Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Kinojahr 2001 - Rückblick

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Guest, 12. Oktober 2001.

  1. Guest

    Guest Gast

    Kinojahr 2001 - Rückblick

    Das aktuelle Kinojahr hat zwar noch einiges zu bieten, aber der Geruch von gestern erstandenen Weihnachtsgebäck versetzt mich in Rückblickstimmung. Welcher diesjähriger Kinofilm hat euch am meisten in seinen Bann gezogen? Welche Filme haben euch außerdem gefallen?

    Hier meine Top Ten:

    1. Die fabelhafte Welt der Amèlie
    2. Moulin Rouge
    3. A.I. ? Künstliche Intelligenz
    4. Apocalypse Now Redux
    5. Snatch ? Schweine und Diamanten
    6. Verschollen
    7. Almost Famous
    8. Das Experiment
    9. Thirteen Days
    10. Traffic

    Chris
     
  2. Guest

    Guest Gast

    Re: Kinojahr 2001 - Rückblick

    Hallöchen!
    Hm, meiner Meinung nach hatte dieses Jahr bisher nicht grade viel Erwähnenswertes zu bieten, was das Kino angeht. "Shrek" war eins der wenigen Highlights. Und "Der Schuh des Manitu", der endlich mal gezeigt hat, dass es durchaus wirklich lustige Streifen aus Deutschland geben kann und nicht nur Schrott wie "Ballermann 6"!
    Ansonsten fällt mir nicht viel ein.
    "Die Mumie 2" und "Planet der Affen", die so großartig angekündigt wurden, waren letztendlich nur enttäuschend bis lachhaft. Naja, aber ich harre der Dinge, die da kommen mögen ;) ... sprich: Herr der Ringe!

    Tschüß,
    Shmi :cool:
     
  3. Guest

    Guest Gast

    Re: Kinojahr 2001 - Rückblick

    Kinojahr 2001? Hui...da überschneidet sich bei mir vieles, weil ich noch einiges zu jahresbegin in den USA gesehen hab, also lass mich mal überlegen, Chris.

    Da war:

    ALMOST FAMOUS, für mich ein unbeschreiblich schöner Film, der aber "drüben" schon letzes jahr im Herbst lief.

    Traffic.....den hab ich leider nimmer im Orginal gesehen.

    Hui und dann verliesen sie ihn schon...so richtig "tolle sachen" waren meiner Meinung nach nich drunter.

    American sweethearts war auch ganz amüssant....aber so richtig geht es wohl erst am Ende mit H.P und LOTR los.

    take care
    Lena
     
  4. Guest

    Guest Gast

    Re: Kinojahr 2001 - Rückblick

    Für mich waren es ganz klar

    <h2>the Mexican</h2>

    und

    Ritter aus Leidenschaft

    ...wobei THE MEXICAN an erster Stelle steht!!!
    Brad Pitt und Julia Roberts war einfach die Erfüllung eines Wunsches von mir...auch, wenn sie im Film jetzt nicht wirklich soooo oft zusammen zu sehen waren *g*.

    lg
    *leia*
     
  5. Guest

    Guest Gast

    Re: Kinojahr 2001 - Rückblick

    Ja Mexican war gut,Almost Famous auch,Shrek auch,ABER HERR DER RINGE schlägt sie alle.
     
  6. Guest

    Guest Gast

    Re: Kinojahr 2001 - Rückblick

    Das Kinojahr 2001 war wohl eines der schlechtesten die ich je erlebt habe!

    So viele vielversprechende Filme, doch keiner hat auch nur annähernd das gehalten, was man sich erhoffte. Besonders das die Charktere und der Plot nun zu Gunsten der Special Effekts so hauchdünn herauskommen ist beängstigend. Da könnte selbst ein 12 jähriger besseres Kino machen als Michael "alles muss Explodieren" Bay.
    Pearl Harbor, Tomb Raider, Planet of the Apes, Mummy Returns, JP 3 waren nur noch schlecht.

