Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Krieg - Streben nach Macht,...

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Astral ¯||¯, 15. Juni 2002.

  1. Astral ¯||¯

    Astral ¯||¯ Sternenkrieger

    Heute habe ich Black Hawk Down gesehen, der ein knallharter, superguter Realitätsfilm ist!
    Ich frage mich einfach wieder einmal: Warum zerfleischen sich die Menschen wie Tiere nur um der Macht willen? Nur weil sie über andere herrschen wollen, wegen Geldgier,...? Warum zahlt man diesen hohen Preis? Denn eigentlich gibt es ja nur Verlierer, also das sieht jeder.

    Auf einer tieferen Stufe ist für mich damit die Frage verbunden: Eigener Vorteil, eigene Freiheit(je nachdem) über Gemeinschaft, andere Menschen oder Gemeinschaft über dem eigenen Vorteil, der eigenen Freiheit?
    Mir begegnet diese Frage immer wieder und manchmal kommt es mir vor, dass es nur diese beiden Wege gibt...sozi oder ego.
    Wie denkt ihr darüber?

    Für mich steht die persönliche Freiheit und die Freiheit..sagen wir mal..meiner nächsten..über der unbekannten Gemeinschaft.
     
  2. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Du da kannst du dich Fragen was du willst, man wird nie eine Erklärung finden! Krieg ist das letzte Mittel der Politik!
    Es gibt einfach zuviele Faktoren wonach man entscheiden kann warum Menschen Krieg führen!
    Verteidigung, Expansion, Geld, Macht, Religion, Angst, Grössenwahn usw.! Also Egoistisch ist Krieg immer, denn es gibt immer 2 Parteien oder mehrere Parteien, da gibt es keinen Sozialen Krieg!
     
  3. Darth Arthious

    Darth Arthious deprimiert

    Krieg liegt einfach in unserer Natur. Die ganze Evolution ist im Grunde ein riesiger Krieg.
    Der Mensch lebt irgendwie immer noch unter dem Zwang sich einen Feind zu suchen.
     
  4. IO

    IO Gast

    Von einem Land weiß ich, dass es Krieg führt, damit sich ihre Wirtschaft wieder erholt und das man mit dem Krieg von den innenpolitischen Problemen ablenken will.
    Jeder Krieg dieses Landes ist fast mit einer wirtschaftlichen Rezession verbunden.

    Ansonsten fällt mir nur folgender Satz zum Krieg ein:
    Frieden ist der Traum der Weisen, Krieg ist die Geschichte der Menschen.
     
  5. Astral ¯||¯

    Astral ¯||¯ Sternenkrieger

    Schon so, Krieg ist halt die harte Realität.
     
  6. LITTLE EWOK

    LITTLE EWOK LE CHEF

    Krieg als Existenzsicherung?
    Krieg als befriedigung der Macht?
    Krieg als ausleben des Hasses?
    ETC.....
    Wie auch immer ich befuerchte es wird noch eine sehr lange Zeit dauern bis man in die Geschichtsbuecher schreiben kann
    "Am ......... haben das erstemal alle Waffen auf der Welt geruht"
     
  7. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    Seit jeher hat der Mensch krieg geführt.
    Wir sind damit eins der wenigen Lebewesen das Artgenossen bekämpft. Bei den Tieren fallen mir da grad nur die Ameisen ein. Die auch wahre Kriege führen. Hab mal ein Buch gelesen, das nur von Ameisen handelt und da wurde auch ein Krieg beschrieben. Da gab es auch alles von Artillerie, Infantrie bis zu Panzern.

    Wo die Gründe liegen??? Keine Ahnung. Es war von Anfang an da. Immer haben wir uns gegenseitig getötet und immer ohne wirklichen Grund.
    Im Krieg gibt es nur Verlierer, wie Ackbar schon sagte. ;)

    Ich glaube auch das wird nie aufhören. Bis wir uns alle gegenseitig auslöschen.
     
  8. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Krieg ist für mich das sinnloseste, was er gibt. Und es ist traurig, dass wir, als aufgeklärte, halbwegs intellignete Rasse, keine anderen Wege und Lösungen haben. Sicher, die Realität sieht manchmal so aus, dass man (die Politik) an einem Ounkt angelangt, wo Krieg die einzige Lösung ist. Trotzdem ist es immer sinnlos, denn immer trifft es die Falschen, die Unschuldigen, die nichts damit zu tun haben.
    Meine Freunde und ich haben auch schon mal darüber diskutiert...Politiker entscheiden sich doch nur zum krieg, weil sie selbst nicht davon betroffen sind. Die ziehen sich dann auf ihre Privatinsel=Festung zurück und watrten den krieg ab...jedenfalls sund die meißtens nicht betroffen...wie wäre es, wenn die Politiker, die den krieg angezettelt haben, alle samt in die Wüste geschickt werden und dort ihren krieg führen...allein. Oder sie kaufen sich eine Play station und fechten das so aus. Das wäre viel besser und die Menschen müssen nicht so viel leiden...also die Unschuldigen.

