Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Moralfrage

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von plx-2m, 30. April 2002.

  1. plx-2m

    plx-2m Dienstbote

    Also, eine Frage, die ich mir gestellt habe:
    Auch die "Guten" wie Leia oder Han Solo töten offensichtlich im Verlauf der Filme ziemlich viele "Böse". Irgendwie habe ich manchmal das Gefühl, daß sie das tun, ohne darüber nachzudenken. Zum größten Teil gehört dies natürlich zur Geschichte, aber eine Szene fällt mir da vor allem ein: Als Leia im Episode 4 verfolgt wird, sagt der Anführer laut und deutlich: "Betäubungsschuß!" und sie legt ihn um. Auf der anderen Seite heißt es auch, die Macht solle nur eingesetzt werden zur Selbstverteidigung, nie zum Angriff. Wie findet ihr das? Ich habe auch das Gefühl, daß die Droiden in Episode 1 auch aus diesem Grund statt Menschen zum Einsatz kamen.
     
  2. Millenia

    Millenia Kopfgeldjägerin

    Also ich würde sagen, das die "Guten" gar keine andere Wahl hatten, als das "Böse" zu bekämpfen. Ich meine wenn sie es nicht tun würden würden die "Bösen" eben sie töten.
    Ich denke das kann man alles als Selbstverteidigung einstuffen. Auch als Luke die Macht einsetzt. Er tuts ja eigentlich nur zur Verteidigung gegen das Imperium.
    Ich hoffe es hat jetzt jeder verstanden, was ich damit sagen will! :confused:

    Greets Millenia
     
  3. Bernd Kenobi

    Bernd Kenobi Jedi-Meister

    Halloooo.. der Film heisst Star Wars... die Betonung liegt auf Wars. Und wie es bei Kriegen nunmal ist bekämpfen sich 2 Seiten - gegenseitige Verluste sind kaum vermeidbar.
     
  4. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    @bernd

    so betrachtet ist deine Frage eigentlich schon interessant. Darüber hat sich wohl noch keiner wirklich Gedanken gemacht. Auf der anderen Seite schiessen die Stormtrooper ja auch scharf und Leia ist mit einem Droiden gefoltert worden.

    So klar ist die Trennung eigentlich nicht. Die Stormtrooper haben Leia auch nur betäupt weil Vader sie noch brauchte. Die Rebel Fleet Trooper sind ja auch einfach abgeknallt worden. Da hat auch keiner gefragt ob die das wollen.

    cu, Spaceball
     
  5. targeter

    targeter Podiumsbesucher

    außerdem, ist das Imperium nicht Böse, es sorgt für Frieden und Ordnung in der Galaxis
    Die Jedis töten die "Guten" :D
     
  6. Astryn

    Astryn Mistryl-Kriegerin, freie Leibwächterin von Fhedro

    Schonmal wo gehört?:
    Angriff ist die beste Verteidigung! :)

    Und wenn man sich die Filme ansieht, erkennt man doch sehr schnell, dass da das Motto lautet: Du oder ich!- Na, dann lieber du!
    :D
     
  7. masternesmrah

    masternesmrah Großmeister des Jedi-Ordens

    Mal eine Frage: Tu ich nicht gutes, wenn ich leute töte, um eine Waffe, den Todesstern, vernichten zu können, die garantiert millionen Menschenmehr das Leben kostet?
    Zu dem Wars: Im Krieg gibt es keine Gewinner (man beachte Yodas Zitat "Kriege machen nicht groß" und das Zitat am Ende von AOTC, das ich hier wegen Spoilergefahr nicht poste). Im Krieg macht sich jede Seite die Hände schmutzig, und meist sind gut und böse nicht voneinader zuunterscheiden. Waren die deutschen wk2 immer böse? Nein, es gab sicherlich auch Soldaten, die so wenig Menschen getötet haben wie nur irgendmöglich, aber Soldaten kriegen ihr Geld um zu töten. Tun sie deswegen Böses? Ja und Nein. Sie tun böses wenn sie es ohne nachzufragen tun, ohne an die Leben zu denken , die sie auslöschen, wenn sie Spass daran haben, aber töten sie und sie beruenen es, truauern auch um den gefallenen Feind, dann sind sie nicht böse. Und ich glaube nicht, das die Rebellion böse war.




    mtfbwy
     
  8. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Es gibt die Terminologie des "Tyrannenmordes" (ich hoffe, jemand hat davon schon mal gehört ;) ).