    Ich wünsche mir das alte Kino zurück, als noch Casablanca und andere Filme liefen.

    Nur ein Film hat mich restlos begeistert. Kommt sogar in meine heilige Top Ten. Snatch von Guy Ritchie. Der Film ist genial und fast so gut wie Pulp Fiction.
    Clever, humor- und stilvoll insziniert. Geile Kamera, geile Inszinierung, geile Musik, geile und brillierende Schauspieler usw.
    Schaut euch Snatch an, ihr werdet es nicht bereuen. Der Film ist der Hammer.

    Ich hoffe trotzdem, dass die Herren Tarantino (Kill Bill), Scott (Black Hawk Down und Fincher bald wieder tätig werden und uns von der hirnlos Blockbuster Hölle befreien.
     
  7. Guest

    Guest Gast

    Re: Kinojahr 2001 - Rückblick

    DER Film dieses Jahres:

    A.I. - Artificial Inteligence

    Allerdings frage ich mich wirklich, wie die Oscarnominierung nächstes Jahr ablaufen soll. ;)
    Die finden doch nichtmal genug Filme, die es würdig sind, nominiert zu werden, geschweige denn, den Preis auch zu kriegen. Wenn es eine Gerechtigkeit gibt, dann räumt A.I. ab.
     
  8. Guest

    Guest Gast

    Re: Kinojahr 2001 - Rückblick

    Lena, eigentlich müsste "Moulin Rouge" genau das Richtige für dich sein. "Moulin Rouge" ist ein bildgewaltiges Pop-Musikal voller sprühender Ideen, dass einen von der ersten bis zur letzten Minute in seinen Bann zieht. Die Handlung ist nebensächlich, aber von der Musik kann man süchtig werden. "Moulin Rouge" ist vollgepackt mit hinreißenden Versionen von Hits und Liebesliedern der letzten Jahrzehnte, schwerpunktmäßig der letzten 30 Jahre (Madonna, Elton John, Police, Nirvana, Dawid Bowie, Widney Huston, Beatles, McCartney und viele andere). Teilweise wird von Song zu Song gesprungen und die passenden Textzeilen herausgepickt. McGregor und Kidman übernehmen einen großen Teil der Gesangsparts und das Ergebnis ist einfach sensationell. Meine Meinung über Kidman hat sich nach "Moulin Rouge" um 180° gedreht. Alle Achtung vor ihr Können. Satine ist wird wohl die Rolle ihres Lebens sein.

    Es gibt viele Filme die interessant sind, die einen bestens unterhalten. Aber nur alle Jubeljahre hat mein ein Aha-Erlebnis im Kino. "Moulin Rouge" ist dazu fähig, ebenso "Die fabelhafte Welt der Amélie". Beim letzteren handelt es sich nicht um einen typischen französischen Film, schon gar nicht um einen Kunstfilm. Von der Machart hat unter den deutschen Filmen "Lola rennt" die größte Ähnlichkeit mit "Amélie", wobei "Lola" und "Amelie" zwei Paar Schuhe sind.

    Schönes Wochenende

    Chris
     
  9. Guest

    Guest Gast

    Re: Kinojahr 2001 - Rückblick

    "Die fabelhafte Welt der Amelie" *schrei* NEIIIIIIIIIIIIIN !!! ich hassen diesen film ... ich wurde gezwungen ihn mir auf französisch anzuschauen ... AUF FRANZÖSISCH !!! das gibt min. ein saftiges kindheitstrauma ...