    Also ich weiß ja nicht, wie du darauf kommst, dass sich die Wirtschaft bei einem Krieg erholt. Sie leidet eher ganz erheblich darunter.
     
  9. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    Kriege gab es schon immer sie dir an die Mesnchen sind Burtale Wesen.

    In Afrika wird jede Minute gekämpft, fast überall in Afrika ist Bürgerkrieg. Diktatoren herschen da. Und in Israeil wird gekämpft. (wegen Religion).

    Sehr euch ehemailiges Jugoslaweine an da wurde gekämpft es war ein Land aus verschiedenen Völkern. Und das große Serbien wollte nicht an größe verlieren. Und es gab auch unterschiecliche Kulturen (bei den Kosovo sinds ja die Moslems, die eine andre Religion haben).

    Und warum bei uns keine Kriege sind ich sage weril 1. die Bevölkerung immer Älter wird und weil wir 2.große Weltkriege hinter uns haben.

    Aber "Kleinkriege" gibt es auch bei uns. Skinheads prügeln Ausländer nieder weil sie ander Religionen, andere Kulturen haben. Hooligans prügeln andere Fans weil sie der anderen Mannschaft angehören. Oder demonstrieren manchmal und da kommt auch Randale. Das könnte man als "Kleinkriege" bezeichnen. Irgenwie liegt Brutalität in der Natur des Menschen.

    Wir Männer schlagen uns ja sogar wegen Frauen die Zähne ein.

    @Arthious: Ein wahres Wort der Mensch braucht ein Feindbild. Sieh die USA (die Moslems und Terroristen). Und so können die sogar ihre Rüstungsaugaben rechtfertigen....

    Und sogar in "Wirtschaftskruiegen" sucht man sich einen "Feind". Europa agiert ja Wirtschaftlcih gegen die USA und Japan.
     
  10. Darth Arthious

    Darth Arthious deprimiert

    Nicht unbedingt. Denk doch mal dran wie die Schwerindustrie angekurbelt wird wenn es an die Aufrüstung geht.

    @DaalaX Genau so ist es. Früher hatten sie die Sowjet-Union, jetzt nimmt man eben die Terroristen her. Außerdem ist das auch politisch von Vorteil. Wenn man das Volk gegen einen gemeinsamen Gegner hetzt dann wendet sich sein Zorn nicht gegen die eigene Regierung.
     
  11. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    Mit der Erklärung kann ich mich nicht anfreunden.
    Zum Alter siehe Nordirland, wo ja auch sowas wie Krieg herrscht. Da sind auch viele Alte.
    Das Alter ist irrelavant in Kriegen. Selbst kleine Kinder werden schon zu Killern gedrillt.

    Zu den 2 Weltkriegen. Blick mal in die Geschichte zurück. Die Kriege, die je geführt worden sind, wie z. B. zu Zeiten der Römer oder Napoleon waren ja auch Weltkriege. Bedenke, dass man zu der Zeit noch ein anderes Bild von der Welt hatte.
     
  12. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    @SebJanson: Aber warum gibt es keine Kriege mehr ?
    Sicher die Atombomben den Frieden ? WArum kämpfen dann 2 Atommächte um einen kleinen Landteil (indien und Pakistan)

    Es ist bekant ältere Menschen sind ehr nicht mehr bereiter Kriege zu führen. Und siehe unser Pension System wir werden immer älter, wieviele Junge erhalten die Pensionisten ?

    @Arthious: Ja so richten die USA den Zorn und Hass auf die Moslems und Terroristen. So hat man ein paar Demonstrationen weniger.

    Übral gibts Feindbilder auch in der Wirtschaft.
     
  13. Lukas

    Lukas Senatswache

    Hi

    Es ist zwar eine schöne Illusion dass es überall Frieden gibt aber es kann fast nicht funktionieren den es genügen ein paar Fanatiker um den Frieden zu zerstören.

    @Callista Krieg ist sicher nicht immer sinnlos denn
    wäre es IMHO nicht so gut gewesen wenn die Amis sich aus
    dem 2WK herausgehalten hätten weil sie nicht direkt bedroht waren.

    by
    Lukas
     
  14. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    Was es gibt keine Kriege mehr? Das wär ja zu schön.
    Leider gibt es sie immer noch. Überall auf dieser Welt. Von manchen bekommt man nur nichts mit. Krieg wandelt sich. Es gibt Wirtschaftskriege. Von denen bekommt man nicht grad was mit. Sie laufen auch meist unblutiger, auf ganz anderer Ebene.


    Diese Bomben sichern keinen Frieden. Sie können unser Untergang sein. Siehe doch nur Pakistan und Indien. Die wissen beide von den Bomben und provozieren sich doch gegenseitig. Lang geht das nimmer gut.

    Die alten sind wohl nur nich dazu bereit, weil sie eben zu alt sind. Was wäre aber, wenn sie noch in der Lage wären Krieg zu führen? Ich denke sie würden es wieder tun.


