Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Mögliche Storys zur Modernisierung des NR-Militärs

Dieses Thema im Forum "Outplay-Diskussionen" wurde erstellt von Wonto Sluuk, 1. Juli 2012.

  1. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Während des Kalten Krieges gegen das Imperium wird das Militär der Neuen Republik in einigen Bereichen umgestaltet werden. Die Schwerpunkte der Flotte gehen ein Stück weit weg von Schlachtschiffen und hin zu (Schlacht-)Kreuzern, Jäger werden modernisiert, künftig aber zahlenmäßig unterlegen sein. Zudem werden mehrere neue Schiffe (BEL, MAJ, END, VIS, FER), der T-65XJ5 X-Wing und der MAS-2xB Self-propelled Turbolaser inplay neu eingeführt.

    Diese Neuerungen bieten diverse Möglichkeiten für Storys, mit denen sich Spieler aller Orgas in der Friedenszeit beschäftigen können, so sie es wollen. Ich möchte an dieser Stelle keine konkreten Plots beschreiben, sondern lediglich ein paar Anreize geben, die dann auf Wunsch von jedem Einzelnen weitergedacht und ausgearbeitet werden können. Niemand soll sich gezwungen fühlen, diese Dinge auszuspielen: Die neuen Waffensysteme werden so oder so eingeführt, wenn nicht von Spielerseite, dann von Seiten der OL. Aber es wäre an manchen Stellen sicherlich schade, die zahlreichen Gelegenheiten ungenutzt zu lassen.
    Folgende Vorschläge habe ich:

    NR Militär:
    - Sicherung der Produktionsanlagen, Versorgungswege der Werften etc. gegen Piraten, Imperium oder Black Sun, da es sonst zu Produktionsverzögerungen käme.
    - Simulationen und Testflüge von Spieler-Piloten mit dem neuen X-Wing XJ5.
    - Manöver und Übungsgefechte gegen die neuen Schiffe, Jäger und Bodenfahrzeuge, um deren Leistungsfähigkeit in der Praxis zu erproben.

    NR Senat:
    - Debatten über Aufstockung oder Reduzierung des Militäretats und Notwendigkeit der Aufrüstung/Modernisierung
    - Streit über Auftragsvergabe an bestimmte Werftwelten bzw. -unternehmen, Lobbyarbeit

    NR/Imperium Geheimdienst:
    - Spionage, um die Aufrüstungsbemühungen des Feindes und Fähigkeiten der neuen Waffensysteme auszukundschaften
    - Spionageabwehr, um genau dies zu verhindern
    - Sabotage an Produktionsanlagen und Prototypen
    - Diebstahl von militärisch relevantem Material
    - Entführung oder Ermordung von Konstrukteuren

    Imperium Militär:
    - Störaktionen gegen Produktionsanlagen und Transportwege, um die Aufrüstung zu hemmen
    - Simulation der Fähigkeiten von Feindschiffen (basierend auf Geheimdienstberichten) in Manövern
    - Versuche, Prototypen in ihre Gewalt zu bringen

    Jedi/Sith:
    Je nach Ausrichtung des jeweiligen Charakters möglicherweise jede der oben genannten Möglichkeiten.

    Jeder ist gerne aufgefordert, diese Liste zu erweitern.

    Auch das Imperium wird sich in mancher Hinsicht wandeln, hier werden ebenfalls neue Einheiten eingeführt. Vielleicht ist es möglich, dies an manchen Stellen in Storys miteinander zu verknüpfen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2012
  2. Ich hatte mir schon vor längerer Zeit mal Gedanken gemacht.

    Da die Jäger auf Seiten des Imperiums ja wieder in Zahl größer werden sollen, die Schildfähigkeit aber abnehmen, wäre es doch logisch, wenn eine neue Werft entwickelt werden würde. Diese ist in der Lage vollkommen automatisiert (oder beinahe) Tie Jäger in großen Zahlen herzustellen allerdings ohne technischn Schnickschnack (Hyperraumantrieb, Schilde ggf noch mehr?).

    Und darum kann man sicherlich einen Haufen Storys spinnen. Ich denke da an eine Story die sich aus verschiedenen Forscher Charakteren ergeben könnte.

    Die Pläne für diese Werft könnten versucht werden zu stehlen. Über die BS oder über ein Jedi Einsatzkommando (was Raum für klassische Interaktion Jedi-Sith bieten könnte).

    Eine Flotte könnte versuchen den Prototypen zu zerstören (Flottenschlacht).

    Ich denke um diese Möglichkeit gibts also zu genüge Möglichkeiten.
    Ich bin für Vorschläge völligst offen. Letzten Endes soll diee Werft natürlich IP zum Tragen kommen, damit auch eine logische Lücke zu den alten Technologien geschlossen werden kann.
     

Diese Seite empfehlen