    MTFBWY
    Lord Steve
     
  10. Guest

    Guest Gast

    Re: Kinojahr 2001 - Rückblick

    @ Chris....jeps du sprichst mir aus dem Herzen....mit dem hab ich auch schon stark geliebäugelt (irgenbdwie is mir das jetzt fast unheimlich, mit deiner Trefferquote, was ich mag und was nich) und gestern war'n wir im Sneak.....tolle sache bin jetzt noch ganz gefrustet.
    Kam da doch tatsächlich "Scary MovieII" oh maaaaaan und der läuft doch eigentlich schon, wenigstens bei uns, aber is man einmal in nem Provinzkaffkino (Eintritt 7DM, mich hat#s fast aus den Schuhen gehauen, wo kriegt man noch so Kinopreise? Bei uns kommst nichmal für soviel geld rein, wenn du unter 12 bst...hm vielleicht grad noch) naja und dann machen wir vorher aus, falls...aber ich hab echt nich damit gerechnet, doch "Scary" kommen sollt, gehn wir....suuuupa und dann sagt der so am Anfang an......"Das sams" (und ich denk schon das kann heiter werden) und dann *jubel* "Moulin" (schreibt man das jetzt so?)...naja und dann kommt "haha nur verarscht, es kommt was kompeltt anderes".....
    ich dacht ich krieg nen Ausraster und naturlich hat sich meine Begleitung nich an die Abmachung gehalten (Männer!!!Könnt man jetzt sagen, aber das is nen anderes Topic)

    Anyway....und ich hat halt kein Auto dabei und hab halt den Film halb durchgepennt.
    der war ja soooooo g r o t t e n s c h l e c h t und ich hab doch auch schon den ersten teil nich leiden können....supa....

    Oh bevor ich es vergess....Chris, wir hatten doch mal "im alten Forum ne sammlung von Filmen die SW Anspielungen beinhalten....da kam ne Vorschau von einem da wurde der kampf von Luke und Vader in TESB hochgenommen....und dann kam noch so nen Zitat:

    "ich glaub da wird uns jetzt nen gewisser George Lucas verklagen" Oder so in die Richtung.....frag mich jetzt nurnich wie der heisst. es is so nen "klamauk" Film mit so zwei typen, die halt nur am Scheisse bauen sin...naja und die zwei namen von denen is auch der Titel.

    take care
    Lena
     
  11. Guest

    Guest Gast

    Re: Kinojahr 2001 - Rückblick

    @Silent: Es gibt den Film seit etwas über 100 Jahren.
    Richtig 'mächtige' Perioden in Sachen Spitzenfilme waren die 20er/30er, die 50er, und die 80er/90er. War irgendwie unvermeidlich, dass jetzt mal wieder 'Verschnaufspause' ist ;) ...
     
  12. Guest

    Guest Gast

    Re: Kinojahr 2001 - Rückblick

    DAs Kinojahr 2001 war eines der schlechtesten der vergangenen Jahre. Ich wüßte außer HAUS BELLOMONT mit Gillian Anderson oder REMBRANDT nicht einen guten Film des Jahres. Das meißte war absoluter Mist. Allen voran die fürchterlichen deutschen Komödien - Oh Graus!!

    Amidalus

    Ich hoffe auf LORD OF THE RINGS und HARRY POTTER.
     
  13. Guest

    Guest Gast

    Re: Kinojahr 2001 - Rückblick

    @Amidalus: Auf Herr der Ringe freue ich mich auch tierisch (ich glaube, das tun wir fast alle hier *lach*) ...und auf Harry Potter bin ich auch sehr gespannt!!!
    Ich habe keines der Bücher gelesen, habe mich eigentlich auch immer drüber lustig gemacht, ...aber dann habe ich jetzt den Trailer im Kino gesehen...boah war voll geil, sieht sehr schön gemacht aus!
    Da will ich auf jeden Fall unbedingt rein...ich weiß nur noch nicht, wer mit mir rein geht...muss man schauen, wen ich überreden kann :lol:

    *leia*
     
  14. Guest

    Guest Gast

    Re: Kinojahr 2001 - Rückblick

    Hm, also die Filme, die ich dieses Jahr am besten fand, waren wohl "Der Schuh des Manitu" und "Ritter aus Leidenschaft" ... mehr fällt mir da jetzt auch nich ein ...

