja:
    Die Altersfreigabe ist imo ein echtes Ärgernis.
    Ein Spiel, das simuliert, was Heavy Rain nunmal simuliert, gehört imo nur in die Hände von Erwachsenen, hinzu kommt noch eine teils heftige Gewaltdarstellung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2010
  9. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

     
  10. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

     
  11. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

     
  12. Oberon

    Oberon loyaler Abgesandter



     
  13. Jaina Solo

    Jaina Solo Senatsbesucher

     
  14. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

     
  15. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Ich denke da interpretiert man einfach zu viel in die Aussage "wie sie es mir gesagt haben" hinein. Der Mechaniker geht halt einfach davon aus, dass der Abholer mit der Person identisch ist, die das Auto gebracht hat. Nach 2 Jahren und beim Publikumsverkehr einer Autowerkstatt ist es doch reichlich unwahrscheinlich, dass der Mechaniker Ethan wirklich erkannt hat.
     
  16. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Ich grabe dieses Thread noch mal raus um die Spieler vom neuesten Update zu warnen. Dieser will sich installieren, gibt aber keinerlei Infos über den Inhalt preis. Nach dem Update ist das Spiel nicht mehr mit dem normalen Sixaxis wireless controller kompatibel sondern nur noch mit dem neuen Playstation move!:mad:

    Solltet ihr den nicht haben, Finger weg vom neuesten Update! :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2010
  17. lain

    lain Goddess of the Wired

    Wenn du das große (1.x GB) Update meinst dann stimmt das so nicht. Ich konnte das ohne Probleme installieren und mit meinen DualShock 3 Controller weiterspielen. Es gibt im Menü übrigens eine Option um das umzustellen ... vielleicht musst das bei dir noch machen ?
     
  18. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    1GB Update?
    Oha, das ist dann auf jeden Fall nix für mich. Seit einiger Zeit fühl ich mich bei meiner PS3 wieder sehr an ISDN Zeiten erinnert.
    Für das 133 MB Update von GT5 habe ich gestern erschreckende 40 Minuten gebraucht, für einen GB bräuchte ich also bestimmt einen Tag. :rolleyes:
     
  19. lain

    lain Goddess of the Wired

    Da muß man aber auch dazu sagen daß das effektiv ein komplett neues Spiel ist (das Update enthält letztendlich die Move Edition von Heavy Rain). Insofern ist das jetzt nicht ungewöhnlich groß.
     
  20. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Bei vernünftiger Bandbreite wäre gegen 1 GB auch nichts einzuwenden.
    Mit den (theoretisch möglichen) 1.5 MBit/s bin ich auf der PS3 lange gut gefahren.

    Nur sind's seit einigen Wochen leider nur noch maximal 600 kBit/s an Download-Bandbreite, weiß der Teufel wieso.

    Auf der Xbox 360 brauch ich für einen 1 GB Download ca 1 1/2 Stunden.
    Auf der PS3 bräuchte ich dagegen häufig mindestens 3 mal so lange.

    Der Download von Wipeout HD Fury (700 MB) hat sogar ca 6 Stunden gedauert.
     

Diese Seite empfehlen