Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Kosten

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Chuck, 1. April 2010.

  1. Chuck

    Chuck Chuck, get some today

    Hi Leutz,
    ich wollt euch mal fragen ob hier einer weiss, wie teuer ein Kampfdroide, Superkampfdroide oder ein Droidika für die KUS ist.
    Und wie teuer ist eigentlich ein Clonetrooper von Kamino?
    Danke schonmal im Vorraus für die Antworten
     
  2. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    1800 Credits für nen B1
    3300 für nen B2
    22000 für Droidika

    Clonetrooper weiss man nicht wirklich, aber ihre Waffen und Rüstungen alleine kommen schon auf gut 10000 Credits. :)
     
  3. Mace Windu

    Mace Windu Don't Shoot Me I'm Only a Jedi Master Premium

    Ich denke das es für Klone einen Mengenpreis gibt. Zum Beispiel: 50 Klone kosten 10000000 Credits. Allerdings ohne Ausrüstung.

    Hab 21000 gelesen.
     
  4. Mr. Kevora

    Mr. Kevora Clown Prince of Crime Premium

    Also ich denke mal, dass ein Klon weitaus mehr kostet als ein Kampfdroide... da steckt wesentlich mehr Qualität hinter...:D

    Gruß, Kevora
     
  5. Chuck

    Chuck Chuck, get some today

    @ Kevora So weit war ich auch schon :o
    Beim Klon muss man ja nich nur die Ausrüstung sondern auch noch Essen und sowas alles dazuzählen.
     
  6. Und beim Droiden nur ein bischen Strom. Am ende des Tages an die Steckdose...:D
     
  7. Mr. Kevora

    Mr. Kevora Clown Prince of Crime Premium

    Wo kann man das mit den Kosten denn nachlesen?

    @Wingo: Herzlich willkommen beim PSW! ;)

    Gruß, Kevora
     
  8. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    In den Quellenbüchern von Wizards of the Coast.
     
  9. Mace Windu

    Mace Windu Don't Shoot Me I'm Only a Jedi Master Premium

    Dachte mal das gehört dann unter laufende Kosten und nicht zu den Produktionskosten.

    An welche Steckdose? Ne, ich denke nicht das es so einfach getan ist

    Noch einfacher, aber unzuverlässiger als Wizards of the Coast: Star Wars Wikis
     
  10. Utopio

    Utopio Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, ni

    Die Frage ist bei einer mehrere Jahrzehnte umfassenden Geschichte wohl nicht ob es 21000 kostete, sondern wann :p
     
  11. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Jain... Wookieepedia hat diese Zahlen direkt aus den WotC Büchern ;)

    Zum Aufladen? Doch... eigentlich geht das wirklich so einfach, wenn man die richtigen Buchsen und nen Generator hat, der das packt. Das normale Stromnetz auf Coruscant packt das ja auch ^^
     
  12. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Da man in Star Wars sehr weit entwickelt ist wirds da sicherlich keine Steckdose für die Droids geben. Das ist auch nicht notwendig. Man kann Strom auch ohne Kabel übertragen. Das macht die Menschheit nicht erst seit gestern. Die Droids müssen sich wohl nur in eine Ladestation stellen um aufgeladen zu werden. Sofern das überhaupt notwendig ist. Die werden sicherlich Batterien haben die ne zeitlang halten. Ausser natürlich ein Autor hatte wieder ne bekackte Idee um das ganze künstlich zu verkomplizieren...
     
  13. Ist jetzt offtopic, aber die 21.000 Credits sind die vergleichbar mit 21.000 Euro?
    Wäre dann schon lustig, dass ein Droideka soviel wie ein Mittelklasse Auto kostet XD
     
  14. Mr. Kevora

    Mr. Kevora Clown Prince of Crime Premium

    Ich vermute mal schon dass die nen Akku haben, der allerdings, wie wir in Season 2 von TCW gesehen haben, nicht sonderlich lange hält.
    Vermutlich eine Schwäche, die die Seps akzeptiert haben, da es ihnen ja scheinbar sowieso mehr um Quantität ging und Kampfdroiden meiner Meinung nach sowieso als Lichtschwertfutter zu bezeichnen sind...:D

    Gruß, Kevora
     
  15. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    stöpselt Luke r2 in episode 5 auf Dagobah nicht mit einem strom kabel an einen generator an?
    klar gibt es sowas wie "ohne kabel aufladen" aber das kabel wird denk ich noch eine wichtige rolle spielen, da man nicht überall so eine art station und ein stromnetzwerk hat oder?
     
  16. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Wie lange so ein Droidenakku hält, wurde bereits in den Büchern ausgeführt und man sieht auch immer wieder Droiden, die direkt mit Kabeln aufgeladen werden. Auch direkt im Film, wie hier aber schon gesagt wurde... insofern gibt es eben schon Kabel, doch :)
    Bei SW funktioniert einiges etwas "rustikaler", als man sich das so denken mag.

    Ein "durchschnittlicher" Droide muß alle 100 Stunden für 1 Stunde aufgeladen werden, ansonsten gibts Ausfälle.
     
  17. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Da Battle Droids auch von einem zentralen Computer gesteuert werden müssen werden sie wohl auch ähnlich mit Strom versorgt. Ein Battle Droid der mitten im Gefecht umfällt weil der Saft alle ist, ist nicht sehr sinnvoll und vorallem nicht sehr schlagkräftig. Daher muss es eine Stromversorgung in der Nähe geben. Grievous war auf der Flucht und hatte kaum Ausrüstung dabei, was locker erklärt warum die Battle Droids schlapp gemacht haben.

    Es ist ein Unterschied ob man tausende Battle Droids oder eine handvoll R2 Einheiten ans Netz stöpseln muss.
     
  18. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Keineswegs... die Stromzufuhr ist hier individuel und nicht über ein zentrales System geregelt.

    Willkommen bei der Niederlage der CIS :D

    Gibt es auch meistens... Generatoren von Fahrzeugen oder Mini-Generatoren, wie sie Luke auch auf Dagobah dabei hat, werden im Feld für solche Aufladeperioden eingesetzt.

    Funktioniert dennoch auch bei diesen Einheiten über ein ähnliches prinzip. Sie werden nicht im Feld durch ein Energiefeld aufgeladen, sondern müssen wirklich im Extremfall an eine Aufladestation zurückkehren.
     
  19. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    In etwa vergleichbar, eher sogar mehr, wenn die unterschiedlichen Wirtschafsbasen bedenkst. Und es hat nie jemand gesagt Killerroboter sind billig. ;)
     

Diese Seite empfehlen