    Auf "Moulin Rouge" warte ich sehnsüchtig (noch *zähl* 4 Tage!! Zu lange!! *gg*) Ich hab den Soundtrack und der ist einfach nur geil ... ich hätte nicht gedacht, dass Ewan und Nicole Kidman wirklich singen können, und wurde positiv überrascht :) Über den Film hab ich auch nur gute Kritiken gelesen, und als Ewan-Fan freue ich mich da umso mehr :) *gg*
     
  15. Guest

    Guest Gast

    Re: Kinojahr 2001 - Rückblick

    Kann eigentlich Darth Silent nur zustimmen. Snatch war echt das Kinohighlight des Jahres.
    Folgende Filme fand ich auch sehenswert:
    - Crouching Tiger, Hidden Dragon
    - Brother (kennt jemand Takeshi Kitanos alte Filme?)
    - Shadow of the Vampire

    Hoffentlich wird die Wiederaufführung von Apocalypse Now nicht verschoben. Würde den Film gerne auf der grossen Leinwand sehen.
     
  16. Guest

    Guest Gast

    Re: Kinojahr 2001 - Rückblick

    Dieses Jahr war bis jetzt nur Flaute. Kann Silent nur zustimmen.
    Die einzigen Filme, die mich überzeugten, waren CROUCHING TIGER, HIDDEN DRAGON und SNATCH. Snatch vor allem ist einfach genial, wusste gar nicht dass Guy Ritchie ein so guter Regisseur ist, die Schauspieler sind sowieso klasse! Alle anderen waren einfach enttäuschent. Da wären z.B möchtegern Titanic (I hate this Film!) Pearl Harbour. Oh man Ich dachte siehste Dir mal einen "Historienfilm" an und Ignorierste die kitschigen Teil, aber der Film 100% ig eine Liebesfilm mit einem historischen Unterton, der überhaupt nicht den geschichtlichen Fakten entspricht. A.I. ist eigentlich kein schlechter Film, bis zu der Stelle wo die Ausserirdischen ins Spiel kommen. Da driftet er total in den Kitsch ARGHHHHHHH!!!!!
    So könnte man ewig aufzählen. Die Filme waren alle enttäuschend. So in August 2002 wirds wohl anders aussehen ;) . Ausserdem, wie einige meiner Vorredner es erwähnt haben, könnte LOTR im Weihnachten das Filmjahr 2001 einigermassen akzeptabel aus der Affäre ziehen. Abwarten und...Tee trinken...
     
  17. Guest

    Guest Gast

    Re: Kinojahr 2001 - Rückblick

    Leia: Lohnt sich bestimmt. Und das Beste: Musik von John Williams!

    Amidalus
     
  18. Guest

    Guest Gast

    Re: Kinojahr 2001 - Rückblick

    also, meine beiden Favoriten für dieses Jahr wurden noch überhaupt nicht erwähnt: DAS EXPERIMENT und CAST AWAY... beide mit genialen Darstellern und starker Handlung. Shrek war auch ganz nett, der Schuh des Manitu auch. Ich freu mich auf Herr der Ringe
     
  19. Guest

    Guest Gast

    Re: Kinojahr 2001 - Rückblick

    *sichdiehandgegendiestirnschlägt* Ach ja, Chrouching Tiger, Hidden Dragon kam ja erst Anfang dieses Jahres in Deutschland raus. Ich habe diesen Film unter Kinojahr 2000 verbucht, weil er ja schon letztes Jahr in Amerika rauskam und bei der letzten Oscarverleihung groß abräumte. Dieser Film ist einer meiner Lieblingsfilme, zusammen mit der Ep.I-DVD einer der HAuptgründe, warum ich seit gestern ein DVD-Laufwerk habe. Danke an alle die ihn hier nochmal genannt haben, und ein gutgemeinter Rat an alle, die ihn noch nicht kennen: SCHAUT IHN EUCH AN!!!!
    Betreff Harry Potter: Es gibt für mich persöhnlich eigentlich nur zwei Gründe, HP anzusehen, die Effekte sind von ILM und die Musik kommt von John Williams.
     