    Aber mal was anderes vor zwei Jahren hab ich nen Buch von Tom Clancy gelesen und da wurd sowas wie mit dem Flugzeugabsturz schon erwähnt. Da stürzte ein Flugzeug auf die amerikanische Regierung. Danach kam dann noch ein biologischer Angriff. Erschreckende Realität.
     
  15. IO

    IO Gast

    Versicherungen, Banken, Metallindustrie etc... machen mit Krieg die Geschäfte ihres Lebens. Mit keinem anderen Thema lässt sich so viel Geld machen wie mit Krieg.
    Schau dir die USA an. Nachdem angeblich fast die ganze Pazifikfotte in Pearl Harbor vernichtet wurde, sind die USA dem Krieg offiziell beigetreten. Deren Industrie erlebte einen fast nie dagewesenen Boom.
    Heute benutzen die USA das selbe Allheilmittel. Deren Wirtschaft erlebte einen Wachstumsrückgang und schwups griffen die USA Afghanistan an. Und es wäre töricht zu glauben, die USA griffen Afghanistan an, um den Terrorismus in der Welt zu bekämpfen. Das ist nur ein Vorwand. Jetzt heißt es, dass sich die Wirtschaft in den USA erholle...
     
  16. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    Aber ich würde nicht sagen, das die USA Afghanistan nur angreifen, um ihre Wirtschaft in Schwung zu bringen.
    Durch den Anschlag am 11. September ist die USA schwer getroffen worden und die Rache spielt bei ihrem Feldzug auch eine sehr große Rolle. Ich glaub sogar das diesmal die Rache mehr im Vordergrund als die Wirtschaft steht.
     
  17. Astral ¯||¯

    Astral ¯||¯ Sternenkrieger

    Ja, das hat die Amis schwer getroffen. Psychische Probleme und so haben in den USA ziemlich zugenommen. Viele sind so halbwegs paranoid. Müssen sie ja fast, wenn Rumsfeld immer wieder sagt: "Wir können ziemlich wenig gegen Angriffe tun." Aber Bush kann diese Situation natürlich bestens für sich selber ausnützen.
     
  18. Rödelkröte

    Rödelkröte Calli's Katerle und 1. Gatte

    Also mir fällt auf Anhieb nur der Irak ein der um des Macht willen käpft, bei den anderen ist eher ethnischer territorialer (wegen der religiösen Bedeutung des Gebits usw.) Natur ...

    Und mir fallen auf Anhieb dutzende anderer Lebewesen die sich auch untereinander töten ....

    Das ist bei uns meist genau dasselbe wie bei den Tieren, nämlich Reveier verteidigen. Nur wir begnügen uns nicht damit auf Mallorca gegen eine Palme zu pinkeln, wir schicken auch Dieter Bohlen und betrunkene Urlauber da runter ...
     
  19. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    Das sich die Wirtschaft in den USA durch den "Krieg gegen den Terror", wie sie es nennen kann ich mir schone denken.

    Wie weis ich nciht genau, aber es hängt sicher mit der Börse zusammen. Die stüzte ja auch nach dem 11.September ein.

    aber ich denke mal nicht nur RAche ist im Spiel auch endlich ein Grund um die Rüstungspolitik rechtzufertigen. Und die Amerikaner können sich wieder als "Helden" aufspielen, was sie ja gerne tun.

    Und mit einen "Cowboy" :rolleyes: als Präsidenten.....

    @Seb Janson: Ich meinte nciht Weltweit keine Kriege ich frage mich warum das bei uns so ist. Es muss ja einen Grund geben warum gibt es in Westlichen Europa keine Kriege ?

    Sichern die Atombomben denn Frieden ? Warum schlagen sich wie gesagt dann Indien und Pakistan wegen Kashmir die Schädeln ein ? Ist unsere Bevölkerung zu müde und zu Klug um Kreig zu führen ? Oder wahrscheinlcih will keiner seinen Wohlstand verlieren ?

    Weil wenn man die frühren Jahre bedenkt früher gab es in Europa immer alle paar Jahre Krieg. Aber ich bin auch froh das wir keinen haben.
     
  20. Rödelkröte

    Rödelkröte Calli's Katerle und 1. Gatte



    Wir hatten im letzten Jahrhundert 2. Weltkriege, einen beinahe Atomkrieg und so weiter ...

    Wer daraus nicht schlau wird hat es nicht besser verdient als nen A-Bömbchen rektal zugeführt zu bekommen ...

    Kurz, man hat dazugelernt.
    Und auf lange Sicht wird sich die Lage auf jeden Fall verbesser. Vor 10, 15 Jahren sprach man noch vom bösen Russen und dem kalten Krieg.
    Heute darf Russland immerhin und zu recht nen Wörtchen in der NATO mitreden und bis zu einem Beitritt ist es vestimmt auch nicht mehr weit ...

    Wenn wir jetzt die Krisenherde Somalia, naher Osten und Indien/Pakistan in den Griff bekämen sähe es aber noch besser aus ...
     

Diese Seite empfehlen