    In der These des "Tyrannenmordes" ist es durchaus zuläßig Tyrannen (dh Diktatoren u.ä.) zu ermorden, um größeres Unheil abzuwenden, ähnlich dem, was einige Offiziere der deutschen Wehrmacht am 14.Juni 1944 versucht haben. Wer hätte da von Mord gesprochen!
     
  9. Obi - Wahn

    Obi - Wahn Senatsbesucher

    Ich bin mir auch noch nicht einmal sicher das Leia die Worte "Betäubungsschuß" verstanden hat aber selbst wenn doch so ist sie in einer außergewöhnlichen Situation gewesen und hat deshalb "vorsichtshalber" geschossen..
     
  10. Rian Freeman

    Rian Freeman Manager

    Also bitte, stellt auch mal vor:
    Vor euch Strumtruppen, hintereuch eine Wand, ihr habt nen Blaster die noch viel mehr. Der Kommandat der Sturmtruppler sagt "Betäubungsschuß" doch ihr wißt was sie mit euch machen werden wenn sie euch gefangen nehmen.
    Dann feuert man auf die das ist ganz klar.
    Und die Droiden in EP1:
    Jepp, deswegen sinds droiden, Jedi dürfen Lebendiges nur in äusersten Notsituationen töten. Droiden die einen Attackieren darf man ohne drüber nachzudenken die Rübe absäbeln.
    Aber in EPII töten die Jedi doch bestimmt Klonkrieger, die leben doch aber...
     
  11. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    Das liegt aber auch teilweise an der ganzen Sache der heutigen Kino und Fernsehfilemen.

    Damals hat ein Held noch jemand getötet in einen Film oder einer Serie. Heute schlagen die Helden meistens in Serien ihre Feinde nur K.O.

    Ich schätze das ist auch einer der Gründe warum Droiden in TPM kamen und keine Menschen.

    Aber wenn man Luke in ROTJ ansieht er hat da doch auch nur den Leuten die Waffen aus der Hand geschlagen mit den LS, gut er hat manche in den Schlund des Sarlacc gestoßen .... :rolleyes: :D

    Und der imperialle auf den Speederbike :rolleyes: :D
    Aber sonst kann ich mich gut an di Szene in ROTJ erinnern wo er den Leuten auf Jabbas Barke die Waffen aus der Hand schneitet.

    Heutzutage sind halt Helden anders, und die dürfen nicht mehr töten ;), aber ich bin mal gespannt auf Episode 2.
     
  12. masternesmrah

    masternesmrah Großmeister des Jedi-Ordens

    Spoiler aotc
    1

    2

    3

    4

    5

    6

    7
    Die Klonkrieger sind auf Seiten der Republik!!!
     
  13. Darth Mizuno

    Darth Mizuno Not who she used to be....

    Man kann auch nicht einfach behaupten das Imperium wäre "Böse". Aus der sicht der "guten" Rebellen mag das zwar stimmen, aber nicht alle Leute haben unter dem Imperium gelitten. Genauso wenig wie alle Leute mit der NR glücklich sind. Im Krieg gibt es weder Gut noch Böse. Für mich ist alles sozusagen eine Art Grauzone. Niemand kann sagen das er auf der "Guten" Seite kämpft. Den aus der sicht der "Bösen" sind die "Guten" Böse und umgekehrt.

    Was das Töten der Rebellen angeht bin ich der Meinung das ist ebenso schlimm wie das Töten des Imperiums. OK, das Imperium mag zwar mehr Tote auf dem Gewissen haben aber für mich rechtfertigt das nicht einen anderen (z.B Sturmtruppler) beswegen zu töten. Es gibt schleisslich nicht umsonst bei Laserwaffen die möglichkeit auf Betäubung umzuschallten. Es hat die selbe wirkung, meiner Meinung nach. Ob jetzt jemand für sagen wir 3 std. aussergefecht ist und danach wieder aufwacht oder Tot ist, ist für mich ein unterschied. 3 std. sind viel Zeit und, ob nun bei einer Flucht oder einem Enterkomando oder sonstwas Spielt dabei für mich keine Rolle. Und auch wenn durch den DS millionen von Menschen gestrorben sind, lebten doch auch ca. eine Million auf ihm. D.h die Rebellen haben auch millionen von Menschen auf dem Gewissen, nicht nur das Imperium. Und man kann auch nicht sagen das die Imperialen das verdient hätten sie haben nur das getan was sie für Richtig hielten. Bei den Rebellen gilt natürlich das selbe. Jeder sollte für sich entscheiden was für ihn gut und was für ihn böse ist. Jedoch nicht in der annahme das die "Guten" das recht haben die "Bösen" zu töten.