  20. Guest

    Guest Gast

    Kinojahr 2001 - Rückblick Vorschau

    @ Amidalus "Haus Bellomont" ist in Deutschland noch nicht gestartet, "Rembrandt" ist nur in einigen Städten gelaufen.

    Im Sommer war ich sehr gespannt auf "The Dish", aber irgendwie habe ich diesen Film verpasst.


    @ Lena Hieß der Film mit den Star Wars Anspielungen vielleicht "Jay & Silent Bob schlagen zurück"? In diesem Film soll es zahlreiche Star Wars Anspielungen geben. Ursprünglich war ein Starttermin im Herbst vorgesehen, aber mittlerweile sieht es so aus, dass der Film, wenn überhaupt, erst nächstes Jahr auf die Leinwand kommt.

    Herzliches Beileid übrigens zu "Scary Movie 2", Lena. ;) Nach Monaten war ich letzte Woche wieder in zwei Sneaks. Die eine (Münster) hat mir "Moulin Rouge" beschert, die andere (Paderborn) den Blindgänger "Scary Movie 2". Ich fühle mit dir. ;) Schon Teil 1 ist mir in einer Sneak zum Verhängnis geworden.

    Na ja, unabhängig davon man Scary Movie mag oder nicht, der zweite Teil ist äußerst schwach. Der SCREAM-Steinbruch ist im Vergleich zum GEISTERSCHLOSS-Steinbruch von Natur aus wesentlich ergiebiger.


    Apropos "Moulin Rouge". Die Preview in Münster haben über 600 Sneaker gesehen. Rund 30 haben während des ersten Drittels den Saal verlassen. Als der Film zu Ende war applaudierte das Publikum. Beides ist äußerst selten während einer Sneak zu beobachten. Et voilà, ein paar Kommentare von Münsteranern zu "Moulin Rouge":