    [Hoffentlich hat das jetzt einer verstanden..... Merkt man das ich "sinnloses" töten verabscheue? ;) Obwohl was "sinnlos" ist und was nicht ist wieder eine andere Frage]
     
  14. Bernd Kenobi

    Bernd Kenobi Jedi-Meister

    @ Darth Mizuno

    Sogut ich deine Einstellung zu dem Thema nachvollziehen, verstehen und auch selbst vertreten kann, so "gut" funktioniert ein Krieg nur selten (dumm ausgedrückt, ich weiss)

    Es geht in einem Krieg darum, dass sich zwei (oder mehrere Seiten) bekämpfen. Ziel ist es meistens die Anzahl der Gegner zu minimieren um die Oberhand zu gewinnen bzw. zu behalten. Und da reicht es nicht, wenn der Gegner für ein paar Stunden ausgeschaltet ist...

    Und das ist auch eindeutig das Ziel des Imperiums... und vielleicht auch der Rebellen.
     
  15. Darth Mizuno

    Darth Mizuno Not who she used to be....

    @Bernd Kenobi:
    Darüber bin ich mir durchaus im klaren, jedoch sollte keiner der sich für "gut" hält jemanden töten. Denn das macht ihn für mich in meinen Augen wieder zu etwas "bösem". Ist nur die Frage, wie die betreffende Person das ganze sieht.

    Was die Kriege angeht, stellt sich auch die Frage wie die "Kriegsherren" also die Generäle, Admirale usw. die Sache sehen im vergleich mit den eizelnen Soldaten. Für einen Admiral ist es einfach einen Jäger zu beauftragen ein Feindliches Schiff zu bombadieren und zu vernichten. Nur, wie sieht der Pilot das ganze der genau weiss durch seine Bombe werden nun hunderte von Menschen sterben und höchstwahrscheinlich nur wenige werden es Überleben? Es mag zwar auch Admirale geben die ihr Soldaten nicht nur als ein "Werkzeug" ansehen, sondern als Personen aber das ist im Krieg (so sehr ich diesen Umstand auch bedaure) nicht gerade von Vorteil. Denn in dem Punkt stimme ich dir zu. Im Krieg geht es für die jeweiligen Seiten darum zu gewinnen. Und Verluste werden dabei auch in Kauf genommen. Dennoch bin ich der Meinung das es auch andere Möglichkeiten gibt einen Krieg zu gewinnen. Man könnte (so verrückt es auch klingen mag) versuchen den Gegener nur zu schwächen indem man z.B seine Versorgung z.B mit Ersatzteilen und Baumaterial unterbricht. Oder einfach seine (jetzt kommt etwas ganz verrücktes) gesamte Flotte kampfunfähig macht. (ohne sie zu Zerstören versteht sich) Zwar würden selbst dabei verluste auftreten und so eine Aktion wäre wahrscheinlich fast aussichtslos doch versuchen könnte man es zumindest. Eventuell, kann man mit dem geschwächten Gegner (der aber wahrscheinlich noch Lange nicht besiegt ist) in Verhandlung gehen, und so vielleicht eine Übereinkunft treffen die füe beide Seiten akzeptabel ist. Und wenn er nicht darauf eingeht, kann man immer noch weiter Krieg führen. Zumindest einen Versuch ist es wert, wenn man dadurch, sei es auch nur ein Leben mehr, retten kann.
     
  16. plx-2m

    plx-2m Dienstbote

    Genau meine Meinung.
    Eine Sache noch: In Kriegen muß wohl leider wirklich auch getötet werden, aber: Leia und Luke sind keine Soldaten, sondern bis dahin recht normale Bürger. Sie Senatorin und er Farmer. Mich wundert vor allem teilweise die Selbstverständlichkeit, mit der sie schießen. Und in der entsprechenden Szene hätte sie wirklich einsehen müssen, daß die anderen in der Überzahl sind. Stattdessen legt sie lieber noch einen um? Interessanterweise wurde ja die Szene mit Han Solo und dem Kopfgeldjäger in der neuen Version geändert, so daß er nicht mehr zuerst schießt.
     