    Moulin Rouge

    »Der helle Wahnsinn! Eine opulente Bilderflut, phantastische Musik, grandiose Schauspieler. Humor, eine tolle Liebesgeschichte und eine Ausstattung, die für den gesamten Broadway reichen würde. Toll!« (Note 1; m 27)
    »Wow, hätte ich nicht erwartet. Total gut gemacht und klasse Musik! Fesselnd!« (Note 1; m 33)
    »Fantastischer Film, mal was ganz anderes! Super Musik.« (Note 1; w 24)
    »Bester Musikfilm, den ich je gesehen habe. Hätte ich nicht gedacht!« (Note 1; m 24)
    »Ein Film wie ein Kaleidoskop, bunt, voller Gefühl und Leidenschaft. Ein Film wie ein Tango, voller süßer Sehnsucht und bitterer Wehmut.« (Note 1; w 25)
    »Ein schillerndes Meisterwerk der Farben, der Musik und der Liebe. Einer der besten Filme, die ich je sah.« (Note 1; m 23)
    »Mehr Lieder als in zwei Disney-Filmen - und jedes davon eine interessante Interpretation des Originals. Zusammen mit einem opulenten Bilder-Feuerwerk und brillianten Schauspielern einer der besten Filme des Jahres!« (Note 1; m 26)
    »Wie ein wilder Wirbelwind - bunt, laut, lustig, tragisch - so wie Liebe halt sein sollte!!« (Note 1; m 27)
    »Es geht um wahre Liebe, unabhängig von Geld oder Alter! Das ist gut so.« (Note 3; m 1:cool:
    »Super Soundtrack. Ein Film, der einem die Sinne raubt!« (Note 2; w 27)
    »Tolle Kulissen, furchtbare Song-Medley-Akrobatik; entweder man liebt es oder man hasst es ...« (Note 6; w 22)
    »Zu sehr Schema F, aber das exzellent! Musik war geil!« (Note 3; m 25)
    »Bunt, kitschig, laut ... die Musik ein nettes Rätsel.« (Note 4; w 26)
    »Weder Fisch noch Fleisch - zu komisch für eine Tragödie, zu ernst für die leichte Unterhaltung.« (Note 3; m 20)
    »Schnell, schrill, bunt und absolut geniale Song-Arrangements: "Hast Du Töne" im Moulin Rouge.« (Note 1-; w 24)
    »Gute Schauspieler, super Musik, gute Story, unbedingt ansehen.« (Note 1; w 1:cool:
    »Musik 1, Witz 1, Actors 1 - Rest 6.« (Note 3; m 24)
    »Sehr speziell, bunt, extravagant.« (Note 1; w 23)
    »Bezaubernd und gleichzeitig zum Schreien komisch.« (Note 1; w 1:cool:
    »Etwas strange, besser und anders als gedacht!« (Note 2; w 23)
    »Grell, schnell und künstlich, originell, aber nix original ...« (Note 2; m 40)
    »Irgendwie wie eine Revue auf Speed. Das Drehbuch war wohl eine Plattensammlung im Mixer.« (Note 4; m 20)
    »Fesselnd, packend, verträumt, tragisch.« (Note 2; w 25)
    »Hab mir vor Langeweile mein Finger in den Arsch gesteckt!« (Note 6; m 1:cool:
    »Irgenwie schräg, irgendwie anders, aber irgendwie gut.« (Note 2; m 31)
    »Gut in Szene gesetzt, sehr gut gespielt, wenn ich jetzt noch Musicals mögen würde ...« (Note 3+; m 27)
    »Als hätte man eine Gruppe drogensüchtiger Geisteskranker mit ?ner Karaoke-Maschine in einen Kostüm-Fundus gesperrt! Bescheuert, aber durchaus lustig.« (Note 4; m 22)
    »Für eine 6 habe ich zuviel gelacht.« (Note 5; w 21)
    »Glanzleistung von Ewan McGregor!« (Note 2; w 33)
    »Am Anfang zu albern, am Ende zu wirr. McGregors Stimme ist okay.« (Note 5+; m 21)
    »Ewan McGregor ist klasse!« (Note 3; w 27)
    »Schlechter als "Citizen Kane", besser als Pringles-Werbung.« (Note 4; m 21)
    »Oh mann, ein total durchgeknallter Film: bezaubernd, verspielt, romantisch! Und auch wenn ich sie eigentlich nicht mag: Nicole Kidman war klasse!« (Note 2; w 22)
    »Bizarr, fantastisch, beeindruckend und eine wunderschöne Frau!« (Note 1; w 20)
    »Eine gute Kamera und eine schöne Frau - niemals genug für einen Liebesfilm. Im Fall Nicole Kidman aber doch.« (Note 2; m 35)
    »Ich glaube, das war die erste Rolle, in der mir Nicole Kidman wirklich gut gefallen hat - schauspielerisch.« (Note 1; m 25)
    »Spektakulär, spektakulär, ich finde kaum die Worte mehr: Eine grandiose Nicole Kidman inmitten grandioser Schauspieler in einem grandiosen Film!!! Der schönste Liebesfilm seit "Romeo + Julia!"« (Note 1++; m 41)
    »Unglaublich, unfaßbar, Kino auf dem Höhepunkt. "Rocky Horror Picture Show" meets "Romeo+Julia". Zauberhaft, brillant - ich will nicht übertreiben - unglaubbar!« (Note 1; m 27)
    »Das Beste seit der "Rocky Horror Picture Show" und genauso innovativ.« (Note 2+; m 31)
    »"Shakespeare in Love" mit "Evita" auf LSD, aber begnadete Musik!« (Note 2; m 30)
    »Juhuuuu!« (Note 1; w 1:cool:
    »Berauschend wie Absinth.« (Note 1; w 24)


    Chris
     

Diese Seite empfehlen