  17. Darth Mizuno

    Darth Mizuno Not who she used to be....

    das haben die wohö gemacht um die ganze szene etwas zu "entschärfen". da han ja zuerst schiesst könnte ja der eindruck entstehen das han ein "böser" ist.
    diese selbstverständlichkeit ist mir auch ein wunder. jeder soldat (der keinen spass daran hat einem anderen sein leben zu nehmen) macht sich früher oder später einmal vorwürfe nachdem er das erste mal jemanden getötet hat. mit der zeit mag das zwar verklingen, aber luke und leia haben doch bestimmt bis dato noch niemanden umgebracht. vielleicht aber hätte das auch den ramen des films gesprengt und GL hat beschlossen soche moralischen fragen einfach wegzulassen.
     
  18. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    @Darth Mizuno: Das geht im Krieg nicht klar zerstört man auch von anderen die Raffinieren dei Versorgungsanlagen aber immer ist da töten dabei.

    Wenn eine Arme kleienr ist kann sie nicht immer die Gegner am Leben lassen so bleibt die Armee kleiner. Den die Infanterie ist und bleibt eines der mobilstens und stärksten Waffe.

    Jeder lebende Mann ist gefährlich. Im Krieg dezemiert man den Gegner man nimmt ihn alles Schiffe, Material, Soldaten.

    Jeder gegnerische Mann weniger ist Gold wert, im Krieg. Da kann man nicht drauf achten, das man ihn nur verwundet oder betäubt, und das geht auch nicht.

    Und das Imperium ist nicht böse ? Na ja, aus der von GL und der Bevölkerung im SW sicher.

    Gut ein Stormtrooper der Häuser niederbrennt Familien tötet der tut nur seine Arbeit und befolgt seine Befehle.

    Aber für manche ist das sicher nciht äthisch und das waren dann sogar tötungen außerhalb des Krieges. So etwas was du als Sinnlose Tötungen siehst.

    Aber im Auge des Generals oder Admirals ist es ein Druckmittel oder ein Exempel gewesen. Für die war es nciht sinnlos und für die waren die Opfer dann ja nur zahlen.
     
  19. Darth Mizuno

    Darth Mizuno Not who she used to be....

    deswegen hasse ich kriege.

    trodzdem blieb ich der meinung das jedes leben (und sei diese person auch noch so ein schwein) wertvoll ist.

    es ist klar das man den gegner am schnellsten besiegt indem man seine armee zerschlägt. doch wer nennt sich "gut" und tötet? kann ein "guter" mensch einen mord mit seinem gewissen vereinbaren, und sei dieser mord noch so "sinnvoll" gewesen? wenn nein sind demnach alle "böse", rebellen und imperiale. oder alle gut. jenachdem wie man das ganze sieht. ich kann den rebellen nicht gut heissen das sie die DSs zerstört haben. besonders nicht den zweiten. beim ersten hiess es ja noch du oder ich aber der zweite war noch im bau! also waren da auch mechaniker usw. drauf nicht nur soldaten. mechaniker wollen nur geld verdienen um ihr familien zu ernähren nicht in irgendeinem krieg kämpfen. der viellicht nochnichteinmal ihre interesen vertritt. werder auf der einen noch auf der andern seite. man hätte den 2. DS vielleicht so beschiessen können das er kampfunfähig ist.
     
  20. Mara_Jade

    Mara_Jade The Emperor's Hand

    @DaalaX
    Wenn dieser Stormtrooper es aber nicht tut geht er drauf, weil der Befehlshaber sowas sicher nicht duldet.

    @Mizuno
    Wenn du den Versuch unternimmst die Flotte zu zerstören, ohne Menschen zu töten, gehen wahrscheinlich trotzdem deine Leute drauf, weil es dem Gegner egal ist, ob du seine Flotte vernichten oder nur außer Gefecht setzen willst. Er will dich vernichten. Wenn du ihm dafür seine Leute am Leben lässt, freut er sich höchstens noch.
     

Diese Seite empfehlen